Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RB300: Ein Blick in Boschs 300-mm-Fab

Steht neben GloFo?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steht neben GloFo?

    Autor: KlugKacka 08.10.19 - 18:46

    Dann ist Tegel auch gleich neben BER.
    Also, da liegen schon ganz paar, idiotensicheres ISO maß, Fussballfelder zwischen den Einrichtungen. Und bisschen Volleyball dazwischen ist auch noch drin.

  2. Re: Steht neben GloFo?

    Autor: DAASSI 08.10.19 - 20:07

    Quelle?

  3. Re: Steht neben GloFo?

    Autor: phatoni 08.10.19 - 22:17

    Hab mich auch gewundert über diese Aussage. Vielleicht meinte Golem den Globusbaumarkt, der in der Nähe steht? :D

  4. Re: Steht neben GloFo?

    Autor: Stiffler 08.10.19 - 23:01

    Zwischen "Robert Bosch Semiconductor Manufacturing Dresden GmbH" und "GLOBALFOUNDRIES" in Dresden liegen gerade mal ca. 1500m Luftlinie, währenddessen es zw. BER und TXL über 26km Luftlinie sind.
    Mit dem Auto sind es 2km in 4Minuten zu 40km in bestenfalls 33 Minuten.

  5. Re: Steht neben GloFo?

    Autor: Zweibein 09.10.19 - 08:58

    Nö, das ist das Advanced Mask Technology Center AMTC, was da gleich neben Bosch steht. Der Globus-Baumarkt steht zwischen AMTC und der Autobahn.

  6. Re: Steht neben GloFo?

    Autor: ms (Golem.de) 09.10.19 - 14:40

    Da steht ja nicht "direkt neben" ... habe nun ein "unweit" daraus gemacht ^^

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  7. Re: Steht neben GloFo?

    Autor: kendon 09.10.19 - 15:07

    Ändert aber nichts an der Tatsache dass 1500m bestenfalls in der interstellaren Raumfahrt als "Spalt" durchgehen. Und die Sorgen bzgl. Vibrationen halte angesichts des Abstands auch für eher unbegründet. Da würde ich mir eher Sorgen um die 300m entfernte Autobahn machen.

  8. Re: Steht neben GloFo?

    Autor: ms (Golem.de) 09.10.19 - 16:40

    Tja, also bei Bosch sieht man das wohl anders, sonst gäbe es die Luftspaltwand nicht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  9. Re: Steht neben GloFo?

    Autor: kendon 10.10.19 - 10:36

    Da steht also eine Luftspaltwand (ein Wort zu dem Google inkl. diesem Artikel und Forum übrigens exakt 40 Ergebnisse liefert, scheint also im Bauwesen und der Industrie nicht sonderlich gängig zu sein) mitten auf dem Firmengelände, und ca 1,5km dahinter dann eine andere Fabrik? Und die freistehende Wand fängt dann die Vibrationen ab? Auf sämtlichen Bildern von Google ist zu sehen dass das Gelände auf dem aktuell gebaut wird (auch von der Baustelle ist ein Bild zu sehen) an allen vier Seiten von Strassen umgeben ist, lediglich im Süden grenzt (auf der anderen Strassenseite!) das Gebäude der "Advanced Mask Technology Center GmbH & Co. KG" an. In westlicher Richtung befindet sich eine Art Gewerbegelände, und südöstlich der bereits genannte Globus-Markt, beide in über 200m Entfernung gemessen von der Grundstücksecke.

    Ich bin weder Bauingenieur noch Physiker, aber die Zusammenhänge erschliessen sich mir hier nicht ansatzweise, und dabei bin ich nicht der Einzige, sonst würden wir diese Diskussion nicht führen. Auch finde ich die Formulierung "beide Produktionsstätten trennt daher eine Luftspaltwand" mehr als fraglich, wenn beide Produktionsstätten nachweislich 1,5km voneinander entfernt liegen. Mein Büro liegt 300m vom Rhein entfernt, trotzdem trennt mich nicht nur "die Fensterscheibe" vom Wasser.
    Offensichtlich hast Du aber leider auch nicht vor zur Aufklärung beizutragen, und bei der bisherigen Anzahl der faktischen Fehler im dem Artikel fehlt mir da etwas das Vertrauen in deine Recherche. Beides schade, aber von mir nicht zu ändern. Würde ich so einen Artikel schreiben wäre es schon mein persönlicher Anspruch solche Fragen zu klären. Mal ganz abgesehen vom Qualitätsanspruch an den Inhalt, den ich dabei generiere. Unter so etwas würde ich meinen Namen nicht schreiben wollen. Den Hinweis auf Fehler bzw. Unstimmigkeiten mit patzigen Antworten zu kommentieren macht die Sache nicht unbedingt besser.

    Allgemein habe ich den Eindruck dass bei Golem zur Zeit die Qualität nicht unbedingt bergauf geht, in letzter Zeit häufen sich sowohl die inhaltlichen als auch die formalen Fehler. Der Artikel gestern über Frauen oder Mädchen in der IT ohne Kommentarfunktion war zumindest in meiner Wahrnehmung auch ein Novum. Gibt oder gab es da Veränderungen bei Golem?

  10. Re: Steht neben GloFo?

    Autor: ms (Golem.de) 10.10.19 - 11:20

    Welche faktischen Fehler denn bitte? Die BR300 steht nun mal unweit von GloFo und die Luftspaltwand wurde von Bosch explizit genannt und gezeigt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  11. Re: Steht neben GloFo?

    Autor: kendon 10.10.19 - 12:34

    "Das Halbleiterwerk in Dresden steht neben der Fab 1 von Globalfoundries, beide trennt nur eine Luftspaltwand, um Schwingungen zu verhindern."

    So stands urspürnglich im Artikel. 1,5km Luftlinie und mehrere Gebäude dazwischen ist nicht "neben", das ist bestenfalls "in der Nähe". Mittlerweile steht nicht mehr "nur" im Text, aber die Gebäude werden doch von einigem mehr als (nur) einer "Luftspaltwand" getrennt. Dazwischen liegt das bereits erwähnte Gewerbegebiet, ein Agrarfeld, mehrere Baumreihen und eine vierspurige Landstrasse.
    Eine informationelle Bereicherung wäre gewesen den Sinn und Zweck der "Luftspaltwand" zu hinterfragen, das könnte man auch im Nachgang noch.

    Der Fehler mit Reutlingen ist ebenfalls zwischenzeitlich korrigiert.

    Ich hab aber auch weder Lust noch Zeit mich um so einen Mumpitz zu streiten, ich bin hier nicht der Journalist, der sich von Foristen per Google Maps erklären lassen muss was an seinem Artikel falsch ist...

  12. Re: Steht neben GloFo?

    Autor: ms (Golem.de) 10.10.19 - 13:52

    Ich habe die Passage leicht geändert, weil einige Leute ein Problem mit "neben" und "nur" hatten wegen den 1500 m, die Straße um die Fab herum habe ich ignoriert - weil ohne geht's halt nicht. Reutlingen war unsauber formuliert, denn leider ist durch einen Bug im Lektorat eine frühere und zu kurze Version des Artikels online gegangen, das wurde mittlerweile behoben.

    EDIT - hier die Aussage von Bosch selbst:

    "Bosch hat die Luftspaltwand installiert, damit einerseits die unmittelbare Nachbarschaft nicht durch Erschütterungen der Bauarbeiten auf dem Werksgelände beeinträchtigt wird (wie zum Beispiel andere Unternehmen der Halbleiterbranche). Andererseits schützt sie künftig wiederum das Bosch-Werk vor eventuellen Beeinträchtigungen durch Bautätigkeiten auf Nachbargrundstücken."

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.19 16:14 durch ms (Golem.de).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz
  4. Allgeier Experts Pro GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57