Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OPA, Mems und MMT: Wer baut den…
  6. Thema

Unschöner Nebeneffekte von LIDAR: Zerstörung von Bildsensoren

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Unschöner Nebeneffekte von LIDAR: Zerstörung von Bildsensoren

    Autor: Stepinsky 07.05.19 - 09:45

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Nun, wenn man so wenig über den Fall weiß, sollte man nicht solche
    > Behauptungen machen.
    > Wo die Beweislast liegt sollte ich also nicht "behaupten"? Ernsthaft?
    Ja. Ernsthaft. Du schaust nicht nach Fakten, du behauptest und spekulierst nur herum. Du hast dich nicht dazu informiert was passiert ist, du hast dich nicht dazu informiert, was an einem Sensor kaputt gehen kann - aber du bist argumentativ munter dabei.

    > >Die Kamera war einen Monat alt.
    > Was ist das für ein Gegenargument? Elektronik fällt nie aus, wenn sie 1
    > Monat alt ist oder was?
    Darf ich dich zitieren? Du schriebst:
    > Grundsätzlich geht eine Kamera ja auch irgendwann kaputt. Dieser Zeitpunkt
    > könnte zufällig an dem Tag gewesen sein.
    Natürlich geht eine Kamera irgendwann kaput. Aber ein Senor bekommt nicht von allein nach einem Monat einen Defekt in der beschriebenen Weise.
    Menschen glauben an viel, manche sogar an Chemtrails. Aber dass eine nagelneue Kamera nach so kurzer Zeit plötzlich nach dem Fotografieren eines LIDAR-Autos ZUFÄLLIG kaputt geht - wenn du so etwas glauben magst, dann nur zu...

    > Noch dazu war das einfach nur EIN Beispiel, wie es zu solch einer
    > EINMALIGEN Sache kommen kann.
    Schau dir doch das Problem einfach mal an, recherchiere ein bisschen.

  2. Re: Unschöner Nebeneffekte von LIDAR: Zerstörung von Bildsensoren

    Autor: ImBackAlive 09.05.19 - 16:43

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Falle der Sonne reicht schon ein paar Sekunden.

    "Normale Verschlusszeiten" liegen nicht im Sekunden-Bereich... Das ist, was er mit "Dauerbeleuchtung" meinte...

  3. Re: Unschöner Nebeneffekte von LIDAR: Zerstörung von Bildsensoren

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 09.05.19 - 17:56

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Normale Verschlusszeiten" liegen nicht im Sekunden-Bereich

    Nö das hängt rein davon ab was man fotografiert.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  4. Re: Unschöner Nebeneffekte von LIDAR: Zerstörung von Bildsensoren

    Autor: Eheran 09.05.19 - 19:25

    Sagen wir einfach: >99% aller Fotos, die gemacht werden, haben Belichtungszeiten unter 1s.

  5. Re: Unschöner Nebeneffekte von LIDAR: Zerstörung von Bildsensoren

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 09.05.19 - 19:48

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sagen wir einfach: >99% aller Fotos, die gemacht werden, haben
    > Belichtungszeiten unter 1s.

    wenn du die Smartphone-Knipser mit rechnest, dann ja.
    Aber selbst unter 1s reicht aus um den Sensor zu schädigen.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Omen 25 FHD-Monitor mit 144 Hz für 175€ statt 199,99€ im Vergleich)
  2. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  3. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  4. 39€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52