1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Produktion gestartet: Musk…
  6. Thema

Luxuslimousinenhersteller

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Brainfreeze 10.07.17 - 15:48

    Cd-Labs: Radon Project schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, und du hast jetzt hoffentlich eingesehen, dass von dieser Behauptung
    > "Das Model S ist immer noch die schnellste und sicherste Limousine der
    > Automobilgeschichte. " zumindest die erste Hälfte stimmt, wenn man
    > zumindest einen halbwegs sinnvollen Benchmark wählt und nicht etwa
    > Schnelligkeit=Spitzengeschwindigkeit wählt.

    Und wer definiert nun, welcher Benchmark "halbwegs sinnvoll" ist? Unter Auto-Enthusiasten ist z.B. die Nordschleife ein anerkannter Benchmark. Sollte doch eigentlich für die schnellste Limousine als erstes im Ziel sein, oder ;-)

    > Wieso wäre der bescheuert? Das kann man sich leicht überlegen, in dem man
    > sich ein Auto mit enormer Spitzengeschwindigkeit aber kaum Beschleunigung
    > vorstellt. Würde das in einer Straßenbefragung als schnelles Auto
    > durchgehen? Ganz genau, das würde es nicht.
    > Ist eben genauso wie bei Kernhardware: Geschwindigkeit lässt sich auch ohne
    > Benchmarkparkours bestimmen, Rechenleistung auch, Schnelligkeit hingegen
    > nicht.
    > Zur zweiten Hälfte kann ich nichts konstruktives beisteuern.

  2. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: SJ 10.07.17 - 15:52

    Brainfreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer definiert nun, welcher Benchmark "halbwegs sinnvoll" ist? Unter
    > Auto-Enthusiasten ist z.B. die Nordschleife ein anerkannter Benchmark.
    > Sollte doch eigentlich für die schnellste Limousine als erstes im Ziel
    > sein, oder ;-)

    Fast & Furious (+ diverse Sequels) haben mich gelehrt, dass unter Auto-Enthusiasten die 1/4 Mile als Benchmark wichtig ist und der Rest egal :)

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Brainfreeze 10.07.17 - 15:57

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brainfreeze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wer definiert nun, welcher Benchmark "halbwegs sinnvoll" ist? Unter
    > > Auto-Enthusiasten ist z.B. die Nordschleife ein anerkannter Benchmark.
    > > Sollte doch eigentlich für die schnellste Limousine als erstes im Ziel
    > > sein, oder ;-)
    >
    > Fast & Furious (+ diverse Sequels) haben mich gelehrt, dass unter
    > Auto-Enthusiasten die 1/4 Mile als Benchmark wichtig ist und der Rest egal
    > :)
    Ausserhalb der USA ist es dann wohl eher umgekehrt ;-)

  4. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: SJ 10.07.17 - 16:07

    Stimmt, in Tokyo war/ist ja driften in..... Gott, ist das lange her...

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: mackes 10.07.17 - 16:32

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wo ausser in Deutschland darf man denn mehr als 130kmh fahren? Siehste,
    > lediglich ein Deutschland-Problem.

    Und welche Relevanz hat dann außerhalb Deutschlands die Behauptung, dass der Tesla die schnellste Limousine sei? Siehste, lediglich ein SJ-Logik-Problem

    > Und 100km mit 200kmh geht auch:

    Wow... Da lacht meine spottbillige Kompaktklapperkiste drüber und fährt noch mindestens 250km bei Vollgas weiter. Sehr beeindruckend. Außerhalb von Deutschland wäre das übrigens gar nicht möglich. Ach, Moment...
    Übrigens steht nicht alle 100km ein Supercharger. Wird also in der PRAXIS (Darum ging es hier) nicht klappen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.17 16:35 durch mackes.

  6. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: SJ 10.07.17 - 16:40

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und welche Relevanz hat dann außerhalb Deutschlands die Behauptung, dass
    > der Tesla die schnellste Limousine sei? Siehste, lediglich ein
    > SJ-Logik-Problem

    ad hominem :) Danke sehr.

    Wo habe ich denn irgendwas von schnellste Limousine behauptet?

    > Wow... Da lacht meine spottbillige Kompaktklapperkiste drüber und fährt
    > noch mindestens 250km bei Vollgas weiter. Sehr beeindruckend. Außerhalb von
    > Deutschland wäre das übrigens gar nicht möglich. Ach, Moment...
    > Übrigens steht nicht alle 100km ein Supercharger. Wird also in der PRAXIS
    > (Darum ging es hier) nicht klappen.

    Ausserhalb von Deutschland ja schon kein Problem. Und wo darf man denn in Deutschland noch 100km am Stück 200 fahren?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  7. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: mackes 10.07.17 - 17:06

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wo habe ich denn irgendwas von schnellste Limousine behauptet?

    Wo habe ich denn behauptet, dass DU das behauptet hast? Tatsächlich war das (und das habe ich jetzt schon mehrere Male klargestellt) die Aussage des VP, auf die ich mit meinem Kommentar reagiert habe. Wenn du dich in eine Diskussion einklinkst, dann solltest du vielleicht schon mal nachlesen, worauf du eigentlich antwortest. Ansonsten kommt offensichtlich nichts sinnvolles raus. Dein ständiges ad-hominem-Gejammere kannst du dir übrigens sparen, dadurch wirkst du auch nicht schlauer und es ist angesichts deiner offensichtlichen Unfähigkeit oder Unwilligkeit, einfachste Diskussionsregeln zu befolgen (s.o.), reichlich unangebracht.

    > Und wo darf man denn in
    > Deutschland noch 100km am Stück 200 fahren?

    Zum Beispiel bei trockener Straße ab 20 Uhr auf der A7 zwischen kurz hinter Kassel und fast bis Hannover. Bis auf ein oder zwei kurze Abschnitte von wenigen hundert Metern. Und das ist beileibe nicht die einzige Strecke.

  8. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: SJ 10.07.17 - 17:18

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du dich in eine
    > Diskussion einklinkst, dann solltest du vielleicht schon mal nachlesen,
    > worauf du eigentlich antwortest.

    Wiederum ad hominem.

    Nun, ich weiss zumidnest worauf ich antworte. Kannst du dasselbe von dir behaupten?

    Eben, mit jemanden, der ständig perönlich werden muss, weil Argumente fehlen, kann man einfach nicht diskutieren.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  9. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: mackes 10.07.17 - 17:35

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mackes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn du dich in eine
    > > Diskussion einklinkst, dann solltest du vielleicht schon mal nachlesen,
    > > worauf du eigentlich antwortest.
    >
    > Wiederum ad hominem.
    >
    > Nun, ich weiss zumidnest worauf ich antworte. Kannst du dasselbe von dir
    > behaupten?

    Wenn du es angeblich weißt, wieso spiegelt sich das nicht in deinen Beiträgen wider?
    Ich habe hierauf geantwortet:
    "Die in der täglichen Praxis schnellste Limousine ist ein Model S aber
    sicher, oder?"
    Nur darauf bezieht sich meine Argumentation, dementsprechend muss auch jeder weitere Antwort irgendwie darauf bezogen sein. Kannst du das von deinen Beiträgen behaupten?

    > Eben, mit jemanden, der ständig perönlich werden muss, weil Argumente
    > fehlen, kann man einfach nicht diskutieren.

    Nenn mir irgendein Argument, mit dem du inhaltlich auf die o.g. Behauptung eingegangen bist. Eben, nichts vorhanden! Inhaltsloses Gesabbel fernab vom Thema werde ich weiterhin auch als solches bezeichnen. Wenn du was konstruktives zum Thema zu sagen hättest, hättest du genügend Gelegenheiten gehabt.

  10. Re: Systwmwechsel? Find ich sehr gut!

    Autor: ChMu 10.07.17 - 18:08

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Und wo darf man denn in
    > > Deutschland noch 100km am Stück 200 fahren?
    >
    > Zum Beispiel bei trockener Straße ab 20 Uhr auf der A7 zwischen kurz hinter
    > Kassel und fast bis Hannover. Bis auf ein oder zwei kurze Abschnitte von
    > wenigen hundert Metern. Und das ist beileibe nicht die einzige Strecke.

    Verstehe ich das richtig, man soll nachts wenn man wohl besseres zu tun hat, ein paar hundert km anreisen um dann im Norden im Dunklen ueber die Autobahn rasen zu koennen?
    Ganz ehrlich glaube ich, das damit die Tesla (oder Mercedes S Klasse, BMW6/7, Audi ect) Zielgruppe kaum zu koedern ist.
    Das ist doch sowas von egal. Ich richte meine Fahrzeit doch nicht danach, das ich 200
    brettern kann sondern weil ich irgendwo hin muss? Du setzt Dich in ein Auto und verschwendest Freizeit um sinnlos durch die Gegend zu fahren?
    Ausserdem viel zu stressig. Wenn ich mich schnell bewegen moechte, nehme ich den Zug oder fliege.

  11. Re: Systwmwechsel? Find ich sehr gut!

    Autor: mackes 10.07.17 - 18:29

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich das richtig, man soll nachts wenn man wohl besseres zu tun
    > hat, ein paar hundert km anreisen um dann im Norden im Dunklen ueber die
    > Autobahn rasen zu koennen?

    Nein, das verstehst du nicht richtig. Ich fahre die Strecke allerdings regelmäßig und kann dir versichern, dass es momentan zwischen 20-22 Uhr noch lange nicht dunkel ist und man bei wenig Verkehr durchaus so schnell fahren KANN! Ob es sinnvoll ist, ist ein andere Frage. Auch hier gilt: Bitte den Kontext beachten, ich habe lediglich auf eine Frage des VP geantwortet, der unterstellt hat, es gäbe solche Strecken nicht.

    > Ganz ehrlich glaube ich, das damit die Tesla (oder Mercedes S Klasse,
    > BMW6/7, Audi ect) Zielgruppe kaum zu koedern ist.
    > Das ist doch sowas von egal. Ich richte meine Fahrzeit doch nicht danach,
    > das ich 200
    > brettern kann sondern weil ich irgendwo hin muss? Du setzt Dich in ein Auto
    > und verschwendest Freizeit um sinnlos durch die Gegend zu fahren?

    Was sollen diese Unterstellungen? Natürlich mache ich das nicht! Im Gegenteil, ich spare mir Freizeit, wenn ich statt im Berufsverkehr einfach 2 Stunden später ohne LKW und mit einer höheren Durchschnittsgeschwindigkeit (nicht 200) fahre. Ist für mich egal wann ich fahre, hauptsache ich bin am nächsten Morgen zuhause.

    > Ausserdem viel zu stressig. Wenn ich mich schnell bewegen moechte, nehme
    > ich den Zug oder fliege.

    Ich ziehe ebenfalls den Zug vor, leider wird das schwierig bis unmöglich, wenn man viel und sperriges Gepäck dabei hat oder bestimmte Zwischenstationen nehmen muss.
    Allgemein empfehle ich dir, auch mal über den eigenen Tellerrand hinauszusehen. Die Lebensumstände und Anforderungen sind eben nicht bei allen Menschen gleich und bei mir ist die Bahn eben oft keine Alternative, obwohl ich sie gerne nutzen würde. Dafür müsste das Netz und die Taktung wesentlich dichter, die Direktverbindungen schneller und das Platzangebot im Zug größer sein. Den politischen Willen dazu sehe ich allerdings nicht.

  12. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Cd-Labs: Radon Project 10.07.17 - 20:08

    Okay, nächster Versuch, noch deutlicher:

    Wenn man nach der leisesten Graka fragt, wonach fragt man dann: Nach der mit der niedrigsten Lautstärke oder nach der mit der niedrigsten Lautheit?
    Wenn man nach dem schnellsten Prozessor fragt, wonach fragt man dann: Nach dem mit der höchsten Taktfrequenz/ theoretischen Rechenleistung oder dem mit der höchsten Performance?
    Wenn man nach dem schnellsten Auto fragt, wonach fragt man dann: Nach dem mit der höchsten Höchstgeschwindigkeit oder nach dem mit der höchsten Schnelligkeit?

    Ziemlich klar, dass die drei Fälle analog funktionieren, oder? Einmal hat man etwas sehr eindeutiges, aber wenig praxisrelevantes, beim zweiten Mal etwas, was deutlich aufwendiger zu ermitteln ist und nur unter Einbeziehung der Praxis. (des menschlichen Ohres in #1, der Software in #2 und in #3 eben das Fahrverhalten)

    Jetzt verständlich, wieso das ernst gemeint und von Bedeutung ist?

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ja, und du hast jetzt hoffentlich eingesehen, dass von dieser Behauptung
    > "Das Model S ist immer noch die schnellste und sicherste Limousine der
    > Automobilgeschichte. " zumindest die erste Hälfte stimmt, wenn man
    > zumindest einen halbwegs sinnvollen Benchmark wählt und nicht etwa
    > Schnelligkeit=Spitzengeschwindigkeit wählt.
    >
    > LOL, also wenn mein Fanboy-Idol in einer Kategorie patzt, dann definiere
    > ich diese Kategorie einfach so um, dass sie passt? Was für ein peinlicher
    > Unsinn! Geschwindigkeit ist Geschwindigkeit und Beschleunigung
    > Beschleunigung. Um das mal in einfachen Worten zu erklären: Mit einer
    > höheren Geschwindigkeit kommt man schneller von Ort A nach Ort B, mit einer
    > schnelleren Beschleunigung kann man hin und wieder an der Ampel angeben und
    > auf dem Land bequemer einen Trekker überholen, aber schneller von A nach B
    > kommt man dadurch nicht.

  13. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: neocron 10.07.17 - 20:44

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der stärkste Tesla kommt von 0-100 in 2.3 Sekunden was man selbst mit ner
    > Hayabusa nur schwer erreicht (fehlende Traktion). Vorteil eines
    > Elektroautos ist eben dass man nicht schalten muss und das Ding von 0-100
    > durchzieht als hätte man ein 0-100 Getriebe mit nur einem Gang. Ich denke
    > es ist sogar das einzige Serien-10-Sekunden-Auto aber ich bin mir da nicht
    > 100% sicher.
    okok, das ist eine Fahrleistung ... der TE schrieb aber grosszuegig von "Fahrleistungen"
    Also, worin noch glaenzt der Tesla?

  14. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Brainfreeze 11.07.17 - 08:46

    Cd-Labs: Radon Project schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, nächster Versuch, noch deutlicher:
    >
    > Wenn man nach der leisesten Graka fragt, wonach fragt man dann: Nach der
    > mit der niedrigsten Lautstärke oder nach der mit der niedrigsten Lautheit?
    > Wenn man nach dem schnellsten Prozessor fragt, wonach fragt man dann: Nach
    > dem mit der höchsten Taktfrequenz/ theoretischen Rechenleistung oder dem
    > mit der höchsten Performance?
    > Wenn man nach dem schnellsten Auto fragt, wonach fragt man dann: Nach dem
    > mit der höchsten Höchstgeschwindigkeit oder nach dem mit der höchsten
    > Schnelligkeit?

    Aber welches Fahrzeug hat denn die höchste Schnelligkeit? Wäre es Fahrzeug A, das nach einer viertel Meile vorne liegt oder das Fahrzeug B, das z.B. ab 1 km vorne liegt oder gar Fahrzeug C, das ab 2 km alle hinter sich lässt?

    Anderes Beispiel: Einige würden sagen, Usain Bolt ist aktuell der schnellste Mensch. Aber hast Du mal einige Finalläufe über 100 m mit ihm gesehen. Häufig liegt er auf den ersten 20 - 30 Metern erst im Mittelfeld. Seine Stärke ist eher die zweite Rennhälfte, in der er allen "davon läuft". Aber gemäss deiner Argumentationen kann er dann aber nicht der schnellste Mensch sein, da in der ersten Rennhälfte andere häufig schneller sind als er.

    > Ziemlich klar, dass die drei Fälle analog funktionieren, oder? Einmal hat
    > man etwas sehr eindeutiges, aber wenig praxisrelevantes, beim zweiten Mal
    > etwas, was deutlich aufwendiger zu ermitteln ist und nur unter Einbeziehung
    > der Praxis. (des menschlichen Ohres in #1, der Software in #2 und in #3
    > eben das Fahrverhalten)
    >
    > Jetzt verständlich, wieso das ernst gemeint und von Bedeutung ist?
    >
    > Trollversteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Ja, und du hast jetzt hoffentlich eingesehen, dass von dieser
    > Behauptung
    > > "Das Model S ist immer noch die schnellste und sicherste Limousine der
    > > Automobilgeschichte. " zumindest die erste Hälfte stimmt, wenn man
    > > zumindest einen halbwegs sinnvollen Benchmark wählt und nicht etwa
    > > Schnelligkeit=Spitzengeschwindigkeit wählt.
    > >
    > > LOL, also wenn mein Fanboy-Idol in einer Kategorie patzt, dann definiere
    > > ich diese Kategorie einfach so um, dass sie passt? Was für ein
    > peinlicher
    > > Unsinn! Geschwindigkeit ist Geschwindigkeit und Beschleunigung
    > > Beschleunigung. Um das mal in einfachen Worten zu erklären: Mit einer
    > > höheren Geschwindigkeit kommt man schneller von Ort A nach Ort B, mit
    > einer
    > > schnelleren Beschleunigung kann man hin und wieder an der Ampel angeben
    > und
    > > auf dem Land bequemer einen Trekker überholen, aber schneller von A nach
    > B
    > > kommt man dadurch nicht.

  15. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Eheran 11.07.17 - 12:23

    >Wenn man nach der leisesten Graka fragt, wonach fragt man dann: Nach der mit der niedrigsten Lautstärke oder nach der mit der niedrigsten Lautheit?
    Du hast also noch immer nicht den Unterschied bemerkt oder was soll das Beispiel?
    Lautstärke und Lautheit sind beides absolute Größen und problemlos vergleichbar und sogar quasi gleichzusetzen in diesem Fall, da eine Grafikkarte mit einem auch das andere hätte. Korrekt für den Vergleich (welche ist die lauteste Graka) müsste die Frage lauten:
    Die mit schnell lauterwerdendem Lüfter (Beschleunigung) oder die mit dem ganz lauten Lüfter (Schnelligkeit des Rotors).
    Wenn ich nun behaupte, die GraKa wäre die lauteste, dann reicht es eben nicht, dass sie anfangs schneller lauter wird und nach 10s halt nicht mehr sondern eine andere lauter ist.

    >Höchstgeschwindigkeit oder nach dem mit der höchsten Schnelligkeit?
    Die sind halt beide fast gleich. Fast wegen "höchst".
    Schnelligkeit = hohe Geschwindigkeit = m/s
    Beschleunigung = schneller werden = m/s²

  16. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Cd-Labs: Radon Project 11.07.17 - 17:43

    Ja, ganz genau das ist die Problematik. Bei Usain Bolt kann man das zum Beispiel umgehen, indem man sagt, dass er der Mensch ist, der am schnellsten eine Strecke von 100 bzw. auch von 200 Metern zurücklegen kann. Und selbst das ist eigentlich gar nicht so ganz korrekt, denn wir wissen nicht, wie er in einer Slalom-Variante laufen würde.
    Er hat sich sozusagen nicht genügend Benches mit unterschiedlichen Ansätzen gestellt, um wirklich ganzheitlich schnellster Mensch genannt werden zu können.

    Brainfreeze schrieb:
    > Aber welches Fahrzeug hat denn die höchste Schnelligkeit? Wäre es Fahrzeug
    > A, das nach einer viertel Meile vorne liegt oder das Fahrzeug B, das z.B.
    > ab 1 km vorne liegt oder gar Fahrzeug C, das ab 2 km alle hinter sich
    > lässt?
    >
    > Anderes Beispiel: Einige würden sagen, Usain Bolt ist aktuell der
    > schnellste Mensch. Aber hast Du mal einige Finalläufe über 100 m mit ihm
    > gesehen. Häufig liegt er auf den ersten 20 - 30 Metern erst im Mittelfeld.
    > Seine Stärke ist eher die zweite Rennhälfte, in der er allen "davon läuft".
    > Aber gemäss deiner Argumentationen kann er dann aber nicht der schnellste
    > Mensch sein, da in der ersten Rennhälfte andere häufig schneller sind als
    > er.

  17. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Cd-Labs: Radon Project 11.07.17 - 17:55

    Auch bei den Grakas ist alles leider nicht so leicht: Mit welcher Software testet man, in offenen Testständen oder (gedämmten) Gehäusen, auf welches Ohrmodell hin und so weiter und so fort.

    Trotzdem gibt es momente, in denen du einfach zwei Grakas auf den Tisch liegen hast und weißt: Wenn da nicht ganz ordentlich viel Schrott beim Benchmarking gebaut wird, dann ist klar, wer weniger Lautheit hat. Und das ist halt auch beim Model S und der höheren Schnelligkeit ziemlich klar.


    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Wenn man nach der leisesten Graka fragt, wonach fragt man dann: Nach der
    > mit der niedrigsten Lautstärke oder nach der mit der niedrigsten Lautheit?
    >
    > Du hast also noch immer nicht den Unterschied bemerkt oder was soll das
    > Beispiel?
    > Lautstärke und Lautheit sind beides absolute Größen und problemlos
    > vergleichbar und sogar quasi gleichzusetzen in diesem Fall, da eine
    > Grafikkarte mit einem auch das andere hätte. Korrekt für den Vergleich
    > (welche ist die lauteste Graka) müsste die Frage lauten:
    > Die mit schnell lauterwerdendem Lüfter (Beschleunigung) oder die mit dem
    > ganz lauten Lüfter (Schnelligkeit des Rotors).
    > Wenn ich nun behaupte, die GraKa wäre die lauteste, dann reicht es eben
    > nicht, dass sie anfangs schneller lauter wird und nach 10s halt nicht mehr
    > sondern eine andere lauter ist.
    >
    > >Höchstgeschwindigkeit oder nach dem mit der höchsten Schnelligkeit?
    > Die sind halt beide fast gleich. Fast wegen "höchst".
    > Schnelligkeit = hohe Geschwindigkeit = m/s
    > Beschleunigung = schneller werden = m/s²

  18. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Trollversteher 12.07.17 - 09:58

    >Wenn man nach der leisesten Graka fragt, wonach fragt man dann: Nach der mit der niedrigsten Lautstärke oder nach der mit der niedrigsten Lautheit?

    Geschwindigkeit und Beschleunigung sind zwei unterschiedliche physikalische Größen - Lautstärke und Lautheit sind nur objektive und subjektive Abbildungen des selben Phänomens.

    >Wenn man nach dem schnellsten Prozessor fragt, wonach fragt man dann: Nach dem mit der höchsten Taktfrequenz/ theoretischen Rechenleistung oder dem mit der höchsten Performance?

    Auch hier wieder: Nur zwei Messmethoden des gleichen Phänomens, die auch noch direkt voneinander abhängig sind.

    >Wenn man nach dem schnellsten Auto fragt, wonach fragt man dann: Nach dem mit der höchsten Höchstgeschwindigkeit oder nach dem mit der höchsten Schnelligkeit?

    Laut Duden beschreibt "schnell" eine Geschwindigkeit, keine Beschleunigung. Also ist "die höchste Schnelligkeit" gleichgesetzt mit "die höchste Höchstgeschwindigkeit".

    >Ziemlich klar, dass die drei Fälle analog funktionieren, oder? Einmal hat man etwas sehr eindeutiges, aber wenig praxisrelevantes, beim zweiten Mal etwas, was deutlich aufwendiger zu ermitteln ist und nur unter Einbeziehung der Praxis. (des menschlichen Ohres in #1, der Software in #2 und in #3 eben das Fahrverhalten)

    Nein, das ist nicht klar, sondern eine Aneinanderreihung von unzutreffenden "Äpfel und Birnen" Vergleichen.

    >Jetzt verständlich, wieso das ernst gemeint und von Bedeutung ist?

    Nein, ist es nicht.

  19. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: SJ 12.07.17 - 10:18

    Ein Problem besteht aber immer noch:

    Ist darunter zu verstehen die Spitzengeschwindigkeit die - allenfalls für einen Bruchteil einer Sekunde - erreicht worden ist? Oder Muss diese Höchstgeschwindigkeit über eine gewisse Zeit aufrechterhalten werden, damit sie gilt.

    Ohne weitere Einschränkungen in Bezug auf Höchstgeschwindigkeit vertrete ich die Meinung, dass die absolut erreichte Höchstgeschwindigkeit gilt, egal ob diese für 0.001 Sekunden oder für 2h erreicht worden ist.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  20. Re: Luxuslimousinenhersteller

    Autor: Trollversteher 12.07.17 - 10:34

    Diese Frage ist imho schon sehr viel berechtigter, als die Frage ob unter "Schnelligkeit" nun Geschwindigkeit oder Beschleunigung zu verstehen ist.

    Vielleicht sollte man hier differenzieren, für den realistischen Vergleich wäre wohl die Spitzen-Durchschnittsgeschwindigkeit über einen längeren Zeitraum bzw. eine bestimmte Strecke sinnvoller, für's reine Ego-boosting recht natürlich die kurzfristig aus eigener Kraft maximal erreichte Geschwindigkeit.

    In meinem KfZ-Brief steht zB eine Höchstgeschwindigkeit von 218 Km/h - die halte ich auch locker (freie Strecke vorausgesetzt) über Stunden. Andererseits habe ich die Nadel auch schon kurzfristig bis auf die 260 Km/h getrieben - ist mein Wagen also nun 218 oder 260 Km/h "schnell"?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior IT-Manager (m/w/d) Anwendungs-Support
    ABO Wind AG, Ingelheim am Rhein
  2. Fullstack-PHP-Entwickler (m/w/d)
    SHD System-Haus-Dresden GmbH, Dresden
  3. (Wirtschafts-)Informatikerin als IT-Serviceverantwortliche (m/w/d) für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  4. ERP-Administrator / Specialist (m/w/d)
    FLUX-GERÄTE GMBH, Köln, Maulbronn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Ring Fit Adventure 59,99€, Animal Crossing: New Horizons 47,99€)
  2. 34,49€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

IT-Studium und Jobaussichten: Hauptsache was mit Informatik
IT-Studium und Jobaussichten
Hauptsache "was mit Informatik"

Wegen des Fachkräftemangels ist es im Fall von Informatik fast egal, welche Fachrichtung man studiert. Ein paar Gedanken sollte man sich trotzdem machen.
Von Peter Ilg

  1. Überwachung bei Examen Datenschützer geht gegen Spähsoftware an Unis vor

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  1. Wikimedia Enterprise Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot