Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie…

Kein Keyless Go?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Keyless Go?

    Autor: mgutt 11.10.18 - 13:51

    Warum muss man die Karte irgendwo hinlegen? Finde ich unkomfortabel, dass man die ständig rausholen und dann auch noch irgendwo hinlegen muss.

    P.S. das ist kein Hate, sondern ich bin z.B. begeistert von dem Zoe Schlüssel (im Gegensatz zur i3 Wurst)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.18 14:10 durch mgutt.

  2. Re: Kein Keyless Go?

    Autor: Thomas 11.10.18 - 14:06

    mgutt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum muss man die Karte irgendwo hinlegen? Finde ich unkomfortabel, dass
    > man die ständig rausholen und dann auch noch irgendwo hinlegen muss.

    Das gleiche hab ich mir auch gedacht. Das konnte mein Audi A6 aus 2011 schon besser, da musste ich den Schlüssel zum Öffnen der Türen oder zum Starten nie aus der Tasche holen. Erstaunlich, dass das Tesla 7 Jahre später noch nicht hinbekommt. Das gleiche gilt für andere Automatikfunktionen, wie z.B. den Scheibenwischer mit Regensensor.

    —Thomas

  3. Re: Kein Keyless Go?

    Autor: medium_quelle 11.10.18 - 14:10

    Mich würde das auch fertig machen. Meinen Schlüssel nehme ich maximal für Autobahnfahrten ab drei Stunden aus der Tasche. Allein die Vorstellung mein Handy rauskramen zu müssen, damit ich die Tür aufbekomme, ist ein Unding. Wenn die Hände voll sind, hast du verloren.

  4. Re: Kein Keyless Go?

    Autor: bofhl 11.10.18 - 14:16

    Thomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mgutt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum muss man die Karte irgendwo hinlegen? Finde ich unkomfortabel,
    > dass
    > > man die ständig rausholen und dann auch noch irgendwo hinlegen muss.
    >
    > Das gleiche hab ich mir auch gedacht. Das konnte mein Audi A6 aus 2011
    > schon besser, da musste ich den Schlüssel zum Öffnen der Türen oder zum
    > Starten nie aus der Tasche holen. Erstaunlich, dass das Tesla 7 Jahre
    > später noch nicht hinbekommt. Das gleiche gilt für andere
    > Automatikfunktionen, wie z.B. den Scheibenwischer mit Regensensor.
    >
    > —Thomas

    Das hat Tesla sehr wohl "hinbekommen" - nur warum sollte diese Technik ins Billigprodukt eingebaut werden? Im Model S und X gibts so was ja....

  5. Re: Kein Keyless Go?

    Autor: stiGGG 11.10.18 - 15:13

    medium_quelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde das auch fertig machen. Meinen Schlüssel nehme ich maximal für
    > Autobahnfahrten ab drei Stunden aus der Tasche. Allein die Vorstellung mein
    > Handy rauskramen zu müssen, damit ich die Tür aufbekomme, ist ein Unding.
    > Wenn die Hände voll sind, hast du verloren.

    Du musst das Handy nicht rauskramen, steht doch sogar im Artikel, dass man es nicht mal entsperren brauch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund
  3. Thorlabs GmbH, Dachau
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 4,99€
  3. 31,99€
  4. 15,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

  1. Kunden-ID: VW will Online-Direktverkauf starten
    Kunden-ID
    VW will Online-Direktverkauf starten

    Volkswagen plant den Direktverkauf seiner Fahrzeuge über ein eigenes Onlineportal. Zudem sollen Kunden wie im Apple Store eine ID bekommen, über die alle Services abgewickelt werden. Für Händler und Kunden sind das schlechte Nachrichten.

  2. Onlinehandel: Ebay verklagt Amazon wegen Käufer-Abwerbeaktionen
    Onlinehandel
    Ebay verklagt Amazon wegen Käufer-Abwerbeaktionen

    Ebay verklagt Amazon: Das Onlinekaufhaus aus Seattle soll Ebay angeblich mit verbotenen Mitteln Verkäufer ausgespannt haben. Dabei soll es Amazon vor allem auf erfolgreiche Ebay-Händler abgesehen haben, um den eigenen Marketplace zu stärken.

  3. 100 MBit/s: Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich
    100 MBit/s
    Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich

    Nicht nur die Telekom hat beim Vectoring-Ausbau der Kabelverzweiger am Straßenrand den Zuschlag erhalten. Auch Netcologne aus Köln beginne nun und verlege dabei 25 km Glasfaserleitungen, erklärt Geschäftsführer Timo von Lepel.


  1. 07:41

  2. 07:22

  3. 19:33

  4. 18:44

  5. 17:30

  6. 17:05

  7. 15:18

  8. 15:02