Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Norwegen: Elektroauto Reverie von…

Wireless laden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wireless laden

    Autor: SJ 05.08.19 - 08:20

    "- aber verbunden mit Ideen, die andere Autohersteller so bisher nicht gehabt haben. So soll ein Ladepad für kabelloses Laden im Lieferumfang enthalten sein. Dieses muss am Parkplatz des Autos im Boden verankert werden."

    Sorry, aber BMW liefert das bereits.

    https://www.bimmertoday.de/2018/04/10/bmw-wireless-charging-jetzt-geht-das-induktive-laden-in-serie/

    "Die für BMW Wireless Charging benötigte Grundplatte nennt sich GroundPad und kann sowohl in einer Garage als auch im Freien installiert werden. Bei entsprechend abgestelltem Fahrzeug ist es möglich, zwischen Groundpad und dem am Fahrzeug-Unterboden befestigten CarPad ein elektromagnetisches Feld zu erzeugen und die Hochvoltbatterie des Fahrzeugs so völlig ohne Kabelverbindung zu laden. Das Aufladen der Batterie wird damit sogar noch einfacher als das Tanken eines Fahrzeugs mit konventionellem Antrieb und wird einfach durch das richtige Abstellen des Fahrzeugs eingeleitet.

    BMW Wireless Charging arbeitet mit einer Ladeleistung von 3,2 kW und ist damit leistungsfähig genug, um den Lithium-Ionen-Akku des BMW 530e iPerformance in rund 3,5 Stunden vollständig aufzuladen. Der Wirkungsgrad des Gesamtsystems liegt bei 85 Prozent und damit schon heute in der Nähe der 92 Prozent, die sich beim Laden mit einem Kabel erreichen lassen. Selbstverständlich wird das GroundPad permanent auf einen Kontakt mit Fremdkörpern überwacht und bricht den Ladevorgang gegebenenfalls sofort ab."

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  2. Re: Wireless laden

    Autor: Mel 05.08.19 - 09:08

    Ja, aber mit den 3,2 kW von BMW gewinnst du bei reinem Elektroantrieb keinen Blumentopf.

  3. Re: Wireless laden

    Autor: SJ 05.08.19 - 09:09

    Wieso soll man da einen Blumentopf gewinnen?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Wireless laden

    Autor: Kay_Ahnung 05.08.19 - 09:16

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso soll man da einen Blumentopf gewinnen?

    Bei einem Ladeleistungswettbewerb zwischen E-Autoherstellern :D

  5. Re: Wireless laden

    Autor: Dwalinn 05.08.19 - 09:19

    Für zuhause absolut ausreichend außer du bist täglich 300km oder mehr unterwegs und nutzt dein Zuhause nur zum Schlafen.

  6. Re: Wireless laden

    Autor: SJ 05.08.19 - 09:23

    Wer kann zuhause an der Schuko mehr laden?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  7. Re: Wireless laden

    Autor: Dwalinn 05.08.19 - 09:36

    Das behauptet ja niemand aber wenn man Geld ausgeben will bekommt man zum Preis der Ladematte auch einen Lader mit 7 kW oder mehr, wie gesagt brauchen die meisten sowas nicht.... aber genau das ist der Punkt, man braucht es nicht hat aber die Möglichkeit dafür.

  8. Re: Wireless laden

    Autor: SJ 05.08.19 - 09:43

    Nur ist die Ladematte halt einiges bequemer und für die meisten Fälle völlig ausreichend. Nicht jeder muss 1000km in der Nacht nachladen.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  9. Re: Wireless laden

    Autor: SanderK 05.08.19 - 15:31

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur ist die Ladematte halt einiges bequemer und für die meisten Fälle
    > völlig ausreichend. Nicht jeder muss 1000km in der Nacht nachladen.

    ... und ich würde es nicht Vergessen einzustecken ;-)

  10. Re: Wireless laden

    Autor: E-Mover 05.08.19 - 15:51

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur ist die Ladematte halt einiges bequemer und für die meisten Fälle
    > völlig ausreichend. Nicht jeder muss 1000km in der Nacht nachladen.

    Aber leider auch mit wesentlich größeren Verlusten behaftet. Wireless macht deshalb meines Erachtens nur dort Sinn, wo das Einstecken nicht zumutbar ist (z.B. Kurzzeitladen vor einer Ampel...).

    Und für SanderK stellen wir dann halt solange eine Erinnerung im Handy ein ;-)

  11. Re: Wireless laden

    Autor: SJ 05.08.19 - 15:56

    Gemäss BMW sinkt es von 92% (Kabel) auf 85% (Induktion). Ich hätte da mit wesentlich höheren Verlusten gerechnet.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  12. Re: Wireless laden

    Autor: E-Mover 05.08.19 - 16:05

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gemäss BMW sinkt es von 92% (Kabel) auf 85% (Induktion). Ich hätte da mit
    > wesentlich höheren Verlusten gerechnet.

    Das überrascht mich jetzt auch (positiv), Danke fürs nachschlagen! Aber weg ist leider trotzdem weg, und da durch die ganzen E-Autos auch ohne Induktion schon die westliche Zivilisation mangels Stromversorgung zusammenbricht...

  13. Re: Wireless laden

    Autor: SJ 05.08.19 - 16:09

    Na ja, obs stimmt weiss ich nicht. Es steht zumindest so auf der BMW Werbeseite... könnte ja ähnlich geschönt sein wie mit dem Treibstoffverbrauch oder Abgasen....

    Was mich allerdings erstaunt hat ist, dass es nur 92% mit Kabel sind.

    Und das Stromnetz wird nicht so schnell zusammenbrechen. ist ja nicht so, dass plötzlich 40 Mio. PKWs plötzlich am Supercharger hängen. Ausserdem wäre es interessant, wenn die PKWs auch Strom ins Netz abgeben könnten oder zumindest innerhalb des Hauses/Wohnblocks. So könnte bei einem Stromausfall dennoch Stromversorgung sichergestellt werden.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  14. Re: Wireless laden

    Autor: E-Mover 05.08.19 - 16:14

    Die Ironie in meinem Kommentar hins. des Stromnetzes hast Du aber schon bemerkt, oder? Mein Name ist ja auch nicht Diesel-Mover.

  15. Re: Wireless laden

    Autor: SJ 05.08.19 - 16:16

    Mein Ironie-Detektor ist im Urlaub. Danke für den Hinweis.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  16. Re: Wireless laden

    Autor: Dwalinn 06.08.19 - 10:02

    92% ist eigentlich ganz okay.
    Etwas Energie geht für die Ladeelektronik drauf dann wird noch etwas in Abwärme umgewandelt (was beim langsamen Laden aber nicht viel sein sollte).
    Leider sagt BMW nicht mit welcher Geschwindigkeit geladen wurde. Ich hatte auch mal gelesen das gerade die kleinen Akkus höhere Ladeverlust haben das ist natürlich für den i3 nicht gerade gut.

    Aber wirklich ausgiebige Langzeittest mit verschiedenen Fahrzeugen beim gleichen Tester habe ich leider noch nicht gesehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kratzer EDV GmbH, München
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  3. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55