Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie…

falls jemand einen etwas kritischeren Test lesen möchte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. falls jemand einen etwas kritischeren Test lesen möchte...

    Autor: III 12.10.18 - 08:12

    "Doch es kommt immer wieder vor, dass sich der Autopilot auf eine anspruchsvolle Kurve einlässt, um dann mitten in der Biegung auszusteigen und die Kontrolle an den Fahrer zurückzugeben. Gleichzeitig schnellt das Lenkrad in die Mittellage zurück, das Auto begibt sich rapide in Richtung Fahrbahnrand – oder darüber hinaus, wenn man nicht sofort reagiert.

    Und auf Schnellstraßen gibt es immer wieder zuckende Lenkausschläge. Beim Spurwechsel, der auf Schnellstraßen per Blinkerhebel initiiert wird, kann es zudem schon mal passieren, dass der Tesla ein anderes Auto übersieht."

    https://www.welt.de/motor/fahrberichte-tests/elektro-hybrid/article181288590/Tesla-Model-3-im-Test-Dieses-E-Auto-ist-eine-Enttaeuschung.html

  2. Re: falls jemand einen etwas kritischeren Test lesen möchte...

    Autor: cubi 12.10.18 - 08:13

    vom Springerverlag erwarte ich keine seriöse Berichterstattung, daher verzichte ich darauf diesen zu lesen.

  3. Re: falls jemand einen etwas kritischeren Test lesen möchte...

    Autor: solaris1974 12.10.18 - 08:27

    -1

  4. Re: falls jemand einen etwas kritischeren Test lesen möchte...

    Autor: pre3 12.10.18 - 08:39

    Unsere BWL-Professorin sagte einmal: Die "Welt" ist nicht genug.

    ;-)

  5. Re: falls jemand einen etwas kritischeren Test lesen möchte...

    Autor: Kay_Ahnung 12.10.18 - 14:38

    Naja es gibt einen unterschied zwischen einem Kritischen Artikel und einem Artikel der das Produkt einfach schlechtreden soll.
    Beispiele:

    "Doch für Tesla scheinen andere Regeln zu gelten, die Marke ist Kult und Lebensgefühl. Mehr als 22 Millionen Nutzer folgen Elon Musk auf Twitter, der charismatische Unternehmenslenker gilt als Universalgenie"

    "Angesichts derartiger Fabelwesen ist nicht ausgeschlossen, dass Tesla auch die einst so vollmundig angekündigte 35.000-Dollar-Variante (rund 30.000 Euro) irgendwo versteckt hat. Sie existiert derzeit nur in den Träumen und Gebeten der Kunden, die im Vertrauen auf Musks Versprechungen stolze 1000 Dollar Anzahlung geleistet haben."

    Wer solche Sachen erzählt die überhaupt nichts mit dem Auto zu tun haben oder bei dem Preis gekonnt ignoriert das Tesla schon seit langem sagt das man die 35.000 $ Variante erst ab einer gewissen Stückzahl erreicht, der Kritisiert nicht der lästert einfach.

    Noch ein Beispiel:

    "Autopilot operiert mit einer aggressiven Strategie und kann das Steuer nicht nur auf Schnellstraßen, sondern auch auf vielen Landstraßen mit kleinen Kurvenradien übernehmen"
    "Doch es kommt immer wieder vor, dass sich der Autopilot auf eine anspruchsvolle Kurve einlässt, um dann mitten in der Biegung auszusteigen und die Kontrolle an den Fahrer zurückzugeben. "

    Tesla warnt in seinem Handbuch ausdrücklich davor:
    "Der Spurhalteassistent dient
    lediglich zur Führung. Verlassen Sie sich
    nie darauf, dass der Spurhalteassistent
    Sie warnt, wenn Sie unabsichtlich die
    Fahrspur verlassen. "
    https://www.tesla.com/sites/default/files/pdfs/Model_S_Owners_Manual_Touchscreen_de.pdf S.79

    "Bitte nur Handgepäck. Unter der "Motorhaube" ist noch Platz für einen zusätzlichen kleinen Koffer "

    Tut mir leid aber das alles klingt nicht nach einer neutralen und kritischen berichterstattung sondern einfach nach lästern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. BWI GmbH, deutschlandweit
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00