Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie…

@golem: Ein paar kleine Fehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem: Ein paar kleine Fehler

    Autor: katze_sonne 11.10.18 - 17:05

    Moin, mir sind in dem ansonsten sehr schön geschriebenen Artikel ein paar Kleinigkeiten aufgefallen:

    1) Am Anfang des Artikels schreibt ihr "es gibt keinen Schlüssel mehr", nur um kurz vor Ende zu schreiben "es wird doch wieder einen geben". Das könnte man vielleicht schon am Anfang einbringen, denn irgendwie widerspricht sich das sonst (und nicht alle Leute werden sich den ganzen Artikel durchlesen)

    2) "Die Kamera erkennt jedoch darüber hinaus die Verkehrszeichen und kann die Angabe entsprechend anpassen." -> das ist so nicht korrekt, zumindest derzeit erkennt die Kamera noch keine Verkehrszeichen, sondern verlässt sich komplett auf die GPS-Daten. Deswegen funktioniert das auch nicht immer so gut. (die AP1 Hardware, die von Mobileye zugeliefert hatte, beherrschte speed sign recognition dagegen bereits)

    Gibt dazu diverse Test-Videos auf Youtube. Und wichtiger: Die Leute, die sich das System mal genauer angeguckt haben, bestätigen das (den Artikel hier kennt ihr sicherlich: https://electrek.co/2018/09/25/tesla-autopilot-sees-drive-paris/ --> siehe die Primärquelle auf reddit: https://www.reddit.com/r/teslamotors/comments/9irh2a/seeing_the_world_in_autopilot_part_deux/e6lw76n/ --> es existiert bereits Code dazu, aber der ist noch deaktivert)

    3) Zur Ladekurve hat sich ja schon wer anderes geäußert. Bei mehr als der Hälfte der Stalls belegt (es gibt immer A und B), müssen sich zwei Teslas die verfügbaren 145 kW teilen. Heißt also, wenn der eine Tesla seine letzten paar Prozente volltröpfelt, kann man fast die gesamte Leistung nutzen, sonst halt im Zweifelsfall nur die Hälfte. Aber gut, da ihr nur noch mit 45 kW geladen habt, lag es wohl wirklich an der Ladekurve. Die im Artikel zu verlinken (wurde ja im anderen Thread gepostet), wäre ganz hübsch.

    Vielleicht wäre es auch ganz passend, an dieser Stelle zu erwähnen, dass der Akku im Alltagsbetrieb sowieso nie über 80-90% geladen werden sollte, außer als Vorbereitung für lange Reisen oder so.

    4) "Hier könnte es problematisch sein, dass Tesla den rückwärtigen Verkehr lediglich mit einer Kamera beobachtet, die über dem Nummernschild angebracht ist."

    Nicht ganz korrekt. Ja, die wird auch verwendet, aber seitlich an den Blinkern in den Chrom-Teilen sind auch noch zwei nach hinten gerichtete Kameras mit einer Reichweite von 100m.

    Siehe https://en.wikipedia.org/wiki/Tesla_Autopilot#/media/File:Tesla_AP2_Hardware.jpg

    Und siehe https://teslamag.de/news/model3-musk-video-fahrzeug-informationen-13169 <-- in dem einen Bild sind die Kameras eingekreist.

    (es gibt auch noch 2 Kameras, je eine, in den B-Säulen, aber da sind sich die Leute nicht ganz einig, ob die in der v9 bereits genutzt werden oder nicht)

    Was auch immer "Reichweite" hier genau bedeutet. Wenn man das mal ausrechnet, wird man feststellen, dass das für die Autobahngeschwindigkeiten weltweit vermutlich ausreicht, nur in Deutschland mit >130km/h oder so problematisch werden könnte.

    EDIT: Achso und eine Frage, die ich mir beim Lesen des Artiekls gestellt habe: Ist das "Tür-Problem" in später produzierten Model 3 gelöst? Ist für mich irgendwie nicht ganz klargeworden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.18 17:10 durch katze_sonne.

  2. Re: @golem: Ein paar kleine Fehler

    Autor: fg (Golem.de) 11.10.18 - 19:13

    Hallo Katze_Sonne,

    vielen Dank für die Hinweise. Zu den einzelnen Punkten:

    1. Was den Schlüssel betrifft: Ob und wann der ausgeliefert wird, steht wohl noch nicht fest. Deswegen habe ich das erst später erwähnt.

    2. Bei der Kamera habe ich mich auf die verlinkte Bedienungsanleitung verlassen. Dort heißt es: "The forward looking camera(s) detect speed limit signs. The speed limit signs are then analyzed and compared against GPS data to determine the speed limit at your current driving location. " Das scheint aber bei den aktuellen Modellen nicht mehr der Fall zu sein. Daher werden wir den Text entsprechend ändern.

    3. Zur Ladekurve: Das neben uns geparkte Model X ist gleich weggefahren. Daher gehe ich nicht davon aus, dass wir uns viel Leistung teilen mussten.

    4. Kameras können anders als Radar nicht so gut die Geschwindigkeit von Objekten bestimmen. Von daher bin ich immer noch skeptisch, ob das so gut funktionert. Außerdem schauen die Kameras eher schräg nach hinten, wie auf dem Foto zu erkennen ist.

    5. Das Tür-Problem scheint nicht so schnell behoben worden zu sein, wenn man sich Foren-Beiträge anschaut. Ob das immer noch der Fall ist, weiß ich aber nicht.

    Viele Grüße

    Friedhelm Greis

    Golem.de

  3. Re: @golem: Ein paar kleine Fehler

    Autor: smarty79 11.10.18 - 22:20

    Noch zwei Punkte von mir:

    1) Wie damals schon in den Kommentaren erwähnt kann beim eGolf die adaptive Spurführung aktiviert werden, dann eiert er nicht mehr zwischen den Linien hin und her.

    2) Für welches eAuto braucht man denn eine Bedienungsanleitung? Der von mir probegefahrene eGolf ließ sich 1:1 bedienen wie jeder Golf mit Keyless Entry und DSG.

    3) In einen Autotest gehört der Kaufpreis des gefahrenen Modells inkl. Ausstattung und Mehrwertsteuer.

    Viele Grüße

    Florian

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  3. Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen Referat Verwaltung/Personal (BKZ), Pirna
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€ (Release 19.10.)
  2. 53,99€ statt 69,99€
  3. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

  1. Kunden-ID: VW will Online-Direktverkauf starten
    Kunden-ID
    VW will Online-Direktverkauf starten

    Volkswagen plant den Direktverkauf seiner Fahrzeuge über ein eigenes Onlineportal. Zudem sollen Kunden wie im Apple Store eine ID bekommen, über die alle Services abgewickelt werden. Für Händler und Kunden sind das schlechte Nachrichten.

  2. Onlinehandel: Ebay verklagt Amazon wegen Käufer-Abwerbeaktionen
    Onlinehandel
    Ebay verklagt Amazon wegen Käufer-Abwerbeaktionen

    Ebay verklagt Amazon: Das Onlinekaufhaus aus Seattle soll Ebay angeblich mit verbotenen Mitteln Verkäufer ausgespannt haben. Dabei soll es Amazon vor allem auf erfolgreiche Ebay-Händler abgesehen haben, um den eigenen Marketplace zu stärken.

  3. 100 MBit/s: Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich
    100 MBit/s
    Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich

    Nicht nur die Telekom hat beim Vectoring-Ausbau der Kabelverzweiger am Straßenrand den Zuschlag erhalten. Auch Netcologne aus Köln beginne nun und verlege dabei 25 km Glasfaserleitungen, erklärt Geschäftsführer Timo von Lepel.


  1. 07:41

  2. 07:22

  3. 19:33

  4. 18:44

  5. 17:30

  6. 17:05

  7. 15:18

  8. 15:02