1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Photovoltaik: Solar…

Tippfehler?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Tippfehler?

    Autor: ufo70 15.04.22 - 20:45

    >Jedes der vier Räder wird von einem Radnabenmotor angetrieben, die zusammen eine Leistung >von 100 kW haben.

    Hat wirklich jeder Motor nur 25KW Leistung?!

    Für welche Zielgruppe soll die Kiste sein? Rolls Royce Kunden? So viel Luxus sollte er schon bieten, denn für rund 1/3 des Preises bekommt man ähnlich große Modelle, mit über 300 KW Leistung und 600 Km theoretischer Reichweite.

  2. Re: Tippfehler?

    Autor: Dakkaron 15.04.22 - 23:16

    Hab bisserl gegoogelt, die Zahl stimmt.

    Das Lightyear One, um das es hier geht, hat zwei Zwecke:
    -) Für die Firma ist es ein Prototyp für das Lightyear Two, welches ¤30k kosten soll, und dann wirklich für den Massenmarkt gedacht ist. Außerdem soll es Geld für die Entwicklung einbringen.
    -) Für die Käufer ist es eine "Wertanlage", die sie dann später vielleicht teurer weiterverkaufen können. Quasi NFTs in Autoform. Deswegen ist die Stückzahl auch extrem limitiert.

    Alles in Allem geht es nicht drum, wirklich ein echtes Auto zu verkaufen, es ist eher eine Mischung aus Prototyp, Geldanlage und Finanzierungsrunde. Kaum wer wird sich so ein Auto kaufen um es zu verwenden.

    Und ja, das ist völlig absurd.

  3. Re: Tippfehler?

    Autor: Ogameplayer 16.04.22 - 01:40

    Weiß nicht was an 100kw falsch sein soll?
    Die wenigsten Leute fahren Verbrenner mit so viel Leistung.
    Dieses immer mehr KW in die E-Autos packen ist die moderne Version des Mehr-Hubraum Schwanzvergleiches.
    Auch bei E-Motoren gilt was bei Verbrennern gilt. Mehr Leistung macht den Motor schwerer. Das Auto braucht also mehr Energie als nötig. Und wofür? Für einen unnötigen Leistungs Schwanzvergleich, und Beschleunigung wie bei der F1 die absolut niemand braucht.
    0-100 in 10 ist völlig ausreichend und vernünftig. Aber mit Vernunft haben es die Kunden scheinbar nicht, und das obwohl sie ja E-Auto fahren.
    Der Staat sollte da regulatorisch eingreifen. Was mehr als 150KW bzw ein sinnvoll zu wählendes Leistungsgewicht hat bekommt einfach keine Straßenzulassung mehr, ist ohnehin zu gefährlich für alle anderen Verkehrsteilnehmer. Wenn ich nur an diese Gelb Flitzer denke wird mir schlecht. Da beschleunigen Leute innerorts auf 100 um noch ne Ampel zu nehmen, weil geht ja von 50 aus in 1,5 Sek.

    Auch wenn der Lightyear Quatsch ist, sein Effizienzansatz ist der völlig richtige.

  4. Re: Tippfehler?

    Autor: bplhkp 16.04.22 - 07:14

    Ogameplayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Staat sollte da regulatorisch eingreifen. Was mehr als 150KW bzw ein
    > sinnvoll zu wählendes Leistungsgewicht hat bekommt einfach keine
    > Straßenzulassung mehr,

    Die Elektroautos mit mehr als 150 kW zulassungsrelevanter Nennleistung kann man mit einer Hand abzählen.

  5. Re: Tippfehler?

    Autor: Isodome 16.04.22 - 07:22

    Ogameplayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß nicht was an 100kw falsch sein soll?
    > Die wenigsten Leute fahren Verbrenner mit so viel Leistung.
    > Dieses immer mehr KW in die E-Autos packen ist die moderne Version des
    > Mehr-Hubraum Schwanzvergleiches.
    > Auch bei E-Motoren gilt was bei Verbrennern gilt. Mehr Leistung macht den
    > [...]

    Du brauchst die Leistung zum rekuperieren.

  6. Re: Tippfehler?

    Autor: ufo70 16.04.22 - 09:34

    Da könntest Du Recht haben, es wird Sammler geben, die sich so ein Ding in die Halle stellen.
    Persönlich bin ich desillusioniert, was solche Startups angeht die günstige Fahrzeuge für die Masse ankündigen. Siehe E-Go oder Sion.

    Was freute ich mich, als ich erste Bilder vom Honda e sah. Genau mein Ding, keine riesige Prollkiste im Aggrodesign für Unsummen. Dann kamen die Fakten – 34000¤ für 200Km theoretische Reichweite. Da fragt man sich, für wen die glauben Fahrzeuge zu entwickeln.

    Bis E-Kleinwagen in für Normalverdiener bezahlbare Preisregionen kommen, wird es wohl noch viele Jahre dauern.

  7. Re: Tippfehler?

    Autor: ufo70 16.04.22 - 09:35

    Ogameplayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß nicht was an 100kw falsch sein soll?
    > Die wenigsten Leute fahren Verbrenner mit so viel Leistung.

    In D zugelassene PKW haben im Durchschnitt etwa 110 KW, Tendenz steigend. In dieser Statistik sind aber auch alle Kleinwagen mit drin, d.h. große Fahrzeuge wie der Lightyear haben im Schnitt nochmal deutlich mehr Leistung.
    Hinzu kommt, dass ein E-Fahrzeug von Haus aus deutlich schwerer ist, was die 100 KW nochmal relativiert.

    Was Du oder ich über Leitung denken, spielt keine Rolle. Ob potentielle Käufer für einen untermotorisierten adipösen Silberfisch (so wirkt das Design auf mich) eine Viertelmillion hinlegen, darauf kommt es an und das bezweifle ich.

  8. Re: Tippfehler?

    Autor: xSureface 16.04.22 - 10:17

    Da ist jemand aber verbittert. 150KW als Grenze? Einfach nur ne ne belibige Zahl genommen? Warum nicht einen Führerschein auf Leistungsklassen wie es bei Motorrädern ist. Dieser ständige Neid. Mehr als braucht man nicht und 0-100 in so und so viel reicht völlig aus. Nicht immer von seinem eigenem Trostlosem Leben auf das anderer schließen.

  9. Re: Tippfehler?

    Autor: Dakkaron 17.04.22 - 02:13

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da könntest Du Recht haben, es wird Sammler geben, die sich so ein Ding in
    > die Halle stellen.
    > Persönlich bin ich desillusioniert, was solche Startups angeht die günstige
    > Fahrzeuge für die Masse ankündigen. Siehe E-Go oder Sion.
    >
    > Was freute ich mich, als ich erste Bilder vom Honda e sah. Genau mein Ding,
    > keine riesige Prollkiste im Aggrodesign für Unsummen. Dann kamen die Fakten
    > – 34000¤ für 200Km theoretische Reichweite. Da fragt man sich, für
    > wen die glauben Fahrzeuge zu entwickeln.
    >
    > Bis E-Kleinwagen in für Normalverdiener bezahlbare Preisregionen kommen,
    > wird es wohl noch viele Jahre dauern.

    Da hast du natürlich auch recht. Ich glaub das E-Auto für die Masse von Lightyear wenn es da ist. Es ist hald was grob Anderes, 100 Autos in Handarbeit zu fertigen, oder eine Fabrik mit Massenfertigung hinzustellen. Und an der Hürde scheitern extrem viele Startups.

  10. Re: Tippfehler?

    Autor: Bermuda.06 17.04.22 - 10:51

    Bin ehrlicherweise auch schockiert von der KW Anzahl. Ein Auto für 150 bzw 250.000 ¤, welches effektiv vermutlich gerade mit den Fahrleistungen eines Golfs mit 100 PS mithalten kann. Denn so ein E Auto ist ja nicht gerade leicht.

    Ich verstehe ehrlicherweise auch 0 die Strategie dahinter. Leistungsstärkere Motoren hätten nicht mehr vebraucht, sodass 200-300 kw schon sinnvoll gewesen wären. Man hätte ja auch einen super eco modus progammieren können, der nur 100 kw Leistung bereitstellt.

  11. Re: Tippfehler?

    Autor: acl 17.04.22 - 19:19

    Isodome schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ogameplayer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weiß nicht was an 100kw falsch sein soll?
    > > Die wenigsten Leute fahren Verbrenner mit so viel Leistung.
    > > Dieses immer mehr KW in die E-Autos packen ist die moderne Version des
    > > Mehr-Hubraum Schwanzvergleiches.
    > > Auch bei E-Motoren gilt was bei Verbrennern gilt. Mehr Leistung macht
    > den
    > > [...]
    >
    > Du brauchst die Leistung zum rekuperieren.

    Nein nein nein, die Häufigkeit der Extremen Vollbremsungen sind so gering, das der Mehrverbrauch verursacht durch mehr Gewicht und größere Komponenten im Alltag mehr Energie frisst, als Mann durch extreme Vollbremsungen wieder einfährt.

  12. Re: Tippfehler?

    Autor: PrinzessinArabella 17.04.22 - 20:59

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Jedes der vier Räder wird von einem Radnabenmotor angetrieben, die
    > zusammen eine Leistung >von 100 kW haben.
    >
    > Hat wirklich jeder Motor nur 25KW Leistung?!
    >
    > Für welche Zielgruppe soll die Kiste sein? Rolls Royce Kunden? So viel
    > Luxus sollte er schon bieten, denn für rund 1/3 des Preises bekommt man
    > ähnlich große Modelle, mit über 300 KW Leistung und 600 Km theoretischer
    > Reichweite.

    Die Radnabenmotoren haben zur zeit meines wissens nicht mehr leistung, da sind sie durch ihre kompakte bauweise beschränkt. aber dafür haben sie jede menge andere vorteile

    https://de.wikipedia.org/wiki/Radnabenmotor

  13. Re: Tippfehler?

    Autor: xSureface 19.04.22 - 12:27

    Radnabenmotoren sind von der Bauform her schwerer zu skalieren.
    Mehr Leistung gibts mit mehr Wicklungen. Mehr Wicklungen brauchen mehr Platz. Damit würdest aber wieder am Rad arbeiten müssen. Arbeitest am Rad, muss auch an der Aufhängung was gemacht werden. Die 100KW sind bei denen wohl ein Kompromiss aus Effizienz und mangelndem Bauraum.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Data Analyst (w/m/d) für Gewerbeimmobilien
    Avison Young - Germany GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin
  2. SW-Integrator für embedded Chassis Systeme (m/w / divers)
    Continental AG, Frankfurt am Main
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
  4. Consultant Controlling / Berichtswesen Lidl Onlineshop (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de