Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV…

Lasst die SUV-Gegner keifen…

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: David64Bit 09.08.19 - 09:43

    Ich fahr meinen weiter, freue mich über 4,5 - 5 Liter Verbrauch und zeige diesen Leuten den gedanklichen Mittelfinger. Dieses Stammtischgebrabbel geht mir nicht nur im Bezug auf SUVs auf den Senkel. Als ob die 0,5 Liter mehr Sprit irgend einen Unterschied machen - da verzichte ich lieber mehr als ein mal auf Fleisch und hab das Äquivalent gleich drei mal gespart. Davon abgesehen liegt der Verbrauch auch immer am rechten Fuß.

    Dafür steige ich sehr bequem ein und aus - das ist ein Komfortmerkmal was durch fast nix anderes zu ersetzen ist.

  2. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: thinksimple 09.08.19 - 09:48

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fahr meinen weiter, freue mich über 4,5 - 5 Liter Verbrauch und zeige
    > diesen Leuten den gedanklichen Mittelfinger. Dieses Stammtischgebrabbel
    > geht mir nicht nur im Bezug auf SUVs auf den Senkel. Als ob die 0,5 Liter
    > mehr Sprit irgend einen Unterschied machen - da verzichte ich lieber mehr
    > als ein mal auf Fleisch und hab das Äquivalent gleich drei mal gespart.
    > Davon abgesehen liegt der Verbrauch auch immer am rechten Fuß.
    >
    > Dafür steige ich sehr bequem ein und aus - das ist ein Komfortmerkmal was
    > durch fast nix anderes zu ersetzen ist.


    Gleich geht's los.
    SUV versperren die Strasse
    SUV versperren die Sicht
    SUV versperren die Parkplätze
    SUV verbrauchen drölfzigtausend Liter
    SUV emmitieren drölfzigtausend Gramm CO2 pro Meter
    SUV haben wenig Platz im Innenraum
    SUV töten Kleinwagenfahrer
    SUV töten Fussgänger
    SUV töten Radfahrer

    Uuuuuuuund

    denkt den keiner an die Kinder und Greta

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  3. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: Dieselmeister 09.08.19 - 09:50

    Für die Kommentare hier, fahre ich heute morgen im Sportmodus zur Arbeit. Weil mich diese Neid-Debatte immer wieder ankotzt.

    Leben und Leben lassen.

  4. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: David64Bit 09.08.19 - 09:51

    Ich sag ja...gedanklicher Mittelfinger ;) Mein grünes Gewissen wird durch viele andere Dinge gestillt, das muss ich nicht zur schau stellen.

    Und ein SUV kauf ich auch nicht um zu sagen "Schaut her, ich bin so toll, ich fahre so ein dickes Ding!"

  5. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: VDSLKiste 09.08.19 - 09:53

    Naja alleine die Reifen sind für mich bereits unerschwinglich teuer. Da lobe ich mir meine 14 Zoll Rädchen die sehr erschwinglich sind.

  6. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: David64Bit 09.08.19 - 09:54

    Dieselmeister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die Kommentare hier, fahre ich heute morgen im Sportmodus zur Arbeit.
    > Weil mich diese Neid-Debatte immer wieder ankotzt.
    >
    > Leben und Leben lassen.

    Ich weiß nich ob das wirklich Neid ist - es ist eben heute en vogue sich über den Lebensstil anderer auszulassen und anderen vorzuschreiben, wie sie zu Leben haben. Die Verbotskultur schwingt hier in Deutschland schon immer unterschwellig mit, momentan nimmt es halt sehr extreme Züge an.

  7. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: Desertdelphin 09.08.19 - 10:03

    wenn der Lebensstil einiger alle anderen in Mitleidenschaft zieht... Sonst wollen gerade die Leute die das reklamieren doch immer das man die Meinung anderer (egal wie dämlich) respektiert ^^

  8. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: thinksimple 09.08.19 - 10:06

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieselmeister schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für die Kommentare hier, fahre ich heute morgen im Sportmodus zur
    > Arbeit.
    > > Weil mich diese Neid-Debatte immer wieder ankotzt.
    > >
    > > Leben und Leben lassen.
    >
    > Ich weiß nich ob das wirklich Neid ist - es ist eben heute en vogue sich
    > über den Lebensstil anderer auszulassen und anderen vorzuschreiben, wie sie
    > zu Leben haben. Die Verbotskultur schwingt hier in Deutschland schon immer
    > unterschwellig mit, momentan nimmt es halt sehr extreme Züge an.

    Erstens das und zweitens ist es in Deutschland üblich das man mault wenn es anderen besser geht als einem selbst.
    Viele sind einfach nie zufrieden mit sich selbst und fokussieren sich daher auf das vermeintlich Böse.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  9. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: azeu 09.08.19 - 10:07

    > und zeige diesen Leuten den gedanklichen Mittelfinger.

    Und genau das wird der Grund sein, warum sich manche überhaupt SUVs zulegen.

    Ich, ich, ich...

    DU bist ...

  10. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: asaph 09.08.19 - 10:09

    Ich steige aus meinem Golf+ auch sehr bequem aus und schone meinen Rücken.
    Dafür brauche Ich keinen Premium Wagen mit 2,5 Tonnen und 450 Ps.
    Mir reichen auch meine 80 PS, da bin Ich im Berufsverkehr nicht langsamer als diese PS-Monster und Ich habe nicht so viele Probleme beim Einparken.
    Kommt Ihr mit Euren breiten SUV's eigentlich in den alten Parkhäuser mit den schmalen Parkboxen
    zurecht?

  11. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: Desertdelphin 09.08.19 - 10:11

    > Erstens das und zweitens ist es in Deutschland üblich das man mault wenn es
    > anderen besser geht als einem selbst.
    > Viele sind einfach nie zufrieden mit sich selbst und fokussieren sich daher
    > auf das vermeintlich Böse.

    Nö. Eigentlich ist es üblich das die, denen es besser geht, meinen das alle anderen Neider wären und es verbreiten. Nur ist dem nicht so. Ich kenne niemanden der neidisch ist.

  12. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: David64Bit 09.08.19 - 10:13

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > und zeige diesen Leuten den gedanklichen Mittelfinger.
    >
    > Und genau das wird der Grund sein, warum sich manche überhaupt SUVs
    > zulegen.
    >
    > Ich, ich, ich...

    Genau - weil das Auto definiert, wie sehr ich mich für andere Einsetze, was ich sonst so spare und weiß der Geier was noch. Nur weil man halt das Auto sieht, aber Spenden, Gemeinnützige Arbeit oder andere Maßnahmen zum Klimaschutz eben nicht - toll, nicht wahr?

    Auch typisch Deutsch. Wobei ich tatsächlich der Meinung bin, dass das Generationenbedingt ist. Generation Y scheint sehr zweispaltigen zu sein.

  13. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: David64Bit 09.08.19 - 10:18

    asaph schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich steige aus meinem Golf+ auch sehr bequem aus und schone meinen Rücken.
    > Dafür brauche Ich keinen Premium Wagen mit 2,5 Tonnen und 450 Ps.
    > Mir reichen auch meine 80 PS, da bin Ich im Berufsverkehr nicht langsamer
    > als diese PS-Monster und Ich habe nicht so viele Probleme beim Einparken.
    > Kommt Ihr mit Euren breiten SUV's eigentlich in den alten Parkhäuser mit
    > den schmalen Parkboxen
    > zurecht?

    Du vergleichst deinen Golf+ mit Q7, Touareq und Co - da kannst du deinen Golf + aber auch gleich mit einer S-Klasse vergleichen. Sowohl vom Preis, als auch in allen anderen Gesichtspunkten. Golf+ ist vergleichbar mit dem Tiguan bzw dem T-Roc. (Tiguan ist inzwischen eher auf Passat Niveau)
    Das ist schon mal der erste, völlig fehlgeleitete Punkt.

    Der zweite, völlig fehlgeleitete Punkt ist die Tatsache, dass man meint, man kauft solch ein Auto wegen der PS-Leistung. Und man fährt ein Auto meistens nicht nur im Berufsverkehr. Wer im Berufsverkehr mit dem Auto im Stau steht, hat sowieso etwas falsch gemacht - völlig wurscht ob's 80 PS sind oder 450 PS und ist genau so Teil des Problems.
    Den schwarzen Peter tragen ALLE die im Stau stehen mit.

    Der dritte, völlig fehlgeleitete Punkt ist, dass man von der Außengröße und Gewicht auf Verbrauch und Co schließt. Beispiel T-Roc: Der wiegt im Maximum 50 Kilo mehr, als ein Golf+ bzw. sogar 100 Kilo weniger, als ein Golf Sportsvan. Die Stirnfläche, also das was Maßgeblich zum Luftwiderstand und dem cW-Wert beiträgt ist beim Sportsvan sogar einen Tick größer als beim T-Roc.
    Witzigerweise wiegt selbst der Touareg keine 2,5 Tonnen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.19 10:25 durch David64Bit.

  14. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: kellemann 09.08.19 - 10:20

    asaph schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich steige aus meinem Golf+ auch sehr bequem aus und schone meinen Rücken.
    > Dafür brauche Ich keinen Premium Wagen mit 2,5 Tonnen und 450 Ps.
    > Mir reichen auch meine 80 PS, da bin Ich im Berufsverkehr nicht langsamer
    > als diese PS-Monster und Ich habe nicht so viele Probleme beim Einparken.
    > Kommt Ihr mit Euren breiten SUV's eigentlich in den alten Parkhäuser mit
    > den schmalen Parkboxen
    > zurecht?

    Du vergleichst hier auch wieder verschiedene Dinge. Natürlich ist parken im Parkhaus nicht so toll, aber dann erzähle ich dir mal aus meinem Leben.
    Ich nutze 4-5 mal im Jahr ein Parkhaus, Ikea oder am Flughafen, aber richtige Großstädte vermeide ich so gut es geht (ich bin 2-3 mal im Jahr in Hamburg und dort nutze ich dann auch lieber P&R). Dafür nutze ich ungefähr 2-3 mal in Monat meinen Anhänger.

    Erzähl mir doch mal, wie gut ziehst du 2 Tonnen mit deinen 80ps Golf+?

  15. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: thinksimple 09.08.19 - 10:28

    asaph schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich steige aus meinem Golf+ auch sehr bequem aus und schone meinen Rücken.
    > Dafür brauche Ich keinen Premium Wagen mit 2,5 Tonnen und 450 Ps.
    > Mir reichen auch meine 80 PS, da bin Ich im Berufsverkehr nicht langsamer
    > als diese PS-Monster und Ich habe nicht so viele Probleme beim Einparken.
    > Kommt Ihr mit Euren breiten SUV's eigentlich in den alten Parkhäuser mit
    > den schmalen Parkboxen
    > zurecht?


    SUV sollen grundsätzlich breiter sein?
    Nö. Das stimmt eben nicht. Was ist breiter, ein Q5 oder ein A4?
    Kommt der A4 leichter in den Parkplatz?

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  16. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: ibsi 09.08.19 - 10:30

    asaph schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt Ihr mit Euren breiten SUV's eigentlich in den alten Parkhäuser mit
    > den schmalen Parkboxen
    > zurecht?
    Die ja, im zweifel wird auf zwei Parkplätzen geparkt ;)


    (jaja, vorurteile, komischerweise stehen bei uns nur SUVs so beschissen auf dem Parkplatz; kein Kombi und kein Kleinwagen schafft/macht das)

  17. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: thinksimple 09.08.19 - 10:32

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > und zeige diesen Leuten den gedanklichen Mittelfinger.
    > >
    > > Und genau das wird der Grund sein, warum sich manche überhaupt SUVs
    > > zulegen.
    > >
    > > Ich, ich, ich...
    >
    > Genau - weil das Auto definiert, wie sehr ich mich für andere Einsetze, was
    > ich sonst so spare und weiß der Geier was noch. Nur weil man halt das Auto
    > sieht, aber Spenden, Gemeinnützige Arbeit oder andere Maßnahmen zum
    > Klimaschutz eben nicht - toll, nicht wahr?
    >
    > Auch typisch Deutsch. Wobei ich tatsächlich der Meinung bin, dass das
    > Generationenbedingt ist. Generation Y scheint sehr zweispaltigen zu sein.


    Ich kaufe Klimavignetten und bin somit CO2-neutral unterwegs. Wer machts noch?
    Sehe ich sehr selten und wenn dann bei SUV. Und fahre sehr selten bis nie in eine Stadt. Ich mag keine Städte. Laufen alle mit ausgefahrenen Ellenbogen rum. Glotzen ins Smartphone und sind alle so schlecht drauf und unzufrieden. Ne, ich mag keine Städte. So Molochartig

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.19 10:34 durch thinksimple.

  18. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: azeu 09.08.19 - 10:44

    > (jaja, vorurteile, komischerweise stehen bei uns nur SUVs so beschissen auf dem Parkplatz; kein Kombi und kein Kleinwagen schafft/macht das)

    Sehe ich auch ständig. SUVs werden mit Abstand am schlechtesten geparkt.

    Getreu dem Motto: "Ich bin groß, ich darf das."

    DU bist ...

  19. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: Michael H. 09.08.19 - 11:16

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fahr meinen weiter, freue mich über 4,5 - 5 Liter Verbrauch und zeige
    > diesen Leuten den gedanklichen Mittelfinger. Dieses Stammtischgebrabbel
    > geht mir nicht nur im Bezug auf SUVs auf den Senkel. Als ob die 0,5 Liter
    > mehr Sprit irgend einen Unterschied machen - da verzichte ich lieber mehr
    > als ein mal auf Fleisch und hab das Äquivalent gleich drei mal gespart.
    > Davon abgesehen liegt der Verbrauch auch immer am rechten Fuß.
    >


    Wenn es denn einer mit 4,5-5 Litern verbrauch ist. Sind meines Erachtens nur die wenigsten Modelle. Die meisten haben einen Realverbrauch von 8-10Litern je nach Fahrweise.

    Jetzt stell dir aber nebenbei mal vor, man hätte ein kleineres Auto mit diesem Motor, mit n paar hundert Kilo weniger gewicht, schmaleren reifen etc... dann wären auch 2,8-3,5Liter möglich.

    Mich persönlich stören SUV´s auch nicht. Ich finde sie nur überflüssig. Mich stören eher die SUV Fahrer, die mit der Karre ned umgehen können. Es gibt leute, die können sich mit nem Dodge RAM wunderbar in ne Parklücke aufm Supermarktparkplatz oder in der Tiefgarage stellen und behindern niemanden... dann gibts so z.B. die BMW X1 fahrer die teils fast 3 Parkplätze blockieren.

    > Dafür steige ich sehr bequem ein und aus - das ist ein Komfortmerkmal was
    > durch fast nix anderes zu ersetzen ist.

    Kommt auch drauf an. Hab ich bei meinem i20 auch. Ist n Kleinwagen. Aber anders als bei z.B. nem Golf, Opel Astra, Audi S6, 3er BMW nicht irgendwo im Keller mim Sitz angesiedelt... versteh ich eh nicht, warum so viele die Autositze schon fast aufm Asphalt montieren... ich mein klar, ich find das witzig, wenn gerade so n etwas fülligerer Mensch sich da aus seinem auto quält und es einem halben Klimmzug ähnelt mit mitschwingen... aber praktisch find ich das nicht. Bei meinem Hyundai i20 kann ich ganz bequem seitlich einsteigen. Hab Luft nach oben und hab beim aussteigen das Gefühl als würde ich gerade vom Küchentischstuhl aufstehen und nicht vom Sitzkissen.

  20. Re: Lasst die SUV-Gegner keifen…

    Autor: mj 09.08.19 - 11:24

    die motoren gibt es ja in den limo/kombi versionen der modelle....da verbrauchen sie ja eben auch nicht deutlichst weniger

    zum blöd parken:
    viele machen das auch weil andere sich einen dreck um fremdes eigentum kümmern und immer zu dicht parken bzw einen die tür ins auto schlagen oder am auto mit jacke/reißverschluss/hose etc langstreifen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
    OKR statt Mitarbeitergespräch
    Wir müssen reden

    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
    Von Markus Kammermeier

    1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
    2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
    3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59