1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rekordfahrt: Elektrorennwagen kommt…

Da finde ich die 2,6s eines Porsche 918 Spyder beeindruckender

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da finde ich die 2,6s eines Porsche 918 Spyder beeindruckender

    Autor: ichbinsmalwieder 23.06.16 - 10:41

    Immerhin beschleunigt der 918 rund 1,8 Tonnen, hat Straßenzulassung und ist als Serienfahrzeug bereits auf dem Markt.
    Und rennt 345 km/h statt nur 120...

  2. Re: Da finde ich die 2,6s eines Porsche 918 Spyder beeindruckender

    Autor: Flasher 23.06.16 - 10:44

    Nur das die Entwicklung des Porsches vielfach mehr gekostet hat und auf der Rennstrecke der kleine Studentenflitzer dem 918 Spyder davonfährt - zumindest in den kurvigen Abschnitten.

  3. Re: Da finde ich die 2,6s eines Porsche 918 Spyder beeindruckender

    Autor: Flome1404 23.06.16 - 10:48

    Dann lieber nen Impreza 22B-Sti der pack 0-100 4,2sek hat aber dafür noch allrad und ist Rallytauglich :D

  4. Re: Da finde ich die 2,6s eines Porsche 918 Spyder beeindruckender

    Autor: GT3RS 23.06.16 - 10:53

    das glaube ich kaum ! Das Teil wird fürchterlich durch die Kurven rutschen.

  5. Re: Da finde ich die 2,6s eines Porsche 918 Spyder beeindruckender

    Autor: Anonymer Nutzer 23.06.16 - 10:56

    Elektrisch?

  6. Re: Da finde ich die 2,6s eines Porsche 918 Spyder beeindruckender

    Autor: RienSte 23.06.16 - 10:59

    Studenten hier, Porsche da. Merkst was?

  7. Re: Da finde ich die 2,6s eines Porsche 918 Spyder beeindruckender

    Autor: ichbinsmalwieder 23.06.16 - 11:23

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Elektrisch?

    Hybrid.

  8. Re: Da finde ich die 2,6s eines Porsche 918 Spyder beeindruckender

    Autor: playboxking 23.06.16 - 14:23

    RienSte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Studenten hier, Porsche da. Merkst was?

    Schau mal auf die hübschen Sticker auf der Karre. Über zu wenig "externes know-how" müssen sich die Studenten (und Studentinnen) keine Sorgen machen.

  9. Re: Da finde ich die 2,6s eines Porsche 918 Spyder beeindruckender

    Autor: Cane 23.06.16 - 17:27

    playboxking schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RienSte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Studenten hier, Porsche da. Merkst was?
    >
    > Schau mal auf die hübschen Sticker auf der Karre. Über zu wenig "externes
    > know-how" müssen sich die Studenten (und Studentinnen) keine Sorgen machen.

    Da ich zufällig ein paar Mitglieder unseres lokalen Teams hier kenne: Die Studenten bekommen weniger externes Know-How, sondern viel mehr Fertigungskapazitäten und finanzielle Stütze von den Sponsoren.

    Da ist wirklich ziemlich viel selbst entwickelt, und die Leistungen sind absolut beeindruckend. Ist vollkommen unangebracht, das hier so schlecht zu reden.

  10. Re: Da finde ich die 2,6s eines Porsche 918 Spyder beeindruckender

    Autor: Gucky 23.06.16 - 23:17

    Ein Tesla S P90D schafft laut Hersteller auch 0-100km/h in 3 Sekunden. Und der wiegt um die 2,1Tonnen.

  11. Re: Da finde ich die 2,6s eines Porsche 918 Spyder beeindruckender

    Autor: RienSte 24.06.16 - 08:10

    Ich war selber knapp 4 Semester lang Team Captain eines FS-Teams (3 Semester aktiv).

    Ja, der Know-How Transfer ist da, keine Frage. Trotzdem kann man (mit Stolz!) behaupten, dass die Dinger zu 95% selber entwickelt sind. Da arbeitet eine Kernmannschaft wirklich Monate lang quasi 24/7 vorm Rechner, in der Werkstatt und am Prüfstand, um das Ding zum Laufen zu bekommen.

    Also grade die OEMs liefern meist "nur" Geldund evtl. Praktika / Diplomarbeiten, die sich mit dem Thema FS verbinden lassen. Aber dort arbeiten ja dann auch Studierende die Themen aus.

    Zulieferer (zB Bosch) liefern Geld, Hardware (ECU, Akkuschrauber, Baustellen-Radio ^^) und einen 3-tägigen Workshop.

    Da kommt aber definitiv niemand von den großen Firmen und sagt: "Hier... habt ihr. Läuft!"

  12. Re: Da finde ich die 2,6s eines Porsche 918 Spyder beeindruckender

    Autor: RienSte 24.06.16 - 08:33

    Auch hier:

    Der Sprung von 3 Sekunden auf ~1,5 Sekunden ist vom Aufwand her wahrscheinlich gleichzusetzen mit dem Sprung von 15 Sekunden auf 3 Sekunden. Wobei man hier noch sagen muss, dass beim zweiten Beispiel es einfach reicht nun dicken Motor einzubauen.

    Unter 3 Sekunden kommen ganz andere Faktoren zu tragen. Traktionskontrolle, Fahrwerk (Nickverhalten), Torque-Vectoring, Leistungsabruf aus den Akkus (bei E) bzw. Getriebe / Kupplung (bei Verbrennern). Und DAS sind die echten Ingenieursleistungen. Einen 3-Liter Turbomotor auf 1000 PS aufblasen und dann die 1/4-Meile in unter 10 Sekunden fahren, das kann wahrlich jeder "Depp" - ist nur halb so böse gemeint :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. EDAG Engineering GmbH, Böblingen
  3. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. Renault City K-ZE: Dacia plant City-Elektroauto
    Renault City K-ZE
    Dacia plant City-Elektroauto

    Dacia will 2021 oder 2022 ein kleines Elektroauto auf den Markt bringen. Es könnte sich dabei um eine verbesserte Version des Renault City K-ZE handeln, der derzeit für China gebaut wird.

  2. Covid-19: Apple nimmt Umsatzprognose wegen Corona-Virus zurück
    Covid-19
    Apple nimmt Umsatzprognose wegen Corona-Virus zurück

    Apple hat wegen des in China grassierenden Corona-Virus seine Umsatzprognose für das laufende Quartal gesenkt.

  3. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.


  1. 07:39

  2. 07:22

  3. 18:11

  4. 17:00

  5. 16:46

  6. 16:22

  7. 14:35

  8. 14:20