1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Plugsurfing: Kilowattstunde bei…
  6. Thema

Dann tankt doch endlich H2!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: Eheran 30.12.20 - 17:01

    >Denk doch mal deine Idee zuende!
    Eben, mach das doch mal.

    >Du willst also die derzeit 50 Millionen PKWs (Nutzfahrzeuge mal außen vor) durch reine Batterie-Elektroautos ersetzen.
    Wenn wir erstmal 1 Millionen erreichen wäre ja mal ein guter Start. Bis dahin...

    >BEVs sind angewiesen auf ein stabilisiertes Stromnetz.
    Das Auto interessiert es nicht, wenn 10 min Stromausfall ist. So ein Auto ist so ziemlich der letzte, den ein stabiles Stromnetz interessiert. Gleichzeitig hilft es später bei der Stabilisierung aufgrund der nutzbaren Speicherkapazität.

    >deutlich ineffizienter, als wenn man Brennstoffzellentechnologie verwendet
    Wie soll man 4x schlechter werden? Wie soll der Wirkungsgrad von >80% auf <=20% sinken?

    >Und übrigens: Man braucht H2 nicht mit 700-1000 Bar zu speichern
    Was für gigantische Tanks willst du dabb bauen? Die natürlich Diffusionsdicht sein müssen. Was für ein Kompressor soll mal eben die großen Mengen H2 fürs Auto verdichten beim Tankvorgang, der wohl kaum 60min dauern soll? Brauchts dann doch wieder 100 kW Elektroanschluss nur für den Kompressor?

  2. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: Druide 01.01.21 - 10:28

    Phone83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es werden immer neue Themen in den Raum geworfen... Süd Korea zeigt wie es
    > geht... Wasserstoff für Kfz LKW und Haus... Wenn genug Leute es haben und
    > wollen entwickelt sich schnell eine Industrie draus.

    Jep, da ist was dran :)

    Anbei, guten Rutsch dir noch.
    Könntest du mir noch etwas entgegenkommen, auf dein Kommentar zu dem Artikel ,,Frühe Spekulationen um Playstation 5 Pro " noch eine Rückmeldung geben, bitte.

  3. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: Mixermachine 01.01.21 - 12:49

    Phone83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sage... Egal ob weniger effizient als Antrieb ist die Verfügbarkeit der
    > Pluspunkt.
    > Wenn ich schnell auftanken muss weil der Verbrauch etwas höher ist aber der
    > Preis geringer ist es Banane.

    Der Preis wird hoch sein...
    Bisher wird Wasserstoff hauptsächlich aus fossilen Quellen gewonnen (Dampfreformierung z.B.).
    Das ist schön billig, aber eben fossil.
    Wenn der Wasserstoff durch eine Elektrolyse kommen soll heißt es ca:
    Strompreis kWh * 3 + fix Kosten für die Anlage + Lagerung

    Schneller Tanken kann man, wenn man nicht zur Rushhour kommt.
    Sonst muss die Tankstelle puffern.
    Lange Strecken wird man wahrscheinlich noch länger fossil oder mit Wasserstoff fahren, für die breite Masse sieht es da aber schon schwierig aus mit Wasserstoff.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  4. Re: Dann tankt doch endlich H2!

    Autor: Mixermachine 01.01.21 - 12:57

    Grimreaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Du bist einer der ganz vielen BEV Befürworter, die die ganze Energiewende
    > im Verkehrssektor nicht ansatzweise verstanden haben. Denk doch mal deine
    > Idee zuende! Du willst also die derzeit 50 Millionen PKWs (Nutzfahrzeuge
    > mal außen vor) durch reine Batterie-Elektroautos ersetzen. Der Strom dafür
    > soll idealerweise aus 100% erneuerbaren Energien kommen. BEVs sind
    > angewiesen auf ein stabilisiertes Stromnetz.

    BEVs sind so ziemlich die beste Last, die sich Kraftwerke wünschen können.
    Eine nicht induktive Last praktisch ohne Blindleistung, welche in Millisekunden abgeworfen werden kann.

    > Das bleibt aber nur stabil
    > wenn immer genügend Erzeugungs, bzw Speicherenergie im Stromnetz zur
    > Verfügung steht, um immer den Verbrauch durch das Laden der BEVs abdecken
    > zu können - bei jeder Tages- und Jahreszeit und Witterungsbedingung. Will
    > man das erreichen, braucht man a) enorme Reserve-Kraftwerkskapazität, die
    > nur selten genutzt wird, d.h. die meist nicht ins Netz einspeist - und b)
    > riesige Energiespeicher, die auch saisonale Schwankungen der erneuerbaren
    > Energieträger ausgleichen können, also die Energie bis zu einem Jahr lang
    > speichern können.

    Ich gebe meinem Auto vor, dass es bis morgen früh um 7 von 60% auf 90% kommen soll.
    Wie es das macht, soll mir gerne der Anbieter diktieren.
    Notfalls kann es auch gerne kurze Zeit etwas ins Netz zurückspeisen.
    Solch eine Softwarelösung liegt stark im Interesse der Anbieter und stabilisiert das Netz, weil man jetzt nicht nur die Kraftwerk sondern auch einige Verbraucher steuern kann.

    > Das alles macht das Stromnetz äußerst ineffizient. Wenn man also allein die
    > 50 Mio. BEVs hierzulande mit erneuerbarer Energie betreiben wollte, wird
    > das ganze System noch deutlich ineffizienter, als wenn man
    > Brennstoffzellentechnologie verwendet, (bei der die Speichertechnologie
    > gleich im System mit enthalten ist). Und übrigens: Man braucht H2 nicht mit
    > 700-1000 Bar zu speichern, das macht höchstens im PKW direkt Sinn, um die
    > Energiedichte zu erhöhen.

    Ab von dem Speicherproblem braucht man jetzt für die 50 Millionen Fahrzeug ca zwei bis drei Mal so viel Energie.
    Ein Teil der Fahrzeug werden sicher mit H2 fahren, die Masse wird aber schwierig.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. USU GmbH, Möglingen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Kommunix GmbH, Unna
  4. Concentrix Germany, Duisburg, Düsseldorf, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 11€
  3. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme