1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prius: Toyota stattet Autos mit…

Rechnung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechnung

    Autor: Desertdelphin 08.07.19 - 08:49

    Qm = 1000 Watt Sonneneinstrahlung. 20% Wirkungsgrad. 200 Watt. Bei voller Sonne. Das bringt bei 10 Stunden voller sind gerade mal 2kw.

  2. Re: Rechnung

    Autor: Wirfman 08.07.19 - 09:13

    Auf dem Dach und Motorhaube sind bestimmt mehr als ein 1 Quadratmeter.

  3. Wrong on so many levels...

    Autor: Cavaron 08.07.19 - 09:15

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Qm = 1000 Watt Sonneneinstrahlung. 20% Wirkungsgrad. 200 Watt.
    Im Artikel steht was von 34% Wirkungsgrad und wie viele Qm des Autos abgedeckt sind, wurde nicht erwähnt. Wenn man von 1000 Watt/qm ausgeht (was je nach Breitengrad auch mehr oder weniger sein kann) und die genannten 860 Watt Nennleistung bei 34% zurück rechnet, wäre man bei 2,53qm. Könnte mit Dach, Motohraube, Heck (inklusive dem Platz der nicht vorhandenen Heckscheibe) hin kommen.

    > Das bringt bei 10 Stunden voller sind gerade mal 2kw.
    Du meinst 2 kWh. Man geht aber eher von 6 Stunden pro Tag aus, was bei 860 Watt ca. 5 kWh entspräche. Sehr effiziente Elektroautos wie der Hyundai IONIQ oder das Model 3 verbrauchen bei Stadtfahrten ca. 10 kWh auf 100 km. Käme mit den genannten 45 km und den errechneten 5 kWh also in etwa hin. Unter guten Bedingungen wohlgemerkt. Evtl. könnte man den Rest der Autooberfläche noch mit Dünnfilm-Solarfolie beschichten, die erzeugt auch bei diffusem Licht noch was (ca. 5-10% Effizienz).

  4. Re: Rechnung

    Autor: ChMu 08.07.19 - 09:27

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Qm = 1000 Watt Sonneneinstrahlung.

    Wo hast Du Dir das ausgedacht? Tokio? Madrid? Mumbay? Marokko? Stockholm?

    > 20% Wirkungsgrad. 200 Watt.

    Warum rechnest Du 20% wenn dort 34% steht? Das ist doch dann ein Unterschied? Und wieso nur 1 qm? Angegebene Leistung sind 860Wp, das waeren also etwa 2,5qm.

    > Bei voller
    > Sonne. Das bringt bei 10 Stunden voller sind gerade mal 2kw.

    Nein, das waeren bei 10h ueber 8kWh und damit weit mehr km als angegeben. Man rechnet aber hoechatens 6h “volle Sonne” und dann kommen die 45km (magic word “bis zu”) sogar hin. Was meinst Du denn was ein EV verbraucht? Toyota duerfte vom Praxisverbrauch ausgehen, nicht vom deutschen 200km/h minimum Verbrauch.

  5. Also wrong

    Autor: M.P. 08.07.19 - 10:47

    Leute, die Dachsolaranlagen verkaufen wollen geben 1000 kWh Jahresertrag pro installiertem kWp als Richtwert an...

    Bei 890 Wp wären das also 890 kWh pro Jahr, wenn man das Auto jederzeit gleich optimal zur Sonne ausrichtet, wie eine Dachsolaranlage ....

    Mehr als 2,4 kWh pro Tag wird mal also im Schnitt nicht ernten können ...
    Da es im Sommer aber wahrscheinlich eher 5 kWh pro Tag sein werden, und im Winter eher 1,5 kWh, wird sich das Ganze noch schlechter rechnen lassen ...
    Bei 15 km Hinweg und 15 km Rückweg könnte der Akku im Sommer bei manchem Pendler dann schon Mittags vollgeladen sein, und der Rest der Ladeleistung bis zum Feierabend um18:00 verpufft ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.19 10:52 durch M.P..

  6. Re: Rechnung

    Autor: melaw 08.07.19 - 11:50

    Man sollte auch daran denken, dass bei Hochsommer Sonnentagen auch direkt 30 Grad vorherrschen, das geht auf den Wirkungsgrad und erhöht den Stromverbrauch durch Klimatisierung.

  7. Re: Also wrong

    Autor: ChMu 08.07.19 - 11:58

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, die Dachsolaranlagen verkaufen wollen geben 1000 kWh Jahresertrag
    > pro installiertem kWp als Richtwert an...

    Wo? Bei mir sind es 1900kWh pro installiertem kWp. Meinst Du die Toyota Leute schauen sich den Wert in Wiesbaden an?
    >
    > Bei 890 Wp wären das also 890 kWh pro Jahr, wenn man das Auto jederzeit
    > gleich optimal zur Sonne ausrichtet, wie eine Dachsolaranlage ....

    860Whp bei 34% Efficienz! Nicht die 21% welche auf dem Dach gerechnet werden.

    > Mehr als 2,4 kWh pro Tag wird mal also im Schnitt nicht ernten können ...

    Das ist falsch. Schon hier in Barcelona kaeme man auf locker 5kWh am Tag. Bei nur 6h. Ich habe ein paar kWp von zT 30Jahre alten Modulen auf meinem Carport und fahre damit ein Model 3 zu praktisch 95%. Zwar nur ein paar tausend km im Monat aber ich habe noch nie fuer eine Ladung bezahlt.

    > Da es im Sommer aber wahrscheinlich eher 5 kWh pro Tag sein werden, und im
    > Winter eher 1,5 kWh, wird sich das Ganze noch schlechter rechnen lassen

    Wenn Du meinst. Ich finde selbst 20km gratis am Tag sind eine gute Sache. 80% + der Autofahrer muessten im Alltag praktisch nie mehr laden.
    > ...
    > Bei 15 km Hinweg und 15 km Rückweg könnte der Akku im Sommer bei manchem
    > Pendler dann schon Mittags vollgeladen sein, und der Rest der Ladeleistung
    > bis zum Feierabend um18:00 verpufft ...

    Was ist wenn Du nur 8km hast? Oder alle zwei Tage mal 150 km faehrst? Dann kann man drei oder 4 Tage nachladen, ohne das was “verpufft”

  8. Re: Also wrong

    Autor: M.P. 08.07.19 - 12:27

    Quellen
    http://mein-sonnenkraftwerk.com/blog/dein-dach-leisten-kann-oder-kwh-pro-kwp/
    > Wetterdienst aus Wetterdaten der letzten 20 Jahre). Und nun bringen wir das zusammen: 900 kWh pro dem einen kWp. 900 kWh/1kWp (in einem Jahr). Eine Anlage mit 2 kWp würde also 1800 kWh in einem Jahr erzeugen usw.

    https://www.photovoltaik.org/wissen/kwp
    > So ist zum Beispiel wichtig zu wissen, dass pro kWp in Deutschland durchschnittlich im Jahr 800 bis maximal 1.000 Kilowattstunden Strom erzeugt werden können.

    > Wo? Bei mir sind es 1900kWh pro installiertem kWp
    Aus welcher göttlichen Quelle kommt denn das Licht, dass Du fast das Doppelte erntest?


    >> Bei 890 Wp wären das also 890 kWh pro Jahr, wenn man das Auto jederzeit
    >> gleich optimal zur Sonne ausrichtet, wie eine Dachsolaranlage ....

    > 860Whp bei 34% Efficienz! Nicht die 21% welche auf dem Dach gerechnet werden.
    Da liegt wohl ein Denkfehler vor:
    Der bessere Wirkungsgrad sorgt dafür, dass die 860 Wp (nicht Whp!) mit einer geringeren Zellenfläche erreicht wird - an der Jahresausbeute aus diesen 860 Wp ändert das unter dem Aspekt des besseren Wirkungsgrades nichts...


    EDIT: Ich sehe gerade, dass Du die Module - insgesamt 4 kWp - erst letztes Jahr aufs Dach gesetzt hast - ist denn das Jahr überhaupt schon um? Sind denn 7600 kWh Jahresausbeute aus Deinen 4 kWp noch realistisch drin?



    7 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.19 12:42 durch M.P..

  9. Re: Also wrong

    Autor: Nullmodem 08.07.19 - 15:08

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Was ist wenn Du nur 8km hast? Oder alle zwei Tage mal 150 km faehrst? Dann
    > kann man drei oder 4 Tage nachladen, ohne das was “verpufft”

    8 km pro Tag sind an 200 Arbeitstagen 1600km. Bei angenommenen 20kW/100km und 30ct/kWh komme ich da auf eine Ersparnis von 80 Euro im Jahr.
    Prius Listenpreis: 28.450
    Prius Solar Listenpreis: 39.600
    ROI nicht in Reichweite.

    Toyota gibt die Reichweite mit 63 km an, wenn man also 150km weit muss, fährt man die restlichen 90km mit Benzin.

    nm

  10. Re: Also wrong

    Autor: M.P. 08.07.19 - 16:04

    Nullmodem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prius Listenpreis: 28.450
    > Prius Solar Listenpreis: 39.600

    Beides korrekt, aber der Prius Solar basiert auf dem Prius Plug-In mit einem Listenpreis von 37.550

    Und wer 8 km pro Tag (4 hin, 4 zurück) mit dem Auto zur Arbeit fährt sollte keinen Platz auf dem Firmenparkplatz bekommen ...

    Mit einem weiteren Weg zum Arbeitsplatz sollte schon eine bessere Refinanzierung der Solarzellen möglich sein - FIrmenparkplatz unter freiem Himmel und nicht im dunklen Parkhaus vorausgesetzt ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.19 16:14 durch M.P..

  11. Re: Rechnung

    Autor: David18hh 08.07.19 - 16:38

    0-40km am Tag sollte jeder mit dem Pedelec fahren wenn alleine unterwegs. Kann ich nur empfehlen. Laden beim Arbeitgeber kostet auch nichts ;)

  12. Re: Also wrong

    Autor: Nullmodem 08.07.19 - 17:09

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nullmodem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Prius Listenpreis: 28.450
    > > Prius Solar Listenpreis: 39.600
    >
    > Beides korrekt, aber der Prius Solar basiert auf dem Prius Plug-In mit
    > einem Listenpreis von 37.550
    Ups.

    >
    > Und wer 8 km pro Tag (4 hin, 4 zurück) mit dem Auto zur Arbeit fährt sollte
    > keinen Platz auf dem Firmenparkplatz bekommen ...
    >

    Das stimmt. Eher ne Meldung an die Betriebskrankenkasse :D

    > Mit einem weiteren Weg zum Arbeitsplatz sollte schon eine bessere
    > Refinanzierung der Solarzellen möglich sein - FIrmenparkplatz unter freiem
    > Himmel und nicht im dunklen Parkhaus vorausgesetzt ;-)

    Immer noch 2000 Euro Differenz, da muss trotzdem weit und sehr oft fahren, bis sich das rechnet.


    nm

  13. Re: Rechnung

    Autor: Copper 08.07.19 - 17:11

    David18hh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 0-40km am Tag sollte jeder mit dem Pedelec fahren wenn alleine unterwegs.
    > Kann ich nur empfehlen. Laden beim Arbeitgeber kostet auch nichts ;)

    Kommt auf den Arbeitgeber an, meiner hat da eine etwas seltsame Regelung, wie ich von Kollegen erfahren habe.
    Für Autos gibt's Stellplätze mit Stromanschluss und Strom für lau, den Pedelecakku darf aber nicht aufgeladen werden.

  14. Re: Rechnung

    Autor: David18hh 08.07.19 - 17:19

    Meiner macht bei „Jobrad“ seit kurzem mit und deswegen steht es in einer Betriebsvereinbarung. Ladeplätze für Autos gibt es aber garnicht :) Für mich passt es. Und das Laden eines Pedelec Akkus ist ja auch nicht so teuer :)

  15. Re: Also wrong

    Autor: M.P. 08.07.19 - 17:34

    Mit einer Dach-Solar-Anlage würde man mit 890 Wp pro Jahr um die 890 kWh "ernten" können. Bei 15 kWh auf 100 km wären das etwa 6000 km....oder etwa 200 Ladungen des 4,4 kWh - Akkus ... Durch die Ungleichmäßigkeit der Sonneneinstrahlung Sommer/Winter teilweise ungünstige Standorte des Autos würde ich aber eher nur mit der Hälfte rechnen ...
    Im Sommer ist der Akku auf dem Firmenparkplatz schon Mittags voll, im Winter wird er bis Feierabend nicht voll ...

  16. Re: Also wrong

    Autor: ChMu 08.07.19 - 18:29

    Nullmodem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Was ist wenn Du nur 8km hast? Oder alle zwei Tage mal 150 km faehrst?
    > Dann
    > > kann man drei oder 4 Tage nachladen, ohne das was “verpufft”
    >
    > 8 km pro Tag sind an 200 Arbeitstagen 1600km. Bei angenommenen 20kW/100km
    > und 30ct/kWh komme ich da auf eine Ersparnis von 80 Euro im Jahr.
    > Prius Listenpreis: 28.450
    > Prius Solar Listenpreis: 39.600
    > ROI nicht in Reichweite.

    Was haben die heutigen Preise dieser Autos mit dem electrischen gerade zu erforschendem Wagen zu tun? Toyota will ein e-Auto bauen, das gibt es noch gar nicht. Dafuer werden diese Zellen an einem Prototypen getestet.
    Und wer nutzt sein Fahrzeug nur fuer den Arbeitsweg? Der ist in Deutschland in der Tat etwa 8km im Schnitt, one way, also 16km am Tag was aber gerade mal gut 25% der zurueckgelegten km bringt. Der Rest der Fahrten kommt ja noch hinzu um dann bei 12000-14000km im Jahr zu landen.
    Und es geht nur unter ferner liefen um den Preis. Es geht um Konfort. Dafuer zahlen die Leute gerne. Wenn man nur noch sporadische eine Ladestation braucht, uU auch gar nicht mehr, ist das schon ein gewalltiger Konfort Gewinn.
    >
    > Toyota gibt die Reichweite mit 63 km an, wenn man also 150km weit muss,
    > fährt man die restlichen 90km mit Benzin.

    Toyota gibt noch gar nichts an, es gibt den Wagen noch gar nicht, man kann ihn nicht bestellen oder kaufen. Was auch? Im Moment wird ein sub System getestet.

  17. Re: Also wrong

    Autor: ChMu 08.07.19 - 18:38

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quellen
    > mein-sonnenkraftwerk.com
    > > Wetterdienst aus Wetterdaten der letzten 20 Jahre). Und nun bringen wir
    > das zusammen: 900 kWh pro dem einen kWp. 900 kWh/1kWp (in einem Jahr). Eine
    > Anlage mit 2 kWp würde also 1800 kWh in einem Jahr erzeugen usw.
    >
    > www.photovoltaik.org
    > > So ist zum Beispiel wichtig zu wissen, dass pro kWp in Deutschland
    > durchschnittlich im Jahr 800 bis maximal 1.000 Kilowattstunden Strom
    > erzeugt werden können.
    >
    > > Wo? Bei mir sind es 1900kWh pro installiertem kWp
    > Aus welcher göttlichen Quelle kommt denn das Licht, dass Du fast das
    > Doppelte erntest?
    >
    > >> Bei 890 Wp wären das also 890 kWh pro Jahr, wenn man das Auto jederzeit
    > >> gleich optimal zur Sonne ausrichtet, wie eine Dachsolaranlage ....
    >
    > > 860Whp bei 34% Efficienz! Nicht die 21% welche auf dem Dach gerechnet
    > werden.
    > Da liegt wohl ein Denkfehler vor:
    > Der bessere Wirkungsgrad sorgt dafür, dass die 860 Wp (nicht Whp!) mit
    > einer geringeren Zellenfläche erreicht wird - an der Jahresausbeute aus
    > diesen 860 Wp ändert das unter dem Aspekt des besseren Wirkungsgrades
    > nichts...
    >
    > EDIT: Ich sehe gerade, dass Du die Module - insgesamt 4 kWp - erst letztes
    > Jahr aufs Dach gesetzt hast - ist denn das Jahr überhaupt schon um? Sind
    > denn 7600 kWh Jahresausbeute aus Deinen 4 kWp noch realistisch drin?

    Die Module wurden seperat auf ein Gaestehaus gesetzt. Meine eigene Solaranlage ist nicht nur ein wenig groesser, sondern auch erheblich aelter, ueber 20Jahre um genau zu sein. Und ja, ich kann die Daten jederzeit auslesen, gesicherte Daten wie auch forecasts. Das Gaestehaus war immer am Haupthaus angeschlossen, haben wir nun separiert, hautsaechlich fuer climate control, das braucht viel Strom.

  18. Re: Also wrong

    Autor: M.P. 08.07.19 - 19:17

    Die 1900 kWh jährlich pro installiertem kWp glaube ich trotzdem nicht - das ist soweit außerhalb der Zahlen, die die Leute, die die Anlagen VERKAUFEN wollen nennen (800 ... 1000 kWh/kWp), dass es total unverständlich wäre.
    Das wäre ja genauso, als ob Volkswagen einen Verbrauch ihrer Wagen von 9 Litern/100 km in die Prospekte schreiben würde, die dann in der Realität 6 Liter/100 verbrauchen ...

  19. Re: Also wrong

    Autor: ChMu 08.07.19 - 19:56

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 1900 kWh jährlich pro installiertem kWp glaube ich trotzdem nicht - das
    > ist soweit außerhalb der Zahlen, die die Leute, die die Anlagen VERKAUFEN
    > wollen nennen (800 ... 1000 kWh/kWp), dass es total unverständlich wäre.

    Verstehe ich nicht. Die Verkaeufer in Deutschland rechnen mit der Ausbeute in Barcelona? Mit min 2500 voll Sonnenstunden? In den letzten 5 Jahren erheblich mehr?
    Ich verbrauche viel Strom, sehr viel, ich liege (ohne Autos, die haben eine eigene Anlage) inzwischen bei 25-30kWh am Tag und dabei kochen wir nicht electrisch. Ohne Gaestehaus, welches jetzt seine eigene Anlage hat. Meine Stromspartage vor 20Jahren als ich das Haus gebaut habe, sind vorbei. Der Verbrauch ist unwichtig, ist ist immer zuviel da. Und das, obwohl sich mein Stromverbrauch in den letzten Jahren vervierfacht hat. Jetzt im Sommer geht er weiter hoch, bei diesen Temperaturen brauchts Kuehlung. Aber die Anlage schafft es nicht nur die Batteriebank voll zu halten bezw fast voll, sondern tagsueber, wenn der meisste Strom verbraucht wird, das Haus direkt zu bedienen. Hauptverbraucher sind Klima und Poolpumpen.
    Im Winter wird der dann ueberschuessige Strom in einem Heizelement im Boiler verbraten, Fussbodenheizung und heiss Wasser, welcher normalerweise von Solar Thermo Platten versorgt wird.

    > Das wäre ja genauso, als ob Volkswagen einen Verbrauch ihrer Wagen von 9
    > Litern/100 km in die Prospekte schreiben würde, die dann in der Realität 6
    > Liter/100 verbrauchen ...

    Ist der Verbrauch dort auch Standort abhaengig?

  20. Re: Also wrong

    Autor: M.P. 08.07.19 - 20:57

    Okay, Deine Anlage steht in Spanien? Das würde vieles erklären...

    Dann will ich nichts gesagt haben, aber es wird hier eher darüber diskutiert, was der Prius unter den Bedingungen hier in Deutschland mit seinen Solarzellen reißen kann ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeszentralamt für Steuern, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, München
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. Rational AG, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12