1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Produktion gestartet: Musk…
  6. Thema

Fans

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Fans

    Autor: Onkel Ho 10.07.17 - 08:20

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ging hier auch nicht um den Erfolg von Apple an sich, sondern um die
    > "Revolution" die mit dem iPhone eingeleitet wurde. Diese Revolution hat
    > Apple später nochmal mit dem iPad geschafft, aber ich schweife ab.
    >
    > Und Tesla könnte es gelingen, im Automobilmarkt ebenfalls eine Revolution
    > auszulösen. Aber nicht etwa was die Marktdurchdringung angeht, sondern in
    > Bezug auf die Einstellung zum (eigenen) Auto an sich.
    Das glaube ich so nicht - Tesla ist nicht der einzigste Hersteller. Grade Nissan-Renault oder andere Japaner produzieren ebenso EVs. Auch die Chinesen sind mit dabei. Also gegen die muss sich der Tesla dann behaupten.

  2. Re: Fans

    Autor: nightmar17 10.07.17 - 10:12

    Onkel Ho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ging hier auch nicht um den Erfolg von Apple an sich, sondern um die
    > > "Revolution" die mit dem iPhone eingeleitet wurde. Diese Revolution hat
    > > Apple später nochmal mit dem iPad geschafft, aber ich schweife ab.
    > >
    > > Und Tesla könnte es gelingen, im Automobilmarkt ebenfalls eine
    > Revolution
    > > auszulösen. Aber nicht etwa was die Marktdurchdringung angeht, sondern
    > in
    > > Bezug auf die Einstellung zum (eigenen) Auto an sich.
    > Das glaube ich so nicht - Tesla ist nicht der einzigste Hersteller. Grade
    > Nissan-Renault oder andere Japaner produzieren ebenso EVs. Auch die
    > Chinesen sind mit dabei. Also gegen die muss sich der Tesla dann behaupten.

    Der Vorteil dieser Hersteller ist, die haben schon ein Händlernetz und dementsprechend viele Werkstätten.
    Der Erfolg wird auch kommen, wenn es günstige Kleinwagen als E-Variante zu haben sind.
    Renault macht es mit dem Zoe ja ganz gut. Preis ist soweit okay.
    Ich hab hier schon einige davon gesehen, mehr als andere Hersteller.
    Was beim Zoe stört ist die Akkumiete, ohne diese Miete, wäre es der perfekte Kleinwagen. Mit der Prämie kostet er ca. 20.000¤ dazu kommt halt die monatliche Miete mit 69¤ dazu.

    Ich freue mich auf jeden Fall und hoffe das sich der Markt auch schnell entwickelt.
    Viele Hersteller haben ja für 2018/2019 einiges angekündigt, das sollte sich auch bei den Preisen bemerkbar machen.

  3. Re: Fans

    Autor: smarty79 10.07.17 - 10:37

    Sehe ich auch so.

    Vor allen Dingen, wenn ich mir den e-Golf (2017) ansehe: Ist ja nichtmal als e-Auto konzipiert, ist aber mit real 15kWh für die Fahrzeugklasse eher sparsam, schafft über 200km und liefert alle Qualitäten eines Golf ohne Einschränkungen. Dazu soll laut allen Testberichten die Abstimmung der Einpedalbedienung extrem gut gelungen sein.

    Das heißt: Das Know-How ist da! In den drei Jahren, bis der I.D. startet, kann sich der Markt gerne entwickeln. Tiguan, Touran, Golf Plus und Sharan waren allesamt auch nicht die Pioniere ihrer Segmente. Die Verkaufszahlen sind jedoch bekannt :-)

  4. Re: Fans

    Autor: narea 10.07.17 - 10:37

    Signal77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 2012 lag die durchschnittlich Haltedauer für einen Neuwagen bei 5,6 Jahren
    > (Tendenz weiter sinkend).

    Mag sein, hat nur keine Aussagekraft. Otto Müller kauft sich nicht alle 6 Jahre ein neues Auto, das sind Leasingautos oder Firmenwagen die dann weiterverkauft werden. Die durchschnittliche Nutzungszeit eines Autos ist wesentlich interessanter und die liegt bei über 10 Jahren (glaube so 13?, kann man mal nachschlagen).

  5. Re: Fans

    Autor: Onkel Ho 10.07.17 - 10:56

    narea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Signal77 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 2012 lag die durchschnittlich Haltedauer für einen Neuwagen bei 5,6
    > Jahren
    > > (Tendenz weiter sinkend).
    >
    > Mag sein, hat nur keine Aussagekraft. Otto Müller kauft sich nicht alle 6
    > Jahre ein neues Auto, das sind Leasingautos oder Firmenwagen die dann
    > weiterverkauft werden. Die durchschnittliche Nutzungszeit eines Autos ist
    > wesentlich interessanter und die liegt bei über 10 Jahren (glaube so 13?,
    > kann man mal nachschlagen).

    Viele Autos werden oft verkauft, wenn der KM-Stand bei ca. 100.000 - 150.000 +/- steht. Meistens fallen dann einige Verschleißreparaturen an: Zahnriemen, Kupplung, Dämpfer, Auspuff etc. - grad bei Stadtautos ist dann sowas meist fällig. Damit mein ich jetzt vor allem alles bis zu Kompaktklasse hoch. Die ganzen Reiselimosinen sind in einer anderen Liga, wenn die nur Autobahn gesehen haben.

  6. Re: Fans

    Autor: Der Supporter 10.07.17 - 13:41

    Und hat ein Riesendefizit: Der neue e-Golf von 2017 kann nur mit 40 kW laden. Das ist doch einfach lächerlich, selbst mein Hyundai Ioniq electric kann mit 70 kW laden. Und Tesla lädt seit Jahren mit 120 kW.

    Das zeigt wie rückständig VW bei der E-Mobilität noch ist. Dazu kommt, dass wenn man ein paar Extras in den Golf packt, es so richtig teuer wird.

  7. Re: Fans

    Autor: smarty79 10.07.17 - 14:17

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hat ein Riesendefizit: Der neue e-Golf von 2017 kann nur mit 40 kW
    > laden. Das ist doch einfach lächerlich, selbst mein Hyundai Ioniq electric
    > kann mit 70 kW laden. Und Tesla lädt seit Jahren mit 120 kW.

    Naja, der Tesla hat auch die größere Batterie. Da sind 120kW ja nahezu 1C. Aber es ist eben keine Frage des Könnens, sondern des Wollens. Sobald sich mit dem Thema nachhaltig Geld verdienen lässt, wird VW an sowas mit Sicherheit noch schrauben. Genauso halte ich zumindest dreiphasiges AC-Laden mit 11kW für angebracht.

    > Das zeigt wie rückständig VW bei der E-Mobilität noch ist. Dazu kommt, dass
    > wenn man ein paar Extras in den Golf packt, es so richtig teuer wird.

    Das wird beim Tesla 3 nicht viel anders sein. Und auf Highline-Niveau bewegt sich der e-Golf durchaus. Gerade sogar einen Test in der e-feindlichen ams gelesen, wo der e-Golf in den km-Kosten am Ende vor einem gleich ausgestatteten Golf 1.5 TSI lag.

    Das "t" in Auto steht nunmal für "teuer". Und jetzt zähle die "t" in "Elektroauto " :-)

  8. Re: Fans

    Autor: oxybenzol 10.07.17 - 18:59

    smarty79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naja, der Tesla hat auch die größere Batterie. Da sind 120kW ja nahezu 1C.
    > Aber es ist eben keine Frage des Könnens, sondern des Wollens. Sobald sich
    > mit dem Thema nachhaltig Geld verdienen lässt, wird VW an sowas mit
    > Sicherheit noch schrauben. Genauso halte ich zumindest dreiphasiges
    > AC-Laden mit 11kW für angebracht.
    >

    Können und wollen wenn sich nachhaltig Geld verdienen lässt. Naja. Warum verkauft man ein Auto das 50% mehr kostet als die Verbrennervariante? Weil man nach ein paar Jahren sagen kann, dass es sich nicht lohnt um dann die Produktion wieder einzustellen. Wäre ja nicht das erste mal.

  9. Re: Fans

    Autor: smarty79 10.07.17 - 19:10

    Man will eben in kontrollierter Menge Erfahrungen sammeln. Von jedem verkauften e-Golf kann man für den I.D. lernen. Was wäre, wenn sich die Akkus z.B. als nicht haltbar erweisen? Dann hätte man zum günstigen Preis nix verdient und hätte die Kosten an den Hacken.

    In drei Jahren entscheidet sich ja niemand gegen den I.D., WEIL er drei Jahre zu spät war. :-)

  10. Re: Fans

    Autor: oxybenzol 10.07.17 - 19:37

    smarty79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man will eben in kontrollierter Menge Erfahrungen sammeln. Von jedem
    > verkauften e-Golf kann man für den I.D. lernen. Was wäre, wenn sich die
    > Akkus z.B. als nicht haltbar erweisen? Dann hätte man zum günstigen Preis
    > nix verdient und hätte die Kosten an den Hacken.
    >
    > In drei Jahren entscheidet sich ja niemand gegen den I.D., WEIL er drei
    > Jahre zu spät war. :-)

    Wie jetzt? Es wird doch immer gesagt, dass die deutschen Hersteller alles fix und fertig in der Schublade haben und nun fehlts am Akku-Knowhow? Aber wenn ich da ans DSG denke ... fehlendes Wissen hat VW bisher noch nie abgehalten.

  11. Re: Fans

    Autor: ChMu 10.07.17 - 20:42

    smarty79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man will eben in kontrollierter Menge Erfahrungen sammeln. Von jedem
    > verkauften e-Golf kann man für den I.D. lernen. Was wäre, wenn sich die
    > Akkus z.B. als nicht haltbar erweisen? Dann hätte man zum günstigen Preis
    > nix verdient und hätte die Kosten an den Hacken.

    Bist Du VW dealer? Genau so hat man mir das bei VW erklaert. Mit anderen Worten, kauf jetzt einen voellig ueberteuerten e-Golf oder e-up! und teste das ganze mal. Garantie brauchts nicht, weil, wenn was kaputt geht wollen wir ja nicht auf den Kosten sitzenbleiben.
    Also viel Geld an VW geben und dann in 3-5 Jahren den eigendlichen e-Wagen kaufen. Fuer noch mehr Geld.
    >
    > In drei Jahren entscheidet sich ja niemand gegen den I.D., WEIL er drei
    > Jahre zu spät war. :-)

    Nein, aber es koennte doch sein das die Leute sagen, verarschen kann ich mich alleine, gehe ich halt zu dem der an seine Produkte glaubt und welche seit Jahren funktionieren. Wenn der ID dann kommt, sollte er mal kommen, die Plaene laufen immerhin seit 2006, ist der ja dann auch ein Testbed? Also erst mal weitere 3-5 Jahre warten ob das dann was ist?

  12. Re: Fans

    Autor: smarty79 10.07.17 - 20:42

    Warum soll man ohne Not ein Risiko eingehen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Consultant / Project Manager (m/w/d) Software Logistics
    ecovium GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
  2. Scrum Master - Projektmanager (m/w/d)
    Pixida GmbH, München, Ingolstadt
  3. Softwareentwickler (m/w/d) für Tools und Toolketten
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Wolfsburg
  4. Facheinkäufer*in (IT/TK und Consulting)
    GASAG AG, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de