Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opel: Elektrischer Corsa kostet ab…

4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: pk_erchner 04.06.19 - 20:28

    ok, der Akku mag rel. groß sein

    20kwh würden reichen

    der Preis ist lächerlich

  2. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: captain_spaulding 04.06.19 - 23:17

    Das ist ein schlechter Beitrag.

  3. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: JackIsBlack 05.06.19 - 06:24

    Schon mal über einen Elektroroller nachgedacht? Sparst du dir auch noch 2 Räder.

  4. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: Glitti 05.06.19 - 07:49

    Dein Beitrag ist lächerlich. Mit 20kWh kommt das Teil kaum über 100km. Wer will den kaufen? Der Preis ist auf jeden Fall Konkurzenzfähig. Wenn du jetzt noch 4.000¤ Umweltprämie runter rechnest, bist du vielleicht 5.000¤ teurer als der vergleichbare Benziner.
    Ich werde den mal im Auge behalten.

  5. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: Sebbi 05.06.19 - 11:42

    Glitti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Beitrag ist lächerlich. Mit 20kWh kommt das Teil kaum über 100km. Wer
    > will den kaufen? Der Preis ist auf jeden Fall Konkurzenzfähig. Wenn du
    > jetzt noch 4.000¤ Umweltprämie runter rechnest, bist du vielleicht 5.000¤
    > teurer als der vergleichbare Benziner.
    > Ich werde den mal im Auge behalten.

    Das Problem ist "vergleichbarer Benziner". Warum muss die E-Variante immer gleich mit so viel Ausstattung daherkommen? Was würde denn eine 3-Tür E-Variante ohne Schnickschnack kosten? ;-)

    5000¤ Differenz ist schon mal eine Ansage. Angenommen man spar 2-3 ¤ pro 100 km, dann ist das Auto nach 166666 bis 250000 km gleich teuer wie der Verbrenner. Das ist besser als z.B. beim e-Golf. Nur fahren eben die wenigstens Kleinwagen so weit in ihrem Leben.

  6. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: Oktavian 05.06.19 - 11:51

    > Dein Beitrag ist lächerlich. Mit 20kWh kommt das Teil kaum über 100km. Wer
    > will den kaufen? Der Preis ist auf jeden Fall Konkurzenzfähig. Wenn du
    > jetzt noch 4.000¤ Umweltprämie runter rechnest, bist du vielleicht 5.000¤
    > teurer als der vergleichbare Benziner.

    Mit den 4000 weniger lande ich bei 26.000 für die günstigste Variante. Und die zahlt man auch, Rabatte, Hauspreise, Tageszulassung oder ähnliches gibt es bei E-Autos nicht.

    Der günstigste Corsa 5-Türer liegt bei 14.000 EUR, also schon mal 12.000 weniger. Zudem bekomme ich auf den auch noch Rabatt. Gerade bei Opel sind 20 bis 30 Prozent eher die Regel.

    Oder, anders ausgedrückt, die E-Variante kostet mal fast das Doppelte. 26.000 für nen Kleinwagen ist einfach nur happig.

  7. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: JackIsBlack 05.06.19 - 12:41

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glitti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dein Beitrag ist lächerlich. Mit 20kWh kommt das Teil kaum über 100km.
    > Wer
    > > will den kaufen? Der Preis ist auf jeden Fall Konkurzenzfähig. Wenn du
    > > jetzt noch 4.000¤ Umweltprämie runter rechnest, bist du vielleicht
    > 5.000¤
    > > teurer als der vergleichbare Benziner.
    > > Ich werde den mal im Auge behalten.
    >
    > Das Problem ist "vergleichbarer Benziner". Warum muss die E-Variante immer
    > gleich mit so viel Ausstattung daherkommen? Was würde denn eine 3-Tür
    > E-Variante ohne Schnickschnack kosten? ;-)

    Ein Grund ist, dass 3-Türer leider immer seltener werden.

    > 5000¤ Differenz ist schon mal eine Ansage. Angenommen man spar 2-3 ¤ pro
    > 100 km, dann ist das Auto nach 166666 bis 250000 km gleich teuer wie der
    > Verbrenner. Das ist besser als z.B. beim e-Golf. Nur fahren eben die
    > wenigstens Kleinwagen so weit in ihrem Leben.


    Beim e-Golf hast du vom Listenpreis her gerade einmal 1500¤ Differenz zum Verbrenner.

  8. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: blub19 05.06.19 - 14:15

    Weil die Ausstattung gewaltige Margen hat. So ist das E-Auto nicht zu viel teurer als der Benziner.

  9. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: narfomat 05.06.19 - 20:23

    >Beim e-Golf hast du vom Listenpreis her gerade einmal 1500¤ Differenz zum Verbrenner.
    achwas! wo denn? aber nicht bei VW, oder? ein golf VII trendline 1.0 TSI 110PS (also nicht die kleinste 84PS varainte) kostet bei mir ab 15.000euro... neuwagen 0km! verkaufst du mir einen e-golf also für sagen wir ca. 20.000euro? da machste ja noch locker 3500euro gewinn... ^^
    edit2: UND, hab ich ganz vergessen, kannst noch die e-premie einstreichen, also locker 7500euro gewinn für dich!!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.19 20:33 durch narfomat.

  10. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: berritorre 05.06.19 - 20:50

    Weil man es kann. Wir sind in der Phase für die Early Adopter. Die werden jetzt erstmal ein bisschen gemolken.

    Ausserdem ist das eine gute Möglichkeit, um die Nachfrage erstmal überschaubar zu halten am Anfang. Wird mit allen Modellen auch gemacht. Da werden erstmal die höheren Versionen auf den Markt gebracht, und später dann erst die Modelle mit der geringeren Ausstattung.

    Tesla ist ja auch nicht mit einem kleinen Stadthüpfer in den Markt gesprescht oder hat das Basis-Model 3 zuerst auf den Markt gebracht.

  11. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: Allandor 05.06.19 - 21:17

    Glitti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Beitrag ist lächerlich. Mit 20kWh kommt das Teil kaum über 100km. Wer
    > will den kaufen? Der Preis ist auf jeden Fall Konkurzenzfähig. Wenn du
    > jetzt noch 4.000¤ Umweltprämie runter rechnest, bist du vielleicht 5.000¤
    > teurer als der vergleichbare Benziner.
    > Ich werde den mal im Auge behalten.

    Du bekommst selbst mit Vollausstattung den Corsa mit Benzin kaum über 20k. Eher drunter und man bekommt ja auch noch Rabatt. Du verwechselst glaube ich den Corsa grad mit dem Astra.

  12. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: JackIsBlack 05.06.19 - 21:44

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Beim e-Golf hast du vom Listenpreis her gerade einmal 1500¤ Differenz zum
    > Verbrenner.
    > achwas! wo denn? aber nicht bei VW, oder? ein golf VII trendline 1.0 TSI
    > 110PS (also nicht die kleinste 84PS varainte) kostet bei mir ab
    > 15.000euro... neuwagen 0km! verkaufst du mir einen e-golf also für sagen
    > wir ca. 20.000euro? da machste ja noch locker 3500euro gewinn... ^^
    > edit2: UND, hab ich ganz vergessen, kannst noch die e-premie einstreichen,
    > also locker 7500euro gewinn für dich!!

    Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!

  13. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: Glitti 06.06.19 - 07:38

    In der Basisaustattug mit dem 150 PS Benziner kostet der 19.360¤
    Musst schon mit einer gleichwertigen Ausstattung und Leistung vergleichen.
    Rabatt bekommst du auf den anderen doch genau so? Oder sind E-Autos von Rabatten ausgenommen?

  14. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: Glitti 06.06.19 - 07:45

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dein Beitrag ist lächerlich. Mit 20kWh kommt das Teil kaum über 100km.
    > Wer
    > > will den kaufen? Der Preis ist auf jeden Fall Konkurzenzfähig. Wenn du
    > > jetzt noch 4.000¤ Umweltprämie runter rechnest, bist du vielleicht
    > 5.000¤
    > > teurer als der vergleichbare Benziner.
    >
    > Mit den 4000 weniger lande ich bei 26.000 für die günstigste Variante. Und
    > die zahlt man auch, Rabatte, Hauspreise, Tageszulassung oder ähnliches gibt
    > es bei E-Autos nicht.
    >
    > Der günstigste Corsa 5-Türer liegt bei 14.000 EUR, also schon mal 12.000
    > weniger. Zudem bekomme ich auf den auch noch Rabatt. Gerade bei Opel sind
    > 20 bis 30 Prozent eher die Regel.
    >
    > Oder, anders ausgedrückt, die E-Variante kostet mal fast das Doppelte.
    > 26.000 für nen Kleinwagen ist einfach nur happig.

    Den 100kw Stromer mit dem 60 PS Benziner vergleichen.. läuft... als 150 PS Version kostet der 19.000 in der Basisaustattung. Bitte, danke

  15. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: Daepilin 06.06.19 - 10:33

    Glitti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Basisaustattug mit dem 150 PS Benziner kostet der 19.360¤
    > Musst schon mit einer gleichwertigen Ausstattung und Leistung vergleichen.
    > Rabatt bekommst du auf den anderen doch genau so? Oder sind E-Autos von
    > Rabatten ausgenommen?

    nur, dass das nich die basisvariante is, sondern schon color edition... da packt man dann für ~1k¤ noch klimaauto, touchscreen radio und einparkhilfe rein und fertig

  16. Re: 4 Räder, E-Motor und Akku für 30k¤

    Autor: Dwalinn 06.06.19 - 15:08

    Wobei ich nicht glaube das die Zielgruppe die 150PS haben will sich unbedingt einen Stromer kauft. Klar in der Stadt ist so ein Elektromotor spitze aber auf der Autobahn ist gemächlich zu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Berlin (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50