1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preissenkung: Tesla Model 3 schon…

Blender-Angebot

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blender-Angebot

    Autor: eiischbinsnur 21.01.21 - 14:41

    Das Ding ist nicht wirklich günstig.

    Generell kann man davon ausgehen, dass der Verbrauch bei einem Auto wie dem Model 3 im Drittelmix (Autobahn, Landstraße, Stadt) irgendwo bei knapp 20 kWh auf 100 km liegt.

    Allerdings hat die Batterie keine echten 53 kWh, vielmehr muss man immer 70 % abziehen, da die Batterie immer nur zu 80 % geladen und bis auf 10 % minimal entladen wird.

    70 % von 53 kWh sind 37,1 kWh. Roundabout also knapp 40 kWh.

    Bei etwa 20 kWh/100 km Verbrauch kann man also von einer realistischen Reichweite von etwa 200 km ausgehen. Seien wir nett und geben noch ordentlich Toleranz drauf, sind wir bei 250 km Aktionsradius mit dem Ding.

    Bei kalten Temperaturen wie aktuell im Winter geht die Reichweite deutlich nach unten, je nach Umständen und Modell zwischen 10 und 40 % gehen von der ursprünglichen Reichweite runter wegen verminderter Leistungsfähigkeit und zusätzlicher Stromverbraucher (Heizung, Klimaanlage vor allem).

    Fazit: Dieses 35000-Auto-Gefährt ist ein Stadtmobil für den Alltag. Längere Strecken über 120 km einfach (zurück will man ja auch wieder) gehen nicht ohne Aufladen.

    Es hat schon seinen Grund, warum das Teil für Tesla-Verhältnisse so billig angeboten wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.21 14:51 durch eiischbinsnur.

  2. Re: Blender-Angebot

    Autor: EatThis81 21.01.21 - 14:51

    Du fährst keinen stimmts?
    Für meinen stimmt deine Theoretische Rechnung zumindest nicht...

  3. Re: Blender-Angebot

    Autor: Firesign 21.01.21 - 15:05

    Ich empfehle Dir mal die Reichweiten Tests auf Youtube von Björn Nyland. Da wirst Du sehen, wie falsch Du mit Deiner seltsamen Rechnung liegst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.21 15:06 durch Firesign.

  4. Re: Blender-Angebot

    Autor: eiischbinsnur 21.01.21 - 15:09

    Meine Berechnung stützt sich auf Berichte zB in der FAZ, die vor einiger Zeit nen Tesla Model S und Y getestet haben und dabei auf Verbräuche von 18 bis 20 kWh/100 km kamen.

    Gefahren wurden die Autos in diesem Fall halt normal - nicht immer mit 90 auffer Autobahn hinterm LKW, sondern auf der Autobahn auch mal draufgetreten, Stadtverkehr, Überlandfahrten, ohne jetzt ständig darauf zu achten, bloß nicht das Gaspedal zu sehr durchzudrücken. Realistische Fahrweisen halt.

    Die Nummer mit den 80 und 10 % gilt mittlerweile als Allgemeinwissen; die Energieverluste bei kalten Temperaturen wurden vor etwa einem Jahr von einem Institut in den USA wissenschaftlich gemessen und untersucht und u.a. bei TTAC thematisiert (Google hilft zur Not).

    Wobei man fairerweise bei letzterem Punkt dazusagen muss: wer im Winter die Energieverluste minimieren will, kann dies tun, indem er sein E-Mobil heizt oder kühlt, während es noch am Strom hängt. Da geht die Heiz-/Kühlleistung nicht von der Batteriekapazität ab, logisch.

    Wie auch bei einem Verbrenner hängt der tatsächliche Verbrauch durchaus stark von der Fahrweise ab, und wer stets sehr behutsam fährt, wird natürlich höhere Reichweiten erzielen (bei E und Benziner). Die nächste Frage ist dann halt, ob das noch angepasstes vernünftiges Fahrverhalten ist, wenn man wie Tabaluga durch die Lande schleicht.

  5. Re: Blender-Angebot

    Autor: masel99 21.01.21 - 15:55

    eiischbinsnur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ding ist nicht wirklich günstig.
    >
    > Generell kann man davon ausgehen, dass der Verbrauch bei einem Auto wie dem
    > Model 3 im Drittelmix (Autobahn, Landstraße, Stadt) irgendwo bei knapp 20
    > kWh auf 100 km liegt.
    >
    > Allerdings hat die Batterie keine echten 53 kWh, vielmehr muss man immer 70
    > % abziehen, da die Batterie immer nur zu 80 % geladen und bis auf 10 %
    > minimal entladen wird.
    >
    > 70 % von 53 kWh sind 37,1 kWh. Roundabout also knapp 40 kWh.
    >
    > Bei etwa 20 kWh/100 km Verbrauch kann man also von einer realistischen
    > Reichweite von etwa 200 km ausgehen. Seien wir nett und geben noch
    > ordentlich Toleranz drauf, sind wir bei 250 km Aktionsradius mit dem Ding.
    >
    > Bei kalten Temperaturen wie aktuell im Winter geht die Reichweite deutlich
    > nach unten, je nach Umständen und Modell zwischen 10 und 40 % gehen von der
    > ursprünglichen Reichweite runter wegen verminderter Leistungsfähigkeit und
    > zusätzlicher Stromverbraucher (Heizung, Klimaanlage vor allem).
    >
    > Fazit: Dieses 35000-Auto-Gefährt ist ein Stadtmobil für den Alltag. Längere
    > Strecken über 120 km einfach (zurück will man ja auch wieder) gehen nicht
    > ohne Aufladen.
    >
    > Es hat schon seinen Grund, warum das Teil für Tesla-Verhältnisse so billig
    > angeboten wird.

    Wenn der ADAC mit dem Ding im Ecotest auch so 19,5kWh braucht aber in der Konfiguration damals knapp über 300km schafft müsste dir doch auffallen, dass eine Rechnung nicht ganz stimmt? Das fängt schon damit an, dass du davon ausgehst die im Artikel genannten 53kWh seien die brutto-Kapazität des Akkus.

  6. Re: Blender-Angebot

    Autor: Allandor 21.01.21 - 16:01

    Die Kapazität ist schon vorhanden. Tesla hat ja auch schonmal mehr "Reichweite" per Softwareupdate raus gebracht. Dabei wurde vorher einfach nur die Kapazität des Akkus per Software "gedrosselt" (wenn man das so sagen kann). Da mache ich mir mehr sorgen darüber, das der Akku halt auch altert und dann sollte man schon mal 30% auf seine benötigte Reichweite drauf rechnen damit es in ein paar Jahren noch passt.

    Allerdings ist die Autobahnreichweite auch gerne mal noch etwas überschätzt, weil hier hohe Geschwindigkeiten "dauerhaft" (je nach verkehr) beibehalten werden können.

    Leider sind die Long-Range varianten nicht in dem Preisbereich. Schade, die hätte mich doch tatsächlich interessiert.

  7. Re: Blender-Angebot

    Autor: EatThis81 21.01.21 - 18:01

    Du sagst es, ein Model X und S sind schwerer, größer und haben einen schlechteren CW Wert.
    Gesamtschnitt mit meinem SR+ von 02/2020 ab bei 35k km: 17,45 kw/h auf 100 km.
    Und ich bin kein langsamer fahrer, kannste in Flensburg nachfragen ;)

  8. Re: Blender-Angebot

    Autor: cg089 21.01.21 - 18:46

    eiischbinsnur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ding ist nicht wirklich günstig.
    >
    > Allerdings hat die Batterie keine echten 53 kWh, vielmehr muss man immer 70
    > % abziehen, da die Batterie immer nur zu 80 % geladen und bis auf 10 %
    > minimal entladen wird.

    > Fazit: Dieses 35000-Auto-Gefährt ist ein Stadtmobil für den Alltag. Längere
    > Strecken über 120 km einfach (zurück will man ja auch wieder) gehen nicht
    > ohne Aufladen.

    Dir ist schon bekannt, dass man (nicht nur) vor längeren Fahrten auch auf 100% aufladen kann, ja?

  9. Re: Blender-Angebot

    Autor: recluce 22.01.21 - 01:10

    EatThis81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du sagst es, ein Model X und S sind schwerer, größer und haben einen
    > schlechteren CW Wert.
    > Gesamtschnitt mit meinem SR+ von 02/2020 ab bei 35k km: 17,45 kw/h auf 100
    > km.
    > Und ich bin kein langsamer fahrer, kannste in Flensburg nachfragen ;)

    Selbst beim Model S komme ich mit 20 kwh / 100 km problemlos zurecht, im Sommer gerne ein bißchen weniger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  2. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  3. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...
  4. 759€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme