Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rekord: VW I.D. R gewinnt Pikes Peak…

Okay, aber nicht überragend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Okay, aber nicht überragend

    Autor: RheinPirat 25.06.18 - 07:46

    Dass VW die Verbrenner Zeit aus dem Jahre 2013! vom Loeb erst jetzt unterboten hat ist keine Meisterleistung. Das zeigt mir nur, dass Peugeot damals mit dem 205 Pikes Peak eine Meisterleistung gezeigt hat. 16 Sekunden schneller in 5 Jahren ¯\_(ツ)_/¯

  2. Re: Okay, aber nicht überragend

    Autor: booyakasha 25.06.18 - 07:50

    Wenn die Franzosen ihr Werbehandwerk verstehen, dann werden sie diesen Rekord noch in diesem Jahr egalisieren. Ich danke Loeb hätte sowieso mehr aus der VW-Kiste rausgeholt.

  3. Re: Okay, aber nicht überragend

    Autor: PiranhA 25.06.18 - 07:57

    Also ich fand das schon eine beeindruckende Leistung. Der Peugeot hatte mehr Leistung, weniger Gewicht und vermutlich auch den besseren Fahrer. Ich hab nicht damit gerechnet, dass sie die Marke knacken können.

    Das runter zu reden, weil sie ja fünf Jahre gebraucht haben, ist schon etwas schwach. Die haben es ja auch dieses Jahr zum ersten Mal versucht. In der Vergangenheit sind schon viel stärkere Wagen wie der eO PP100 daran gescheitert.

  4. Re: Okay, aber nicht überragend

    Autor: tommihommi1 25.06.18 - 08:32

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass VW die Verbrenner Zeit aus dem Jahre 2013! vom Loeb erst jetzt
    > unterboten hat ist keine Meisterleistung. Das zeigt mir nur, dass Peugeot
    > damals mit dem 205 Pikes Peak eine Meisterleistung gezeigt hat. 16 Sekunden
    > schneller in 5 Jahren ¯\_(ツ)_/¯

    16 Sekunden ist ne Menge im Rennsport

  5. Re: Okay, aber nicht überragend

    Autor: SanderK 25.06.18 - 09:22

    tommihommi1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RheinPirat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass VW die Verbrenner Zeit aus dem Jahre 2013! vom Loeb erst jetzt
    > > unterboten hat ist keine Meisterleistung. Das zeigt mir nur, dass
    > Peugeot
    > > damals mit dem 205 Pikes Peak eine Meisterleistung gezeigt hat. 16
    > Sekunden
    > > schneller in 5 Jahren ¯\_(ツ)_/¯
    >
    > 16 Sekunden ist ne Menge im Rennsport
    Sssssshhhhht, lass Ihm sein Konstrukt! :)

  6. Re: Okay, aber nicht überragend

    Autor: nixidee 25.06.18 - 10:00

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass VW die Verbrenner Zeit aus dem Jahre 2013! vom Loeb erst jetzt
    > unterboten hat ist keine Meisterleistung. Das zeigt mir nur, dass Peugeot
    > damals mit dem 205 Pikes Peak eine Meisterleistung gezeigt hat. 16 Sekunden
    > schneller in 5 Jahren ¯\_(ツ)_/¯
    8 Monate mit komplett neuer Technik und Herausforderung (20min Ladezeit). Ist schon ganz okay.

  7. Re: Okay, aber nicht überragend

    Autor: DeathMD 25.06.18 - 12:31

    Ja aber bei Forza Horizon ist er immer min. 30 Sek. schneller, mit allen Fahrhilfen an und der KI auf der einfachsten Einstellung.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  8. Re: Okay, aber nicht überragend

    Autor: Sebbi 25.06.18 - 18:37

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass VW die Verbrenner Zeit aus dem Jahre 2013! vom Loeb erst jetzt
    > unterboten hat ist keine Meisterleistung. Das zeigt mir nur, dass Peugeot
    > damals mit dem 205 Pikes Peak eine Meisterleistung gezeigt hat. 16 Sekunden
    > schneller in 5 Jahren ¯\_(ツ)_/¯

    Was für eine Heuchelei hier. Als dieser Rekordversuche angekündigt wurde und nur vom Elektrorekord geredet wurde, waren alle dabei das als lächerlich zu bezeichnen. Benzin wäre immer noch eine Minute schneller, etc ... und jetzt schlägt das Auto auch den Benzin Rekord und wieder irgendwas zu bemängeln. Niemand hat es in 5 Jahren geschafft schneller zu sein als die 2013-er Zeit. Da war keine Pause in der es niemand versucht hat. Alle haben es versucht! Und jetzt kommt ein Elektroauto und macht die Zeit einfach so platt.

    Nur mal so, 2011 wurde erstmals die 10 Minuten Grenze durchbrochen. 7 Jahre später durchbricht ein Elektroauto die 8 Minuten Grenze.

  9. Re: Okay, aber nicht überragend

    Autor: bplhkp 25.06.18 - 19:34

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass VW die Verbrenner Zeit aus dem Jahre 2013! vom Loeb erst jetzt
    > unterboten hat ist keine Meisterleistung.

    Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss.

    Das ist eine reine Marketingveranstaltung und so strebt man mit minimalem Aufwand ein ausreichendes Ergebnis an. So würde das auch jedes andere normale Unternehmen machen, das nicht ständig mit neuen Versprechungen die Investoren hinhält, sondern mit den Einnahmen ein positives Ergebnis erwirtschaften muss. Ganz abgesehen davon ist es so einfacher in einem der nächsten Jahre einen neuen Rekord einzufahren und wieder neue Ausmerksamkeit zu generieren.

  10. Re: Okay, aber nicht überragend

    Autor: JackIsBlack 25.06.18 - 20:56

    Wenn der Aufwand so minimal ist, warum hat dann in den letzten Jahren kein anderer den Rekord geknackt?

  11. Re: Okay, aber nicht überragend

    Autor: bplhkp 25.06.18 - 22:09

    Minimalem Aufwand um ein gegebenes Ziel zu erreichen heißt nicht zwingend wenig Auswand.

  12. Re: Okay, aber nicht überragend

    Autor: Tommy-L 26.06.18 - 07:13

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RheinPirat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass VW die Verbrenner Zeit aus dem Jahre 2013! vom Loeb erst jetzt
    > > unterboten hat ist keine Meisterleistung.
    >
    > Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss.
    >
    > Das ist eine reine Marketingveranstaltung und so strebt man mit minimalem
    > Aufwand ein ausreichendes Ergebnis an. So würde das auch jedes andere
    > normale Unternehmen machen, das nicht ständig mit neuen Versprechungen die
    > Investoren hinhält, sondern mit den Einnahmen ein positives Ergebnis
    > erwirtschaften muss. Ganz abgesehen davon ist es so einfacher in einem der
    > nächsten Jahre einen neuen Rekord einzufahren und wieder neue
    > Ausmerksamkeit zu generieren.

    Das ist jetzt nicht dein Ernst, ein Konzern, der den Staat und die ganze Gesellschaft besch*ssen hat jetzt so ultimativ toll hinzustellen und andere dabei auch noch zu diffamieren? Jawohl, so macht man das VW.

    16 Sekunden sind ne Menge Holz und es ist ne tolle Leistung aber das dürfte ein recht abgekapseltes Team gewesen sein.

  13. Re: Okay, aber nicht überragend

    Autor: SanderK 26.06.18 - 07:38

    Tommy-L schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bplhkp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > RheinPirat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dass VW die Verbrenner Zeit aus dem Jahre 2013! vom Loeb erst jetzt
    > > > unterboten hat ist keine Meisterleistung.
    > >
    > > Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss.
    > >
    > > Das ist eine reine Marketingveranstaltung und so strebt man mit
    > minimalem
    > > Aufwand ein ausreichendes Ergebnis an. So würde das auch jedes andere
    > > normale Unternehmen machen, das nicht ständig mit neuen Versprechungen
    > die
    > > Investoren hinhält, sondern mit den Einnahmen ein positives Ergebnis
    > > erwirtschaften muss. Ganz abgesehen davon ist es so einfacher in einem
    > der
    > > nächsten Jahre einen neuen Rekord einzufahren und wieder neue
    > > Ausmerksamkeit zu generieren.
    >
    > Das ist jetzt nicht dein Ernst, ein Konzern, der den Staat und die ganze
    > Gesellschaft besch*ssen hat jetzt so ultimativ toll hinzustellen und andere
    > dabei auch noch zu diffamieren? Jawohl, so macht man das VW.
    >
    > 16 Sekunden sind ne Menge Holz und es ist ne tolle Leistung aber das dürfte
    > ein recht abgekapseltes Team gewesen sein.

    Ich behaupte mal ganz Frech, die Mehrheit wusste nix und hat einfach nur den Job gemacht. Die meisten wahrscheinlich nicht aus Spass, sondern um ein Leben zu haben.
    Auch haben wohl die meisten Ingenieure nix mit am Hut.
    Trotzdem wird hier jeder Gerichtet.
    Was macht das Überhaupt für einen Unterschied ob es separiert war oder nicht?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, München, Hannover, Stuttgart, Hamburg, Frankfurt am Main
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. Controlware GmbH, Dietzenbach
  4. Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

  1. Piëch Mark Zero: Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
    Piëch Mark Zero
    Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen

    Genfer Autosalon Ein berühmter Name in der Automobilindustrie, der aber noch nie auf einem Fahrzeug stand - das soll sich ändern: Anton Piëch, Sohn des ehemaligen VW-Chefs Ferdinand Piëch, stellt im kommenden Monat bei der Genfer Automesse den Elektrosportwagen Piëch Mark Zero vor.

  2. Verwaltungsgericht Köln: Auch Telekom stellt Eilantrag zum Stopp der 5G-Auktion
    Verwaltungsgericht Köln
    Auch Telekom stellt Eilantrag zum Stopp der 5G-Auktion

    Als letzter der drei Netzbetreiber hat auch die Deutsche Telekom einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht Köln gestellt, um die 5G-Auktion zu stoppen. Jetzt liegt es bei den Richtern, ob der Zeitplan sich verschiebt.

  3. Browser: Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
    Browser
    Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

    Für seinen Edge-Browser pflegt Microsoft eine Whitelist für Flash-Inhalte. Diese enthielt obskure Domains und war anfällig für Fehler. Nach einem Update verbleibt nur noch Facebook auf der Whitelist.


  1. 15:20

  2. 14:58

  3. 14:50

  4. 14:28

  5. 13:58

  6. 13:00

  7. 12:40

  8. 12:25