1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preissenkung: Tesla Model 3 schon…

Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: yinyangkoi 20.01.21 - 17:47

    Wenn ich die Wahl zwischen einem gebrauchten Verbrenner und einem elektrischen Neuwagen hätte, welche dieser Optionen hätte den geringeren Co2 Ausstoß?

  2. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: Itchy 20.01.21 - 18:30

    Wenn Du es so rechnest, dass die CO2 Emissionen für die Herstellung allein dem Vorbesitzer aufgehalst werden (weil wegen dem das Auto gebaut wurde), kommst Du auf jeden Fall mit dem Verbrenner besser weg.

    Wenn Du diese Emissionen anteilig über die Laufleistung verteilst, hängt es von der vorherigen und Deiner eigenen Laufleistung ab wie die Rechnung ausgeht.

  3. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: TomTomTomTom 20.01.21 - 18:36

    Das hängt nicht zuletzt von den konkreten Modellen ab und wieviel du fährst. Ansonsten gibt es noch die Option einen elektrischen Gebrauchtwagen zu kaufen.

  4. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: katze_sonne 20.01.21 - 19:14

    yinyangkoi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich die Wahl zwischen einem gebrauchten Verbrenner und einem
    > elektrischen Neuwagen hätte, welche dieser Optionen hätte den geringeren
    > Co2 Ausstoß?

    Höchstwahrscheinlich der Neuwagen. Denn wenn du diese Überlegung tätigst, hast du offensichtlich das Geld dafür. Den Verbrenner wird aber jemand anderes sowieso schon kaufen, der landet wegen dir ja nicht in der Schrottpresse. Aber du kurbelst gesamt gesehen den Markt für E-Autos an und verhinderst damit, dass an anderer Stelle ein neuer Verbrenner nachrutscht (der ja auch erstmal wieder CO2-Emissionen bin an sein Lebensende hat).

    Wie man sieht, kann man das aus allen möglichen Richtungen betrachten und so für sich schön rechnen, wie man es gerne hätte. Aber gerade das "dadurch wird 1 neuer Verbrenner weniger verkauft" (auch das Kaufen eines gebrauchten Verbrenners kurbelt am Ende die Nachfrage nach Neuwagen Verbrennern an) wäre für mich das entscheidende Argument.

  5. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: Greys0n 20.01.21 - 19:44

    Ganz klar der Verbrenner.
    Schließlich wurde dieser schon gebaut und das Co2 bereits ausgestoßen, durch den kauf des Neuwagen wird noch mal Co2 Ausgestoßen.
    Was wir eigentlich brauchen ist keine Prämie für Neuwagen, sondern Steuervorteile für Leute die Ihre Autos lange halten. Gegen Co2 Ausstoß zu Produzieren ist immer eine schwachsinnige Idee.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.21 19:54 durch Greys0n.

  6. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: TomTomTomTom 20.01.21 - 20:28

    Greys0n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz klar der Verbrenner.
    > Schließlich wurde dieser schon gebaut und das Co2 bereits ausgestoßen,
    > durch den kauf des Neuwagen wird noch mal Co2 Ausgestoßen.
    > Was wir eigentlich brauchen ist keine Prämie für Neuwagen, sondern
    > Steuervorteile für Leute die Ihre Autos lange halten. Gegen Co2 Ausstoß zu
    > Produzieren ist immer eine schwachsinnige Idee.

    Ich würde eher sagen:
    Ganz klar kommt es auf den Fall an.

    Fährst du nur wenige tausend km im Jahr trifft deine Aussage zu. Fährst du aber jährlich mehrere zehntausend km kommst du schon in einen Bereich wo sich ein neues, deutlich effizienteres Fahrzeug binnen weniger Jahre einen Vorteil erfährt.

  7. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: EatThis81 20.01.21 - 22:01

    Ich würde auch zu dem Elektro tendieren.
    Unterhalt deutlich günstiger, 0Steuer bis 2030, keine Inspektionen (Garantie bleibt erhalten), Versicherung günstiger als gleichwertiger Verbrenner, Energiekosten günstiger (bei 25Cent kw/h ca. 4,50,-/100km Jahresschnitt).
    Alles eigene realistische Erfahrungen.
    Fehlt nur noch der Kaufpreis in der Kalkulation.
    aktuell ist es allerdings so, durch die hohe Prämie des deutschen Staates, das du dieses Fahrzeug 6-12 Monate fahren kannst und ohne jeglichen Wertverlust wieder in das Ausland verkaufen kannst. (z.B. Dänemark oder Schweden)

    Kaufpreis nach Prämie ~35k ¤, Wert in Dänemark 1Jahr alt mit 25k km ~35k ¤.
    P.S.
    Wenn du meinen Link verwendest bekommen wir beide 1500km free Supercharging: ts.la[slash]jennifer26405



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.21 22:07 durch EatThis81.

  8. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: rv112 20.01.21 - 22:12

    Hach wie schön die Elektrowelt. Aber selbst hier neben dem Kohlekraftwerk, das den Strom dafür erzeugt, kann ich als Laternenparker mein Auto nicht laden.

  9. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: EatThis81 20.01.21 - 22:15

    Lass mich wetten das der nächste Tesla Supercharger keine 30km entfernt ist

  10. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: bplhkp 20.01.21 - 22:22

    EatThis81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keine Inspektionen
    > (Garantie bleibt erhalten)

    Ja herzlichen Glückwunsch dass Tesla glaubt die eigenen Autos ohne Wartung durch die Garantie zu bekommen. Und wenn nach 5 Jahren die Bremsen ausfallen weil nie die Bremsflüssigkeit gewechselt wurde oder nach 9 Jahren der Akku überhitzt weil nie die Kühlflüssigkeit gewechselt wurde? Die Garantie ist eh abgelaufen, also juckt Tesla das nicht wenn aufgrund mangelnder Wartung teure Komponenten ausfallen oder schlimmeres passiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.21 22:24 durch bplhkp.

  11. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: EatThis81 20.01.21 - 22:25

    Bremsflüssigkeit soll laut Handbuch jährlich kontrolliert werden, Akku Kühlkreislauf ist wartungsfrei und bei Fehler wirst du vom System benachrichtigt.
    Pessimist... ;)

    P.S.
    Rate mal was mit nem Diesel passiert wenn du das Öl nicht wechselst und der Turbo dadurch einen Lagerschaden erfährt und das auf der Verdichterseite.
    Das sind diese schwarz rauchenden Lagerfeuer die jedes Jahr zu hunderten auf den Autobahnen den Asphalt schmelzen. Schon 3 mal live erlebt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.21 22:29 durch EatThis81.

  12. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: Eheran 20.01.21 - 22:37

    >kommst Du auf jeden Fall mit dem Verbrenner besser weg.
    Wie kannst du das so pauschal beurteilen? Wenn er das Auto 5 Jahre mit 100'000km/a fährt, dann ist es völlig eindeutig das BEV und nicht der Verbrenner. Sprich: Ohne Fahrleistung keine Aussage möglich.

  13. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: Eheran 20.01.21 - 22:40

    >Ganz klar der Verbrenner.
    Schön, dass du seinen Beitrag nicht gelesen hast und/oder nicht drüber nachgedacht hast.

    >Gegen Co2 Ausstoß zu Produzieren ist immer eine schwachsinnige Idee.
    Da spricht der Experte. Lieber 5 Jahre Glühbirne mit 100 W nutzen als auf 10 W LED zu wechseln mh? Besser den alten Kühlschrank weiter nutzen als einen mit A+++ kaufen?
    Aber nachgerechnet hast du es natürlich alles auch noch nie, wo kommen wir da hin? Am Ende hat man noch eine fundierte Meinung statt reine Gefühle.

  14. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: mj 20.01.21 - 23:05

    EatThis81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lass mich wetten das der nächste Tesla Supercharger keine 30km entfernt ist


    Hier? Mehr !

  15. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: EatThis81 20.01.21 - 23:09

    Wo ist denn hier? Hoffentlich nicht Brandenburg, dann hab ich definitiv verloren

  16. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: max030 20.01.21 - 23:29

    Greys0n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz klar der Verbrenner.
    > Schließlich wurde dieser schon gebaut und das Co2 bereits ausgestoßen,
    > durch den kauf des Neuwagen wird noch mal Co2 Ausgestoßen.
    > Was wir eigentlich brauchen ist keine Prämie für Neuwagen, sondern
    > Steuervorteile für Leute die Ihre Autos lange halten. Gegen Co2 Ausstoß zu
    > Produzieren ist immer eine schwachsinnige Idee.

    Neue Fahrzeuge werden ab 2021 höher als bereits zugelassene Autos besteuert. Somit gibt es ganz klar bereits Steuervorteile wenn du ein Auto länger fährst. Siehe auch https://www.adac.de/news/kfz-steuer-hoeher/#:~:text=Ab%202021%20wird%20für%20neue,neue%20"CO₂-Steuer".&text=Ab%202021%20steigt%20für%20neue,hohem%20Spritverbrauch%20die%20Kfz-Steuer.

  17. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: quineloe 21.01.21 - 08:22

    Nicht vergessen: gerade weil man Gebrauchtwagen für so viel Geld loswird kaufen die Leute auch wieder einen Neuwagen, nachdem sie den gebrauchten abgestoßen haben. Allein deswegen kann man das CO2 von Neuwagen nicht komplett dem Neuwagenkäufer aufdrücken.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  18. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: Bremsklotz 21.01.21 - 08:25

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht vergessen: gerade weil man Gebrauchtwagen für so viel Geld loswird
    > kaufen die Leute auch wieder einen Neuwagen, nachdem sie den gebrauchten
    > abgestoßen haben. Allein deswegen kann man das CO2 von Neuwagen nicht
    > komplett dem Neuwagenkäufer aufdrücken.


    Wem willst du es dann anrechnen?

  19. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: forenuser 21.01.21 - 08:31

    Naja, wenn ich die 30 Km zwischen Supercharger und Heim zu Fuss oder mit dem Taxi erbringen muss hilft mir das auch nicht viel...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  20. Re: Gebrauchter Verbrenner oder elektrischer Neuwagen

    Autor: EatThis81 21.01.21 - 08:34

    wenn du keine Lade Möglichkeit zu Hause oder in der Arbeit hast und 30-40 Minuten laden alle 300 km zu viel sind ist dieses Fahrzeug natürlich nichts für dich. Dann eher eins mit mehr Reichweite wie zum Beispiel das Model drei Long Range. Sollte das immer noch nicht reichen, bleibt nur ein Verbrenner.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. iComps GmbH, Bad Schwalbach
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  3. Method Park Holding AG, Erlangen
  4. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 999€ (mit Rabattcode "POWERSPRING21" - Bestpreis)
  3. (u. a. be quiet! Pure Power 11 400W CM PC-Netzteil für 52,90€, be quiet! Silent Wings 3 120mm...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de