1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ola Källenius: Daimler verdient an…

Die müssen endlich ins Geschäft kommen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die müssen endlich ins Geschäft kommen...

    Autor: Phonehoppy 12.04.21 - 11:16

    ... da sind Gewinne mit den einzelnen Fahrzeugen erstmal nebensächlich. Der EQC, der schon länger auf dem Markt ist, erwirtschaftet sicherlich auch keinen Gewinn im eigentlichen Sinn. Aber es ist auch sehr schwammig definiert, wann man überhaupt bei einem einzelnen Fahrzeugmodell von Gewinn sprechen kann. Das kann das Unternehmen eigentlich frei definieren und je nach Laune behaupten, das eine oder andere Modell werfe Gewinn ab oder eben nicht. Es fangt ja schon damit an, welche Entwicklungskosten überhaupt in die Rechnung mit reingehen.

  2. Re: Die müssen endlich ins Geschäft kommen...

    Autor: johannknuesting 12.04.21 - 13:15

    Kann schon sein dass die R & D für die Platform bereits für den EQS abschreiben und nachher für andere Modelle bessere margen haben

  3. Re: Die müssen endlich ins Geschäft kommen...

    Autor: JuBo 12.04.21 - 15:53

    johannknuesting schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann schon sein dass die R & D für die Platform bereits für den EQS
    > abschreiben und nachher für andere Modelle bessere margen haben
    Das Problem ist, das unsere Hersteller enorme Altlasten los werden müssen und mit unserer Politik wird das für die Steuerzahler teuer. Man will ja Bandarbeiter zu Softwareentwicklern umschulen (laut VW SPD Vorstände)
    So dass es momentan egal ist, was die EAutos für Gewinn bringen, solange man wegbrechende Marktanteile der Verbrenner auffangen kann. Krasses Beispiel ist der 3er BMW in den USA. Man könnte denken der wird aus Blei gebaut, so schwer wie er sich verkauft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Bauerfeind AG, Jena, Zeulenroda-Triebes
  4. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,99€ (Bestpreis)
  2. 413,10€ (mit Rabattcode "PRAKTISCH" - Bestpreis)
  3. 96,90€ (inkl. Rabattgutschein - Bestpreis)
  4. (u. a. Microsoft 365 Family 1 Jahr für 76,90€, Braun Stabmixer MQ 7045X für 99,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme