1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Plugin-Hybride: Endet die…

Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: countzero 27.10.21 - 07:16

    Zwar ist es theoretisch schon OK, auch Hybrid-Fahrzeuge zu fördern, aber in der Praxis werden zwar die Subventionen in Anspruch genommen aber gerade bei Firmenfahrzeugen die Akkus dann so gut wie nie geladen. Geschichten von Fahrzeugen, bei denen das Ladekabel nach drei Jahren noch originalverpackt im Kofferraum liegt, hat man ja schon genug gehört.

  2. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: marcel151 27.10.21 - 07:25

    Für Privatkäufer könnte man die Förderung belassen, für Firmenleaser finde ich es aber gut und richtig sie auslaufen zu lassen. Das Ladekabel meines Jahreswagens war jedenfalls jungfräulich. ;-)

  3. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: robinx999 27.10.21 - 07:28

    Wobei bei den vielen geförderten Wallboxen mit festem Ladekabel sagt der Zustand des Ladekabels im Kofferraum nichts aus, dies könnte sogar bei dem ein oder anderem E-Auto unbenutzt dort liegen.

    Aber ja wie gerade an anderer Stelle geschrieben eine Förderung abhängig nach der Nutzung fände ich durchaus nicht verkehrt.

  4. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: Runaway-Fan 27.10.21 - 07:39

    Wenn man seinen Hybriden immer zu Hause oder bei der Arbeit an einer Wallbox anschließt, muss man das Ladekabel ggfs. auch gar nicht auspacken. ;-)

    Aber am Ende stimmt es schon: Es ist schwer bzw. kaum möglich, die Förderung an die "korrekte" Nutzung eines Plug-in-Hybriden zu koppeln.
    Am Ende wäre eine sinnvolle "nutzungsabhängige" Förderung nur möglich durch steuerliche Bepreisung von Strom/Benzin. Sprich die "Förderung" von E-Mobilität wird durch höhere Benzin- und niedrigere Strompreise umgesetzt.

  5. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: Benutztername12345 27.10.21 - 07:45

    Jetzt habe ich mich schon drauf eingestellt hier wieder Menschen korrigieren und zu mehr Sachlichkeit aufrufen zu müssen und dann waren alle Kommentare sachlich, kompetent und freundlich:D Schönen Tag allen:)

  6. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: acl 27.10.21 - 07:49

    Gibt es dazu eigentlich irgendwelche verlässlichen Statistiken? Für mich sind das bisher nur "Urban Legends" der Neider. Zumindest bei meinen AG im Industriegebiet stehen an vielen Ladesäulen täglich ebensoviele Hybride rum, die vermutlich ihren täglichen Arbeitsweg rein elektrisch zurücklegen.

    Gibts keine Infos von den Herstellern, die müssten doch über die Wartung feststellen können wie viele km mit Strom oder mit Benzin zurückgelegt worden sind.

  7. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: BlindSeer 27.10.21 - 07:50

    Allerdings ist das erst dann eine sinnvolle Möglichkeit, wenn alle eben die Möglichkeit haben A) laden zu können und B) es einen vernünftigen Gebrauchtwagenmarkt im Elektrobereich gibt weil die Preise für Stromer derzeit noch zu hoch sind.
    Sonst bestrafst du nur jene, die gar keine Möglichkeit oder kein Geld haben um Stromer zu nutzen. Das ist also eine langfristige Perspektive.

  8. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: robinx999 27.10.21 - 07:54

    Runaway-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man seinen Hybriden immer zu Hause oder bei der Arbeit an einer
    > Wallbox anschließt, muss man das Ladekabel ggfs. auch gar nicht auspacken.
    > ;-)
    >
    > Aber am Ende stimmt es schon: Es ist schwer bzw. kaum möglich, die
    > Förderung an die "korrekte" Nutzung eines Plug-in-Hybriden zu koppeln.
    So schwer ist das nicht, so ein OBFCM ist mittlerweile in jedem neu verkauftem Fahrzeug enthalten https://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/on-board-fuel-consumption-meter-obfcm-eu-macht-verbrauchsmessgeraete-zur-pflicht/

    Aktuell gibt es für Autos bis 40.000¤, die Summe von 6000¤ vom Staat und bei PlugIn Hybriden 4500¤ (das sind 75%) so jetzt geht man her und zahlt die Summe nicht in einem Rutsch auf sondern nach 6, 12, 18 und 24 Monaten. Die Geräte messen zu wie viel Prozent man elektrisch gefahren ist. Jetzt nimmt man die 6000¤ des E-Autos als Basis und hätte bei 100% elektrischer Nutzung jedes Halbjahr 1500¤. Bei 90% 1350¤, bei 80% 1200¤, 70%=1050¤, 60%=900¤ 50%=750¤
    Bei 75% hätte man das was es bisher gibt über 75% sogar mehr und darunter entsprechend weniger. Für die Besteuerung bei Dienstwagen könnte man Analog vorgehen.
    Die Daten könnten die Autohersteller vermutlich problemlos automatisiert übermittelnt

  9. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: Nin 27.10.21 - 08:00

    Hybride sind in der Stadt schon eh nicht von reinen eFahrzeugen zu erkennen. Habe Mal einen hybrid zur leihe bekommen und kam ohne Probleme in der stadt nur mit dem eMotor vorwärts. Der einzige Unterschied ist nur die Größe der Batterie.

    Aber wie schon von euch erwähnt, einfach vom Nutzungsverhalten Abhängigkeit machen und Firmen den Zugang zur Förderung einfach verwehren.

    Ich sehe die Plug-in immer noch als sinnvolle Übergangslösung an, aber mit dem Tunneldenken hier wird aktuell alles außer reine eFahrzeuge eh nach Möglichkeit mit der Brechstange bearbeitet. Ich fand damals den Prius toll, 1100-1300km (kombiniert, kein Plugin) ohne einen Gedanken an eine Tankstelle.

  10. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: Dwalinn 27.10.21 - 08:07

    Rund 30% elektronische Nutzung bei Firmenwagen und 50% bei Privaten

  11. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: BlindSeer 27.10.21 - 08:23

    Das ist ja gerade der Scherz, dass Vollhybride die ja nunmal vom Konzept aus immer soweit es geht elektrisch fahren nicht gefördert werden, weil sie keinen Stecker haben...

  12. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: acl 27.10.21 - 08:51

    Danke, Gibts zu der Info auch eine Quelle?

  13. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: Wabba 27.10.21 - 09:14

    Also bei meinem Arbeitgeber ist es aktuell so, dass lediglich Benzinkosten übernommen werden. Stromkosten nur von der heimischen Wallbox und das auch nur mit quartalsweiser Abrechnung.

    Von daher würde es mich nicht wundern, wenn tatsächlich die Kabel unbenutzt zurückgehen.


    Auf der anderen Seite gibt es dann auch Hybridfahrer wie meinen Vater, der auch mal über 3500km ohne Nachtanken fährt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.21 09:15 durch Wabba.

  14. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: Mbraun1701d 27.10.21 - 09:26

    marcel151 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ladekabel meines Jahreswagens war jedenfalls jungfräulich. ;-)

    So wie bei allen anderen Firmenwagen auch.

  15. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: unbuntu 27.10.21 - 09:37

    acl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es dazu eigentlich irgendwelche verlässlichen Statistiken? Für mich
    > sind das bisher nur "Urban Legends" der Neider.

    Und auf was genau sind die neidisch?

    > Zumindest bei meinen AG im
    > Industriegebiet stehen an vielen Ladesäulen täglich ebensoviele Hybride
    > rum

    Und die werden das mitgelieferte Kabel dann ja auch nicht brauchen.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  16. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: Dwalinn 27.10.21 - 09:39

    Das ist das was ich noch im Kopf hatte.
    Wenn du eine ganz genaue Angabe mit Quelle willst einfach mal googeln

  17. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: Landorin 27.10.21 - 09:39

    Frage mich auch, warum einfach nicht die geschäftliche Variante eingestellt wird. Würde doch reichen. So ein Teil würde ich mir als "Spielerei" kaufen bzw. technische Neugier und die Förderung mitnehmen. Aber nicht wegen der Förderung alleine. Lohnt sich für mich aber vermutlich nicht. Mit Strom laden soll mind. genau so viel kosten wie mit Benzin. Daher ist es wieder ein Diesel geworden.

  18. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: PiranhA 27.10.21 - 09:58

    Ich bin mittlerweile aus einem anderen Grund dafür. Ich fahre selbst seit einem halben Jahr PHEV und lade so oft es geht, weil ich auch kostenlos beim Arbeitgeber laden kann. PHEV waren für die Übergangsphase ganz gut, aber mittlerweile ist auch das Angebot an BEV gut. Daher kommt als nächstes Auto für mich nur noch ein BEV in Frage.
    Wer jetzt noch auf PHEV pocht, weil für ihn noch kein BEV in Frage kommt, wird auch beim Plugin keinen hohen rein-elektrischen Anteil haben. Der soll daher von mir aus beim Verbrenner bleiben. Wenigfahrer am liebsten Vollhybrid, Vielfahrer Diesel.

  19. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: mj 27.10.21 - 10:14

    ist es bei meinem kollegen auch, trotzdem fährt er 90% elektrisch

  20. Re: Abschaffung der Förderung von Hybriden fände ich richtig

    Autor: acl 27.10.21 - 10:16

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > acl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt es dazu eigentlich irgendwelche verlässlichen Statistiken? Für mich
    > > sind das bisher nur "Urban Legends" der Neider.
    >
    > Und auf was genau sind die neidisch?
    >
    > > Zumindest bei meinen AG im
    > > Industriegebiet stehen an vielen Ladesäulen täglich ebensoviele Hybride
    > > rum
    >
    > Und die werden das mitgelieferte Kabel dann ja auch nicht brauchen.

    Darauf das Hybride gefördert werden (Steuern), aber vom Endandwender als normaler Verbrenner genutzt werden (können)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Support Spezialisten (m/w/d)
    IGH Infotec AG, Langenfeld
  2. IT Business Analyst/IT Projektmanager (m/w/d)
    MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt
  3. UI/UX Java Developer (m/f/d)
    IFCO Management GmbH, Munich
  4. IT-Security Engineer Schwerpunkt Splunk (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Yoga i7 15,6 Zoll IPS Convertible i7 16GB 1TB SSD für 1.179€ inkl. Direktabzug)
  2. bis zu 50% Rabatt und Gratis-Kopfhörer
  3. (u. a. 100 Euro Geschenkkarte für 97€)
  4. (u. a. Samsung GQ65QN85A 65 Zoll Neo QLED für 1.299€ inkl. Direktabzug, Asus TUF Gaming A15 15,6...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de