1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ÖBB Cityjet Eco: Österreichs Akku…

Mal grob überschlagen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal grob überschlagen

    Autor: norbertgriese 26.08.19 - 13:34

    Ein dreiteiliger Zug in Leichtbau hat 4 Drehgestelle (Jakobsdrehgestelle) und ist eine Stahlroehre von 23+18+23m = 64m Länge. Auf Nebenstrecken 16t Achslast: 4 Drehgestelle a 2 Achsen sind 128t max.. Der Fahrgastraum ist Wärme und Schall gedämmt, mit Klima, Fenstern, Türen und vielen Möbeln versehen und geschätzt 100t schwer. (incl. Fahrwerk etc.). Bleibt nicht viel für Stromabnehmer, eMotore, Elektronik und Akku.

    Daher auch der relativ kleine Akku. (ein Tesla Semi mit 36t Max soll wohl einen 1000 kWh Akku bekommen).

    Auf Hauptstrecken ist eine kurze Bahnhofs Räumzeit anzustreben: Bremsen ( rekuperieren) mit 1m/s Quadrat, nach Fahrgastwechsel (viele Türen ) beschleunigen mit 1m/s Quadrat. Bei höherer Beschleunigung fallen stehende Fahrgäste evtl.um. Das bis zur Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h geht wohl nur mit zusätzlichem Antrieb aus dem Fahrdraht.

    Nahverkehrszüge stehen meist am Wochenende 2Tage im Freien. Im Winter Akku kalt, Innenraum kalt. Bei den ETA 515 Akkutriebwagen hat man das mit einer Dieselheizung gelöst damals. Im Winter hat der Akkutriebwagen so viel Diesel verbraucht wie ein Dieseltriebwagen. Steht das Fahrzeug unter dem Fahrdraht, kann elektrisch geheizt werden.
    Unterwegs heizen die Fahrgäste mit 100W pro Person und drängeln sich an den Türen, was die Verluste beim Fahrgastwechsel minimiert.
    Trotzdem können lange Stecken mit wenig Fahrgästen zu hohem Heizenergieverbrauch im Winter führen.

    Hab ich mich irgendwo verrechnet?

    Norbert

  2. Re: Mal grob überschlagen

    Autor: Gastbeitrag 26.08.19 - 13:38

    Ich hab nicht mal verstanden, was du da rechnest. Dein "gegeben ist" kann man ja so hinnehmen, aber was ist dein "gesucht wird"?

  3. Re: Mal grob überschlagen

    Autor: sambache 26.08.19 - 13:56

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein dreiteiliger Zug in Leichtbau hat 4 Drehgestelle (Jakobsdrehgestelle)
    > und ist eine Stahlroehre von 23+18+23m = 64m Länge. Auf Nebenstrecken 16t
    > Achslast: 4 Drehgestelle a 2 Achsen sind 128t max.. Der Fahrgastraum ist
    > Wärme und Schall gedämmt, mit Klima, Fenstern, Türen und vielen Möbeln
    > versehen und geschätzt 100t schwer. (incl. Fahrwerk etc.). Bleibt nicht
    > viel für Stromabnehmer, eMotore, Elektronik und Akku.
    >
    > Daher auch der relativ kleine Akku. (ein Tesla Semi mit 36t Max soll wohl
    > einen 1000 kWh Akku bekommen).
    >
    > Auf Hauptstrecken ist eine kurze Bahnhofs Räumzeit anzustreben: Bremsen (
    > rekuperieren) mit 1m/s Quadrat, nach Fahrgastwechsel (viele Türen )
    > beschleunigen mit 1m/s Quadrat. Bei höherer Beschleunigung fallen stehende
    > Fahrgäste evtl.um. Das bis zur Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h geht wohl
    > nur mit zusätzlichem Antrieb aus dem Fahrdraht.
    >
    > Nahverkehrszüge stehen meist am Wochenende 2Tage im Freien. Im Winter Akku
    > kalt, Innenraum kalt. Bei den ETA 515 Akkutriebwagen hat man das mit einer
    > Dieselheizung gelöst damals. Im Winter hat der Akkutriebwagen so viel
    > Diesel verbraucht wie ein Dieseltriebwagen. Steht das Fahrzeug unter dem
    > Fahrdraht, kann elektrisch geheizt werden.
    > Unterwegs heizen die Fahrgäste mit 100W pro Person und drängeln sich an den
    > Türen, was die Verluste beim Fahrgastwechsel minimiert.
    > Trotzdem können lange Stecken mit wenig Fahrgästen zu hohem
    > Heizenergieverbrauch im Winter führen.
    >
    > Hab ich mich irgendwo verrechnet?

    Nein, "23+18+23m = 64m" ist korrekt ;-)

  4. Re: Mal grob überschlagen

    Autor: norbertgriese 26.08.19 - 14:43

    Na Wenigstens was richtig.

    Norbert

  5. Re: Mal grob überschlagen

    Autor: mxcd 26.08.19 - 16:39

    Das hab ich mich auch gefragt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STADT ERLANGEN, Erlangen
  2. Hays AG, Dortmund
  3. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  4. über duerenhoff GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 Deluxe Edition für 12,50€, Moonlighter für 6,66€, Assassin's Creed...
  2. 38,99€
  3. (u. a. Forza Horizon 4 für 29,99€, Gears 5 für 29,99€, Halo 5: Guardians für 10,99€)
  4. (u. a. Gigaset C570HX Universal-Mobilteil für 29€, Gigaset AS690 Duo für 48,99€, Gigaset...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de