Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Platooning: Daimler fährt in den USA…

Elektronische Deichsel

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Elektronische Deichsel

    Autor: Chatlog 26.09.17 - 09:56

    Ich finds toll, dass das endlich umgesetzt wird. Ich erinnere an einen Artikel in lastauto omnibus von vor... muss um die Jahrtausendwende gewesen sein, als ich das erste Mal von der "Elektronischen Deichsel" las. Ging primaer um technologische Fortschritte im LKW Bau bei Daimler (in einem anderen Artikel diskutierte man wie bei Scania in Soedertalje LKWs autonom fahren und Schilder lesen lernen).
    Ich fand das Konzept total spannend und zukunftsweisend, mit grossem Plus an Sicherheit.

    Es ist extrem spannend diese Technologien heute, fast 20 Jahre spaeter kurz vor der Marktreife zu sehen. What a time to be alive!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.17 09:57 durch Chatlog.

  2. Re: Elektronische Deichsel

    Autor: chewbacca0815 26.09.17 - 10:41

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... muss um die Jahrtausendwende gewesen sein, als ich das erste Mal von der "Elektronischen Deichsel" las.

    Begann mit dem "Promote Chauffeur" Projekt 1996 unter Leitung der Daimler AG, aus dem dann von 2000 bis 2003 das "Chauffeur II" auf EU-Ebene wurde.

    http://cordis.europa.eu/telematics/tap_transport/research/projects/chauffeur.html
    https://trimis.ec.europa.eu/project/promote-chauffeur-ii#tab-results

    Soweit ich mich noch erinnern kann, wurde das Ganze wegen des damals noch nicht erlaubten Eingriffs in die Lenkung zu den Akten gelegt.

  3. Re: Elektronische Deichsel

    Autor: Chatlog 26.09.17 - 12:37

    Ja kommt hin vom Zeitrahmen her, glaube ich habe mein lastauto omnibus Abo 99 or 2000 aufgeloest.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin
  2. Dataport, Hamburg
  3. sedApta advenco GmbH, Gießen
  4. Robert Bosch GmbH, Bamberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 15,99€
  3. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Verbraucherzentrale: Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung
    Verbraucherzentrale
    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

    Die Verbraucherzentrale hat untersuchen lassen, was die Aufhebung der Regulierung für den Glasfaserausbau bringt. Ergebnis: Höhere Preise wegen fehlendem Wettbewerb für FTTH/B.

  2. WW2: Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar
    WW2
    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

    Eine kleine britische Firma will Profispieler für Call of Duty WW2 vermitteln - etwa, um Extras freizuschalten. Damit können Poser nun dank der offiziell von Activision freigeschalteten Mikrotransaktionen richtig viel Geld ins Aufhübschen ihrer Statistiken stecken.

  3. Firefox Nightly Build 58: Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
    Firefox Nightly Build 58
    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

    Im Nightly Build 58 testet Mozilla einige neue Funktionen: So sollen Nutzer bald personalisierte Artikelvorschläge von Pocket bekommen. Außerdem werden Nutzer womöglich bald vor Webseiten gewarnt, die im großen Stil Nutzerdaten verloren haben.


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56