1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pickup: Tesla stellt kantigen…

Peinliche Praesentation

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Peinliche Praesentation

    Autor: neocron 22.11.19 - 10:13

    was fuer eine peinnliche Praesentation ... zum fremdschaemen ...

  2. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: SJ 22.11.19 - 10:29

    Was ist denn daran peinlich?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: Eheran 22.11.19 - 10:35

    Etwa die Person, die null mit einem Vorschlaghammer umgehen kann. Mal einen draufhauen lassen, der damit mal gearbeitet hat. Dann sieht es nicht so beschissen aus und das Teil dreht sich nicht mehrfach um 90°. Ich teste die Kratzfestigkeit eines Displays ja auch nicht mit einem Messer und nehme das dann mit der breiten Seite, statt der Schneide. Einfach peinlich sowas.

    Oder der 2. Wurf, nachdem beim 1. die Scheibe zerbrochen ist: Extrem vorsichtig... und trotzdem geht sie kaputt.

    Oder wie die Typen im Matrix-Style gekleidet ums Auto rennen und irgendwelche Sachen vor der Brust tragen, als sie die Dummy-Tür reinrollen. Als ob das eine Cosplay-Veranstaltung wäre.

    Oder die Flammen.

    Soll ich weiter machen?

  4. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: SJ 22.11.19 - 10:44

    Und was ist daran nun peinlich?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: deefens 22.11.19 - 10:51

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn daran peinlich?

    Naja, sagen wir mal ein Hersteller bewirbt ein Handy als bruchfest und schmeisst es zu Demonstrationszwecken bei der Präsentation gegen die Wand. Und es zerspringt dann in tausend Teile. Peinlich oder nicht?

  6. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: DeepSpaceJourney 22.11.19 - 10:58

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist denn daran peinlich?
    >
    > Naja, sagen wir mal ein Hersteller bewirbt ein Handy als bruchfest und
    > schmeisst es zu Demonstrationszwecken bei der Präsentation gegen die Wand.
    > Und es zerspringt dann in tausend Teile. Peinlich oder nicht?

    Keine Sorge. Die Scheibe wird per OTA gefixt. xD

  7. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: Duke83 22.11.19 - 10:58

    Tatsächlich empfand ich die Präse auch sehr komisch. Man merkt irgendeine Marketingfirma hat das Steampunkt Thema versucht umzusetzen, Musk hat Vorgaben gemacht, wie er es sich wünscht, irgendjemand hat es umgesetzt, aber so richtuig stimmig wurde es nie durchgetestet, vermute er hat einfach keine Zeit.

    Aber im Vergleich mit Apple ist die Präsi wirklich sehr stümperhaft gewesen. Einfach Alles drum und dran. Selbst wie der Außenbereich dekoriert war etc.

  8. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: SJ 22.11.19 - 10:59

    Wieso sollte das peinlich sein?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  9. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: tomate.salat.inc 22.11.19 - 11:01

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, sagen wir mal ein Hersteller bewirbt ein Handy als bruchfest und
    > schmeisst es zu Demonstrationszwecken bei der Präsentation gegen die Wand.
    > Und es zerspringt dann in tausend Teile. Peinlich oder nicht?

    Warum? Kann doch mal was schief gehen. Er gibt ja auch zu: da müssen die nochmal ran.

  10. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: Eheran 22.11.19 - 11:03

    >Und was ist daran nun peinlich?
    Ich soll dir erklären, warum es peinlich ist, wenn jemand mit einem Vorschlaghammer etwas öffentlich "testen" soll aber damit überhaupt nicht umgehen kann? Und der Vergleich mit dem seitlich verwendeten Messer half auch nicht? Verstehe ich das richtig?

    Vielleicht noch ein Vergleich, näher am Auto:
    Um die unglaubliche Geländegängigkeit eines Autos zu demonstrieren fährt man damit über eine Offroad-Strecke. Die fahrende Person hat jedoch nicht mal einen Führerschein und kommt über ein "stopp-and-go" nicht hinaus, bis sie dann bei der ersten kleinen Pfütze endgültig hängen bleibt.

  11. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: tomate.salat.inc 22.11.19 - 11:06

    Duke83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber im Vergleich mit Apple ist die Präsi wirklich sehr stümperhaft
    > gewesen. Einfach Alles drum und dran. Selbst wie der Außenbereich dekoriert
    > war etc.

    Das war tausend mal besser als jede Apple-Präsentation. Die Dinger kannst du dir nur als Fan antun. Aber ansonsten bekommst du irgendwann Kopfweh von diesem "wir sind so toll"-Sprech.

  12. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: tomate.salat.inc 22.11.19 - 11:07

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Und was ist daran nun peinlich?
    > Ich soll dir erklären, warum es peinlich ist, wenn jemand mit einem
    > Vorschlaghammer etwas öffentlich "testen" soll aber damit überhaupt nicht
    > umgehen kann? Und der Vergleich mit dem seitlich verwendeten Messer half
    > auch nicht? Verstehe ich das richtig?
    Es ist eine Präsentation und kein Crashtest. Was erwartest du? Das zum Schluss ne Abrissbirne gegen das Auto fliegt um die Grenzen aufzuzeigen?

    Also ich wiederhole mal die Frage, die nach wie vor im Raum steht: Was war daran peinlich?

  13. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: trinkhorn 22.11.19 - 11:08

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Und was ist daran nun peinlich?
    > Ich soll dir erklären, warum es peinlich ist, wenn jemand mit einem
    > Vorschlaghammer etwas öffentlich "testen" soll aber damit überhaupt nicht
    > umgehen kann? Und der Vergleich mit dem seitlich verwendeten Messer half
    > auch nicht? Verstehe ich das richtig?
    >
    > Vielleicht noch ein Vergleich, näher am Auto:
    > Um die unglaubliche Geländegängigkeit eines Autos zu demonstrieren fährt
    > man damit über eine Offroad-Strecke. Die fahrende Person hat jedoch nicht
    > mal einen Führerschein und kommt über ein "stopp-and-go" nicht hinaus, bis
    > sie dann bei der ersten kleinen Pfütze endgültig hängen bleibt.

    Der Vergleich zu dem Vorschlaghammer wäre besser, wenn die Testperson sich verfährt, und auf der geteerten Strecke neben der Straße fährt, und dann stolz zeigt wie Geländegängig der Wagen ist.

  14. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: Jominator 22.11.19 - 11:22

    Obwohl ich nur Auszüge der Präsentation gesehen habe, muss ich schon sagen, dass sie etwas, sagen wir mal, hölzern bis holprig inszeniert war. Vieles ist hat wie immer Geschmackssache.

    Was mir allerdings wirklich Angst macht ist dieses Glorifizieren des martialischen Auftretens. Incl. des Aussehens des Fahrzeugs. Aber das passt natürlich in eine verrohende Welt, in der viele nur zuerst an sich denken. Grausam.

  15. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: SJ 22.11.19 - 11:22

    Ja, sollst du.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  16. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: JensBröcher 22.11.19 - 12:46

    Duke83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich empfand ich die Präse auch sehr komisch. Man merkt irgendeine
    > Marketingfirma hat das Steampunkt Thema versucht umzusetzen, Musk hat
    > Vorgaben gemacht, wie er es sich wünscht, irgendjemand hat es umgesetzt,
    > aber so richtuig stimmig wurde es nie durchgetestet, vermute er hat einfach
    > keine Zeit.
    >
    > Aber im Vergleich mit Apple ist die Präsi wirklich sehr stümperhaft
    > gewesen. Einfach Alles drum und dran. Selbst wie der Außenbereich dekoriert
    > war etc.

    Du meinst wohl eher Cyberpunk?

  17. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: Datalog 22.11.19 - 12:49

    Ich frage mich auch, was daran peinlich zu finden ist. Er mag den Hammer nicht perfekt gehalten haben, aber er hat ordentlich zugeschlagen.

    Die Hammer-Demo hat damit voll funktioniert: Herkömmliche Tür = dicke Beule, Cybertruck-Tür: nicht einmal die kleinste Delle.

  18. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: Eheran 22.11.19 - 13:00

    >aber er hat ordentlich zugeschlagen.
    Hat er das? Woran kann man sowas beurteilen, wenn man keine der Variablen kennt?
    Wir wissen nicht, wie stark die Tür ist (welche Krafteinwirkung welche Delle erzeugt) und auch nicht, wie schnell der Hammer beim Einschlag war. Wir wissen nicht mal, woraus der Hammer überhaupt ist.

    Hier mal eine Anleitung wie man einen Vorschlaghammer richtig verwendet.
    Hier als Video inkl. Erklärung der Fehler. Da sieht man schön, wie die führende Hand den Stiel entlang gleitet und die andere über den Hebel richtig Kraft ausüben kann. Das fehlt bei der Person komplett, die den Stiel ein beiden Stellen festhält und damit null Hebel nutzt. Beim Schlag auf das KFZ hält er den Stiel sogar mit beiden Händen ganz am Ende. Falscher geht nicht. Siehe Video oder einfach mal selbst versuchen, so irgendwie Kraft zu erzeugen.

  19. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: neocron 22.11.19 - 13:31

    der Vortragsstil, die Vorschlaghammer-Show, die doppelte Debakel bei den Scheiben, der Name des Produktes, Franz

  20. Re: Peinliche Praesentation

    Autor: Keridalspidialose 22.11.19 - 13:41

    Dem würde ich gar nicht widersprechen.

    Dennoch, es bekommt die gewünschte Aufmerksamkeit. Und ist vermutlich zielgruppengerecht.

    ___________________________________________________________

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Oberfranken, Bamberg, Hof, Coburg
  2. über duerenhoff GmbH, Remagen
  3. Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Bamberg
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für 500-Dollar-Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der noch günstigere Snapdragon 7c wird zusätzlich in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45