Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paravan: Cloui ist ein flexibles…

Atonom fahrende Transportkapseln

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Atonom fahrende Transportkapseln

    Autor: wurstfett 27.10.17 - 12:26

    Kann mir schon vorstellen dass es einmal genau so aussehen wird. Viele kleine Kapseln die autonom vor sich hin fahren. Ob da dann eine Europalette oder ein Mensch drin sitzt bleibt offen. Dann muss sich auch keiner mehr Gedanken um Akkulaufzeit machen. Für die Reise an den Gardasee bucht man eine Kapsel für sich. Bei jedem Pinkelhalt wird diese gegen eine mit frisch geladenen Akkus ausgetauscht. das Gepäck bucht man in die kostengünstigere Fragtkapsel die unabhängig das Gepäck transportier.

  2. Re: Atonom fahrende Transportkapseln

    Autor: max030 27.10.17 - 13:18

    +1

    Journalismus heißt, etwas zu veröffentlichen, von dem jemand will, dass es nicht veröffentlicht wird. Alles andere ist nur PR!

  3. Re: Atonom fahrende Transportkapseln

    Autor: theFiend 28.10.17 - 09:32

    Da hat endlich jemand kapiert, das die Frage nicht in "elektro oder nicht" liegt, sondern in der Verbindung mit autonomen Fahren ein "Besitz" von Fahrzeugen völlig obsolet wird, Reichweiten nicht irre relevant, und in Folge dessen auch viel eher Transportkonzepte als schiere Fahrzeuganzahl gefragt sind.

    Verstehen bei den üblichen "Kritikern" leider viel zu wenige...

  4. Re: Atonom fahrende Transportkapseln

    Autor: 3dgamer 29.10.17 - 00:18

    In einer Welt in der wir es nicht mal schaffen ein einheitliches Ladegerät für Handys zu bauen glaubst du ehrlich, das es dafür einen Standard gibt? Und erzähl mir nicht es gibt ein einheitliches Ladegerät...

  5. Re: Atonom fahrende Transportkapseln

    Autor: azeu 29.10.17 - 02:04

    Gibt es: Bei Tesla.

    ... OVER ...

  6. Re: Atonom fahrende Transportkapseln

    Autor: Dwalinn 30.10.17 - 10:27

    Und die "Fans" verstehen nicht da es bereits verschiedene Konzepte gibt die gut klappen... nur nicht für jedermann und das wird sich auch nicht so schnell ändern.

    In der Stadt kommt man bereits gut von A nach B über die Bahn oder halt über Carsharing aber nicht jeder will sich ein Auto mit wildfremden teilen oder ständig von nicht kontrollierbaren Begebenheiten abhändig machen.

    Natürlich wird der Anteil an eCars steigen, natürlich wird es mehr Carsharing Optionen geben ABER das wird nicht mal ansatzweise den Besitz von eigenen Fahrzeugen verdrängen nicht in 5 Jahre und auch nicht in 10 Jahre...... ohnehin ist das keine Highlander Geschichte mit "es kann nur einen geben"

  7. Re: Atonom fahrende Transportkapseln

    Autor: david_rieger 30.10.17 - 10:30

    > In einer Welt in der wir es nicht mal schaffen ein einheitliches Ladegerät
    > für Handys zu bauen glaubst du ehrlich, das es dafür einen Standard gibt?

    Genau, seit über 100 Jahren baut Mercedes eigens angepasste Autos für jedes Deutsche Fürstentum.....

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Lidl Digital, Leingarten
  3. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  4. ElringKlinger AG, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

  1. Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring
    Telekom Speedport Pro
    Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring

    Der Telekom Speedport Pro ist noch gar nicht auf dem Markt, gewinnt aber schon einen Designpreis. Einige Details zu den Funktionen lassen sich auch bereits finden.

  2. VVO: Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren
    VVO
    Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren

    Autofahrer sollen im Dresdner Umland künftig besser einen Platz zum Parken finden: Der regionale Verkehrsverbund VVO will Parkplätze mit Sensoren ausstatten. Fahrer können in einer App sehen, an welcher Park-and-Ride-Station ein Platz für das eigene Auto frei ist.

  3. Raumfahrt: @astrolalex musiziert mit Kraftwerk
    Raumfahrt
    @astrolalex musiziert mit Kraftwerk

    Die Besucher des Kraftwerk-Konzerts auf dem Stuttgarter Schlossplatz haben nicht schlecht gestaunt über einen Gastmusiker, den die Band eingeladen hatte: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der ISS.


  1. 16:00

  2. 14:45

  3. 13:26

  4. 11:28

  5. 13:24

  6. 12:44

  7. 11:42

  8. 09:48