Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Reichweitenangst: Mit dem E-Auto von…

Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: bummelbär 22.07.19 - 08:20

    So wie mit einem Verbrenner. ;-) Auch wenn man nur von Mannheim nach Frankfurt fährt, ist das nun mal extrem wichtig. Sonst bleibt man ja in Dubai stehen, wenn das VW-Navi die Umleitung vorgeschlagen hat, wegen der Baustelle bei Darmstadt.

  2. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: mambokurt 22.07.19 - 08:31

    Bayern-Rügen sollte schon drin sein, wenn möglich ohne einstündigen Tankstop und verzweifelte Suche nach funktionierender und freier Lade....

  3. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: bytewarrior123 22.07.19 - 08:52

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bayern-Rügen sollte schon drin sein, wenn möglich ohne einstündigen
    > Tankstop und verzweifelte Suche nach funktionierender und freier Lade....
    - den kompatiblen Stecker nicht vergessen ;-) - ist ja nicht so, dass ich an der Sprit-Tankstelle meinen kompatiblen Zapfhahn mitbringen müsste ...
    Aber Hauptsach is, wir haben dafür "Normen" - egal wie vielfältig und dämlich das ganze ist *kopfschüttel*.

  4. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: Mel 22.07.19 - 08:57

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bayern-Rügen sollte schon drin sein, wenn möglich ohne einstündigen
    > Tankstop und verzweifelte Suche nach funktionierender und freier Lade....

    Mit einem Model 3 in etwa 9 Stunden machbar.

    Gesamte Ladezeit dabei 1:30 Stunden. Also einmal Mittagessen und zweimal Kaffeepause. Aber du erklärst ja sicher gleich das du die 7:30 Stunden ansonsten am Stück durchfährst.

    Ob die Lader funktionieren und frei sind siehst du übrigens im Fahrzeug. (Spoiler: Die funktionieren und haben Plätze frei...)

  5. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: Mel 22.07.19 - 08:58

    bytewarrior123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mambokurt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bayern-Rügen sollte schon drin sein, wenn möglich ohne einstündigen
    > > Tankstop und verzweifelte Suche nach funktionierender und freier
    > Lade....
    > - den kompatiblen Stecker nicht vergessen ;-) - ist ja nicht so, dass ich
    > an der Sprit-Tankstelle meinen kompatiblen Zapfhahn mitbringen müsste ...
    > Aber Hauptsach is, wir haben dafür "Normen" - egal wie vielfältig und
    > dämlich das ganze ist *kopfschüttel*.

    Du gehst nicht oft vor die Türe, oder?

  6. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: JackIsBlack 22.07.19 - 09:09

    Pinkelpause und tanken, also grob 10 Minuten Standzeit. Mehr Pause brauch ich nicht.

  7. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: Maximilian_XCV 22.07.19 - 09:15

    1,5h Pause für Mittagessen und zwei Kaffee? Nein, das ist wirklich übertrieben.

  8. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: TrollNo1 22.07.19 - 09:17

    Ach du bist diese Gefahr auf den Autobahnen?

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  9. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: Cavaron 22.07.19 - 09:17

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pinkelpause und tanken, also grob 10 Minuten Standzeit. Mehr Pause brauch
    > ich nicht.
    Kann man als Privatmann tun, LKW-Fahrer müssen alle 4,5 Studen eine Pause von 45 Minuten machen.

    Mal ganz abgesehen davon, dass das für mich eine Qual wäre. Ich fange mit der Urlaubsentspannung gerne schon bei der Reise an. Alle drei Stunden mal runter von der AB und was angucken/essen finde ich optimal.

  10. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: urghss 22.07.19 - 09:18

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pinkelpause und tanken, also grob 10 Minuten Standzeit. Mehr Pause brauch
    > ich nicht.


    Sagte er bevor er vollkommen unkonzentriert und übermüdet beim Stauende auffährt mit 120...

    Ich weiß ja , alles Supermänner auf golem die 18 Stunden am Stück fahren können und immer topfit sind.

  11. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: flasherle 22.07.19 - 09:19

    und ich finde autofahren so entspannend, das ich auch, wie jackisblack, eigentlich keine pausen brauche. und wenn man doch mal etwas runterfahren will, hängt man sich halt mit ACC und spurhalteassistent halt mal ne viertelstunde hinter nen lkw...

  12. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: Silent_GSG9 22.07.19 - 09:26

    Vor allem scheinbar alles Single. Wenn ich da so an meine Frau denke wenn wir längere Strecken fahren .....

  13. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: emdotjay 22.07.19 - 09:28

    bummelbär schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie mit einem Verbrenner. ;-) Auch wenn man nur von Mannheim nach
    > Frankfurt fährt, ist das nun mal extrem wichtig. Sonst bleibt man ja in
    > Dubai stehen, wenn das VW-Navi die Umleitung vorgeschlagen hat, wegen der
    > Baustelle bei Darmstadt.

    +1 :)

  14. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: theFiend 22.07.19 - 09:31

    Silent_GSG9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem scheinbar alles Single. Wenn ich da so an meine Frau denke wenn
    > wir längere Strecken fahren .....

    Familie hat auch keiner, oder natürlich auch so Kamelschrazen, die 9h auf der Rücksitzbank sitzen und kein Wort sagen, keine Bewegung brauchen und so weiter...

    Ich muss beruflich desöfteren Langstrecke fahren, und die 1,5h Pause sind auch da null problem. Meiner Meinung nach wird auch hier aber viel falsch gemacht.

    Würde man, zunächst mal an Autobahnen, ein eigenes Ladesäulennetz aufbauen, mit entsprechenden Gebäuden in denen sich verschiedene Restaurants einmieten können, und das Pinkeln mal umsonst ist, wäre die Pause schon mal viel angenehmer als derzeit an "Rastplätzen". Auch das steigert die attraktivität einer solchen Sache. Aber so weit zu denken schaffen unsere deutschen Autohersteller offensichtlich nicht... oder gar die Energiegroßkonzerne, denen eh grad die Fälle davonschwimmen...

  15. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: JackIsBlack 22.07.19 - 09:31

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und ich finde autofahren so entspannend, das ich auch, wie jackisblack,
    > eigentlich keine pausen brauche. und wenn man doch mal etwas runterfahren
    > will, hängt man sich halt mit ACC und spurhalteassistent halt mal ne
    > viertelstunde hinter nen lkw...


    This.
    Aber ganz normal Richtgeschwindigkeit reichen auch aus um total entspannt zu sein. Aber war mir schon wieder klar, dass hier andere auftauchen und mimimi machen. Bei denen frage ich mich dann, ob die überhaupt Autobahn/Langstrecke fahren oder einfach nur was gegen unseren Fahrstil gesagt haben wollen.

  16. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: zysch0 22.07.19 - 09:32

    Jup, alle Supermänner die 9h durchfahren, herzlich Glückwunsch.

    Nach 2h kontinuierlichen Fahren, ist die Konzentration im Arsch. Wenn deine Ausmerksamkeit nicht angeregt wird, verfällt der Körper in eine Routine und wir bekommen es nicht mehr mit.
    Eine Fahrt von München nach Berlin, dauert ca. 5,5h, bei linker Spur, vllt nur 4,5h. Dann kann ich genauso auf meine Tanknadel schauen, wie beim E-Auto, denn die Reichweite wird deutlich gekürzt. Egal ob Benziner oder Diesel.

    Reisen die über mehrere Stunden gehen, sollte man eh alle 200km / 2h eine pause einlegen, da kann ich die e-care auch wieder tanken.

  17. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: JackIsBlack 22.07.19 - 09:33

    Silent_GSG9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem scheinbar alles Single. Wenn ich da so an meine Frau denke wenn
    > wir längere Strecken fahren .....


    Freundin schläft meist ein, da kann man dann gut durchfahren. Ansonsten weiß sie, dass sie einhalten muss. ;)

  18. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: M.P. 22.07.19 - 09:33

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBlack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > LKW-Fahrer müssen alle 4,5 Studen eine Pause
    > von 45 Minuten machen.
    >

    Wie sieht das eigentlich mit Außendienstlern im PKW aus? Auch wenn die Autos keinen Fahrtenschreiber haben, gibt es dank der vielen elektronischen Helferlein an Bord inzwischen genügend Möglichkeiten, zu eruieren ob vor einem schweren Unfall stundenlang durchgefahren wurde ...

    Wenn die Berufsgenossenschaft diese Daten in die Finger bekommt, könnte es ja genauso Probleme bei einer Invaliditätsrente aufgrund Arbeitsunfall geben, wie bei einem Unfall auf einer Baustelle, wenn der Verunfallte grob Fahrlässig Sicherheitsvorschriften ignoriert hat ...

  19. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: JackIsBlack 22.07.19 - 09:35

    zysch0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jup, alle Supermänner die 9h durchfahren, herzlich Glückwunsch.
    >
    > Nach 2h kontinuierlichen Fahren, ist die Konzentration im Arsch. Wenn deine
    > Ausmerksamkeit nicht angeregt wird, verfällt der Körper in eine Routine und
    > wir bekommen es nicht mehr mit.
    > Eine Fahrt von München nach Berlin, dauert ca. 5,5h, bei linker Spur, vllt
    > nur 4,5h. Dann kann ich genauso auf meine Tanknadel schauen, wie beim
    > E-Auto, denn die Reichweite wird deutlich gekürzt. Egal ob Benziner oder
    > Diesel.
    >
    > Reisen die über mehrere Stunden gehen, sollte man eh alle 200km / 2h eine
    > pause einlegen, da kann ich die e-care auch wieder tanken.

    Ach ja richtig, alle Menschen funktionieren 100%ig gleich...

  20. Re: Man braucht eben die 8000 Kilometer Reichweite pro Tag ;-)

    Autor: demon driver 22.07.19 - 09:38

    Mel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mambokurt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Bayern-Rügen sollte schon drin sein, wenn möglich ohne einstündigen
    > > Tankstop und verzweifelte Suche nach funktionierender und freier Lade....
    >
    > Mit einem Model 3 in etwa 9 Stunden machbar.
    >
    > Gesamte Ladezeit dabei 1:30 Stunden. Also einmal Mittagessen und zweimal
    > Kaffeepause. Aber du erklärst ja sicher gleich das du die 7:30 Stunden
    > ansonsten am Stück durchfährst.

    Wieso, ist das die einzige Alternative? Oder nur ein polemischer Versuch, sich gegen Widerspruch zu immunisieren?

    Selbst LKW-Fahrer, und da sind die Vorschriften inzwischen ziemlich weitreichend, müssen nur alle 4½ Stunden 45 Minuten pausieren.

    Sorry, ich fahre lieber 8 Stunden entspannt mit dem Verbrenner mit ½ Stunde Pause, als dass ich mit dem Elektroauto "Gas" geben muss, um nicht eine volle Stunde später anzukommen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,49€
  2. (-60%) 23,99€
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59