1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Renault Zoe: Ganz entspannt…

Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: SM 10.07.20 - 17:46

    124 Euro monatlich nur für die Batteriemiete bei mehr als 7.500 km Jahresfahrleistung, sorry aber das ist doch ein Scherz. Zumal der Posten ja null rabattierbar ist sondern immer voll zu Buche schlägt. Ich weiss, man kann die Batterie auch kaufen, aber dann passt das P/L-Verhältnis noch viel weniger. Vor allem im Vergleich zum ID.3 und Konsorten, die für dasselbe Geld deutlich mehr Nutzwert bieten dürften.

    Aus meiner Sicht hat die ZOE zu diesen Konditionen keine Zukunft. Entweder muss Renault mit dem Preis runter oder VW wird die Franzosen spätestens 2021 vom Markt drängen.

  2. Re: Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: gelöscht 11.07.20 - 06:51

    Es gibt auch Kilometer basierte Tarife die günstiger sind, weiß nicht woher immer wieder der kleine kommt es gebe nur die flatrate... ob man da günstiger kommt als die Batterie zu kaufen kann ja jeder für sich selbst herausfinden...

  3. Re: Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: Wizzibizzi 11.07.20 - 11:06

    .... vielleicht doch erstmal schlau machen, bevor hier wirre Dinge gepostet werden....?! Ich zahle KEINE 124¤ Batteriemiete, habe aber 12500km Fahrleistung im Vertrag.... also bitte gemäß Dieter Nuhr verfahren oder sich schlau machen vor dem Posten.... 😉 Die Batteriemiete erhöht sich in Staffeln, der angegebene Preis ist der Maximalpreis, dazwischen gibt es aber noch Stufen.

  4. Re: Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: SM 11.07.20 - 18:54

    Schönes Eigentor:

    "Für die neue Zoe mit dem großen 52-kWh-Akku gelten neue Batterie-Mieten-Modelle:

    Bis 7500 km/ Jahr: 74 Euro monatlich
    Mehr als 7500 km/Jahr: 124 Euro monatlich"

    That's it.

  5. Re: Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: Wizzibizzi 11.07.20 - 19:05

    SM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schönes Eigentor:
    >
    > "Für die neue Zoe mit dem großen 52-kWh-Akku gelten neue
    > Batterie-Mieten-Modelle:
    >
    > Bis 7500 km/ Jahr: 74 Euro monatlich
    > Mehr als 7500 km/Jahr: 124 Euro monatlich"
    >
    > That's it.

    Tja, wer ALLES lesen kann, ist halt klar im Vorteil! ;-) Dazu gehören auch Fußnoten..... soviel zum Thema "Eigentor" :

    "* Bei Z.E. Flex orientiert sich die Batteriemiete an der Kilometerleistung. Je 2.500 km zusätzlicher Jahreslaufleistung erhöht sich die Miete um 10 ¤ monatlich, d.h. auf 84 ¤ bei 10.000 km / Jahr usw."

    Aber so ist das wohl, wenn man sich gar nicht mit solchen Themen wirklich auseinandersetzen *will* - Hauptsache dagegen! :-)

  6. Re: Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: jojuchz 11.07.20 - 19:34

    Nützt halt alles nix.

    E-Autos müssen sich immer auch mit GEBRAUCHTEN messen, grade jetzt wo in der Corona Krise alle sparen.

    Für 10 000 Euro kriegt man schon einen wunderbaren Gebrauchtwagen.

    Und das ganze "Ladegeraffel" fällt weg.
    E-Autos wären ne feine Sache, aber sie müssen sich mit Benzinern messen können.

    Man muß doch die Leute verstehen, wer kauft etwas was TEURER und UMSTÄNDLICHER ist, als das alte ? Nur wer das Geld dazu übrig hat...

    Wobei ich keinen Markt für gebrauchte E-Autos sehe - Nach 8 Jahren gibt es keine Garantie mehr für den Akku. Wer riskiert das und kauft sowas ???

    Einen 8 Jahre alten Benziner kann ich problemlos kaufen...

  7. Re: Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: Wizzibizzi 11.07.20 - 19:49

    jojuchz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nützt halt alles nix.
    >
    > E-Autos müssen sich immer auch mit GEBRAUCHTEN messen, grade jetzt wo in
    > der Corona Krise alle sparen.
    >
    > Für 10 000 Euro kriegt man schon einen wunderbaren Gebrauchtwagen.
    >
    > Und das ganze "Ladegeraffel" fällt weg.
    > E-Autos wären ne feine Sache, aber sie müssen sich mit Benzinern messen
    > können.
    >
    > Man muß doch die Leute verstehen, wer kauft etwas was TEURER und
    > UMSTÄNDLICHER ist, als das alte ? Nur wer das Geld dazu übrig hat...
    >
    > Wobei ich keinen Markt für gebrauchte E-Autos sehe - Nach 8 Jahren gibt es
    > keine Garantie mehr für den Akku. Wer riskiert das und kauft sowas ???
    >
    > Einen 8 Jahre alten Benziner kann ich problemlos kaufen...

    Stell dir vor du kaufst einen günstigen, gebrauchten Benziner - und es gibt kein Benzin mehr... ;-) Die Einsicht, dass es keine endlose Verfügbarkeit von fossilen Brennstoffen gibt, ist nun schon soooo alt.... aber wen kümmert es, so lange er noch etwas davon verbrennen kann.... ;-)

  8. Re: Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: gelöscht 11.07.20 - 19:50

    Neulich erst eine gebrauchte Zoe dank Förderung für 3000 Euro gekauft. Setzt euch doch einfach mal mit der Materie auseinander ;)

  9. Re: Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: SM 11.07.20 - 19:51

    Wizzibizzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, wer ALLES lesen kann, ist halt klar im Vorteil! ;-) Dazu gehören
    > auch Fußnoten..... soviel zum Thema "Eigentor" :
    >
    > "* Bei Z.E. Flex orientiert sich die Batteriemiete an der
    > Kilometerleistung. Je 2.500 km zusätzlicher Jahreslaufleistung erhöht sich
    > die Miete um 10 ¤ monatlich, d.h. auf 84 ¤ bei 10.000 km / Jahr usw."
    >
    > Aber so ist das wohl, wenn man sich gar nicht mit solchen Themen wirklich
    > auseinandersetzen *will* - Hauptsache dagegen! :-)

    Das wird dann aber in etlichen Tests falsch wiedergegeben, z.B. hier: https://efahrer.chip.de/e-wissen/renault-zoe-batteriemiete-mit-diesen-kosten-sie-rechnen_10145.

    Ich bin übrigens nicht dagegen, ich bin ja selbst aktuell auf der Suche nach einem Elektroflitzer als Zweitwagen, aber halt nicht zu solchen Tarifen.

  10. Re: Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: SM 11.07.20 - 19:54

    McTristan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neulich erst eine gebrauchte Zoe dank Förderung für 3000 Euro gekauft.
    > Setzt euch doch einfach mal mit der Materie auseinander ;)

    Wie genau sieht die Rechnung aus?

  11. Re: Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: gelöscht 11.07.20 - 19:58

    Wer lesen kann... aber dazu hat ja schon jemand anderes etwas geschrieben. Zudem zahle ich auch deutlich weniger als die 125 Euro - merkwürdig. Bin vermutlich einfach zu blöd zum Rechnen. Tatsächlich soll es auch Leute geben die eine Zoe sogar als Erstwagen und Familienauto fahren und gebraucht gibt es die sogar super günstig als Zweitauto. Dank mindestens 22kw Lader auch super für die Stadt. Und zu Hause laden wir nur super selten. Wenn man will geht das alles super easy aber einfacher ist es erst einmal alles zu verteufeln... in einen Verbrenner bekommen mich keine zehn Pferde mehr... auch nicht wenn man den mir schenken würde.

    SM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schönes Eigentor:
    >
    > "Für die neue Zoe mit dem großen 52-kWh-Akku gelten neue
    > Batterie-Mieten-Modelle:
    >
    > Bis 7500 km/ Jahr: 74 Euro monatlich
    > Mehr als 7500 km/Jahr: 124 Euro monatlich"
    >
    > That's it.

  12. Re: Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: Wizzibizzi 11.07.20 - 20:05

    SM schrieb:

    > Das wird dann aber in etlichen Tests falsch wiedergegeben, z.B. hier:
    > efahrer.chip.de
    >
    > Ich bin übrigens nicht dagegen, ich bin ja selbst aktuell auf der Suche
    > nach einem Elektroflitzer als Zweitwagen, aber halt nicht zu solchen
    > Tarifen.

    Das ist der Grund, warum ich überhaupt in Foren wie diesen mitdiskutiere: Es wird einfach sehr oft viel Falsches geschrieben, das kann ich dann einfach nicht so stehen lassen. Ich bin kein Missionar und muss / will niemanden bekehren zur Elektro-Mobilitat. Und vor eineinhalb Jahren hab ich auch noch dacht, das ist alles totaler Quatsch mit den Batterie-Autos. Aber je mehr ich mich informierte und sie ausprobiert, umso mehr hat sich das geändert, und inzwischen fahre ich eben "meine" Zoe, als einziges Fahrzeug, und ich bin hochzufrieden mit dieser Entscheidung! Das allein wird die Welt nicht retten, aber es ist "mein" Beitrag dazu, dass sich überhaupt mal etwas ändert. Und es macht einfach Spaß, nach unendlich vielen Verbrennen mal so gleich und doch so anders unterwegs zu sein. Viel Glück bei der Suche, das wird schon!

  13. Re: Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: Renegade3349 11.07.20 - 20:05

    SM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss, man
    > kann die Batterie auch kaufen, [...]
    Also laut dem Artikel verstehe ich das anders:
    > Im Preis nicht enthalten ist der Akku. Den verkauft Renault nicht, sondern vermietet ihn [...]
    Hört sich erstmal so an, als ob es keine Kaufoption gibt.

    Und da bin ich dann deiner Meinung, das ist für mich auch ein K.O. Kriterium. Wenn ich mieten will kann ich auch das Auto leasen, aber wenn ich ein Auto kaufe soll auch das komplette Auto mir gehören und nicht nur ein Teil.
    Ich fahre meine Autos lieber bis sie trotz guter Pflege und Reparaturen nicht mehr wirtschaftlich sind als alle paar Jahre gegen ein neueres Modell zu tauschen, aber wenn ich dann nach 5 Jahren noch immer monatlich Miete zahlen muss macht der Mietpreis die ganze Ersparnis zunichte.

  14. Re: Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: gelöscht 11.07.20 - 20:10

    Zugegeben ein nicht vorher zugelassenes Händlerfahrzeug mit kleinem Akku und schon etwas älter aber 10000 Euro war der Preis (mit Mietakku). Abzüglich Inzahlungnahme Altauto, abzüglich Förderung für junge Gebrauchte waren es 3000 Euro.


    SM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > McTristan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Neulich erst eine gebrauchte Zoe dank Förderung für 3000 Euro gekauft.
    > > Setzt euch doch einfach mal mit der Materie auseinander ;)
    >
    > Wie genau sieht die Rechnung aus?

  15. Re: Die Batteriemiete ist halt das K.O.-Kriterium

    Autor: gelöscht 11.07.20 - 20:12

    Bitte einfach mal auf der Herstellerseite den Konfigurator starten, da hat man die Auswahl zwischen Kaufakku und Miete. Kann man eigentlich nicht verfehlen....

    Renegade3349 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich weiss, man
    > > kann die Batterie auch kaufen, [...]
    > Also laut dem Artikel verstehe ich das anders:
    > > Im Preis nicht enthalten ist der Akku. Den verkauft Renault nicht,
    > sondern vermietet ihn [...]
    > Hört sich erstmal so an, als ob es keine Kaufoption gibt.
    >
    > Und da bin ich dann deiner Meinung, das ist für mich auch ein K.O.
    > Kriterium. Wenn ich mieten will kann ich auch das Auto leasen, aber wenn
    > ich ein Auto kaufe soll auch das komplette Auto mir gehören und nicht nur
    > ein Teil.
    > Ich fahre meine Autos lieber bis sie trotz guter Pflege und Reparaturen
    > nicht mehr wirtschaftlich sind als alle paar Jahre gegen ein neueres Modell
    > zu tauschen, aber wenn ich dann nach 5 Jahren noch immer monatlich Miete
    > zahlen muss macht der Mietpreis die ganze Ersparnis zunichte.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Job - SAP BW / 4HANA Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
  2. Automation Engineer (m/w/d)
    Packsize GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. (Junior) IT Business Partner / Demand Manager - Sales Units (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  4. Beraterinnen / Berater (w/m/d) für den Bereich "Informationssicherheitsbera- tung für den ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro: Wie ich versuchte, autark zu werden
Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro
Wie ich versuchte, autark zu werden

Ich vermesse per Drohne, schleppe Solarpanels und eine 83-kg-Powerstation, drucke Abstandshalter im 3D-Drucker - und spare Stromkosten. Zudem berechne ich, ob und wann sich die Ausgaben für die Anlage amortisieren.
Ein Erfahrungsbericht von Thomas Ell

  1. Fotovoltaik Solarzellen werden billiger und grüner
  2. Umweltschutz Swiss tankt bald klimaneutrales Kerosin
  3. Saubere Energie Strom aus dem Gewächshaus

Datenschutz: GPS-Ortung in Firmenwagen meist unzulässig
Datenschutz
GPS-Ortung in Firmenwagen meist unzulässig

Manche Firmen statten ihre Dienstwagen mit GPS-Sendern aus, einige machen das sogar mit Diensthandys. Solcherlei Überwachung ist meist nicht rechtens.
Von Harald Büring

  1. Schweiz Alles andere als ein Datenschutzparadies
  2. Alternativen zu Google Analytics Tools für Reichweitenanalyse datenschutzkonform nutzen
  3. Anonyme Kritik Glassdoor muss Nutzerdaten an Arbeitgeber herausgeben

IAA Transportation: Akku schlägt Brennstoffzelle
IAA Transportation
Akku schlägt Brennstoffzelle

Auf der IAA Transportation in Hannover wird deutlich: Wasserstoff und Brennstoffzelle spielen eine untergeordnete Rolle beim Gütertransport.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Zero DSR/X im Test Die andere Art der großen Tour
  2. Elektroautos Tesla erhöht Supercharger-Preise massiv
  3. Elektromobilität Reichweite und Nachhaltigkeit zählen bei Elektroautos