1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rekord: VW I.D. R gewinnt Pikes Peak…

wird nicht allzu viel gekostet haben- und bei der dünnen Luft und den Anstiegen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wird nicht allzu viel gekostet haben- und bei der dünnen Luft und den Anstiegen

    Autor: Anonymer Nutzer 25.06.18 - 08:13

    ist der Verbrenner im Nachteil. Denn es fehlt Sauerstoff und das beschleunigen am Berg ist halt nach Kurven das gute Drehmoment des E-Motors in Verbindung mit dem Sauerstoffmangel ein Vorteil.
    Hat auch schon Hotte Lünning mit seinem E-Auto auf YT dargestellt.

    Zumindest weiß VW nun PR mäßig wo es lang geht. Die Agenda rollt und sie schwimmen mit.

  2. Re: wird nicht allzu viel gekostet haben- und bei der dünnen Luft und den Anstiegen

    Autor: balle13 25.06.18 - 08:54

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist der Verbrenner im Nachteil. Denn es fehlt Sauerstoff und das
    > beschleunigen am Berg ist halt nach Kurven das gute Drehmoment des E-Motors
    > in Verbindung mit dem Sauerstoffmangel ein Vorteil.
    > Hat auch schon Hotte Lünning mit seinem E-Auto auf YT dargestellt.
    >
    > Zumindest weiß VW nun PR mäßig wo es lang geht. Die Agenda rollt und sie
    > schwimmen mit.
    Wieso fehlt Sauerstoff? Es sinkt nur der Partialdruck der sich recht einfach durch Lader und Kompressoren ausgleichen lässt. Genauso könnte man sagen die Kühlung der elektrischen Komponenten wird beim E-Auto schwieriger und der Akku nicht leichter (was bei so Steigungen und den Kurven wohl sehr ins "Gewicht" fällt). Die Zeit ist bombastisch und Elektroautos gab es auch davor schon.
    Aber "gutes" Drehmoment ist auch schon eine Aussage bei der ich hätte aufhören sollen zu lesen. Das Drehmoment am Motor ist sowas von scheiß egal... Fakt ist Loeb hatte mehr Leistung bei weniger Gewicht

  3. Re: wird nicht allzu viel gekostet haben- und bei der dünnen Luft und den Anstiegen

    Autor: SanderK 25.06.18 - 09:19

    Randbemerkung: Bislang waren die E-Autos, mit so einem Vorteil, jedoch langsamer als die Verbrenner, bis eben jetzt ^^

  4. Re: wird nicht allzu viel gekostet haben- und bei der dünnen Luft und den Anstiegen

    Autor: FreiGeistler 26.06.18 - 12:21

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Randbemerkung: Bislang waren die E-Autos, mit so einem Vorteil, jedoch
    > langsamer als die Verbrenner, bis eben jetzt ^^

    Hö? Wo?

  5. Re: wird nicht allzu viel gekostet haben- und bei der dünnen Luft und den Anstiegen

    Autor: oxybenzol 26.06.18 - 13:24

    balle13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DY schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ist der Verbrenner im Nachteil. Denn es fehlt Sauerstoff und das
    > > beschleunigen am Berg ist halt nach Kurven das gute Drehmoment des
    > E-Motors
    > > in Verbindung mit dem Sauerstoffmangel ein Vorteil.
    > > Hat auch schon Hotte Lünning mit seinem E-Auto auf YT dargestellt.
    > >
    > > Zumindest weiß VW nun PR mäßig wo es lang geht. Die Agenda rollt und sie
    > > schwimmen mit.
    > Wieso fehlt Sauerstoff? Es sinkt nur der Partialdruck der sich recht
    > einfach durch Lader und Kompressoren ausgleichen lässt. Genauso könnte man
    > sagen die Kühlung der elektrischen Komponenten wird beim E-Auto schwieriger
    > und der Akku nicht leichter (was bei so Steigungen und den Kurven wohl sehr
    > ins "Gewicht" fällt). Die Zeit ist bombastisch und Elektroautos gab es auch
    > davor schon.
    > Aber "gutes" Drehmoment ist auch schon eine Aussage bei der ich hätte
    > aufhören sollen zu lesen. Das Drehmoment am Motor ist sowas von scheiß
    > egal... Fakt ist Loeb hatte mehr Leistung bei weniger Gewicht

    Da wird nichts ausgeglichen. Wenn doch, dann hatte Loeb n Leistungsgewicht von 1 statt etwa 1,3 und VW hat 1,6. Sieht dann also für den Verbrenner noch schlechter aus. Wenns nicht am E-Auto liegt, da es deiner Meinung nach schon vorher was vergleichbares gab, dann muss Loeb das Problem sein.

  6. Re: wird nicht allzu viel gekostet haben- und bei der dünnen Luft und den Anstiegen

    Autor: SanderK 26.06.18 - 13:27

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Randbemerkung: Bislang waren die E-Autos, mit so einem Vorteil, jedoch
    > > langsamer als die Verbrenner, bis eben jetzt ^^
    >
    > Hö? Wo?

    Wollte es ja Ned klar sagen, suche mal "Tesla, Akku Brandt, beim parken" oder so in der Art, nicht lange her.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. HALFEN GmbH, Langenfeld
  3. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. 14,99€
  3. 15,00€
  4. 9,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47