1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Probefahrt: Daimler demoliert Tesla…
  6. Thema

Kein gelegentliches vermieten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: Kleba 04.12.17 - 14:03

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleba schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sie haben mit
    > > gutwilligen Mietern gerechnet. Und nicht mit Daimler."
    >
    > Klingt für mich aber schon ein bisschen naiv für jemanden, der gewerblich
    > vermietet, und dann nicht einmal direkt sondern über einen dritten.
    > Denn wo ist letztenendes der Unterschied zwischen einem "böswilligen"
    > Daimler und einem "böswilligen" Möchtegern-Schumi sponsored by Papa?

    Also lt. dem Artikel vermieten die nicht standardmäßig nicht an jeden. Ich denke aber, dass sie sich dachten, dass bei Sixt als Mieter schon nichts schief gehen wird. Aber vermutlich war das etwas naiv.

    Noch ein Teil aus dem Artikel:

    "Die Wa­gen ver­mie­ten sie nor­ma­ler­wei­se nur an Kun­den, die sie zu­vor ken­nen­ge­lernt ha­ben. Es sind Leu­te, die so ein Auto kau­fen wol­len und de­nen die ein­stün­di­ge Pro­be­fahrt bei Tes­la nicht ge­nügt. Oder Kun­den, die das Fahr­zeug für ihre Hoch­zeit bu­chen, für den Ur­laub, für Fir­me­nevents.
    Sixt war da eine Aus­nah­me. Aber auch zu dem Ver­tre­ter des Ver­mie­ters bau­ten sie eine Be­zie­hung auf. Ihn in­ter­es­sier­te vor al­lem das Mo­del X. Mehr­fach frag­te er an, ob ein Fahr­zeug an ei­nem be­stimm­ten Ter­min frei sei. Wel­che Soft­ware­ver­si­on es habe, auf wel­chem Stand es beim au­to­no­men Fah­ren sei."


    LG
    Kleba

  2. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: Dwalinn 04.12.17 - 14:11

    Habe ich auch nie behauptet :O

    Spätestens beim Auseinander und wieder zusammen bauen sieht das aber anders aus. Ich kann ja auch nicht einfach mein Auto Reparieren und dann erwarten das Garantie usw. normal weiterläut.

  3. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: Dwalinn 04.12.17 - 14:15

    Das Ehepaar wollte auch 1000¤ pro Tag.... das finde ich aber ziemlich viel. Beim Googeln habe ich Preise ab 150¤ für den Tesla X mit Vollausstattung gefunden.

  4. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: David64Bit 04.12.17 - 14:16

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich auch nie behauptet :O
    >
    > Spätestens beim Auseinander und wieder zusammen bauen sieht das aber anders
    > aus. Ich kann ja auch nicht einfach mein Auto Reparieren und dann erwarten
    > das Garantie usw. normal weiterläut.

    Hab gerade mal die AGBs von Sixt gelesen. Da steht nicht mal was über die Nutzung auf einer Rennstrecke drin, so lange diese als "öffentliche Landstraße" gilt. (der Nürburgring gilt wohl auch bei Touristenfahrten seit längerem nicht mehr als "öffentliche Landstraße").

    Bezüglich Schäden muss man Sixt nur unterrichten, wo die her kommen. Mal davon abgesehen, dass in dem Fall der Sixt Mitarbeiter die Schäden hätte aufnehmen, dokumentieren und reparieren lassen müssen, weswegen ich auch überhaupt nicht verstehe, wie der Kaputte Tesla vor der Tür des Franchise Unternehmens hat landen können.

  5. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: uschatko 04.12.17 - 20:01

    David64Bit schrieb:

    > Hab gerade mal die AGBs von Sixt gelesen. Da steht nicht mal was über die
    > Nutzung auf einer Rennstrecke drin, so lange diese als "öffentliche
    > Landstraße" gilt. (der Nürburgring gilt wohl auch bei Touristenfahrten seit
    > längerem nicht mehr als "öffentliche Landstraße").

    lesen, lesen, lesen....
    Als langjähriger Mietwagenfahrer kann ich Dir mit Sicherheit sagen das Offroadfahrten genauso verboten sind wie motorsportliche Veranstaltungen. Wenn die Teststrecke Offroadeigenschaften hat (ich kenne leider nur eine, die in Weissach, aber die hat es) dann ist der Mietvertrag schon gebrochen. Zumindest bei Sixt, Avis, Europcar und Hertz.

  6. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: uschatko 04.12.17 - 20:06

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für den Auszug, die Frage ist jetzt nur warum kam der Gutachter auf
    > einen viel geringeren Schaden.

    Gutachter von Sixt, Schäden an Sixt Autos haben unglaubliche Höhen. Da kostet ein Kratzer mit unter 5 cm bis auf die Grundierung an der hinteren Stosstange eines Golf mal locker 1300 Euro.
    Ich vermute mal, ohne Beweise zu haben, das es umgedreht dann genauso ist ;).
    Übrigens führen eigene Reparaturen an Mietwagen z.B. Smartrepair bei jedem Anbieter in Deutschland zur sofortigen Kündigung des Vertrages mit anschliessender Sperre für weitere Anmietungen. Ich frage mich was dann das auseinandernehmen und wieder zusammen setzen für Folgen für den Mieter bei Sixt hat. Ich vermute keine.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.17 20:12 durch uschatko.

  7. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: Apfelbrot 04.12.17 - 20:44

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja und, ist Vertragsbruch. Drauf geschissen, kostet Geld, hat Daimler
    > bezahlt, gut ist. Vertragsbruch ist kein kriminelles Handeln.

    Wenn du von vornherein gar nicht vorhast dich an den Vertrag zu halten sieht das aber wieder anders aus.

  8. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: Clown 05.12.17 - 11:10

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du von vornherein gar nicht vorhast dich an den Vertrag zu halten
    > sieht das aber wieder anders aus.

    Eben! Und für die Frage des Vorsatzes bräuchten wir mal einen Juristen hier =)

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  9. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: a user 05.12.17 - 11:42

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher? Mir war so als ob der Nutzungsausfall bei den 08/15 Autos eher
    > unter 100¤ war.

    die über 80k schaden kommen unteranderem dadurch zustande, dass der wagen komplett auseinander genommen wurde und nur wieder zusammengepflickt wurde. das besagt ein gutachten. Der Wagen ist ein Totalschaden.

  10. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: thinksimple 05.12.17 - 12:24

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sicher? Mir war so als ob der Nutzungsausfall bei den 08/15 Autos eher
    > > unter 100¤ war.
    >
    > die über 80k schaden kommen unteranderem dadurch zustande, dass der wagen
    > komplett auseinander genommen wurde und nur wieder zusammengepflickt wurde.
    > das besagt ein gutachten. Der Wagen ist ein Totalschaden.

    Den man jetzt schon wieder mieten kann. Ich dachte immer Totalschaden wird nicht repariert.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  11. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: gadthrawn 05.12.17 - 13:45

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 83.523,35 sind wohl sehr viel Verdienstausfall etc.pp. eingerechnet...
    > > Sonst wäre das Fahrzeug praktisch ja direkt Schrott und mehr wert wie
    > > Kaufpreis -Akku...
    >
    > Also lt. dem Spiegel-Artikel hat die Variante des Model X fast 200K
    > gekostet (obowlh ich auf der Tesla-Website "nur" auf ca. 175K mit Extra
    > komme).
    > Aber der Ausfall (angenommen, das Teil wird für 1000 EUR/Tag vermietet
    > o.ä.) läppert sich echt schnell.

    1. Ist der anscheinend schon wieder länger im Einsatz -> http://www.elektromotron.de/
    2. kostet 5000 ¤ - im Monat....

    also wenn du sommer nimmst 06 -> 11 5 Monate .> 25.000 ¤....

  12. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: gadthrawn 05.12.17 - 13:52

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kleba schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Sie haben mit
    > > > gutwilligen Mietern gerechnet. Und nicht mit Daimler."
    > >
    > > Klingt für mich aber schon ein bisschen naiv für jemanden, der
    > gewerblich
    > > vermietet, und dann nicht einmal direkt sondern über einen dritten.
    > > Denn wo ist letztenendes der Unterschied zwischen einem "böswilligen"
    > > Daimler und einem "böswilligen" Möchtegern-Schumi sponsored by Papa?
    >
    > Also lt. dem Artikel vermieten die nicht standardmäßig nicht an jeden. Ich
    > denke aber, dass sie sich dachten, dass bei Sixt als Mieter schon nichts
    > schief gehen wird. Aber vermutlich war das etwas naiv.
    >
    > Noch ein Teil aus dem Artikel:
    >
    > "Die Wa­gen ver­mie­ten sie nor­ma­ler­wei­se nur an Kun­den, die sie
    > zu­vor ken­nen­ge­lernt ha­ben. Es sind Leu­te, die so ein Auto kau­fen
    > wol­len und de­nen die ein­stün­di­ge Pro­be­fahrt bei Tes­la nicht
    > ge­nügt. Oder Kun­den, die das Fahr­zeug für ihre Hoch­zeit bu­chen, für
    > den Ur­laub, für Fir­me­nevents.
    > Sixt war da eine Aus­nah­me. Aber auch zu dem Ver­tre­ter des Ver­mie­ters
    > bau­ten sie eine Be­zie­hung auf. Ihn in­ter­es­sier­te vor al­lem das
    > Mo­del X. Mehr­fach frag­te er an, ob ein Fahr­zeug an ei­nem be­stimm­ten
    > Ter­min frei sei. Wel­che Soft­ware­ver­si­on es habe, auf wel­chem Stand
    > es beim au­to­no­men Fah­ren sei."
    >
    > LG
    > Kleba

    http://www.elektromotron.de/

    Mietdauer von 2 Tage über 1 Woche, 1 Monat bis zu :
    "Für Unternehmen (und auch Privatpersonen) sind z.B. Langzeitmieten oder Langzeitprobefahrten für mehrere Monate oder sogar Jahre ohne Anzahlungen möglich. "
    "Hingegen ist es selbstverständlich, dass für längere Zeiträume von mehreren Monaten bis zu mehreren Jahren merklich günstigere Preise kalkuliert werden."

    Kürzer als 2 Tagen für Hochzeiten o.ä. nur gegen Aufpreis.

    " Es gibt keine km-Begrenzung. Sie können so viel fahren wie Sie wollen."

    "* Fahrzeuganlieferung und -abholung zu und von Ihnen vor Ort eingeschlossen (bei Buchungen 2 Tage bis ca. 150km Entfernung, 1 Woche bis ca. 200km Entfernung, 1 Monat bis ca. 300km Entfernung)" (ahja - vorher also kennenlernen?)

    hm.. die Webseite widerspricht irgendwie manchen Sachen im Spiegel etwas...

  13. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: a user 05.12.17 - 17:32

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > a user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dwalinn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Sicher? Mir war so als ob der Nutzungsausfall bei den 08/15 Autos eher
    > > > unter 100¤ war.
    > >
    > > die über 80k schaden kommen unteranderem dadurch zustande, dass der
    > wagen
    > > komplett auseinander genommen wurde und nur wieder zusammengepflickt
    > wurde.
    > > das besagt ein gutachten. Der Wagen ist ein Totalschaden.
    >
    > Den man jetzt schon wieder mieten kann. Ich dachte immer Totalschaden wird
    > nicht repariert.

    Quatsch, wie kommst du darauf?`
    Totalschaden bedeutet lediglich, dass die Reparaturkosten einen sehr hohen Anteil des aktuell Zeitwerts ausmachen. Bei älteren Autos sind sehr viel Unfallschäden damit ein Totalschaden und werden dennoch fast immer repariert.

  14. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: thinksimple 05.12.17 - 17:42

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > a user schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dwalinn schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Sicher? Mir war so als ob der Nutzungsausfall bei den 08/15 Autos
    > eher
    > > > > unter 100¤ war.
    > > >
    > > > die über 80k schaden kommen unteranderem dadurch zustande, dass der
    > > wagen
    > > > komplett auseinander genommen wurde und nur wieder zusammengepflickt
    > > wurde.
    > > > das besagt ein gutachten. Der Wagen ist ein Totalschaden.
    > >
    > > Den man jetzt schon wieder mieten kann. Ich dachte immer Totalschaden
    > wird
    > > nicht repariert.
    >
    > Quatsch, wie kommst du darauf?`
    > Totalschaden bedeutet lediglich, dass die Reparaturkosten einen sehr hohen
    > Anteil des aktuell Zeitwerts ausmachen. Bei älteren Autos sind sehr viel
    > Unfallschäden damit ein Totalschaden und werden dennoch fast immer
    > repariert.

    https://www.juraforum.de/lexikon/totalschaden

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  15. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: gadthrawn 06.12.17 - 09:48

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > a user schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dwalinn schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Sicher? Mir war so als ob der Nutzungsausfall bei den 08/15 Autos
    > eher
    > > > > unter 100¤ war.
    > > >
    > > > die über 80k schaden kommen unteranderem dadurch zustande, dass der
    > > wagen
    > > > komplett auseinander genommen wurde und nur wieder zusammengepflickt
    > > wurde.
    > > > das besagt ein gutachten. Der Wagen ist ein Totalschaden.
    > >
    > > Den man jetzt schon wieder mieten kann. Ich dachte immer Totalschaden
    > wird
    > > nicht repariert.
    >
    > Quatsch, wie kommst du darauf?`
    > Totalschaden bedeutet lediglich, dass die Reparaturkosten einen sehr hohen
    > Anteil des aktuell Zeitwerts ausmachen. Bei älteren Autos sind sehr viel
    > Unfallschäden damit ein Totalschaden und werden dennoch fast immer
    > repariert.

    1. wirtschaftlicher Totalschaden: Reparaturkosten übersteigen den Zeitwert. Es ist billiger das Teil woanders zu beschaffen wie zu reparieren.

    Bei Tesla sind Kunden zwecks Reparaturen eh schmerzbefreit, ein paar Monate kann es schon dauern um Rempler zu reparieren...
    http://teslamag.de/news/mehrere-tesla-kunden-reparaturzeit-teilebeschaffung-12926

    Kaufst du einen Tesla mit wirtschaftlichen Totalschaden ist es spanend, normalerweise aktiviert Tesla die nicht mehr ohne weiteres: http://teslamag.de/news/mann-model-s-auktion-tesla-1474

    2. technischer Totalschaden - es gibt die Teile zur Reparatur schlicht nicht mehr.

  16. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: quineloe 09.12.17 - 09:56

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zudem traut sich das Ehepaar auch nicht gerichtlich vorzugehen... warum
    > auch immer, der Vertrag wurde von Seiten Mercedes/Sixt klar gebrauchen als
    > das Auto auseinander genommen wurde und über 1500km gefahren ist.

    Die Story ist noch nicht alt genug, um diesen Schluss zu ziehen. Jede Wette die Sache geht vor Gericht, und dann wird Sixt aber mit wehenden Fahnen untergehen.

    Wenn alles so stimmt wie es im Artikel steht. Wenn das Fahrzeug auseinandergebaut wurde (und das wird ein Gutachter mit der Zeit spielend feststellen), dann ist das völlig indiskutabel.

  17. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: quineloe 09.12.17 - 10:02

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Ehepaar wollte auch 1000¤ pro Tag.... das finde ich aber ziemlich
    > viel. Beim Googeln habe ich Preise ab 150¤ für den Tesla X mit
    > Vollausstattung gefunden.


    Wie soll denn das funktionieren? Dann müsste der Telsa fast 4 Jahre lang jeden Tag verliehen worden sein, um allein schon genug Umsatz heranzuschaffen, um kein Minusgeschäft zu sein. Von den ganzen laufenden Kosten, die so ein Fahrzeug hintendran hat um vermietbar zu bleiben (Wartung, Inspektion, regelmäßige Reinigung) mal gar nicht zu reden.

    Sorry, du hast irgendwelche fake-Angebote gefunden, die du garantiert nicht nutzen können wirst.

  18. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: quineloe 09.12.17 - 10:13

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hm.. die Webseite widerspricht irgendwie manchen Sachen im Spiegel etwas...

    Woher weißt du, dass die Bedingungen auf der Webseite die Bedingungen sind, zu denen die das Ding an Sixt zur Weitervermietung übergeben haben?


    Übrigens, wenn das stimmt, dass die sich nicht trauen weil Sixt und DB sich ein "heer von anwälten" leisten können, dann ist das mal wieder ein ganz tolles Beispiel dafür, wie dumme Leute zu viel Geld gekommen sind. Seinen eigenen Mietvertrag von einem Anwalt prüfen zu lassen, ob die Bedingungen halten werden, sollte man sich wenn man DREI Teslas hat auf jeden Fall leisten können.

  19. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: gadthrawn 12.12.17 - 16:17

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Ehepaar wollte auch 1000¤ pro Tag.... das finde ich aber ziemlich
    > > viel. Beim Googeln habe ich Preise ab 150¤ für den Tesla X mit
    > > Vollausstattung gefunden.
    >
    > Wie soll denn das funktionieren? Dann müsste der Telsa fast 4 Jahre lang
    > jeden Tag verliehen worden sein, um allein schon genug Umsatz
    > heranzuschaffen, um kein Minusgeschäft zu sein. Von den ganzen laufenden
    > Kosten, die so ein Fahrzeug hintendran hat um vermietbar zu bleiben
    > (Wartung, Inspektion, regelmäßige Reinigung) mal gar nicht zu reden.
    >
    > Sorry, du hast irgendwelche fake-Angebote gefunden, die du garantiert nicht
    > nutzen können wirst.
    Lustigerweise ist das --- das Angebot des Ehepaars. Wenn du einen Tesla für einen Monat von Ihnen mietet kostet der pro Tag 110 - 166 ¤ nach Modell.

  20. Re: Kein gelegentliches vermieten

    Autor: gadthrawn 12.12.17 - 16:18

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hm.. die Webseite widerspricht irgendwie manchen Sachen im Spiegel
    > etwas...
    >
    > Woher weißt du, dass die Bedingungen auf der Webseite die Bedingungen sind,
    > zu denen die das Ding an Sixt zur Weitervermietung übergeben haben?

    gar nicht. Aber warum glaubst du dass Sixt Daimler genau 1:1 Bedingungen weitergereicht hat? Dann würde Sixt ja nichts dran verdienen...

    ah. die Kosten sind bei Welt etwas aufgeschlüsselt. Das Ehepaar hat 20.000 dafür veranschlagt, dass ein NDA zusätzlich unterschrieben wird - also eine Art Schweigegeld von Sixt gewollt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.17 16:21 durch gadthrawn.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Lindau, Lindau am Bodensee
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. AKDB, Würzburg
  4. Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  2. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  3. (Huawei Matebook D 14 Zoll, Full HD + Freebuds 3 für 699€ und Huawei Matebook D 15 Zoll, Full...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

  1. Larian Studios: Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden
    Larian Studios
    Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden

    Die Klassiker bekommen endlich eine Fortsetzung: Golem.de konnte sich bei den Entwicklern die Welt und Neuerungen von Baldur's Gate 3 anschauen. Neben dem spektakulären Intro zeigen wir im Video auch, wie schön Fantasywelt und Kampfsystem in der Engine aussehen.

  2. Entwicklertagung: Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil
    Entwicklertagung
    Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil

    GDC 2020 Nach Facebook und Sony nehmen nun auch Microsoft, Epic Games und Unity nicht an der Game Developers Conference 2020 teil - wegen des Coronavirus. Bereits zuvor hatten eine Reihe kleinerer Teams wie Pubg Corp und Kojima Productions ihre Reisepläne gestoppt.

  3. Bastelcomputer: 2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt
    Bastelcomputer
    2-GB-Raspberry-Pi 4 dauerhaft im Preis gesenkt

    Die 2-GB-Variante des Raspberry Pi kostet mit einem Preis von 35 US-Dollar dauerhaft 10 US-Dollar weniger. Die Preise der 1-GB- und 4-GB-Varianten bleiben zwar gleich, doch es gibt noch weitere gute Nachrichten für die Raspberry-Pi-Community.


  1. 22:00

  2. 19:41

  3. 18:47

  4. 17:20

  5. 17:02

  6. 16:54

  7. 16:15

  8. 14:24