1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preissenkung: Tesla Model 3 schon…

Immer noch zu teuer

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer noch zu teuer

    Autor: tech0rca 21.01.21 - 09:46

    Durch Lohndumping in den letzten 20 Jahren und gestiegenen Kosten kann ich mir dieses Auto leider nicht leisten. Und das als Single, MINT studiert, vollzeitarbeitend in München.

  2. Re: Immer noch zu teuer

    Autor: sigii 21.01.21 - 10:32

    Und du bist 25, hast keinerlei Karriere hingelegt, 0x die Firma gewechselt, lebst in ner grossen Wohnung zentrumsnah und kannst dir jetzt kein 40k Euro Auto kaufen?

    Woher kommt die Idee, dass man sich ein 40k Euro Aut leisten koennen muss?

    Meiner Meinung nach koennen das ganz wenige wirklich sich leisten. Ganz zu schweigen davon, dass es auch eine 10-20k Auto Kategorie gibt mit genug PS und co.

  3. Re: Immer noch zu teuer

    Autor: acl 21.01.21 - 10:47

    München ist der Fehler....

  4. Re: Immer noch zu teuer

    Autor: Korbeyn 21.01.21 - 11:15

    Versteh ich auch nicht, warum man sich so ein Auto leisten können muss.

    Vor 30 Jahren konnten sich auch nur besser betuchte eine E-Klasse, einen 5er BMW oder einen Audi A6 leisten. Karren, die auch damals schon um die 50.000/60.000 Mark lagen.

    Klar, heute kostet sowas mindestens 50.000 Euro - und die meisten laufen als Flotten/Firmenwagen, weil Otto Normal sich sowas eh nicht leisten kann, und noch nie wirklich konnte.

    Aber es gibt ja immer Leute die glauben, sie wären total billig unterwegs wenn sie sowas finanzieren - z.B. einen E200d für zarte 730 Euro im Monat, über 36 Monate (Privatleasing, keine Sonderzahlung). Also 26.000 Euro, und der Eimer gehört einem noch nicht einmal...

  5. Re: Immer noch zu teuer - so wie alle anderen auch?

    Autor: marcometer 21.01.21 - 11:25

    Das Problem hast du ja dann nicht nur bei Tesla, sondern bei allen anderen auch.
    Einen 3er aus deiner Heimatstadt gibt's auch nicht für weniger als das.
    Da kostet die Basisversion 36.500¤ und hat dann noch nicht mal eine Klimaautomatik oder PDC.
    Halbwegs vernünftig ausgestattet und inkl. 20% Rabatt kommst du da auch auf die 35k Endpreis.
    Bei weit weniger Leistung und eben einem Benziner...

  6. Re: Immer noch zu teuer

    Autor: icepear 21.01.21 - 11:46

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und du bist 25, hast keinerlei Karriere hingelegt, 0x die Firma gewechselt,
    > lebst in ner grossen Wohnung zentrumsnah und kannst dir jetzt kein 40k Euro
    > Auto kaufen?
    >
    > Woher kommt die Idee, dass man sich ein 40k Euro Aut leisten koennen muss?

    Muss man nicht. Mir persönlich wäre es das auch nicht Wert. Mein Auto muss mich (und Dinge die ich transportieren möchte) zuverlässig von A nach B bringen. Das ist bei mir weder ein Statussymbol noch ein Luxusgegenstand.

    > Meiner Meinung nach koennen das ganz wenige wirklich sich leisten. Ganz zu
    > schweigen davon, dass es auch eine 10-20k Auto Kategorie gibt mit genug PS
    > und co.

    Gibt es aber auch Elektroautos in der 10 - 20k Kategorie, die auch zu mehr als nur als Zweitwagen taugen? Also die eine Reichweite haben, dass man auch mal mehr als die täglichen paar Kilometer zur Arbeit damit fahren kann? Das ist imho eine entscheidende Komponente für eine Verkehrswende hin zu Elektroautos.

  7. Re: Immer noch zu teuer

    Autor: der_wahre_hannes 21.01.21 - 11:49

    icepear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist imho eine entscheidende Komponente für eine Verkehrswende hin
    > zu Elektroautos.

    Auch auf die Gefahr hin, in ein Wespennest zu stoßen aber: Wo ist denn die Wende wenn man vom Auto zum Auto wechselt?

  8. Re: Immer noch zu teuer

    Autor: Psy2063 21.01.21 - 12:01

    tech0rca schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > als Single, MINT studiert,
    > vollzeitarbeitend in München.

    München, Berlin, Frankfurt, Hamburg... entweder man wohnt in der Stadt und braucht kein Auto, oder man wohnt außerhalb und kann sich auch eins leisten...

  9. Re: Immer noch zu teuer

    Autor: Korbeyn 21.01.21 - 12:22

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tech0rca schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > als Single, MINT studiert,
    > > vollzeitarbeitend in München.
    >
    > München, Berlin, Frankfurt, Hamburg... entweder man wohnt in der Stadt und
    > braucht kein Auto, oder man wohnt außerhalb und kann sich auch eins
    > leisten...

    So einfach ist es auch nicht. Ich wohne mit meiner Familie in Köln. Meiner Eltern leben am anderen Ende der Stadt. Mit Bus und Bahn wäre ich da MINDESTENS 2h unterwegs je Strecke, und das auch nur in der Woche - am Wochenende fährt der Bus nämlich nicht gerade oft. Die werden so langsam ein bisschen pflegebedürftig, also muss ich da auch öfter mal hin.

    Mit dem Auto dauert das 30 Minuten.

    Besorgungen und Einkäufe für die ganze Familie macht man auch nicht mehr mit dem Fahrrad, außer Du fährst 4x die Woche zum Supermarkt, was aktuell auch irgendwie eine doofe Idee ist.

    Sportvereine etc. liegen auch nicht unbedingt ums Eck, und meine Tochter setze ich mit 10 Jahren auch nicht in die Öffis wenn es in die Abendstunden geht.

    Wir machen wirklich alles, was irgendwie sinnvoll ist mit dem Rad, aber ganz ohne Auto geht es nicht. Dafür reicht aber unsere 10 Jahre alte Mühle, mehr wie 5000km im Jahr bringen wir da nicht zusammen...

    Nachtrag: Und die km-Leistung kommt auch nur zusammen, weil wir unsere Urlaube in Holland oder in D verbringen. Unsere letzte Flugreise liegt >10 Jahre zurück...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.21 12:27 durch Korbeyn.

  10. Re: Immer noch zu teuer

    Autor: SM 21.01.21 - 12:41

    acl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > München ist der Fehler....

    Single in München ist der Fehler.

  11. Re: Immer noch zu teuer

    Autor: bynemesis 21.01.21 - 13:04

    lohnt sich doch eh nicht ne Tesla Müllkarre mit Strom zu kaufen.

    Lieber nen dicken Verbrenner mit Reichweite. Einfach geiler.

  12. Re: Immer noch zu teuer

    Autor: nightkids 21.01.21 - 13:05

    man muss halt wissen was man will.
    gibt leute denen reicht ein kleiner gebrauchter für 1-2000¤, der noch gut und lange weiterfährt.
    5,5 liter verbraucht und sehr sehr günstig im unterhalt ist.
    von den gesparten 30.000¤ reicht das geld für die nächsten jahrzente sprit.
    und derjenige kommt von A nach B nachmittags im berufsverkehr genau so schnell nach hause.

  13. Re: Immer noch zu teuer

    Autor: Drumma_XXL 21.01.21 - 13:06

    tech0rca schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch Lohndumping in den letzten 20 Jahren und gestiegenen Kosten kann ich
    > mir dieses Auto leider nicht leisten. Und das als Single, MINT studiert,
    > vollzeitarbeitend in München.

    Irgendwas machst du falsch. Ich hab nicht studiert, bin ausgebildeter Softwareentwickler und könnte mir das Model 3 in der Basis ganz gut leisten und das LongRange Modell ginge vermutlich auch noch, trotz Wohnung und sonstigen Kosten. Also die Summe hab ich nicht aufm Konto aber über Finanzierung oder Leasing wäres durchaus drin. Hab aber wenig Interesse dran, ist zu viel Geld für zu wenig Vorteile zu meiner aktuellen Situation.

  14. Re: Immer noch zu teuer

    Autor: WonderGoal 21.01.21 - 13:23

    tech0rca schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch Lohndumping in den letzten 20 Jahren und gestiegenen Kosten kann ich
    > mir dieses Auto leider nicht leisten. Und das als Single, MINT studiert,
    > vollzeitarbeitend in München.
    "MINT studiert" kann viel sein bzw. bedeutet das nicht zwangsläufig, dass man auch in einer Anstellung gelandet ist, die gut honoriert wird. Vom gut dotierten Softwareentwickler, bis zum geschundenen Coder, kann das alles sein.

    Vor allem hängt "leisten" davon ab, wie gut du in wirtschaftswissenschaftlichen Gesichtspunkten handelst. Sprich: Rechne mal die Kosten eines konventionellen Autos gegen, d.h. EBEN AUCH die Kosten aus Abschreibungen, plus Opportunitätskosten für die "Verbindlichkeit Auto". Das macht das größte Kostenloch, nach den Anschaffungskosten aus, nicht die vergleichsweise marginalen Spritkosten.


    nightkids schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man muss halt wissen was man will.
    > gibt leute denen reicht ein kleiner gebrauchter für 1-2000¤, der noch gut
    > und lange weiterfährt.
    > 5,5 liter verbraucht und sehr sehr günstig im unterhalt ist.
    > von den gesparten 30.000¤ reicht das geld für die nächsten jahrzente
    > sprit.
    > und derjenige kommt von A nach B nachmittags im berufsverkehr genau so
    > schnell nach hause.
    Der entscheidende Punkt ist aber: Jedes E-Auto ist günstiger im Unterhalt als jene alten Schleudern für 1-2000¤, wenn man kein Hobby-Bastler ist und alles selbst am Fahrzeug erledigt bzw. die Zeit aufwendet, immer irgendwo qualitative Gebrauchtteile für Reperaturen zu organisieren.

  15. Re: Immer noch zu teuer

    Autor: Allandor 21.01.21 - 16:06

    tech0rca schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch Lohndumping in den letzten 20 Jahren und gestiegenen Kosten kann ich
    > mir dieses Auto leider nicht leisten. Und das als Single, MINT studiert,
    > vollzeitarbeitend in München.

    München ...
    Und Tesla richtet sich eher an Leute die gerne viel Geld für ein Auto Zahlen. Nennen wir es mal den typischen BMW/Mercedes Fahrer. Da sind ~50k ¤ nicht so weit hergeholt für ein gutes Auto.
    Für die Leute die sich bislang grad mal nen kleine Opel Corsa leisten konnten (eventuell sogar gebraucht) sind E-Autos einfach noch nichts. Dafür sind Dinger aktuell einfach noch zu teuer um in diese Schichten zu kommen.

    Da kann man sonst noch so viel darüber schreiben wie viel Wartung/Steuern etc man spart (das bleibt aber auch nicht ewig so). Wenn man nicht vom Gehalt her vorher kein Luxus-Auto leisten kann, ist man aktuell halt auch bei E-Autos außen vor.

  16. Re: Immer noch zu teuer

    Autor: Serenity 21.01.21 - 16:22

    tech0rca schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch Lohndumping in den letzten 20 Jahren und gestiegenen Kosten kann ich
    > mir dieses Auto leider nicht leisten. Und das als Single, MINT studiert,
    > vollzeitarbeitend in München.

    Und? Das konnte ich mir 2012 auch nicht leisten, da war ich in deiner Situation. Weißt du, was ich da verdient habe? 40.000¤ im Jahr. In München, in einer 1-Zimmer Wohnung, MINT studiert (TU München), Vollzeit und Single.

    Was erwartest du?
    Dazu kommt noch die wichtigste Frage: Wozu brauchst du in Münche ein Auto? U-Bahn, Straßenbahn, S-Ban und Busse haben wir hier, die dich an jeder Ecke der Stadt bringen. Die U-Bahn kommt teilweise sogar alle 5min.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. parcIT GmbH, Köln
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  3. PLATINUM GmbH & Co. KG, Bingen am Rhein
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21€
  2. 4,99€
  3. 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme