Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nutzfahrzeuge: Renault will mit…

Leise?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leise?

    Autor: chefin 02.02.18 - 12:03

    Also der Motor ist das was ich am wenigsten von einem LKW höre. Und beim reinfahren mag er auch relativ leise sein. Die Ladung im Fahrzeug dämpft die Geräusche der Mechanik ziemlich.

    Aber wenn er leer ist und rausfährt rumpeln die Teile wie Sau. Da klappert und klingelt es. Würde nicht passieren, wenn unsere Strassen schön glatt und eben wären. Sind sie aber nicht. Und dann spielt das Motorgeräusch beim Fahren nur eine untergeordnete Rolle. Und das es statistisch um 50% leiser ist, nutzt wenig. Weil es egal ist, ob man einmal geweckt wird und 30 Minuten nicht schlafen kann oder während der 30 Minuten weitere Geräusche kommen, weil mehrere LKW durchfahren.

  2. Re: Leise?

    Autor: Anonymer Nutzer 02.02.18 - 12:28

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also der Motor ist das was ich am wenigsten von einem LKW höre. Und beim
    > reinfahren mag er auch relativ leise sein. Die Ladung im Fahrzeug dämpft
    > die Geräusche der Mechanik ziemlich.
    >
    > Aber wenn er leer ist und rausfährt rumpeln die Teile wie Sau. Da klappert
    > und klingelt es. Würde nicht passieren, wenn unsere Strassen schön glatt
    > und eben wären. Sind sie aber nicht. Und dann spielt das Motorgeräusch beim
    > Fahren nur eine untergeordnete Rolle. Und das es statistisch um 50% leiser
    > ist, nutzt wenig. Weil es egal ist, ob man einmal geweckt wird und 30
    > Minuten nicht schlafen kann oder während der 30 Minuten weitere Geräusche
    > kommen, weil mehrere LKW durchfahren.

    Wenn du das lautstarke Diesel Nageln eines LKWs nicht wahrnimmst, musst du dringend zum HNO.

  3. Re: Leise?

    Autor: Flasher 02.02.18 - 12:39

    Der TE hat recht - das Abrollgeräusch der LKWs ist eigentlich das was, man hauptsächlich wahrnimmt. Der Dieselmotor selbst ist nur im Stand und beim Anfahren das was am lautesten ist.

  4. Re: Leise?

    Autor: Grimreaper 02.02.18 - 12:48

    > > ist, nutzt wenig. Weil es egal ist, ob man einmal geweckt wird und 30
    > > Minuten nicht schlafen kann oder während der 30 Minuten weitere
    > Geräusche
    > > kommen, weil mehrere LKW durchfahren.
    >
    > Wenn du das lautstarke Diesel Nageln eines LKWs nicht wahrnimmst, musst du
    > dringend zum HNO.

    Das Motorgeräusch fällt hauptsächlich beim Anfahren ins Gewicht. Stell dir vor du wohnst ungefähr an der Mitte einer welligen Kopfsteinpflasterstraße und da brackern nachts ständig Laster mit leeren Abfallcontainern vorbei. Was dir da wohl mehr den Schlaf raubt? Und dann gibts da noch die Zisch- und Quietschgeräusche der Druckluftbremsen.
    Abgesehen davon sind oberhalb von 50km/h Fahrzeuggeschwindigkeit ohnehin Motor- und Windgeräusche typischerweise lauter als der Antriebsstrang. Also auf innerstädtische Schnellstraßen gibt es mit dem eTruck also auch keine Lärmverbesserung.

  5. Re: Leise?

    Autor: seebra 02.02.18 - 12:53

    Na dann hört euch mal einen LKW an der sich mit 40km/h einen Berg oder Hügel, oder nur eine kleine Steigung raufmüht, diesen Lärm würde ich vorwiegend dem Motor zuordnen - und dieser ist enorm!
    Vom Anfahren bergauf mit den gefühlten 30 Gängen mal ganz abgesehen.

  6. Re: Leise?

    Autor: _2xs 02.02.18 - 13:02

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also der Motor ist das was ich am wenigsten von einem LKW höre. Und beim
    > reinfahren mag er auch relativ leise sein. Die Ladung im Fahrzeug dämpft
    > die Geräusche der Mechanik ziemlich.
    >
    > Aber wenn er leer ist und rausfährt rumpeln die Teile wie Sau. Da klappert
    > und klingelt es. Würde nicht passieren, wenn unsere Strassen schön glatt
    > und eben wären. Sind sie aber nicht. Und dann spielt das Motorgeräusch beim
    > Fahren nur eine untergeordnete Rolle. Und das es statistisch um 50% leiser
    > ist, nutzt wenig. Weil es egal ist, ob man einmal geweckt wird und 30
    > Minuten nicht schlafen kann oder während der 30 Minuten weitere Geräusche
    > kommen, weil mehrere LKW durchfahren.


    Geht ja um die stehenden LKWs, die meist bei laufendem Motor entladen und das genau vor Deinem schnicken Innenstadtappartmentfenster.

  7. Re: Leise?

    Autor: lestard 02.02.18 - 13:28

    Gerade das Anfahren ist in der Stadt doch das Problem. Potentiell an jeder Kreuzung muss der LKW halten und wieder losfahren und macht jedes Mal Krach. Für den Stadt-Lärm nutzt es wenig, dass bei 100 km/h auf der Autobahn der Motor nicht das lauteste daran ist.

  8. Re: Leise?

    Autor: stiGGG 02.02.18 - 14:19

    Grimreaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Motorgeräusch fällt hauptsächlich beim Anfahren ins Gewicht. Stell dir
    > vor du wohnst ungefähr an der Mitte einer welligen Kopfsteinpflasterstraße
    > und da brackern nachts ständig Laster mit leeren Abfallcontainern vorbei.
    > Was dir da wohl mehr den Schlaf raubt? Und dann gibts da noch die Zisch-
    > und Quietschgeräusche der Druckluftbremsen.
    > Abgesehen davon sind oberhalb von 50km/h Fahrzeuggeschwindigkeit ohnehin
    > Motor- und Windgeräusche typischerweise lauter als der Antriebsstrang. Also
    > auf innerstädtische Schnellstraßen gibt es mit dem eTruck also auch keine
    > Lärmverbesserung.

    Eine wellige Kopfsteinpflasterstraße in der Nachts LKW mit 50km/h durchbrettern, wo lebst du denn bitte?

  9. Re: Leise?

    Autor: DeathMD 02.02.18 - 14:47

    Was wird in der Stadt wohl öfter vorkommen? Das Anfahren oder das Erreichen von Geschwindigkeiten wo das Abrollgeräusch den Antriebsstrang überdeckt? Zum Thema Bremse, schon mal etwas von Rekuperationsbremse gehört? Evtl. könnte die das Zischen der Druckluftbremse reduzieren.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Re: Leise?

    Autor: Dcs69S 03.02.18 - 12:12

    Grundsätzlich würde ich bei rollendem Verkehr zustimmen, allerdings spielen die Motorgeräusche beim Rangieren, be- und entladen eine grosse Rolle. Da der Motor als Kraftwerk für andere Geräte wie Hebebühnen und Kräne fungiert, dürfte ein elektrisches Modell langfristig leiser sein. Selbst der Motor einfacher Lieferwagen wird beim Verteilen von Waren eher selten abgestellt. Man stelle sich da einmal mit Strassenreinigung und Müllwagen vor.
    Nebenbei senkt das die Abgasbelastung innerhalb der Stadt.
    Ob diese ersten Ansätze bereits so viele Vorteile mit sich bringen, lasse ich einmal im Raum stehen. Sie haben jedoch Potential, das man nicht unterschätzen sollte.
    Wenn nun auch noch die Heizungen abgasfrei betrieben werden könnten, ergäbe das einen echten Gewinn für die Menschen in der Stadt. Der Strom muss auch noch umweltfreundlich produziert werden. Mal Abwarten, was die Zukunft noch bringt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. SAACKE GmbH, Bremen
  4. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Saugroboter)
  2. 149€
  3. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
      Docsis 3.1 Remote-MACPHY
      10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

      Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

    2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
      Sindelfingen
      Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

      In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

    3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
      Load Balancer
      HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

      In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


    1. 18:42

    2. 16:53

    3. 15:35

    4. 14:23

    5. 12:30

    6. 12:04

    7. 11:34

    8. 11:22