1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Probefahrt mit EQS: Mercedes…

Luxus als Rettung vor dem Klimawandel

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Luxus als Rettung vor dem Klimawandel

    Autor: Codemonkey 24.07.21 - 09:59

    Klar, die Karre wird eh nur minimal verkauft und wir nie ein Auto für die Massen sein, aber der Gedanke das uns mehr Konsum irgendwie bei unseren CO2 Einsparungszielen helfen könnte ist lächerlich und zeigt das wir eigentlich nicht bereit sind was zu tun.

    Die einfachste Lösung wäre etwas mehr Verzicht, aber bei weltweiter Ungleichheit und Neid wird es wohl schwer sein weniger zu konsumieren und zu produzieren.

    Aber z.B. ein sinnloses 1,4m Display in allen neuen Autos ist sicher nicht hilfreich…

  2. Re: Luxus als Rettung vor dem Klimawandel

    Autor: asd 24.07.21 - 10:18

    So funktioniert die Menschheit aber nicht. Verzichten hätten wir schon die letzten 50 Jahren gekonnt. Ergebnis bekannt.

    Es geht also nur über technologischen Fortschritt. Und das ist mMn überall so. Auch auf sein Fleisch will die Masse nicht verzichten. Aber ich denke inzwischen sind viele bereit mehr zu zahlen und entsprechende Ersatzprodukte zu nutzen. Beim Auto wird es ähnlich laufen.

  3. Re: Luxus als Rettung vor dem Klimawandel

    Autor: richtchri 24.07.21 - 10:40

    Wenn fast 3 Mrd Inder und Chinesen sich das Auto gönnen, sieht es aber ganz anders aus!

    %)

  4. Re: Luxus als Rettung vor dem Klimawandel

    Autor: hanswurstmann1999 24.07.21 - 10:45

    richtchri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn fast 3 Mrd Inder und Chinesen sich das Auto gönnen, sieht es aber ganz
    > anders aus!
    >
    > %)


    Nicht jeder Chinese oder Inder will ein eigenes Auto.
    Außerdem kommt noch hinzu, dass in Zukunft mit autonomem Fahren, weniger Fahrzeuge für den Individualverkehr ausreichen werden....

  5. Re: Luxus als Rettung vor dem Klimawandel

    Autor: Codemonkey 24.07.21 - 11:09

    Naja ganz klar: den Chinesen und Indern ihr Auto moralisch oder anderswie verbieten zu wollen geht in unserer Lage schon mal gar nicht.

    Ich seh autonomes fahren auch nicht in der Lage Autos zu sparen, wenn dann sehe ich sie noch mehr Individualmobilität verursachen, aber jeder der es sich leisten kann wird sein eigenes Auto als Statussymbol haben wollen?

    Die einzige „Hoffnung“ ist das nach Ende der Förderung Elektroautos zu teuer sein werden und wir entweder kubanische Verhältnisse bekommen oder wirklich weniger Leute in der Lage sein werden sich ein Auto leisten zu können.

  6. Re: Luxus als Rettung vor dem Klimawandel

    Autor: Niaxa 24.07.21 - 11:18

    Das Qrgument ist quatsch, da man auch bei Carsharing sieht, das Leute einfach ihr eigenes Auto wollen und voll autonomen Fahren ist noch Jahrzehnte entfernt.

  7. Re: Luxus als Rettung vor dem Klimawandel

    Autor: HoffiKnoffu 24.07.21 - 11:30

    hanswurstmann1999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > richtchri schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn fast 3 Mrd Inder und Chinesen sich das Auto gönnen, sieht es aber
    > ganz
    > > anders aus!
    > >
    > > %)
    >
    > Nicht jeder Chinese oder Inder will ein eigenes Auto.
    > Außerdem kommt noch hinzu, dass in Zukunft mit autonomem Fahren, weniger
    > Fahrzeuge für den Individualverkehr ausreichen werden....

    Das glaube ich nicht, da viele Nutzer neu hinzukommen, die aktuell kein Auto fahren können:

    Alle derart körperlich/gesundheitlich beeinträchtigen Menschen, die deswegen momentan kein Fahrzeug führen dürfen.

    Es wird, dieser Überzeugung bin ich inzwischen, mehr Fahrzeuge auf den Straßen weltweit geben. Der Verkehr wird nur insgesamt störungsfreier fließen. Wieviel störungsfreier….wird sich zeigen :)

  8. Re: Luxus als Rettung vor dem Klimawandel

    Autor: Keep The Focus 24.07.21 - 12:59

    > Ich seh autonomes fahren auch nicht in der Lage Autos zu sparen

    Ich schon, da ich schon ein Autobesitzer weniger wäre

  9. Re: Luxus als Rettung vor dem Klimawandel

    Autor: slashwalker 24.07.21 - 15:11

    Codemonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, die Karre wird eh nur minimal verkauft und wir nie ein Auto für die
    > Massen sein, aber der Gedanke das uns mehr Konsum irgendwie bei unseren CO2
    > Einsparungszielen helfen könnte ist lächerlich und zeigt das wir eigentlich
    > nicht bereit sind was zu tun.
    >
    > Die einfachste Lösung wäre etwas mehr Verzicht, aber bei weltweiter
    > Ungleichheit und Neid wird es wohl schwer sein weniger zu konsumieren und
    > zu produzieren.
    >
    > Aber z.B. ein sinnloses 1,4m Display in allen neuen Autos ist sicher nicht
    > hilfreich…

    Ja, lasst uns alle leben wie die Amish People!
    Wenn ich schon „Verzicht“ höre, bin ich raus. Es muss auch ohne Verzicht möglich sein die Welt zu retten. Wobei ich auch nicht alle Ressourcen in die „Rettung des Klima“ stecken würde, man sollte sich eher auf das was kommt besser vorbereiten.

  10. Re: Luxus als Rettung vor dem Klimawandel

    Autor: Bondra81 25.07.21 - 10:23

    Jeder Mensch hätte gerne ein eigenes Auto.
    Wenn jemand freiwillig auf ein Auto verzichtet, dann hat das zu 99% finanzielle Gründe.
    Die Menschen in den Entwicklungsländern wollen und werden sich die nächsten Jahre auch Milliarden PKW kaufen. Viele Gebrauchte aber auch viele Neuwagen. Und ich bin mir sicher die meisten davon werden Verbrenner sein.
    In Indien werden heute schon die meisten Motorräder der Welt hergestellt. Gerade wird fleissig an Fabriken für PKW gebaut. Auch viele deutsche Zulieferer verlagern ihre Produktion nach Indien. Ich kann mir vorstellen, dass in 20 Jahren die meisten Verbrenner aus Indien kommen und in alle Welt exportiert werden.
    Das europäische Elektroauto, dass ein Vielfaches im Preis teurer ist, ist dafür keine Konkurrenz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Warehouse Experte (m/w/d)
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
  2. Software Tester (m/w/d)
    GVV Versicherungen, Köln
  3. Teamlead Software Test (m/w/d) Automotive
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  4. Entwickler (w/m/d) Robotic Process Automation
    SWK-NOVATEC GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Bis zu 50 Prozent Rabatt + Daily Deals & Apple-Rabattaktion
  2. 184,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Cooler Master Pulse MH 752 Gaming-Headset für 59,90€, QNAP TS-431P3-4G NAS für 369€)
  4. 159,80€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Ocean Plastic Mouse Microsoft baut Maus mit recyceltem Ozeanplastik
  2. Zephyr Pro Diese Maus hat einen RGB-Lüfter
  3. Razer Orochi V2 Kompakte Maus nutzt Bluetooth und Akku-Trick

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"