1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Probefahrt mit ID.3: Nicht so…

Licht und Schatten

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Licht und Schatten

    Autor: nohoschi 23.12.20 - 11:02

    Tanksäulen:
    Da muss die Politik durchgreifen. Die verhalten sich alle wie IT-Firmen mit Monopolstreben. Jede Tanksäule muss eine Debitkarte (Bankkarte, EC-Karte, Girocard...) annehmen und es muss für alle gleich viel kosten. Keine Systeme, Accounts, Mitgliedschaften oder Apps. Gerne mit Bargeld, kann der Tankautomat ja auch.


    Jetzt zum Auto. Klingt wie ein Generallangriff. Tut mir leid. Soll es nicht sein!

    Bedienbarkeit:
    Deutsche Automobilhersteller wurden früher für gute Bedienbarkeit gelobt. Es gibt den relativ plumpen Ansatz - eine Schalter pro Funktion, Kipp, Push, Push-Push oder Raster und Gruppieren. Wenn alles nicht mehr hilft, so anordnen wie es physikalisch in Erscheinung tritt.

    Seit Jahren wird kritisiert, dass wir keine rollenden Büros wollen. Auf jeder IAA diese Gelaber vom fahrenden Büro. Was ist falsch bei euch? Aufgabenstellung ist Autofahren. Mercedes baut dagegen einen Computermonitor auf die Mittelkonsole, Tesla in die Mittelkonsole. Das Konzept mit Touchscreens hat für Apple funktioniert, aber das bedeutet nicht dass es pauschal gut ist. Smartphones erfordern Aufmerksamkeit, Blickkontakt und sind kompliziert weil sie Menüs, Untermenüs, Scrollleisten und modale Dialoge mit Abhängigkeiten untereinander anziehen.

    Fahrerinformationssystem haben bisher die Schalter und analogen Instrumente sinnvoll ergänzt. Mazda hat angekündigt das mit den Touchscreens sein zu lassen, sie konzentrieren sich jetzt auf - Head-up Displays. In die Richtung kann man gehen, vor allem weil es sich bereits bewährt hat.


    Materialien:
    Absehbarer Rückschritt. Niemand mag Klavierlack außer in der Pianobar. Warum ist es da in Ordnung? Man sieht es nur im Schummerlicht und für das Putzen wird jemand bezahlt. Auch das haben deutsche Autohersteller vorher richtig gemacht, mit hochwertigem Kunststoffen, Stoff oder Leder.


    Software:
    Wir wollen ein Elektroauto. Kein Softwareauto! Ich denke, wenn ihr euch im Schritt 1 auf Elektroauto konzentriert statt auf ein Softwareauto, wärt ihr viel weiter. Keine Computerspielerein sondern erstmal ein gutes Auto bauen mit soviel Software wie nötig und so wenig Software möglich. Gute Software kommt aus Deutschland? Ja. ABS, ASR, ESP - sieht man alles nicht wirklich und sie rettet leben. Verkehrszeichenerkennung können wir dann mal später mit autonomen Autos angehen. Alles auf einmal ist ein bisschen viel. Soll heißen, packt die Software und Programmierzeit dahin, wo sie hilft ;)


    Licht :)
    Es fährt? Ist gut verarbeitet? Vieles lässt sich bereits durch "weglassen" korrigieren? Auf die Basis kann man aufbauen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bank of Scotland, Berlin Mitte
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. über Hays AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...
  3. (u. a. eFootball PES 2021 für 7,99€, Assetto Corsa Competizione für 16,99€,


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme