1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Renault: Fast alle Akkus aus…

jeder definiert seinen Spin selbst

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: pk_erchner 14.05.22 - 06:49

    Wenn ein Auto, das mal 200km schaffte, jetzt noch 120km bei der Probefahrt vollgeladen schafft, dann ist das noch gut????

    Man könnte auch tatsächlich echte Zahlen veröffentlichen

    macht das die PR Abteilung?

  2. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: notuf 14.05.22 - 07:30

    finde ich auch lächerlich. 70% ist eben nicht 100%. Bei den Reichweiten und den Preisen ist das immernoch nichts für normale Leute.

  3. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: thrust26 14.05.22 - 08:13

    70% von 200km sind 140km.

    Und für viele Nutzer eines Kleinwagens sind das immer noch mehr als genug.

  4. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: perpetuum.mobile 14.05.22 - 08:28

    Du akzeptierst keinen Kapaverlust aber kaputte Kats, Zylinderkopfdichtungen oder Getriebeschaden?

    Wohl bekomms! Da hat wohl jeder seine Präferenzen schon "gerlernt".

  5. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: Paule 14.05.22 - 09:52

    > 70% von 200km sind 140km.
    >
    > Und für viele Nutzer eines Kleinwagens sind das immer noch mehr als genug.

    Wenn man das beim Kauf des Gebrauchten weiss und akzeptiert, dann ist es OK. Man muss dann natürlich die ggf wegfallende Garantie wg. Akkualter oder Gesamtfahrleistung mit berücksichtigen.

    Wenn es der eigene Wagen ist, den man vor Jahren Neu gekauft hatte, dann ist das schon eine erhebliche Reichweitenminderung Dabei geht es auch nicht nur um die tägliche Fahrstrecke, sondern auch um die Häufigkeit mit der man an die Ladebuchse muss.
    Bei gleichbleibender täglicher Strecke steigt so die Zahl der Ladezyklen pro Monat an und damit auch der weitere Verschleiss.

  6. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: ufo70 14.05.22 - 10:40

    Das habe ich mir auch gedacht. 70% sind schon lange nicht mehr "voll funktionstüchtig".
    Aber die PR macht was sie soll.

    Es gibt noch viele voll funktionstüchtige Pentium 4, wirklich gebrauchen kann man die heute für die tägliche Arbeit aber nur noch schlecht. ;)

  7. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: ezadoo 14.05.22 - 10:46

    Also bei Smartphones war eine Minderung von 20% während des Garantiezeitraums genug, um einen Tausch des Akkus beim Hersteller bekommen zu können, da der Verlust zu groß wäre.

    Wenn dies bei einem E-Auto der Fall ist, dann ist das aber plötzlich kein Mangel mehr, wenn man nur noch 70% hat und dann statt 200 nun mehr nur noch 140 km mit einer Ladung schafft?

    Und das obwohl ein Auto ein Vielfaches eines Smartphones kostet und allein von den Ressourcen nicht nur ein paar Jahre sondern einige Jahrzehnte benutzt werden soll.

  8. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: rawcode 14.05.22 - 11:28

    Seht ihr, darum sollte man bei einem E-Auto-Kauf immer den Akku eine Nummer größer als benötigt kaufen und dann nicht voll nutzen, also nur dann voll aufladen, wenn auch wirklich in den nächsten Stunden eine lange Fahrt ansteht.

    Geht beim Laptop und Händy übrigens auch. Wenn du den Akku immer nur 80% lädst, was bei neuen Akkus ja auch für 2 Tage Handynutzung bzw. 1 Arbeitstag Laptopnutzung reicht, dann hält das Ding glatt 8 Jahre und länger, bei nur wenig Verlust. Irgendwann "kippt" er halt.

    Beim Auto kannst du mit max. 80%-Ladung deine Kapazität seehr lange erhalten. Ich habe beim Zoe R240 von 2015 (22kWh) leider keine einstellbare Ladungsobergrenze, aber der lädt an einer 22kW-Säule so schnell, dass ich einfach nach 20-30min abstöpsele, und hab dann ca. 80-90% drin. nach 7 Jahren und >100000km sind 85% Akkugesundheit noch echt gut. Mit dem Ding kann ich immer noch ins Allgäu Skifahren gehen (Dachträger). Reichweite waren ursprünglich bis zu 190km, jetzt halt bis zu 160km. So what? Und in ca. 2 Jahren ist er wohl auf 75% runter, und dann gibt's nen neuen. Vielleicht kann ich ja gegen einen 40er-Akku tauschen :)

  9. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: thrust26 14.05.22 - 12:36

    Wenn du während der zwei Garantiejahre 160.000km fährst, dann ist ein BEV wohl sowieso eher nichts für dich.

  10. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: Dwalinn 15.05.22 - 11:08

    Äpfel und Birnen... wir reden hier von 8 Jahren oder 160.000km (min. 1000 Volladungen)

  11. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: NeuerManuel 16.05.22 - 07:53

    Mein Spin:
    Bei 1% der Fahrzeuge ist der Akku nicht ok.
    Mit Glück stirbt mein Akku innerhalb der ersten 8 Jahre Garantie, mit Pech habe ich nach 9 Jahren einen Totalschaden.


    Nein, ich kann nicht ein Zoe Akku für 10k tauschen. Wer sowas behauptet ist bei Renault an einen guten Verkäufer geraten und wollte nicht tatsächlich in der Praxis einen Akku tauschen.

  12. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: rawcode 16.05.22 - 08:23

    das spricht dann wieder für Akku-Leasing. Risikostreuung. Alternativ eine Akkukasko.
    Vielleicht gibt es ja doch irgendwann Wechselakkus, dann geht eh nur Leasing.

    Aber ich tippe eher drauf, dass die NaIonen-Akkus so billig werden, dass von einem "wirtschaftlichen Totalschaden" keine Rede mehr sein kann.

  13. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: thrust26 16.05.22 - 08:24

    NeuerManuel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Spin:
    > Bei 1% der Fahrzeuge ist der Akku nicht ok.
    > Mit Glück stirbt mein Akku innerhalb der ersten 8 Jahre Garantie, mit Pech
    > habe ich nach 9 Jahren einen Totalschaden.

    Da dürfte es deutlich mehr PKW geben, welche nach Ablauf der normalen Garantie aber vor den 8 Jahren einen technisch bedingten, wirtschaftlichen Totalschaden haben.

  14. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: NeuerManuel 16.05.22 - 08:37

    > das spricht dann wieder für Akku-Leasing. Risikostreuung. Alternativ eine Akkukasko.
    Toyota hatte mal 15 Jahre und 1Mio Kilometer Garantie für ihre EVs versprochen. Leider wurde daraus (noch) nichts. Das wäre mir deutlich lieber.

    > Da dürfte es deutlich mehr PKW geben, welche nach Ablauf der normalen Garantie aber vor den 8 Jahren einen technisch bedingten, wirtschaftlichen Totalschaden haben.
    Vielleicht bei einem modernen hochkomplexen deutschen Diesel. Nie im Leben geben 1% der Fiat 1.2L Motoren oder Renault 0.9 tce innerhalb von 8 Jahren den Geist auf. Und selbst wenn, ist ein kompletter Motorentausch unter 10k.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.22 08:47 durch NeuerManuel.

  15. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: thrust26 16.05.22 - 08:55

    NeuerManuel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nie im Leben
    > geben 1% der Fiat 1.2L Motoren oder Renault 0.9 tce innerhalb von 8 Jahren
    > den Geist auf. Und selbst wenn, ist ein kompletter Motorentausch unter 10k.

    I.d.R. werden bei defekten Batterien (also <70%) nur einzelne, defekte Module getauscht. Das kostet weit weniger als 10K. Totalschäden liegen im Promillebereich.

    PS: Komplette Akkus für Fahrzeuge deiner genannten Klasse kosten aktuell weniger als 10K.

  16. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: NeuerManuel 16.05.22 - 09:11

    > PS: Komplette Akkus für Fahrzeuge deiner genannten Klasse kosten aktuell
    > weniger als 10K.

    Wie bereits oben geschrieben:
    "Nein, ich kann nicht ein Zoe Akku für 10k tauschen. Wer sowas behauptet ist bei Renault an einen guten Verkäufer geraten und wollte nicht tatsächlich in der Praxis einen Akku tauschen."

    Mit tatsächlich in der Praxis meine ich so richtig real. Nicht "jaja für Betrag XY würden wir es machen" sonder "hey, ich möchte gerne meinen Akku getauscht haben. Nein, kein Neuwagen. Nein, kein Eintaschen. Ich möchte den Akku tatsächlich tauschen".

    Dann kommen die Ausreden. Akku 6 Monate Wartezeit. Garage kann es nicht, nur Garage XY. Defekte Zellen tauschen habe ich bis jetzt nur bei Bastlern gesehen, leider noch bei keiner Markengarage.

    Sind eben viele Internethelden unterwegs. Tatsächliche Erfahrungen haben die wenigsten.
    Da meine Erfahrungen auch schon ein paar Jahre her sind und sich der Markt schnell ändert, hoffe irgendwann eines besseren belehrt zu werden um meine Meinung revidieren zu können. Leider ist dies bis jetzt noch nicht geschehen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 16.05.22 09:16 durch NeuerManuel.

  17. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: thrust26 16.05.22 - 10:19

    NeuerManuel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind eben viele Internethelden unterwegs. Tatsächliche Erfahrungen haben
    > die wenigsten.

    Als bekennender "Internetheld" habe ich mal von einer Reparaturzentrale von Renault in der Schweiz gelesen. Da wurden tatsächlich nur defekte Zellen getauscht. Scheint also doch zu gehen.

  18. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: sashman 16.05.22 - 12:00

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das habe ich mir auch gedacht. 70% sind schon lange nicht mehr "voll
    > funktionstüchtig".
    > Aber die PR macht was sie soll.
    >
    > Es gibt noch viele voll funktionstüchtige Pentium 4, wirklich gebrauchen
    > kann man die heute für die tägliche Arbeit aber nur noch schlecht. ;)


    Das hat nichts mit PR zu tun, sondern in der Regel ist das eine Garantiebedingung. Deswegen wird das erwähnt. Sprich: Fällt der Akku in 8 Jahren und weniger als 160.000km unter 70% wird der kostenlos repariert oder getauscht. Der Regelfall dürfte aber eher so bei 85% liegen.

    Sind 85% bei einem Zoe mit ohnehin geringer Reichweite genug? Für die meissten schon, für zu viele use-cases aber nicht. Deswegen hat sich in den letzten 10 Jahren auch einiges getan. Heutige Akkus haben bei 200.000 km noch 90%+ Maximalkapazität.

  19. Re: jeder definiert seinen Spin selbst

    Autor: gadthrawn 16.05.22 - 16:04

    thrust26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NeuerManuel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sind eben viele Internethelden unterwegs. Tatsächliche Erfahrungen haben
    > > die wenigsten.
    >
    > Als bekennender "Internetheld" habe ich mal von einer Reparaturzentrale von
    > Renault in der Schweiz gelesen. Da wurden tatsächlich nur defekte Zellen
    > getauscht. Scheint also doch zu gehen.

    Ist tatsächlich ein Problem, da es die meisten Werkstatten nicht machen können.

    Der Akku ist ein Teil des HV-Systems. Um den Auszubauen brauchst du ein paar HV Schulungen, bei denen du die letzte erst etwa ein Jahr nach der zweiten machen kannst. Also du schulst deinen Elektriker dazu etwa 3 Jahre. Der dann an Teilen unter Spannung nicht allein arbeiten darf. Und als solches zählen die Akkuzellen.
    Also hast du min. zwei recht teuer geschulte Elektriker die nicht gleichzeitig bei Aufträgen im Urlaub sein sollten.
    Schwerer zeitaufwendiger Aus-und Umbau , Fachpersonal, das können sich kleinere Werkstätten nicht leisten. Dazwischen noch ein paar lustige Sachen, dass die Dinger als Gefahrgut transportiert werden solange sie nicht verbaut sind.
    Und schon merkst du, dass du eben nicht in jeder Großstadt so jemand findest.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) First-Level-Support
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster
  2. Product Owner Produktionssteuerung (Biotech, SCRUM) (m/w/d)
    Thermo Fisher Scientific GENEART GmbH, Regensburg
  3. (Senior) Software Developer (m/w/d)
    STABILO International GmbH, Heroldsberg
  4. Informatiker*in (m/w/d) Schwerpunkt Gesundheitstelematik
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 599€ statt 1.389€
  2. gratis (bis 26. Mai) statt 59,99€
  3. 228,52€
  4. 614€ mit Gutscheincode NBB25HARDWARE


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de