1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Possehl Electronics: Moderne…

Gleiche Praxis bei Haushälterinnen / Au Pair Mädchen in Asien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gleiche Praxis bei Haushälterinnen / Au Pair Mädchen in Asien

    Autor: Liwj 29.06.19 - 09:03

    Das ganze erinnert mich an die Lage der Haushälterinnen / Au Pair Mädchen die von Dörfern in Malaysia, den Philippinen usw. nach Hongkong, Taiwan, dem Libanon usw. geschickt werden.

    Lokale Agenturen suchen die schönsten ("brauchbarsten") Mädchen aus, die werden dann in die Länder zu Privatfamilien entsendet.

    Dort wird ihnen nicht nur über Jahre der größte Teil des Lohnes von den Agenturen abgeknöpft die sie dorthin schicken, um das Visum und den Flug abzustottern, sie haben darüber hinaus praktisch keine Freizeit mehr, Leben oft in einer verdreckten Besenkammer und werden leider oft auch von ihren "Dienstherren" erniedrigt und misshandelt - wohlwissend in welcher Lage sich diese Mädchen befinden.

    Hier gibt es dazu eine Dokumentation vom ORF:

    https://www.youtube.com/watch?v=wtYkl5cN8Yg

    p.s. Es sind übrigens nicht hauptsächlich nur asiatische Familien, die sich solch eine Haushälterin kaufen, oft kommen diese auch aus den USA, Australien oder Europa - auch Deutschland.

    Leider haben die Mädchen keine Wahl, weil sie in ihren Heimatländern arbeitslos wären oder sich prostituieren müssten. Es ist aber traurig dass diese Menschen keine echte Lobby haben. Es interessiert einfach keinen.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.19 09:08 durch Liwj.

  2. Re: Gleiche Praxis bei Haushälterinnen / Au Pair Mädchen in Asien

    Autor: fanreisender 29.06.19 - 14:08

    Die Welt ist - zumindest war sie es vor 15 Jahren - schon manchmal so, dass man mit unseren Maßstäben schlucken muss.

    Zu der genannten Zeit haben wir das Dorf einer Minderheit im Norden Vietnams besucht. Wir hatten einen ausgezeichneten Übersetzer dabei. Davon gab es damals - heute vielleicht auch noch - sehr viele in Vietnam. Rückkehrer aus der DDR.

    In dem Dorf waren wir bei einer Familie zu Gast. Zur Familie gehörten auch zwei bildhübsche Mädchen, nach unserer Schätzung damals so etwa 12 und 15 Jahre alt. Im Laufe des Gespräches erfuhren wir vom "großen Glück" der Mädchen. Zuhälter aus dem benachbarten Thailand hatten sie schon für ihre zukünftige "Arbeit" in Thailand auserkoren. Es ist kein Witz, aber das empfanden wirklich alle - die Mädchen eingeschlossen - gegenüber der Alternative der Arbeit in den Reisfeldern als echtes Glück. Vielleicht spielte auch eine Rolle, aus einer Umgebung entfliehen zu können, in der Minderheiten auch in Vietnam diskriminiert wurden.

    Ob der Übersetzer das nun alles erfunden hat, bleibt natürlich offen. Das war aber ein ziemlich langes Gespräch, zudem wäre mir der Sinn einer gefälschten Übersetzung nicht klar.

    Natürlich wüsste ich gern, was aus diesen Mädchen geworden ist, die heute ja so etwa 30 Jahre alt sein müssten. Keine Chance, denke ich.

  3. Re: Gleiche Praxis bei Haushälterinnen / Au Pair Mädchen in Asien

    Autor: bla 30.06.19 - 22:16

    Man muß gar nicht so weit in die Ferne schauen.
    Hilfsarbeiter auf dem Bau aus den ehemaligen Ostblockstaaten werden in Deutschland zum Teil recht heftig ausgebeutet. Dazu gab es im letzten Jahr eine Doku glaube ich.

    Oder die Ausbeutung von Flüchtlingen auf den Feldern von Spanien und Italien.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CYBEROBICS, Berlin
  2. Quentic GmbH, Berlin
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Sparda-Bank Augsburg eG, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-63%) 11,00€
  3. (-58%) 24,99€
  4. (-78%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro