Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RB300: Ein Blick in Boschs 300-mm-Fab

130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: dangi12012 08.10.19 - 16:39

    Das ist eines der Glanzbeispiele dafür, dass Europa längst überholt wurde. Wir haben weder Smartphones noch nennenswerte Techriesen.

  2. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: ms (Golem.de) 08.10.19 - 16:44

    GloFo macht immerhin 14 nm ... bei Bosch sollte man aber berücksichtigen, was für ASICs das sind.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: dangi12012 08.10.19 - 16:51

    Globalfoundries ist aber ein US Unternehmen. Also Geldgewinne und damit Kaufkraft-zuwachs wandern an die US Aktionäre.

  4. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: ms (Golem.de) 08.10.19 - 16:55

    Ah, so meinst du das - ja.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: hoschi_tux 08.10.19 - 16:56

    Was willst du mit einem 7nm Prozess wenn es um Leistungstransistoren geht?

  6. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: Sharra 08.10.19 - 16:57

    Es macht keinen Sinn alles in der kleinstmöglichen Strukturbreite zu fertigen, wenn der Chip daraus keine Vorteile zieht, weil es für das Produkt einfach nicht nötig ist.
    Oder meinst du, Bosch investiert aus Spass 1 Milliarde in eine Fab, wenn sie das Zeug auch bei TSMC hätten fertigen lassen können?

    Du kannst auch ein 20-stöckiges Hochaus alleine beziehen. Sinn macht es keinen.

    Davon mal abgesehen bedeutet es nicht, dass alles, was in 7nm (xyz) gefertigt wurde, auch durchgehend Breiten von 7nm hat.
    Mit einem sehr dünnen Stift kann man auch sehr weit auseinander liegende Linien zeichnen.

  7. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: hoffelmann 08.10.19 - 16:59

    Sorry aber es geht hier um Leistungselektronik und andere Chips, da ist 130 nm der heiße scheiß und Weltspitze.

  8. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: ald3nt3 08.10.19 - 17:02

    Es geht nicht nur um Leistungselektronik sondern wie im Artikel erwähnt um Sicherheitselektronik im Fahrzeug.

    Für ASIL-D (der erwähnte Airbag oder Bremselektronik) macht so groß wie möglich in der Tat Sinn, weil dann so Geschichten wie FIT-Werte runtergezogen werden können.

    Solche Steuerungen werden auch absichtlich so dumm und beschränkt wie möglich ausgelegt um sämtliche mögliche Fehler erkennen und vermeiden zu können.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.19 17:18 durch ald3nt3.

  9. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: Tom01 08.10.19 - 17:10

    Es gibt Leistungstransistoren in einem ASIC?
    Das wusste ich nicht.

  10. 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: Der Agent 08.10.19 - 17:16

    Alter Verwalter...

    https://www.golem.de/specials/asml/

    'nough said...

  11. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: Anonymer Nutzer 08.10.19 - 17:22

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist eines der Glanzbeispiele dafür, dass Europa längst überholt wurde.
    > Wir haben weder Smartphones noch nennenswerte Techriesen.

    Nicht für jeden Einsatzzweck sind 7 nm Strukturen geeignet.

  12. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: Slartie 08.10.19 - 17:29

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Globalfoundries ist aber ein US Unternehmen. Also Geldgewinne und damit
    > Kaufkraft-zuwachs wandern an die US Aktionäre.

    Komisch, mein halbes Depot besteht aus Aktien von US-Unternehmen. Krieg ich als nicht-US-Aktionär jetzt keine Dividenden und Kursgewinne? Das ist aber doof...hätte mir das doch mal früher einer gesagt! *heul* *flenn*

    Na gut, ich tröste mich damit, dass meine ASML-Anteile in letzter Zeit sehr gut performed haben, weil die effektiv die weltweit einzigen sind, die für 7nm die nötige Lithografie-Maschinerie bereitstellen können, und deren Gewinne sollte ich doch bekommen können, so als niederländische Firma in Europa...oder...? *dackelblick*

  13. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: David64Bit 08.10.19 - 18:00

    Genau. Deswegen sind X-FAB, Infineon, Trumpf, Siemens und Co auch immernoch Weltmarktführer in den jeweiligen Kategorien...oh - wait.

    Europa kümmer sich nicht um das Consumer-Feld. Wir sind Weltmarktführer in einigen Bereichen der Medizintechnik, die NASA kommt für diverse Sensoren fast immer zu uns, die grundlegende Technik eines Teslas wurde hier entwickelt und in der Maschinensteuerung sind wir auch immer noch an der Spitze. Und dafür braucht es keine 7nm - da sind 130nm absolute Spitzenklasse.

    Und es gibt einige Techniken aus China, wo ich ernsthaft froh bin, dass wir am Weltmarkt ganz weit hinten sind. In der Überwachung will ich nicht führend sein.

  14. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: thinksimple 08.10.19 - 18:21

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau. Deswegen sind X-FAB, Infineon, Trumpf, Siemens und Co auch immernoch
    > Weltmarktführer in den jeweiligen Kategorien...oh - wait.
    >
    > Europa kümmer sich nicht um das Consumer-Feld. Wir sind Weltmarktführer in
    > einigen Bereichen der Medizintechnik, die NASA kommt für diverse Sensoren
    > fast immer zu uns, die grundlegende Technik eines Teslas wurde hier
    > entwickelt und in der Maschinensteuerung sind wir auch immer noch an der
    > Spitze. Und dafür braucht es keine 7nm - da sind 130nm absolute
    > Spitzenklasse.
    >
    > Und es gibt einige Techniken aus China, wo ich ernsthaft froh bin, dass wir
    > am Weltmarkt ganz weit hinten sind. In der Überwachung will ich nicht
    > führend sein.

    +1

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  15. dafür arbeiten diese Chips noch bei 150°C Umgebungstemperatur

    Autor: pica 08.10.19 - 18:28

    im Motorraum neben einem Verbrennungsmotor.

    /pica

    Gruß,
    pica

  16. Re: dafür arbeiten diese Chips noch bei 150°C Umgebungstemperatur

    Autor: wumbaba 08.10.19 - 19:46

    Ist das denn unbedingt notwendig, also dass Das Steuergerät so nah am Motor platziert sein muss?

    130nm ist doch eher was für strahlungsresilente Chips, oder?

  17. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: DAASSI 08.10.19 - 20:12

    Naja, also wenn du es jetzt so serviert haben willst: Die Fabrik steht halt in unserem Land...Wenn "jemand will" (beides absichtlich in Anführungszeichen), dann kann kein Amerikaner etwas dagegen tun, dass diese Fabrik nur noch für Deutschland/Europa produziert.
    Genau so siehts auch mit dem Geld aus ;)

  18. Re: dafür arbeiten diese Chips noch bei 150°C Umgebungstemperatur

    Autor: zeny 08.10.19 - 20:22

    Die Abwärme der Chips selbst ist auch nicht ohne, und da ensprechende Kühlung Geld kosten würde sind die 150°C gar nicht allzu weit hergeholt.
    Hier geht es oft um Chips die "Functional Safety" Aufgaben erfüllen, das kann heißen das im Fehlerfall die ASICs noch lange genug arbeiten müssen um andere Systeme sicher abzuschalten, auch da braucht es genug Headroom.

  19. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: schnedan 08.10.19 - 20:32

    Bei Mixed Signal und Industrietauglichkeit (MTBF, Temperaturen, Data Retension bei ROM's,..) ist 90nm Standard, 60nm wohl inzw. auch verfügbar.... 7nm sind reine Consumer Digitalprozesse.

    Aber die Frage ist schon: wieso 130nm und nicht 90 oder 60?

  20. Re: 130nm in Europa vs. 7nm am Weltmarkt

    Autor: devman 08.10.19 - 20:51

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist eines der Glanzbeispiele dafür, dass Europa längst überholt wurde.
    > Wir haben weder Smartphones noch nennenswerte Techriesen.

    Nein, es sind Sensoren auf den Wafer, für ESP, Airbag und ähnliches.
    Das wird niemand in 7nm fertigen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  4. MorphoSys AG, Planegg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. 61,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57