Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paravan: Cloui ist ein flexibles…

100% autonomes Fahren ist eine absurde Utopie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 100% autonomes Fahren ist eine absurde Utopie

    Autor: 3dgamer 29.10.17 - 00:16

    Auf der Autobahn kein Thema, vielleicht auch noch in Teilen einer Stadt. Aber in jeder Gasse, Nebenstraße und Baustelle? Das ich nicht lache. Am Ende muss der Mensch trotzdem ran.

  2. Denkfehler

    Autor: azeu 29.10.17 - 02:01

    Autonomes Fahren wird früher oder später den Menschen in jeder Hinsicht überholen.

    Computer können schneller reagieren. Zudem können sie sich per WLAN/Bluetooth gegenseitig besser warnen. Gerade in Baustellen könnte man z.B. viele Bluetooth-Sender verteilen an denen sich autonome Fahrsysteme orientieren können.

    Neue Technologien sind nicht per se böse.

    ... OVER ...

  3. Re: Denkfehler

    Autor: Dwalinn 30.10.17 - 10:17

    Hat auch keiner Behauptet, es gibt nur Situationen in der der Mensch bessere Entscheidungen treffen kann. Aber wenn das Fahrzeug 99% der Zeit alleine fahren kann reicht mir das auch aus.

  4. Re: 100% autonomes Fahren ist eine absurde Utopie

    Autor: david_rieger 30.10.17 - 10:31

    > Am
    > Ende muss der Mensch trotzdem ran.

    Warum? Erklär mal, was so unüberwindbar sein wird bis in die nächste Ewigkeit.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Nordrhein-Westfalen
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  3. EWE Aktiengesellschaft, Cappeln
  4. Porsche AG, Zuffenhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intellimouse Classic im Test: Microsofts heimliches Bluetrack-Upgrade
Intellimouse Classic im Test
Microsofts heimliches Bluetrack-Upgrade
  1. Wacom Intuos im Test Die Schlankheitskur tut Wacoms Stift-Tablet gut
  2. Project Zanzibar Microsoft Research stellt interaktive Matte vor
  3. Microsoft Surface Precision Mouse mit Bluetooth- und USB-Steuerung

Linux: Mit Ignoranz gegen die GPL
Linux
Mit Ignoranz gegen die GPL
  1. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge
  2. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert

Elektromobilität: Alstoms E-Bus Aptis trotzt dem Berliner Winter
Elektromobilität
Alstoms E-Bus Aptis trotzt dem Berliner Winter
  1. eWayBW Daimler beteiligt sich an Tests mit Elektro-Oberleitungs-Lkw
  2. Elektromobilität Kia testet drahtloses Ladesystem für Elektroautos
  3. T-Rex Trike Elektroauto mit drei Rädern erhält Antrieb aus Elektromotorrad

  1. Amazon Key: Amazon liefert künftig in den Kofferraum
    Amazon Key
    Amazon liefert künftig in den Kofferraum

    In den USA beginnt Amazon damit, Prime-Kunden ihre bestellten Waren in ihre Autos zu liefern. Über eine spezielle App müssen Kunden dem Onlinehändler Zugriff auf die Verriegelung des Kofferraums ihres Pkw erlauben - entsprechend ist der Service nur mit vernetzten Autos möglich.

  2. Bundesnetzagentur: Telekom muss Tiefbaukosten zur Hälfte tragen
    Bundesnetzagentur
    Telekom muss Tiefbaukosten zur Hälfte tragen

    Laut einer neuen Entscheidung nach dem umstrittenen Diginetz-Gesetz kann die Telekom ein kommunales Unternehmen zwingen, ein eigenes zweites Glasfaserkabel mitzuverlegen. Allerdings ist der Tiefbau nicht gratis und das Problem damit nicht gelöst.

  3. C++-Framework: Qt arbeitet an Webassembly-Support
    C++-Framework
    Qt arbeitet an Webassembly-Support

    Dank Webassembly können Qt-Anwendungen demnächst im Browser laufen, einige Demo-Seiten zeigen dafür bereits Beispiele. Aber es gibt auch noch reichlich Hindernisse bei der Portierung.


  1. 14:30

  2. 14:10

  3. 14:10

  4. 13:45

  5. 13:25

  6. 13:03

  7. 12:50

  8. 12:40