1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Renault: Elektro-Twingo soll 2020…

Verkehrte Welt

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verkehrte Welt

    Autor: trundle 21.01.20 - 07:49

    Für Europa zu teuer, für China in Ordnung. Geht's schon bergab bei uns?

  2. Re: Verkehrte Welt

    Autor: nightmar17 21.01.20 - 07:56

    Kann man sich doch fast denken. Die Sicherheitsstandards sind in China niedriger und es müssen weniger Auflagen erfüllt werden. Zudem bekommt man dort E-Autos besser subventioniert, als in Europa.
    Deswegen gibt es auch einige Modelle, die nur in China/Asien verkauft werden. Wenn diese Modelle in Europa/Deutschland auf den Markt kommen sollten, wären die hier viel teurer und die Kunden wären halt nicht bereit diese Preise zu zahlen.

  3. Re: Verkehrte Welt

    Autor: Marcus_83 21.01.20 - 09:11

    trundle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Europa zu teuer, für China in Ordnung. Geht's schon bergab bei uns?

    Naja, bergab bei uns würde ich nicht sagen, aber in China auf jeden Fall bergauf.

    Wenn man kurz über das Auto nachliest merkt man aber ganz schnell den vermutlich tatsächlichen Grund (ohne die Welt schlecht zu reden). Es würde so wie es ist in Europa wohl wenig Freunde finden.
    - kein ESP
    - 105 km/h Höchstgeschwindigkeit
    - keine Rekuperation
    - weitere in der EU vorgeschriebene Sicherheitseinrichtungen fehlen

    Vermutlich würden Änderungen hier den Preis schnell nach oben treiben. In China kann man wohl Autos auf dem mechanischen und sicherheitstechnischen Stand von vor 30 Jahren verkaufen...hier nicht.

  4. Re: Verkehrte Welt

    Autor: dummi 21.01.20 - 09:55

    Marcus_83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trundle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für Europa zu teuer, für China in Ordnung. Geht's schon bergab bei uns?
    >
    > Wenn man kurz über das Auto nachliest merkt man aber ganz schnell den
    > vermutlich tatsächlichen Grund (ohne die Welt schlecht zu reden). Es würde
    > so wie es ist in Europa wohl wenig Freunde finden.
    > - kein ESP
    > - 105 km/h Höchstgeschwindigkeit
    > - keine Rekuperation
    > - weitere in der EU vorgeschriebene Sicherheitseinrichtungen fehlen

    Er würde bei uns natürlich nicht für 8.000Euro angeboten werden, da wie sie schreiben das Fahrzeug bei uns die ein oder andere Zusatzausrüstung braucht.

    Ich denke Renault hat auch ein Problem das Fahrzeug zu positionieren. Wenn man die Preise für eine Zoe mit Batterie so anschaut, dann wäre doch da eine große Lücke dazwischen, auch wenn der K bei uns 15.000Euro kosten würde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über QRC Group AG, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Hamburg, München, Berlin (Home-Office)
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Fürth
  4. PROBAT Bau AG, Feldkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 4,19€
  3. (u. a. Sniper Ghost Warrior 3 - Season Pass Edition für 4,99€, Sherlock Holmes: The Devil's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme