1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Norwegen: Mehr als jeder zweite…

Infrastruktur ist auch einfacher

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Infrastruktur ist auch einfacher

    Autor: unbuntu 06.01.21 - 10:14

    Norwegen hat nur 5 Mio Einwohner und die leben eher in wenigen großen Städten im Süden und sind nicht aufs komplette Land verteilt. Da ists auch einfacher mal eben ne Ladesäuleninfrastruktur hochzuziehen.

    Hier in Deutschland ist das halt was komplett anderes. Ich wohne in ner Großstadt und hier gibts viele Stadtteile, in denen nichtmal eine Säule verfügbar ist. Die meisten stehen in der Innenstadt und sind eh ständig belegt.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  2. Re: Infrastruktur ist auch einfacher

    Autor: freebyte 06.01.21 - 20:24

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier in Deutschland ist das halt was komplett anderes. Ich wohne in ner
    > Großstadt und hier gibts viele Stadtteile, in denen nichtmal eine Säule
    > verfügbar ist.

    Da sind wir in unserer eher ländlichen Stadt schon weiter: 6 Ladeplätze, alle zentral - dh. von den meissten Einwohnern im Schnitt 5km entfernt und überwiegend durch Dauerlader von der Fraktion der "armen akademischen wählenden Stadtflüchlinge" belegt die sich in der "Neuen Mitte" eingekauft haben.

    fb

  3. Re: Infrastruktur - Falscher Ansatz?

    Autor: TomTomTomTom 07.01.21 - 10:01

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hier in Deutschland ist das halt was komplett anderes. Ich wohne in ner
    > Großstadt und hier gibts viele Stadtteile, in denen nichtmal eine Säule
    > verfügbar ist. Die meisten stehen in der Innenstadt und sind eh ständig
    > belegt.

    Energieversorgung für Elekto- und Verbrennerfahrzeuge ist nicht vergleichbar. Man benötigt in den meisten Fällen keine Infrastuktur analog zu Tankstellen wo man dann zum Aufladen hinfährt. Lediglich für Langstrecken sind öffentliche Ladestationen und dann auch die Ladegeschwindigkeit relevant.

    Einen Großteil des Bedarfs kann man bei Elektrofahrzeugen eben ohne öffentlich zugängige Ladepunkte abdecken. Das erfordert natürlich ein gewisses Maß an Eigeninitiative um Standplätze an Wohnort und/oder Arbeitsplatz mit Ladepunkten zu schaffen.

    Mit wachsendem Anteil von E-Fahrzeugen wird auch das Angebot im öffentlichen Raum wachsen. Aktuell schon gibt es zunehmend Ladespunkte bei Supermärkten und Einkaufzentren. Wobei diese eher als netter Bonus anzusehen sind und ich es für gewagt halten würde sich allein darauf zu verlassen.

    Sollte man wirklich keine Möglichkeit haben einen Ladepunkt für sein Fahrzeug einzurichten, dann gehört man eben noch zu dem kleinen Teil der Bevölkerung für den ein BEV keine vernünftige Option ist.

  4. Re: Infrastruktur - Falscher Ansatz?

    Autor: Analysator 11.01.21 - 14:43

    Gerade deine Einzelplätze sind das Problem.
    In DE hat man gerade in den Städten meist keinen Privatparkplatz wo man sich im Eigenheim seine Ladesäule hinstellen kann...

  5. Re: Infrastruktur - Falscher Ansatz?

    Autor: Firesign 11.01.21 - 15:55

    Das stimmt so nicht. Es ist immer individuell ob es geht oder nicht. Ich kann bspw. auch nur per Schuko daheim laden, aber in der nähe zum Arbeitsplatz (ca. 100 Meter) ist eine AC Ladesäule vorhanden, mit 2 Entnahmepunkten. Derzeit ist diese zu 60 % unbelegt, so dass es kein Problem darstellt auch ohne Wallbox zu laden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund
  2. Metabowerke GmbH, Nürtingen
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  4. Packsize GmbH, Herford

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de