1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Plugin-Hybride: Autoindustrie…

Taxis?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Taxis?

    Autor: Weitsicht0711 16.09.21 - 19:48

    > "Wir wollen, dass Plugin-Hybride weiter förderfähig sind, denn sie besitzen für den Markthochlauf > der Elektromobilität weiter eine wichtige Bedeutung. Sie werden beispielsweise von Taxifahrern
    > im Stadtverkehr sehr häufig eingesetzt und genutzt und können für die Kurzstrecke in der
    > Stadt auch ihre Vorteile sehr gut entfalten."

    Wir hatten 8 Jahre einen grünen Bürgermeister, immer noch eine gründe Landesregierung, ein nicht schlecht ausgebautes Ladenetz. Jedoch kenne ich keine einzigen Taxistand wo die aufladen können, aus dem Bauch raus würde ich sogar sagen, die wenigsten haben ein E Kennzeichen.

    Dabei hätte es bei Taxis schon längst Pflicht sein müssen.

  2. Re: Taxis?

    Autor: 486dx4-160 17.09.21 - 00:27

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > "Wir wollen, dass Plugin-Hybride weiter förderfähig sind, denn sie
    > besitzen für den Markthochlauf > der Elektromobilität weiter eine wichtige
    > Bedeutung. Sie werden beispielsweise von Taxifahrern
    > > im Stadtverkehr sehr häufig eingesetzt und genutzt und können für die
    > Kurzstrecke in der
    > > Stadt auch ihre Vorteile sehr gut entfalten."
    >
    > Wir hatten 8 Jahre einen grünen Bürgermeister, immer noch eine gründe
    > Landesregierung, ein nicht schlecht ausgebautes Ladenetz. Jedoch kenne ich
    > keine einzigen Taxistand wo die aufladen können, aus dem Bauch raus würde
    > ich sogar sagen, die wenigsten haben ein E Kennzeichen.
    >
    > Dabei hätte es bei Taxis schon längst Pflicht sein müssen.

    Reicht bei Taxis nicht das Laden über Nacht? Die meisten sind ja nur im Stadtgebiet und näherem Umland unterwegs. Da dürften selbst an guten Tagen nicht mehr als 300 km zusammen kommen.
    Hier fahren ein paar Strom-Taxis herum, hab aber auch keine Taxi-Ladesäule an einem Taxistand gesehen.

    Dein Vorschlag, keine Verbrenner-Taxis (samt Uber & Co) mehr zuzulassen ist gut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.21 00:31 durch 486dx4-160.

  3. Re: Taxis?

    Autor: Eheran 17.09.21 - 06:00

    > Da dürften selbst an guten Tagen nicht mehr als 300 km zusammen kommen. #
    Die klimatisieren usw. ihr Auto die ganze Zeit, nutzen Energie also nicht nur wenn sie fahren. Das wird sicherlich ohne Lademöglichkeit schnell eng.

    Dass diese "hat theoretisch einen Akku, wird aber nie angesteckt" Variante überhaupt weiterhin gefördert wird ist ein Unding. Nur die aus dem Stromnetz nachgeladene Reichweite darf anrechenbar sein.

  4. Re: Taxis?

    Autor: robinx999 17.09.21 - 06:10

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weitsicht0711 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > "Wir wollen, dass Plugin-Hybride weiter förderfähig sind, denn sie
    > > besitzen für den Markthochlauf > der Elektromobilität weiter eine
    > wichtige
    > > Bedeutung. Sie werden beispielsweise von Taxifahrern
    > > > im Stadtverkehr sehr häufig eingesetzt und genutzt und können für die
    > > Kurzstrecke in der
    > > > Stadt auch ihre Vorteile sehr gut entfalten."
    > >
    > > Wir hatten 8 Jahre einen grünen Bürgermeister, immer noch eine gründe
    > > Landesregierung, ein nicht schlecht ausgebautes Ladenetz. Jedoch kenne
    > ich
    > > keine einzigen Taxistand wo die aufladen können, aus dem Bauch raus
    > würde
    > > ich sogar sagen, die wenigsten haben ein E Kennzeichen.
    > >
    > > Dabei hätte es bei Taxis schon längst Pflicht sein müssen.
    >
    > Reicht bei Taxis nicht das Laden über Nacht? Die meisten sind ja nur im
    > Stadtgebiet und näherem Umland unterwegs. Da dürften selbst an guten Tagen
    > nicht mehr als 300 km zusammen kommen.
    > Hier fahren ein paar Strom-Taxis herum, hab aber auch keine Taxi-Ladesäule
    > an einem Taxistand gesehen.
    >
    > Dein Vorschlag, keine Verbrenner-Taxis (samt Uber & Co) mehr zuzulassen ist
    > gut.

    Dürfte stark auf den Einsatzort ankommen
    Hier steht etwas von ein Taxi wird nach ca. 4 Jahren verkauft und hat dann zwischen 200.000 und 300.000km auf dem Tacho
    https://www.taxi-heute.de/de/artikelverlaengerung/500-000-km-und-mehr-taxiunternehmer-und-ihre-treuen-weggefaehrten-5418.html
    DAs sind dann zwischen 136 und 205km pro Tag wenn man es gleichmäßig auf die Tage umrechnet.
    Das Problem ist aber das Taxis nicht gleichmäßig fahren zu Spitzenzeiten mag das selbe Taxi auch mit Fahrerwechsel gefahren werden. Taxis an Flughäfen können auch mal größere Strecken fahren wenn da jetzt jemand gelandet ist und nach Hause will dann sind das auch schon mal 70 oder 80km und das Taxi muss die selbe Strecke ja auch wieder zurück fahren.
    Mit Ladesäulen beim warten gerade an Flughäfen ist das sicherlich kein Problem ohne Ladesäulen ist es eher ein Problem
    Plugins bei Taxis könnten natürlich in sofern funktionieren das die Stromkosten günstiger sind wie die Spritkosten und das Taxiunternehmen ein interesse daran hat elektrisch zu fahren

  5. Re: Taxis?

    Autor: Bonarewitz 17.09.21 - 10:20

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 486dx4-160 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weitsicht0711 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > "Wir wollen, dass Plugin-Hybride weiter förderfähig sind, denn sie
    > > > besitzen für den Markthochlauf > der Elektromobilität weiter eine
    > > wichtige
    > > > Bedeutung. Sie werden beispielsweise von Taxifahrern
    > > > > im Stadtverkehr sehr häufig eingesetzt und genutzt und können für
    > die
    > > > Kurzstrecke in der
    > > > > Stadt auch ihre Vorteile sehr gut entfalten."
    > > >
    > > > Wir hatten 8 Jahre einen grünen Bürgermeister, immer noch eine gründe
    > > > Landesregierung, ein nicht schlecht ausgebautes Ladenetz. Jedoch kenne
    > > ich
    > > > keine einzigen Taxistand wo die aufladen können, aus dem Bauch raus
    > > würde
    > > > ich sogar sagen, die wenigsten haben ein E Kennzeichen.
    > > >
    > > > Dabei hätte es bei Taxis schon längst Pflicht sein müssen.
    > >
    > > Reicht bei Taxis nicht das Laden über Nacht? Die meisten sind ja nur im
    > > Stadtgebiet und näherem Umland unterwegs. Da dürften selbst an guten
    > Tagen
    > > nicht mehr als 300 km zusammen kommen.
    > > Hier fahren ein paar Strom-Taxis herum, hab aber auch keine
    > Taxi-Ladesäule
    > > an einem Taxistand gesehen.
    > >
    > > Dein Vorschlag, keine Verbrenner-Taxis (samt Uber & Co) mehr zuzulassen
    > ist
    > > gut.
    >
    > Dürfte stark auf den Einsatzort ankommen
    > Hier steht etwas von ein Taxi wird nach ca. 4 Jahren verkauft und hat dann
    > zwischen 200.000 und 300.000km auf dem Tacho
    > www.taxi-heute.de
    > DAs sind dann zwischen 136 und 205km pro Tag wenn man es gleichmäßig auf
    > die Tage umrechnet.
    > Das Problem ist aber das Taxis nicht gleichmäßig fahren zu Spitzenzeiten
    > mag das selbe Taxi auch mit Fahrerwechsel gefahren werden. Taxis an
    > Flughäfen können auch mal größere Strecken fahren wenn da jetzt jemand
    > gelandet ist und nach Hause will dann sind das auch schon mal 70 oder 80km
    > und das Taxi muss die selbe Strecke ja auch wieder zurück fahren.
    > Mit Ladesäulen beim warten gerade an Flughäfen ist das sicherlich kein
    > Problem ohne Ladesäulen ist es eher ein Problem
    > Plugins bei Taxis könnten natürlich in sofern funktionieren das die
    > Stromkosten günstiger sind wie die Spritkosten und das Taxiunternehmen ein
    > interesse daran hat elektrisch zu fahren


    In diesem Fall lässt sich ja mindestens die "halbe" Flotte elektrifizieren, die *nicht* Flughäfen abfährt.
    Mit den Erfahrungen daraus aus der Praxis und Ladestationen an den Flughäfen (die Standzeiten sind da ja höher, also laden kein Problem) könnten weitere Taxen elektrifiziert werden.

    Wenn man den Wandel wirklich will, finden sich schnell Lösungen.

  6. Bestätigen

    Autor: Weitsicht0711 17.09.21 - 10:21

    Ich habe jetzt extra gestern und heute geschaut wie es bei den Taxis hier aussieht und alle Taxis hatten kein E-Kennzeichen. Dabei bin ich an zwei Taxiständen vorbei gekommen, jeweils gestern Abend und heute Morgen, dazu die Taxis im Straßenverkehr.

    Jetzt meine meine Frage, ist Stuttgart nicht repräsentativ oder die Aussage einfach nur erlogen vom Bundeswirtschaftsministerium.

    Daher würde es mich interessieren wie es in anderen Städten aussieht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.21 10:21 durch Weitsicht0711.

  7. Re: Bestätigen

    Autor: xSureface 17.09.21 - 10:30

    Das E am Kennzeichen ist keine Pflicht. Wenn die von einem reinem Verbrenner auf ein PHEV umsteigen und die Kennzeichen behalten, dann ist das E für das PHEV eben nicht mit drauf. Da müsstest du eben schon eine Analyse machen, was das fürn Auto wirklich ist. Selbst reine E-Autos dürfen ohne das E am Kennzeichen rumfahren. Haben dann aber evtl. Nachteile.

  8. Re: Bestätigen

    Autor: Weitsicht0711 17.09.21 - 10:41

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das E am Kennzeichen ist keine Pflicht. Wenn die von einem reinem
    > Verbrenner auf ein PHEV umsteigen und die Kennzeichen behalten, dann ist
    > das E für das PHEV eben nicht mit drauf. Da müsstest du eben schon eine
    > Analyse machen, was das fürn Auto wirklich ist. Selbst reine E-Autos dürfen
    > ohne das E am Kennzeichen rumfahren. Haben dann aber evtl. Nachteile.

    Vielen Dank für den Hinweis, aber das alle ihr Kennzeichen nicht wechseln? Dazu laufen viele über die vorlaufende Kennzeichennummer.

    Aber zwei Fälle kenne ich wo es wirklich E Kennzeichen gibt, bei einem Tesla und bei meinem ehemaligen Nachbarn, aber da hat, zumindest über Nacht, das Auto keine Steckdose gesehen.

  9. Re: Taxis?

    Autor: Legendenkiller 17.09.21 - 10:53

    Jup, zumal sich Taxis anbieten , da sie sich durch ihre hohe Laufleistung schnell rechnen würden.


    Ich würde die Zulassung von Verbrennner eh schon ab 2025 verbieten oder zumindest stark einschränken ... z.b. nur noch für Krankenwagen / Lieferwagen , Feuerwehr und sowas .

    Und ab 2030 anfangen Verbrenner aller Art aktiv mit Abwrackprämie aus dem Verkehr zu ziehen.


    PS: Teslas hab ich schon als Taxi gesehen, aber ist noch die Ausnahme.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.21 10:56 durch Legendenkiller.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Product Model Designer (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn
  2. Prozessmanager Digitalisierung Einkauf (m/w/d)
    Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  3. Mitarbeiter im Service Desk (m/w/d)
    Techniklotsen GmbH, Bielefeld
  4. Spezialist*in Datenqualität (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot

Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39