1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nuro: Autonomer Lieferwagen…

Wie funktioniert das?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wie funktioniert das?

    Autor: lunarix 14.01.22 - 08:37

    Ein paar mehr Infos zur Funktionsweise wären interessant. Löst der per Kamera aus oder bei Kollision? Funktioniert das Teil auch bei Fahrradfahrern, Kindern, etc.?

    Ansonsten frage ich mich, warum ein autonomer Lieferwagen 70km/h schnell sein muss. 30-50km/h wären imo völlig ausreichend.

  2. Re: Wie funktioniert das?

    Autor: gan 14.01.22 - 08:42

    Eine mechanische Auslösung bei Kollision macht keinen Sinn, denn das wäre zu spät. Ich vermute, dass der Airbag vom Steuersystem des Fahrzeugs ausgelöst wird, wenn eine Kollision direkt bevorsteht. In den allermeisten Fällen wird das schließlich vom Fahrzeug erkannt.

  3. Re: Wie funktioniert das?

    Autor: ad (Golem.de) 14.01.22 - 08:46

    lunarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein paar mehr Infos zur Funktionsweise wären interessant. Löst der per
    > Kamera aus oder bei Kollision? Funktioniert das Teil auch bei
    > Fahrradfahrern, Kindern, etc.?
    >

    Mehr Infos gibt es derzeit nicht. Wie bei anderen externe Airbags auch dürfte das aber nicht mit optischen Sensoren realisiert werden.

    > Ansonsten frage ich mich, warum ein autonomer Lieferwagen 70km/h schnell
    > sein muss. 30-50km/h wären imo völlig ausreichend.

    Damit er auf Landstraßen zurecht kommt, ist die Geschwindigkeit sinnvoll

  4. Re: Wie funktioniert das?

    Autor: fadedpolo 14.01.22 - 09:21

    Was ist wenn das Ding auf der Landstraße unterwegs ist und Leute zum Beispiel vor das Auto fahren und es gewollt abbremsen? Falls die Dinger wirklich unterwegs sein werden, wird es bestimmt intersannt wie sie sich verhalten wenn der Verkehr mal nicht "normal" ist.

  5. Re: Wie funktioniert das?

    Autor: Kadjus 14.01.22 - 09:22

    Wäre schon irgendwie lustig, wenn man, z.B: als Smombie, vor so ein Teil läuft und dann vom Airbag weggeschleudert wird ;)

  6. Re: Wie funktioniert das?

    Autor: lunarix 14.01.22 - 09:51

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lunarix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein paar mehr Infos zur Funktionsweise wären interessant. Löst der per
    > > Kamera aus oder bei Kollision? Funktioniert das Teil auch bei
    > > Fahrradfahrern, Kindern, etc.?
    > >
    >
    > Mehr Infos gibt es derzeit nicht. Wie bei anderen externe Airbags auch
    > dürfte das aber nicht mit optischen Sensoren realisiert werden.
    >
    > > Ansonsten frage ich mich, warum ein autonomer Lieferwagen 70km/h schnell
    > > sein muss. 30-50km/h wären imo völlig ausreichend.
    >
    > Damit er auf Landstraßen zurecht kommt, ist die Geschwindigkeit sinnvoll

    Wobei der Transport bei einer derart eingeschränkter Zahl an Fächern über Landstraße eher weniger Sinn macht - es sei denn man möchte damit Dörfer beliefern. Meiner Ansicht nach würde es mehr Sinn machen die Dinger innerhalb der Stadt einzusetzen und an bestimmten Punkten zu befüllen. So wie das im Moment ja auch schon andere Dienste wie z.B. UPS machen - hier in München gibt es z.B. an der Theresienwiese einen Punkt, wo man morgens beobachten kann, wie die Pakete aus dem grossen LKW in kleinere Transportfahrzeuge umgeladen werden.

  7. Re: Wie funktioniert das?

    Autor: chefin 14.01.22 - 12:00

    lunarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein paar mehr Infos zur Funktionsweise wären interessant. Löst der per
    > Kamera aus oder bei Kollision? Funktioniert das Teil auch bei
    > Fahrradfahrern, Kindern, etc.?
    >
    > Ansonsten frage ich mich, warum ein autonomer Lieferwagen 70km/h schnell
    > sein muss. 30-50km/h wären imo völlig ausreichend.

    Die Auslösung ist egal. Das sind vermutlich sogar multiple Sensoren die das auslösen. Angefangen von Kamera, Lidar, Aufprallsensoren, Bumper. Jede Info die einem hilft einen Fussgänger zu erkennen wird auch genutzt.

    Und wo aktuell vieleicht noch keine Infos gesammelt werden, kann man das ja nachholen und nachbessern. Letztendlich ist es aber egal, wie es auslöst. Wichtig ist, das es auslöst.

  8. Re: Wie funktioniert das?

    Autor: lunarix 14.01.22 - 12:33

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lunarix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein paar mehr Infos zur Funktionsweise wären interessant. Löst der per
    > > Kamera aus oder bei Kollision? Funktioniert das Teil auch bei
    > > Fahrradfahrern, Kindern, etc.?
    > >
    > > Ansonsten frage ich mich, warum ein autonomer Lieferwagen 70km/h schnell
    > > sein muss. 30-50km/h wären imo völlig ausreichend.
    >
    > Die Auslösung ist egal. Das sind vermutlich sogar multiple Sensoren die das
    > auslösen. Angefangen von Kamera, Lidar, Aufprallsensoren, Bumper. Jede Info
    > die einem hilft einen Fussgänger zu erkennen wird auch genutzt.
    >
    > Und wo aktuell vieleicht noch keine Infos gesammelt werden, kann man das ja
    > nachholen und nachbessern. Letztendlich ist es aber egal, wie es auslöst.
    > Wichtig ist, das es auslöst.

    Genau - die Zuverlässigkeit muss halt sichergestellt sein und hier war ja auch die Frage: erkennt das Ding auch spielende Kinder?

  9. Re: Wie funktioniert das?

    Autor: Lehmmanbnhb 14.01.22 - 14:03

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lunarix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein paar mehr Infos zur Funktionsweise wären interessant. Löst der per
    > > Kamera aus oder bei Kollision? Funktioniert das Teil auch bei
    > > Fahrradfahrern, Kindern, etc.?
    > >
    > > Ansonsten frage ich mich, warum ein autonomer Lieferwagen 70km/h schnell
    > > sein muss. 30-50km/h wären imo völlig ausreichend.
    >
    > Die Auslösung ist egal. Das sind vermutlich sogar multiple Sensoren die das
    > auslösen. Angefangen von Kamera, Lidar, Aufprallsensoren, Bumper. Jede Info
    > die einem hilft einen Fussgänger zu erkennen wird auch genutzt.
    >
    > Und wo aktuell vieleicht noch keine Infos gesammelt werden, kann man das ja
    > nachholen und nachbessern. Letztendlich ist es aber egal, wie es auslöst.
    > Wichtig ist, das es auslöst.

    Wichtig ist aber auch, daß es in den meisten Fällen nicht auslöst!

    Ein denkbares, wenig hilfreiches Szenario, daß mir bei dem gerenderten Aufmacherbild sofort in den Sinn kam, war eine Papiertüte, die auf das Fahrzeug zugeweht kommt, worauf der Airbag auslöst und der Fahrer vor Schreck und mangels Sicht in eine Gruppe Fußgänger auf dem Bürgersteig fährt.

    Bei einem konventionellen Airbag ist das so gelöst, daß er erst auf eine massive Verzögerung des des Fahrzeugs reagiert. Das scheidet hier aus, da der Airbag ja vor dem Aufprall eines Fußgängers auf das Fahrzeug auslösen muss.

    Meine Vermutung wäre, daß dieses System wohl noch nicht ganz ausentwickelt ist ...

  10. Re: Wie funktioniert das?

    Autor: gan 14.01.22 - 14:33

    Lehmmanbnhb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Vermutung wäre, daß dieses System wohl noch nicht ganz ausentwickelt
    > ist ...

    Deine Vermutung ist aus der Luft gegriffen, denn du hast den Artikel nicht richtig gelesen:

    > Ein denkbares, wenig hilfreiches Szenario, daß mir bei dem gerenderten
    > Aufmacherbild sofort in den Sinn kam, war eine Papiertüte, die auf das
    > Fahrzeug zugeweht kommt, worauf der Airbag auslöst und der Fahrer vor
    > Schreck und mangels Sicht in eine Gruppe Fußgänger auf dem Bürgersteig
    > fährt.

    Es handelt sich um ein autonomes Fahrzeug. Da fährt ein Computer und der guckt nicht durch eine wie auch immer geartete Windschutzscheibe sondern durch Kameras, Lidar und Radar, die durch den Airbag vermutlich nicht verdeckt werden.

  11. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

    Autor: Lehmmanbnhb 14.01.22 - 14:43

    gan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lehmmanbnhb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine Vermutung wäre, daß dieses System wohl noch nicht ganz
    > ausentwickelt
    > > ist ...
    >
    > Deine Vermutung ist aus der Luft gegriffen, denn du hast den Artikel nicht
    > richtig gelesen:
    >
    > > Ein denkbares, wenig hilfreiches Szenario, daß mir bei dem gerenderten
    > > Aufmacherbild sofort in den Sinn kam, war eine Papiertüte, die auf das
    > > Fahrzeug zugeweht kommt, worauf der Airbag auslöst und der Fahrer vor
    > > Schreck und mangels Sicht in eine Gruppe Fußgänger auf dem Bürgersteig
    > > fährt.
    >
    > Es handelt sich um ein autonomes Fahrzeug. Da fährt ein Computer und der
    > guckt nicht durch eine wie auch immer geartete Windschutzscheibe sondern
    > durch Kameras, Lidar und Radar, die durch den Airbag vermutlich nicht
    > verdeckt werden.

    Danke für den Hinweis!

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil - und muss nicht vermuten ;-(

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Service Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  2. Resident Data Engineer (m/w/d)
    Novelis Deutschland GmbH, Nachterstedt
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Bildverarbeitung / Industrie 4.0
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  4. Consultant SAP HCM (m/w/d)
    über duerenhoff GmbH, Großraum Bielefeld (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 49,99€ statt 79,99€
  3. 2,19€
  4. täglich wechselnde Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de