1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Probefahrt mit EQS: Mercedes…

Der falsche Weg zur Klimaneutralität ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der falsche Weg zur Klimaneutralität ...

    Autor: phade 26.07.21 - 13:47

    ... ist eingeschlagen, wenn man 2.5t braucht, um 1-4 Personen zu bewegen. Das verbraucht nicht nur viel zu viel Energie beim Fahren, sondern schluckt auch in der Herstellung unmöglich viele Resourcen
    ... wenn einige Hundert Sensoren verbaut werden, um ein Auto zu bewegen (Chips sind knapp, teuer, anfällig, erhöhen das Hackingpotential usw)
    ... wenn man das Auto nicht mehr warten kann (Motorhaube ?), macht wohl 0 Punkte im iFixit-Test

    Gebt mir bitte einen "doofen" Kleinwagen mit kleinen Akkus, die wegen dem geringem Gewicht trotzdem weit fahren. Mit analogen Armaturen, ohne Bildschirme, ohne Sensoren. Faktisch nackt.

    Bitte für unter 10.000 EUR für bis zu 150km für die Stadt.
    Und eine lange Kombivariante für bis zu 300km fürs Land ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.07.21 13:48 durch phade.

  2. Re: Der falsche Weg zur Klimaneutralität ...

    Autor: xSureface 26.07.21 - 14:05

    Sensoren machen das Hacken einfacher? Wovon Träumst du nachts? Ein Sensor liefert Daten. Verarbeitet aber keine. Verarbeiten tun dies Steuergeräte. Davon werden inzwischen immer weniger Verbaut.

  3. Re: Der falsche Weg zur Klimaneutralität ...

    Autor: phade 26.07.21 - 15:22

    *ironie an*

    Logisch, wenn es mehr Sensoren gibt, gibt es natürlich auch weniger hingeschluderten Programmcode ...

    *ironie aus*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Security-Consultant (m/w/d) Penetration Tester
    SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt, München
  2. Manager IT Business Applications (m/w/d)
    Hays AG, Stuttgart
  3. Daten Analyst (m/w/div.)
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
  4. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in / Postdoc (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 15% Rabatt auf Samsung-Fernseher und Tablets, 10% auf PCs, Notebooks, Monitore und...
  2. (u. a. Razer Kraken X Konsolen-Gaming-Headset für 34,99€, Razer Atheris Gaming-Maus für 29...
  3. 346,89€ (Bestpreis)
  4. 77,79€ (Bestpreis mit Saturn)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagswahl: Alle wollen IT-Sicherheit, aber jeder anders
Bundestagswahl
Alle wollen IT-Sicherheit, aber jeder anders

Dass IT-Sicherheit wichtig ist, haben alle Parteien erkannt. Doch um die digitale Welt sicherer zu machen, haben sie unterschiedliche Ideen.
Eine Analyse von Anna Biselli

  1. Bundestagswahl Parteien müssen ihre IT-Sicherheit stärken
  2. IDOR-Sicherheitslücke Fewo-Direkt ermöglichte Einblick in fremde Rechnungen
  3. Sicherheitsforscher warnen Mehr als 150 Fake-Apps nehmen Krypto-Trader ins Visier

Direct Air Capture: Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre
Direct Air Capture
Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre

Die größte Direct-Air-Capture-Anlage geht in Island in Betrieb. Die Technik wird wohl gebraucht, steht aber vor großen Herausforderungen.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Klimaschutzgesetz Bereits 2045 soll Deutschland klimaneutral werden

Free-to-Play: Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen
Free-to-Play
Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Eine riesige Fantasywelt in Bless Online, Ballerspaß mit Rogue Company: Golem.de stellt gelungene Free-to-Play-Computerspiele vor.
Von Rainer Sigl