1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oldtimer umrüsten: Happy End mit…

Der E-Type im Original

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der E-Type im Original

    Autor: IchBIN 19.02.19 - 08:22

    Hatte einen 12-Zylinder-Reihenmotor, keinen 6-Zylinder.
    Nur deshalb ist da wohl auch genügend Platz für den Akku.

    Was das allerdings für die Gewichtsverteilung und damit einhergehend die Fahrdynamik bedeutet, wenn der Akku als schwerstes ganz vorne sitzt - noch vor dem Elektromotor, der ja an die Kardanwelle muss, und wahrscheinlich auch mit höherem Gewicht als der ursprüngliche Verbrenner - möchte ich mir gar nicht ausmalen...

    Und Fahrspaß beim Oldtimer ist halt auch oft mit Sound verbunden. Ich würde z.B. niemals einen alten amerikanischen V8 aus den 60ern gegen irgendwas ersetzen wollen, denn das Teil ist vom Klang her einfach unverbesserlich - das auszutauschen wäre, dem Auto seiner Seele zu berauben. Dann lieber den originalen Block auf Wasserstoffbetrieb umbauen und das Benzinsystem komplett durch ein modernes H2-System ersetzen (inkl. Drucktanks, Einspritzung usw.), und damit ebenfalls "in grün" fahren, aber wenigstens mit Stil. Den Wasserstoff kann man ja komplett per Elektrolyse aus erneuerbaren Energien gewinnen.

  2. Re: Der E-Type im Original

    Autor: David64Bit 19.02.19 - 08:57

    Hier kämpfen leider zwei Lager gegeneinander...die Elektrojünger, die am liebsten jeden Verbrenner sofort Verbannen würden und "wir"...ich würde mal sagen, die Romantiker. Das Brabbeln eines V8 oder das sonore röhren eines R6 ist Musik in unseren Ohren und veranstaltungen wie Goodwood sind echte Highlights und wir sind möglicherweise auch noch gegen diverse andere Verkehrstechnische Diskussionen die in letzter zeit wieder Hochkochen.

    Natürlich muss ich persönlich sagen, dass wir das "bessere" Lager sind: Wir wollen nicht loslassen an dem was wir "toll" finden, versuchen aber wenigstens mit Ideen das ganze Grün zu gestalten.
    Zu uns werden ja immer die ach so tollen Waffenlobbyvergleiche in Amerika gezogen, was ich persönlich als eine heftige Beleidigung ansehe, aber sei es drum. Der ganz eklatante Unterschied ist der, dass wir das, woran wir Spaß haben zumindest so gestalten können, dass wir die Allgemeinheit nicht übermäßig gefährden oder sogar Umweltverschmutzung vermeiden können. Wasserstoff, Algen, Sunfuel direkt aus CO2 Umwandlung...es gibt unzählige alternativen die für uns nicht ganz so kritisch sind, weil es ziemlich Egal ist, ob ich zwei mal im Jahr für 80 Euro oder 180 Euro voll tanke.

    Leider wollen oder können das die Elektrojehovas nicht verstehen. Wenn jemand seinen Zustand 4 oder schlechter Oldtimer so umbauen möchte - soll er das doch. Aber einem Zustand 2 oder 3 Oldtimer absichtlich kaputt zu machen...da fehlen mir persönlich einfach zivilisierte Worte für.

  3. Re: Der E-Type im Original

    Autor: IchBIN 19.02.19 - 09:45

    Auch wenn ich selbst leider nicht zu den Oldtimerbesitzern zähle, könnte ich Dir nicht mehr zustimmen. Und ja, wenn das Geld da ist, wäre auch ganz schnell der passende Oldtimer da. Und das ist auch nicht mal ein Widerspruch dagegen, als daily ein E-Auto zu fahren, im Gegensatz finde ich das eine tolle Kombination. Eins fürs Herz, das andere für den Verstand :-)

  4. Re: Der E-Type im Original

    Autor: h3nNi 19.02.19 - 10:51

    +1

  5. Re: Der E-Type im Original

    Autor: ConstantinPrime 20.02.19 - 07:11

    +1

  6. Re: Der E-Type im Original

    Autor: tinyalien 21.02.19 - 09:20

    Der E-Type bekam erst 1971 den 12-Zylinder (5,3 Liter). Davor gab es ihn 10 Jahre lang nur mit Reihensechszylinder (3,8 und 4,2 Liter).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Harres Holding GmbH, Warstein
  4. Interhyp Gruppe, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Quartalszahlen: Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn
    Quartalszahlen
    Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn

    Allen Lieferschwierigkeiten und Sicherheitslücken zum Trotz: Intel setzte im vierten Quartal 2019 über 20 Milliarden US-Dollar bei fast 7 Milliarden US-Dollar Gewinn um, gerade die Xeons waren stark.

  2. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  3. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.


  1. 22:45

  2. 17:52

  3. 17:30

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:50

  7. 16:18

  8. 15:00