1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Range Extender: Mazda wankelt sich…

Seltsame Kombination

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seltsame Kombination

    Autor: Netzweltler 03.10.18 - 14:37

    Der Wankel ist kein besonders sauberer Motor. Und das in einem E-Auto?

    Das ist ungefähr so, als wolle man ein Braunkohlekraftwerk zusammen mit einer Solaranlage in einem Großkraftwerk kombinieren, um - rein rechnerisch - die Abgaswerte zu drücken.

    Greenwashing nennt man sowas...

  2. Re: Seltsame Kombination

    Autor: Crossfire579 03.10.18 - 15:05

    Netzweltler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Wankel ist kein besonders sauberer Motor. Und das in einem E-Auto?
    >
    > Das ist ungefähr so, als wolle man ein Braunkohlekraftwerk zusammen mit
    > einer Solaranlage in einem Großkraftwerk kombinieren, um - rein rechnerisch
    > - die Abgaswerte zu drücken.
    >
    > Greenwashing nennt man sowas...


    Der Verbrauch ist als Notstromaggregat nahezu irrelevant. Der Motor bietet aber sehr große Vorteile ggü. Hubkolbenaggregaten mit 2-3 Zylindern, welche nie so laufruhig sind wie ein Kreiskolbenmotor. Davon abgesehen wird der Schadstoffausstoß ohnehin minimiert, wenn der Motor nur im optimalen Lastbereich und nur wenn nötig Strom erzeugt im Gegensatz zu Motoren in normalen Fahrzeugen, welche praktisch nie optimal ausgelastet werden.

  3. Re: Seltsame Kombination

    Autor: sebastilahn 03.10.18 - 15:22

    Netzweltler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Wankel ist kein besonders sauberer Motor.

    Na was für ein Argument. Er ist im Vergleich zu einem gleichstarken Hubkolbenmotor deutlich kleiner, leichter und besitzt eine viel geringere Anzahl an Bauteilen. Wenn das "sauber" auf den Spritverbrauch bezogen ist, dann würde ich das auf den Rückstand in der Motorenentwicklung schieben.
    Wenn der als RE gut isoliert verbaut ist, würde ich vermuten, den hört man im Lauf nicht mal wirklich...

  4. Re: Seltsame Kombination

    Autor: Eheran 03.10.18 - 15:23

    >Wenn das "sauber" auf den Spritverbrauch bezogen ist
    Das wird auf den Schadstoffausstoß bezogen sein. Wieso sollte das auf irgendwas anderes bezogen sein?

  5. Re: Seltsame Kombination

    Autor: Deff-Zero 03.10.18 - 15:35

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Wenn das "sauber" auf den Spritverbrauch bezogen ist
    > Das wird auf den Schadstoffausstoß bezogen sein. Wieso sollte das auf
    > irgendwas anderes bezogen sein?

    Der Wankel hat sich nicht durchgesetzt, weil er nicht sonderlich effizient war. D.h. er verbraucht viel Sprit und erzeugt somit viel CO2. Für die Umweltbilanz ist das schlecht.

    Seltsam ist auch die fixe Idee sowas für 2020 noch anzukündigen. Wenn die Industrie und Politik sich auf die Bereitstellung von Ladeinfrastruktur konzentrieren würden, bräuchte man diesen Quatsch nicht mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.10.18 15:35 durch Deff-Zero.

  6. Re: Seltsame Kombination

    Autor: bofhl 03.10.18 - 15:49

    Deff-Zero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Wenn das "sauber" auf den Spritverbrauch bezogen ist
    > > Das wird auf den Schadstoffausstoß bezogen sein. Wieso sollte das auf
    > > irgendwas anderes bezogen sein?
    >
    > Der Wankel hat sich nicht durchgesetzt, weil er nicht sonderlich effizient
    > war. D.h. er verbraucht viel Sprit und erzeugt somit viel CO2. Für die
    > Umweltbilanz ist das schlecht.

    Richtig - WAR! Nur das ist mehr richtig, vor allem für die Motoren von Mazda.

    >
    > Seltsam ist auch die fixe Idee sowas für 2020 noch anzukündigen. Wenn die

    Warum? In den 1,5 Jahren bis dahin wird sich auf dem Elektro-Sektor nicht viel tun, ja noch nicht mal viele Elektro-Fahrzeuge werden am Markt erscheinen - nur an sich unnötige Ankündigungen und viele Konzepte werden angekündigt....

    > Industrie und Politik sich auf die Bereitstellung von Ladeinfrastruktur
    > konzentrieren würden, bräuchte man diesen Quatsch nicht mehr.

    Um die korrekte Ladeinfrastruktur für einen Massenmarkt möglich zu machen muss zusätzlich zu so Dingen wie Starkstrom-Leitungsbauten noch so nette Dinge wie die Unterbindung von Einspruchsrechte Privater bei Kabelverlegungen und der Erstellung von Stromtankstellen her - was so nie passieren wird....

  7. Re: Seltsame Kombination

    Autor: Johnny Cache 03.10.18 - 15:55

    Deff-Zero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Wankel hat sich nicht durchgesetzt, weil er nicht sonderlich effizient
    > war. D.h. er verbraucht viel Sprit und erzeugt somit viel CO2. Für die
    > Umweltbilanz ist das schlecht.

    Da das Ding ja nur im Außnahmefall überhaupt zum Einsatz kommen soll ist das vergleichsweise egal. Davon abgesehen ist er klein und leicht, was die Effizienz im allgemeinem Betrieb deutlich steigert und nicht nur wenn das Ding aktiv ist.
    Wie die Effizienz im optimalen Lastbereich verglichen mit Kolbenmotoren aussieht kann ich nicht sagen, aber verglichen mit einem konventionellen Fahrzeug wird vermutlich selbst das noch um einiges besser sein.

    > Seltsam ist auch die fixe Idee sowas für 2020 noch anzukündigen. Wenn die
    > Industrie und Politik sich auf die Bereitstellung von Ladeinfrastruktur
    > konzentrieren würden, bräuchte man diesen Quatsch nicht mehr.

    Und selbst wenn das passierte, könnte man immer noch nicht größere Strecken am Stück von A nach B zurücklegen, was mit einem Range Extender ginge. Zumindest wenn man nicht wie bei BMWs i3 den Tank vergißt.

  8. Re: Seltsame Kombination

    Autor: Netzweltler 03.10.18 - 17:01

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netzweltler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Wankel ist kein besonders sauberer Motor. Und das in einem E-Auto?
    > >
    > > Das ist ungefähr so, als wolle man ein Braunkohlekraftwerk zusammen mit
    > > einer Solaranlage in einem Großkraftwerk kombinieren, um - rein
    > rechnerisch
    > > - die Abgaswerte zu drücken.
    > >
    > > Greenwashing nennt man sowas...
    >
    > Der Verbrauch ist als Notstromaggregat nahezu irrelevant. Der Motor bietet
    > aber sehr große Vorteile ggü. Hubkolbenaggregaten mit 2-3 Zylindern, welche
    > nie so laufruhig sind wie ein Kreiskolbenmotor. Davon abgesehen wird der
    > Schadstoffausstoß ohnehin minimiert, wenn der Motor nur im optimalen
    > Lastbereich und nur wenn nötig Strom erzeugt im Gegensatz zu Motoren in
    > normalen Fahrzeugen, welche praktisch nie optimal ausgelastet werden.
    Wenn es nur so wäre. Meist werden aber unrealistische Bewegungsprofile angenommen und der Range Extender ist tatsächlich wesentlich länger im Einsatz.

  9. Re: Seltsame Kombination

    Autor: Schmax 03.10.18 - 18:39

    Ich meine mich erinnern zu können, dass Mazda eine Gasturbine auf Basis eines Wankelmotor plant. Dann würde es mit den Schadstoffen schon wieder ganz anders aussehen.

    Außerdem hat der Wankelmotor noch andere Vorteile: er hat weniger Bauteile und ist kompakter und ist daher auch leichter und wartungsfreundlicher.

  10. Re: Seltsame Kombination

    Autor: Eheran 03.10.18 - 18:53

    Eine (Gas-) Turbine ist etwas völlig anderes als ein Wankel oder Kolbenmotor. Der Unterschied ist grob so wie zwischen einer Tür und einem Stuhl - beides Teile eines Hauses (->Antrieb) aber ansonsten völlig unterschiedlich.
    Daher würde mich sehr interessieren, wo man solche Infos finden kann oder warum die Schadstoffemissionen dann kein Problem mehr sein sollten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.10.18 18:53 durch Eheran.

  11. Re: Seltsame Kombination

    Autor: Auric 04.10.18 - 07:01

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netzweltler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Wankel ist kein besonders sauberer Motor. Und das in einem E-Auto?
    > >
    > > Das ist ungefähr so, als wolle man ein Braunkohlekraftwerk zusammen mit
    > > einer Solaranlage in einem Großkraftwerk kombinieren, um - rein
    > rechnerisch
    > > - die Abgaswerte zu drücken.
    > >
    > > Greenwashing nennt man sowas...
    >
    > Der Verbrauch ist als Notstromaggregat nahezu irrelevant. Der Motor bietet
    > aber sehr große Vorteile ggü. Hubkolbenaggregaten mit 2-3 Zylindern, welche
    > nie so laufruhig sind wie ein Kreiskolbenmotor. Davon abgesehen wird der
    > Schadstoffausstoß ohnehin minimiert, wenn der Motor nur im optimalen
    > Lastbereich und nur wenn nötig Strom erzeugt im Gegensatz zu Motoren in
    > normalen Fahrzeugen, welche praktisch nie optimal ausgelastet werden.

    Wieso minimiert? Der Brennraum eines Wankel ist von der Geometrie her der wohl ungeeignetste von allen ICEs und produziert daher immer mehr Schadstoffe als ICEs mit besserem Brennraum, der Wirkungsgrad vom Wankel ist auch (und bleibt es auch) schlechter als der aller andern ICEs.
    Der optimale Lastbereich wird ja auch von anderen Motoren benutzt in dieser Anwendung.

    Was bleibt?
    Flach und laufruhig...

  12. Re: Seltsame Kombination

    Autor: aguentsch 04.10.18 - 09:05

    Netzweltler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Wankel ist kein besonders sauberer Motor. Und das in einem E-Auto?
    >
    > Das ist ungefähr so, als wolle man ein Braunkohlekraftwerk zusammen mit
    > einer Solaranlage in einem Großkraftwerk kombinieren, um - rein rechnerisch
    > - die Abgaswerte zu drücken.
    >
    > Greenwashing nennt man sowas...

    Dann ist jede Verbesserung an Autos "Greenwashing", denn richtig umweltfreundlich bekommt man es eh nicht hin, nur weniger umweltfeindlich.

    Aber ja, es ist irgendwas zwischen Kompromiss und Wette auf die Zukunft, einen aktuell ineffizienteren Motor (Wankel) einzusetzen: Das Anforderungsprofil ist beim REX anders als beim klassischen Benziner: Ruhiger Lauf, und eine kleine, leichte Bauform und Einmalkosten sind (rein relativ gesehen!) wichtiger, dafür ist Verbrauch und evtl. auch Ausfallsicherheit nicht so zentral. Da ich nicht in die Zukunft sehen kann, gebe ich dem Konzept eine Chance. Möge das bessere Konzept gewinnen!

  13. Re: Seltsame Kombination

    Autor: holminger 04.10.18 - 12:55

    Deff-Zero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seltsam ist auch die fixe Idee sowas für 2020 noch anzukündigen. Wenn die
    > Industrie und Politik sich auf die Bereitstellung von Ladeinfrastruktur
    > konzentrieren würden, bräuchte man diesen Quatsch nicht mehr.
    So wie die beiden sich in den letzten DREI(!) Jahren beim Diesel-Gate ins Zeug gelegt haben?

    Dann wird das nix.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  2. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim, Östringen
  3. freiheit.com technologies, Hamburg
  4. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme