1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Polestar 2 im Test: Lädst du noch…

Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: MarcusK 26.02.21 - 12:30

    Wie hoch ist denn der Verbrauch bei 130km/h auf der Autobahn. Wie viele km kommt man wirklich mit einer Ladung. Klar könnte man sich das jetzt eventuell mit den % angaben alles irgendwie ausrechnen, aber das sollte doch bitte schon jemand gemacht haben.

    Sonst geht es im Artikel eigentlich nur um schöne lange pause - wie schön idyllisch auch an einer Raststätte sein mag. Ich würde die Pause lieber am Zielort machen.
    Und für Leute so so entspannt fahren, sollte besser auf (E)Bike umsteigen - da hat man noch mehr Gelegenheit Pause zu machen und Kaffee zu trinken.

  2. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: bulli007 26.02.21 - 12:42

    Die E-Mobilität Verteidiger reden immer von den schönen Pausen und von den tollen Gesprächen.
    Das ihr Auto, wie im diesen fall 58.000¤ kostet, verschweigen sie oder ignorieren es gänzlich und beschimpfen eher einen wenn man Gegenargumente bringt.

  3. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: Faraaday 26.02.21 - 12:51

    Elektroauto Reichweite 600km bei Schnitt 140km/h,
    Laderaum wie Passat, Anhängekupplung, Preis über 200.000km gleich.
    Gekauft.

  4. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: Pferdesalami 26.02.21 - 14:08

    Stimmt, schon aber Folgekosten sind niedriger und warte doch einfach bis Tesla sein 25000 Euro Elektroauto bringt. Zwingt dich doch niemand dazu ein Elektroauto jetzt zu kaufen. Trotzdem sind die Vorteile nicht von der Hand zu weisen. Drehmoment, Lautstärke, Rekuperation etc.

  5. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: Oktavian 26.02.21 - 15:51

    > Stimmt, schon aber Folgekosten sind niedriger

    Das höre ich immer, aber so richtig...

    Die Hersteller empfehlen ja auch hier regelmäßige Inspektionen, Telsa hat dazu auf der Webseite auch Preise. Die jährliche Inspektion kostet zwischen 500 und 1000 EUR, je nach Jahr. Teurer ist das bei nem Verbrenner auch nicht.

    Die Stromkosten mögen je nach Situation sehr unterschiedlich sein. Mal kann man sie ne Ladung kostenlos erschnorren, mal zahlt man deutlich mehr an der öffentlichen Ladesäule. Der Benzinpreis besteht hauptsächlich aus Steuern (und Steuern auf Steuern). Glaubt jemand ernsthaft, der Staat wird auf die Einnahmen langfristig verzichten?

    Zudem, wenn ich alleine die Mehrkosten in der Anschaffung für ein Auto gleichen Nutzwerts sehe, da kann ich so verdammt öft für tanken, alleine das macht es schon unattaktiv, gebundenes, totes Kapital.

    Meine Anforderungen an ein BEV: Größe wie ein Passat, Anhängerkupplung mit sinnvoller Zug- und Stützlast, vier großgewachsene Erwachsene müssen bequem drin sitzen können und Gepäck für einen Urlaub, Dachreeling, Bauform Kombi bevorzugt, maximal 25k Kosten. Dazu eine Reichweite von entweder 600km mit Wiederaufladung in 60 Minuten oder 300km mit Wiederaufladung in 10 Minuten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.21 15:52 durch Oktavian.

  6. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: m0rphU 26.02.21 - 17:11

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Stimmt, schon aber Folgekosten sind niedriger
    >
    > Das höre ich immer, aber so richtig...
    >
    > Die Hersteller empfehlen ja auch hier regelmäßige Inspektionen, Telsa hat
    > dazu auf der Webseite auch Preise. Die jährliche Inspektion kostet zwischen
    > 500 und 1000 EUR, je nach Jahr. Teurer ist das bei nem Verbrenner auch
    > nicht.

    Kannst du mir die Preisliste bitte mal schicken? Da mein Tesla bald ein Jahr alt wird, will ich vorher wissen, wie teuer es wird.

  7. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: Oktavian 26.02.21 - 17:19

    > Kannst du mir die Preisliste bitte mal schicken? Da mein Tesla bald ein
    > Jahr alt wird, will ich vorher wissen, wie teuer es wird.

    https://praxistipps.focus.de/tesla-mit-diesen-wartungskosten-muessen-sie-rechnen_103903

  8. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: =PP= 26.02.21 - 17:47

    Inspektion > 500¤ finde ich relativ teuer. Ich hatte für einen Passat bei VW Händler nie mehr als 450¤ gezahlt. Bei einer freien Werkstatt nochmal deutlich weniger bis die Hälfte. Die freie Werkstatt macht aber keine E Autos da keine Kompetenzen da sind und tlw. Keine Handbücher dazu.

  9. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: Bremsklotz 26.02.21 - 17:48

    m0rphU schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du mir die Preisliste bitte mal schicken? Da mein Tesla bald ein
    > Jahr alt wird, will ich vorher wissen, wie teuer es wird.


    Warum hast du denn keinen Servicevertrag abgeschlossen? Da hast du am falschen Ende gespart...
    Welchen Tesla hast du denn gekauft?
    An deiner Stelle würde ich den ersten Service (rund 500¤) sparen und dann im zweiten Jahr gehen. Einen Verlust der Garantie brauchst du nicht fürchten.

  10. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: Oktavian 26.02.21 - 18:01

    > Warum hast du denn keinen Servicevertrag abgeschlossen? Da hast du am
    > falschen Ende gespart...

    Es wird echt immer lustiger.

    > An deiner Stelle würde ich den ersten Service (rund 500¤) sparen und dann
    > im zweiten Jahr gehen. Einen Verlust der Garantie brauchst du nicht
    > fürchten.

    Klar, so kann man sich die Servicekosten auch schön rechnen. "Der Service bei meinem Tesla ist total günstig, viel günstiger als beim Verbrenner. Der Trick ist, ich mach einfach keinen."

  11. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: Kawim 26.02.21 - 18:30

    Dennoch ist der Service optional und es gibt genügend Teslas die auch ohne Service nach 4-5 Jahren einwandfrei laufen und Garantie haben. Versuch mal einen Audi A6 oder ähnliches nach 5 Jahren ohne Service zu verkaufen, abgesehen davon dass das Teil keine Garantie mehr hat wird man die Karre auch nicht mehr los.

  12. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: m0rphU 26.02.21 - 18:49

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Kannst du mir die Preisliste bitte mal schicken? Da mein Tesla bald ein
    > > Jahr alt wird, will ich vorher wissen, wie teuer es wird.
    >
    > praxistipps.focus.de

    Ich danke dir. Ein Praxistipp aus dem Jahr 2018 wird bestimmt genauer sein, als die Preisliste, welche im Service Center München aushängt.

    Auch werden die Infos dort bestimmt akkurater sein als die des Handbuchs meines Model 3. Dort steht nämlich auf Seite 207 unter Wartungsplan folgendes:

    > Generell sollte Ihr Fahrzeug auf Bedarfsbasis gewartet werden. Darüber hinaus empfiehlt Tesla jedoch die folgenden Wartungsarbeiten und -intervalle (je nach Fahrzeug), um die dauerhafte Zuverlässigkeit und Effizienz Ihres Model 3 sicherzustellen.
    > Prüfung der Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre (bei Bedarf wechseln) oder, wenn das Fahrzeug zum Ziehen eines Anhängers verwendet wird, Wechsel der Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre.
    > Trockenmittelbeutel der Klimaanlage alle 6 Jahre wechseln
    > Innenraum-Luftfilter alle 2 Jahre austauschen
    > Die Bremssättel jährlich oder alle 12.500 Meilen (20.000 km) reinigen und schmieren (wenn Sie in einer Region leben, in der die Straßen im Winter mit Salz gestreut werden)
    > Wechsel der Reifen alle 10.000 km oder wenn die Profiltiefen um 1,5 mm oder mehr voneinander abweichen, je nachdem, was zuerst eintrit

    Ich muss also nur die Reifen mal umsetzen lassen (macht man ja eh) und dabei die Bremsen schmieren lassen. Das kostet laut Preisliste im SeC 220¤, mein lokaler Reifendienst macht das für 120¤ inkl. Einlagern ;)

  13. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: m0rphU 26.02.21 - 18:50

    Bremsklotz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > m0rphU schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ----
    > > Kannst du mir die Preisliste bitte mal schicken? Da mein Tesla bald ein
    > > Jahr alt wird, will ich vorher wissen, wie teuer es wird.
    >
    > Warum hast du denn keinen Servicevertrag abgeschlossen? Da hast du am
    > falschen Ende gespart...
    > Welchen Tesla hast du denn gekauft?
    > An deiner Stelle würde ich den ersten Service (rund 500¤) sparen und dann
    > im zweiten Jahr gehen. Einen Verlust der Garantie brauchst du nicht
    > fürchten.


    Es gibt keinen Servicevertrag.

  14. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: Oktavian 26.02.21 - 18:53

    > Es gibt keinen Servicevertrag.

    Witzig, das sieht Tesla anders:

    https://www.tesla.com/de_DE/support/car-maintenance

    Kann ich meinen Tesla Servicevertrag kündigen?
    Sie können Ihre Garantieversicherung jederzeit kündigen und bekommen dann eine Rückerstattung für die nicht in Anspruch genommenen Jahresinspektionen. Bitte lesen Sie dazu die Einzelheiten in den Bedingungen Ihrer Tesla Garantieversicherung.

  15. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: Bremsklotz 26.02.21 - 19:11

    Sind wir ehrlich. Arbeit kostet Geld. Jedes Auto macht Arbeit. Die Flüssigkeit Oel und der Filter sind zusätzlich bei einem Verbrenner. Verbrenner sind in der Anschaffung günstiger. Da kann sich jeder selber ausrechnen wo er mehr spart und ob er das will. Automobil = teuer.

  16. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: gunnarstahl 26.02.21 - 19:16

    Im Regelfall ist die Verbrenner-Seite die, die mit seltsamen Argumenten kommen, die einem die Haare zu Berge stehen lassen. Und dann andere Beschimpfen.

    Und ja, wenn man zu viele dieser Argumente immer und immer wieder hoert, kann es auch mal passieren, dann man auf eine nicht mehr ganz so nette Art antwortet.

  17. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: Thomas 27.02.21 - 05:46

    Kawim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dennoch ist der Service optional und es gibt genügend Teslas die auch ohne
    > Service nach 4-5 Jahren einwandfrei laufen und Garantie haben. Versuch mal
    > einen Audi A6 oder ähnliches nach 5 Jahren ohne Service zu verkaufen,
    > abgesehen davon dass das Teil keine Garantie mehr hat wird man die Karre
    > auch nicht mehr los.

    Schon richtig, trotzdem merkwürdig, dass die Service- und Wartungskosten bei einem Audi A6 günstiger sind, als bei einem Tesla. Ich habe selber einen A6 und hab jede Inspektion bei der Audi-Vertragswerkstatt machen lassen und bin doch etwas überrascht, welche Preise Tesla da aufruft.

    —Thomas

  18. Re: Wo sind mal ein paar wichtige Zahlen?

    Autor: Bremsklotz 27.02.21 - 06:38

    Jein...
    Bei Audi ist es so, dass bei einer Inspektion vieles optisch überprüft und nur bei Bedarf gemessen oder geschmiert wird. Das wiederum bezahlst du dann als Sonderposten. Bei Tesla scheinen Arbeiten pauschal im Service inkludiert zu sein. Zb das Schmieren der Bremsanlage alle 2 Jahre, wohl weil sie weniger bewegt wird durch das Rekuperieren bei Tesla, ist beim A6 nicht vorgesehen und wird erst beim Bremsbelagwechsel gemacht.
    Für das pauschale Angebot ist Tesla günstig.
    Das Konzept der Wartung ist halt anders.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  2. Hays AG, Ulm
  3. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, verschiedene Standorte
  4. Heraeus infosystems GmbH, Hanau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  2. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  3. (u. a. Patriot Viper 4 8-GB-Kit DDR4-3000 für 38,99€ + 6,99€ Versand statt 55,14€ inkl...
  4. 139,90€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis ca. 160€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme