1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Plugin-Hybride: Autoindustrie…

Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Grimreaper 17.09.21 - 08:41

    Diesen Wertverlust tut sich sowieso kaum noch ein PKW-Privatkunde an. In die Gebrauchten sind etwaige Förderungen die auf den Neupreis anfielen, sowieso schon eingepreist. Wenn Fahrzeuge nach 4 Jahren aus dem Geschäftskunden Leasing laufen haben sie meist nur noch den halben Preis des ehemals geförderten Neupreises.
    Allerdings muss man bedenken, dass die relativ kleine Batterie eines PHEV dann auch schon locker ein Drittel ihrer Lebensdauer hinter sich hat - was beim PHEV aber nicht so nachteilig ist wie beim BEV.

  2. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Fwk 17.09.21 - 09:17

    Die meisten kaufen sich Neuwagen, leider

  3. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Kawim 17.09.21 - 09:44

    Fwk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten kaufen sich Neuwagen, leider

    To be fair, die meisten Neuwagen die gekauft werden sind eher günstigere Autos wie Golf, Polo, Astra etc. Da hält sich der Wertverlust in absoluten Zahlen noch in Grenzen. Luxusautos wo der Wertverlust wirklich enorm ist kaufen eher Reiche und die können das ja wohl verschmerzen.

  4. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: M.P. 17.09.21 - 09:44

    Wenn sich kaum jemand Gebrauchtwagen kauft, müssten aber die, die sich Neuwagen kaufen diese bis zur Verschrottung fahren ....

    Ohne Neuwagenkäufer, die nach einiger Zeit ihre Wagen verkaufen gäbe es keine Gebrauchtwagen ...

    Wir haben jetzt das zweite Mal ins Klo gegriffen: Opel Zafira B, gekauft 2007 - nach genau 100000 km fing er an, den Geldbeutel mit Reparaturen zu traktieren ... kapitaler Getriebeschaden, Lichtmaschine, Wasserpumpe, Anlasser ....

    Der Nachfolger, ein Kia Carens hat auch 100000 km auf dem Buckel und hat gerade einen neuen Motor bekommen (dank 7-Jahres-Garantie für uns gerade so eben noch kostenlos) Inzwischen ist die Garantie zu Ende, und es musste eine neue Drosselklappen/Luftmesser Einheit eingebaut werden ... Kostenpunkt fast 1000 ¤ ...

    Beides waren Neuwagen.... Was hätte ich mich geärgert, wenn ich die als drei Jahre alte Gebrauchtwagen mit 50000 km auf dem Buckel und 3... 7000 ¤ Abschlag gegenüber dem Listen-Neuwagenpreis gekauft hätte ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.21 09:47 durch M.P..

  5. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: HOS 17.09.21 - 09:49

    Cousin meine Frau geht ins Autohaus und kommt mit Fiat 500 raus. Der genannte Preis liegt weit über vergleichbaren Angeboten.

    Es gibt viele Leute die selbst bei teuren Anschaffungen zu faul zum recherchieren und vergleichen sind.

  6. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Grimreaper 17.09.21 - 09:53

    Fwk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten kaufen sich Neuwagen, leider

    Da sagt die Statistik aber was anderes, mittlerweile werden nichtmal mehr ein Drittel der Neuwagen an Privatkunden verkauft.

  7. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Grimreaper 17.09.21 - 09:57

    Kawim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fwk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die meisten kaufen sich Neuwagen, leider
    >
    > To be fair, die meisten Neuwagen die gekauft werden sind eher günstigere
    > Autos wie Golf, Polo, Astra etc. Da hält sich der Wertverlust in absoluten
    > Zahlen noch in Grenzen. Luxusautos wo der Wertverlust wirklich enorm ist
    > kaufen eher Reiche und die können das ja wohl verschmerzen.

    Naja "Reiche" kaufen PKWs auch fast nie privat sondern für ihr Geschäft - das hängt halt damit zusammen, dass du als Arbeiter oder Angestellter kaum wirklich "reich" werden kannst.

  8. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Kawim 17.09.21 - 10:04

    Grimreaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kawim schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fwk schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die meisten kaufen sich Neuwagen, leider
    > >
    > > To be fair, die meisten Neuwagen die gekauft werden sind eher günstigere
    > > Autos wie Golf, Polo, Astra etc. Da hält sich der Wertverlust in
    > absoluten
    > > Zahlen noch in Grenzen. Luxusautos wo der Wertverlust wirklich enorm
    > ist
    > > kaufen eher Reiche und die können das ja wohl verschmerzen.
    >
    > Naja "Reiche" kaufen PKWs auch fast nie privat sondern für ihr Geschäft -
    > das hängt halt damit zusammen, dass du als Arbeiter oder Angestellter kaum
    > wirklich "reich" werden kannst.

    Das würde ich mal bestreiten. Sicherlich werden viele Luxusuautos auch irgendwie gewerblich genutzt, aber bei weitem nicht alle. Und das Gesetz erlaubt auch nicht mal einfach so ein so teures Auto fürs "Geschäft" zu nutzen, das geht nur wenn das wirklich glaubhaft belegt werden kann.

  9. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Grimreaper 17.09.21 - 10:09

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn sich kaum jemand Gebrauchtwagen kauft, müssten aber die, die sich
    > Neuwagen kaufen diese bis zur Verschrottung fahren ....
    >
    > Ohne Neuwagenkäufer, die nach einiger Zeit ihre Wagen verkaufen gäbe es
    > keine Gebrauchtwagen ...
    Neuwagenkäufer sind in der Regel hierzulande die Betreiber von Leih- und Firmenwagen- bzw. Leasing- Flotten. Diese bekommen die Neuwagen sowieso zu viel besseren Konditionen als Privatkunden, und das nicht nur weil sie keine Mehrwertsteuer zahlen müssen. Diese Firmen fluten den Gebrauchtwagenmarkt dann auch mit jungen gebrauchten Fahrzeugen.

    > Wir haben jetzt das zweite Mal ins Klo gegriffen: Opel Zafira B, gekauft
    > 2007 - nach genau 100000 km fing er an, den Geldbeutel mit Reparaturen zu
    > traktieren ... kapitaler Getriebeschaden, Lichtmaschine, Wasserpumpe,
    > Anlasser ....
    >
    > Der Nachfolger, ein Kia Carens hat auch 100000 km auf dem Buckel und hat
    > gerade einen neuen Motor bekommen (dank 7-Jahres-Garantie für uns gerade so
    > eben noch kostenlos) Inzwischen ist die Garantie zu Ende, und es musste
    > eine neue Drosselklappen/Luftmesser Einheit eingebaut werden ...
    > Kostenpunkt fast 1000 ¤ ...
    > Beides waren Neuwagen.... Was hätte ich mich geärgert, wenn ich die als
    > drei Jahre alte Gebrauchtwagen mit 50000 km auf dem Buckel und 3... 7000 ¤
    > Abschlag gegenüber dem Listen-Neuwagenpreis gekauft hätte ...

    Das kommt drauf, Opel und Kia sind ja auch nicht gerade für überragende Langzeitqualität berühmt. Ich glaube da wäre es günstiger gewesen, du hättest dir von dem Geld nen wenige Jahren alten Gebrauchten einer hochqualitativeren Marke gekauft - die laufen dann auch mal 200.000 km ohne große Reparaturen. Vielleicht hattest du aber auch nur Pech.

  10. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Grimreaper 17.09.21 - 10:14

    Kawim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grimreaper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kawim schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Fwk schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Die meisten kaufen sich Neuwagen, leider
    > > >
    > > > To be fair, die meisten Neuwagen die gekauft werden sind eher
    > günstigere
    > > > Autos wie Golf, Polo, Astra etc. Da hält sich der Wertverlust in
    > > absoluten
    > > > Zahlen noch in Grenzen. Luxusautos wo der Wertverlust wirklich enorm
    > > ist
    > > > kaufen eher Reiche und die können das ja wohl verschmerzen.
    > >
    > > Naja "Reiche" kaufen PKWs auch fast nie privat sondern für ihr Geschäft
    > -
    > > das hängt halt damit zusammen, dass du als Arbeiter oder Angestellter
    > kaum
    > > wirklich "reich" werden kannst.
    >
    > Das würde ich mal bestreiten. Sicherlich werden viele Luxusuautos auch
    > irgendwie gewerblich genutzt, aber bei weitem nicht alle. Und das Gesetz
    > erlaubt auch nicht mal einfach so ein so teures Auto fürs "Geschäft" zu
    > nutzen, das geht nur wenn das wirklich glaubhaft belegt werden kann.

    Doch das geht... von extremen Ausnahmen mal abgesehen. Das Finanzamt wollte mal einen Ferrari nicht als Firmenwagen für das Geschäft einer Kleintierpraxis anerkennen... aber sonst ist das normalerweise kaum ein Problem vor dem Finanzamt.
    Allerdings sind wohl die meisten Ferraris die hierzulande wohl tatsächlich Firmenwagen, nur ist das Gewerbe halt ein anderes - und zwar gehört Repräsentation da zu den wichtigen Faktoren, wei z.B. bei Immobilienmaklern u.ä.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.21 10:20 durch Grimreaper.

  11. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Grimreaper 17.09.21 - 10:17

    HOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cousin meine Frau geht ins Autohaus und kommt mit Fiat 500 raus. Der
    > genannte Preis liegt weit über vergleichbaren Angeboten.
    >
    > Es gibt viele Leute die selbst bei teuren Anschaffungen zu faul zum
    > recherchieren und vergleichen sind.

    Ja, es gibt offenbar einige Leute bei denen ein Kosten/Nutzen-Verhältnis nicht als Kaufkriterium gilt.

  12. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Grimreaper 17.09.21 - 10:21

    Kawim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grimreaper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kawim schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Fwk schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Die meisten kaufen sich Neuwagen, leider
    > > >
    > > > To be fair, die meisten Neuwagen die gekauft werden sind eher
    > günstigere
    > > > Autos wie Golf, Polo, Astra etc. Da hält sich der Wertverlust in
    > > absoluten
    > > > Zahlen noch in Grenzen. Luxusautos wo der Wertverlust wirklich enorm
    > > ist
    > > > kaufen eher Reiche und die können das ja wohl verschmerzen.
    > >
    > > Naja "Reiche" kaufen PKWs auch fast nie privat sondern für ihr Geschäft
    > -
    > > das hängt halt damit zusammen, dass du als Arbeiter oder Angestellter
    > kaum
    > > wirklich "reich" werden kannst.
    >
    > Das würde ich mal bestreiten. Sicherlich werden viele Luxusuautos auch
    > irgendwie gewerblich genutzt, aber bei weitem nicht alle. Und das Gesetz
    > erlaubt auch nicht mal einfach so ein so teures Auto fürs "Geschäft" zu
    > nutzen, das geht nur wenn das wirklich glaubhaft belegt werden kann.

    Doch das geht... von extremen Ausnahmen mal abgesehen. Das Finanzamt wollte mal einen Ferrari nicht als Firmenwagen für das Geschäft einer Kleintierpraxis anerkennen... aber sonst ist das normalerweise kaum ein Problem vor dem Finanzamt.
    Allerdings sind wohl die meisten Ferraris die hierzulande herumfahren wohl tatsächlich Firmenwagen, nur ist das Gewerbe halt ein anderes - und zwar gehört Repräsentation da zu den wichtigen Faktoren, wei z.B. bei Immobilienmaklern u.ä.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.21 10:23 durch Grimreaper.

  13. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Fleischgott 17.09.21 - 10:22

    Also habe mir letzte Woche einen Tesla Model 3 gekauft. Natürlich neu. Hohe Wertstabilität.

  14. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Grimreaper 17.09.21 - 10:25

    Fleischgott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also habe mir letzte Woche einen Tesla Model 3 gekauft. Natürlich neu. Hohe
    > Wertstabilität.

    Dann vesuch ihn mal jetzt direkt zu verkaufen. Dann kannst du von dem geförderten (!) Kaufpreis also gleich nochmal 10.000 Euro abziehen (zumindest, wenn du nicht gerade das Basismodell genommen hast)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.09.21 10:26 durch Grimreaper.

  15. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Weitsicht0711 17.09.21 - 10:27

    Grimreaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Allerdings muss man bedenken, dass die relativ kleine Batterie eines PHEV
    > dann auch schon locker ein Drittel ihrer Lebensdauer hinter sich hat - was
    > beim PHEV aber nicht so nachteilig ist wie beim BEV.

    Wie kommst du bitte auf die Idee das der Akku "schon locker" ein Drittel der Lebensdauer hinter sich hat?
    Wie hier ja gesagt wird, wird beim PHEV die oft nicht benutzt. Dazu kann man die Kennzahlen ja auslesen bevor man das Auto kauft.

  16. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: xSureface 17.09.21 - 10:27

    Kia ist Langlebig. Aber nach 100.000 nen neuen Motor? Da muss schon einiges an Fehlbedienung vorfallen, damit so was passiert. Mein Stinger lief nach fast 98.000km Rund wie am ersten Tag.
    War dann aber Leasingende und wurde abgegeben. Der wäre noch weitere 100k ohne jegliche Probleme bei mir gelaufen.
    Dem Poster wäre das ganze wohl auch mit nem Audi/VW/Porsche passiert. Umgang und Pflege sind das A und O eines langlebigen Autos.

  17. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Trollversteher 17.09.21 - 10:29

    Das ist falsch, laut aktueller Studien wollen sich aktuell ca 2.5 mal so viele Privatpersonen als nächstes einen Gebrauchtwagen zulegen, wie einen Neuwagen. Und das wird auch durch die Verkaufsstatistiken gestützt.

  18. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Weitsicht0711 17.09.21 - 10:30

    Grimreaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dann vesuch ihn mal jetzt direkt zu verkaufen. Dann kannst du von dem
    > geförderten (!) Kaufpreis also gleich nochmal 10.000 Euro abziehen
    > (zumindest, wenn du nicht gerade das Basismodell genommen hast)

    Ist es nicht so dass Tesla nur Basismodelle anbietet und deswegen ohne Kundenbezug bauen können?

  19. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: Brian Kernighan 17.09.21 - 10:32

    Ziemlich viele. Es lebt halt nunmal nicht jeder von der Hand im Mund und Gebrauchtwagenkauf ist auch ein Risiko - zumal es manche Dinge gebraucht gar nicht gibt oder ganz anders ausgestattet als man es haben will.

    Ich selbst hab vor zwei Jahren auch einen Neuwagen gekauft, da solche Fahrzeuge gebraucht 3 Jahre alt und mit 100.000km fast genau gleich viel gekostet haben wie unser Reimport-Neuwagen. Zumindest bezogen auf die Ausstattung die ich haben wollte.

  20. Re: Welcher Privatmensch kauft sich denn einen NEUwagen?

    Autor: xSureface 17.09.21 - 10:33

    Tesla baut auf Vorrat. Dazu nutzen sie ihre Marktanalyse um zu wissen, welche Modelle besonders gefragt sind oder eben bestellt werden. Noch dazu bieten sie keine 500 Optionen im Konfigurator an.
    Anzahl Außenfarben * 2 und du hast deine gesamte Vielfalt. Rest ist Software oder wird in der Werkstatt vor Auslieferung montiert. Wie die AHK Beispielsweise.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter*in Intralogistiksoftware
    TEAM GmbH, Paderborn
  2. Web-Entwickler (m/w/d) für den Bereich Vorhersagen
    emsys grid services GmbH, Oldenburg
  3. Inhouse SAP Abteilungsleiter & SAP S / 4HANA Programm Manager (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Weil am Rhein
  4. IT-Consultant Infrastruktur (Inhouse) (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 59,99€ (Release 07.12.)
  3. (u. a. Call of Duty 4: Modern Warfare für 8,50€, Bioshock: Infinite für 6,25€, Layers of Fear...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de