1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Renault Zoe: Ganz entspannt von Meer…

Keine Option für mich.

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Option für mich.

    Autor: Lutze5111 10.07.20 - 14:01

    ich fahre als Gewerbetreibender einen Touran, der ist günstig (33.700 Euro) verbraucht wenig (6,9l Benzin) im Durchschnitt und da passt ordentlich was rein und ist ausgereift. Hat auch fast Maximalkonfiguration und der Innenraum ist auch recht ok. Ich bin auch für Umweltschutz, aber mit diesen Preisen... da gleiche ich lieber meine Ökobilanz mit Spenden oder dergleichen aus.

  2. Re: Keine Option für mich.

    Autor: berritorre 10.07.20 - 15:49

    Für mich ist weder Zoe noch der Touran was. Ich fahre als Gewerbetreibender einen Sprinter, weil ich viele Sachen laden muss. Und jetzt?

  3. Re: Keine Option für mich.

    Autor: floewe 10.07.20 - 16:20

    >aber mit diesen Preisen...

    Unter einem Artikel für ein Fahrzeug, dass Dich momentan effektiv 18.000¤ kostet.

  4. Re: Keine Option für mich.

    Autor: DieterMieter 10.07.20 - 18:07

    floewe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >aber mit diesen Preisen...
    >
    > Unter einem Artikel für ein Fahrzeug, dass Dich momentan effektiv 18.000¤
    > kostet.


    Du hast *Mic-drop* vergessen

  5. Eine Option für uns

    Autor: mke2fs 10.07.20 - 18:18

    Wir haben eine Zoe (40 kWh, der Vorgänger von der hier besprochenen).
    Haben wir seit einem Jahr und 45000 Kilometern.
    Ist unser einzigstes Fahrzeug und das Dienstauto meiner selbständigen Frau (Hufbearbeiter).

    Funktioniert perfekt, jeden Arbeitstag so zwischen 100 und 400 Kilometer.

    Vorher war es ein Benziner.

    Sehr angenehm ist jetzt man muss nur noch aller 30 000 Kilometer zur Wartung.
    Das Fahrzeug war seit dem 2 mal in der Werkstatt - einmal Wartung und einmal Austausch der Sommerreifen gegen Ganzjahresreifen.

  6. Re: Keine Option für mich.

    Autor: ChMu 10.07.20 - 21:51

    floewe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >aber mit diesen Preisen...
    >
    > Unter einem Artikel für ein Fahrzeug, dass Dich momentan effektiv 18.000¤
    > kostet.

    Wie kommst Du da drauf? Im Artikel steht 28000 plus 5000 Ausstattung plus knapp 12000 an Batterie Miete ueber 8 Jahre (also die Batterie Garantie bei anderen) das sind etwa 44000 Euro von denen Du die Foerderung mit sagen wir 10000 abziehen kannst. Bleiben 34000. Wie kommst Du auf 18000?

  7. Re: Keine Option für mich.

    Autor: Cavaron 11.07.20 - 17:51

    Lutze5111 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich fahre als Gewerbetreibender einen Touran, der ist günstig (33.700 Euro)
    > verbraucht wenig (6,9l Benzin) im Durchschnitt und da passt ordentlich was
    > rein und ist ausgereift. Hat auch fast Maximalkonfiguration und der
    > Innenraum ist auch recht ok. Ich bin auch für Umweltschutz, aber mit diesen
    > Preisen... da gleiche ich lieber meine Ökobilanz mit Spenden oder
    > dergleichen aus.
    Klar, manchmal passt es einfach noch nicht. Wobei ich das jetzt so pauschal bei deinen Angaben nicht einschätzen kann. Wie ist die Fahrleistung? Wird das Fzg auch privat genutzt (da können E-Autos günstiger abgerechnet werden)? Ein höherer Kaufpreis ermöglicht auch höhere Abschreibungen. Dafür kann das E-Auto durch geringere Betriebskosten (weniger Wartung, weniger Energiekosten) punkten. Ist evtl. eine Solaranlage auf Firmengebäude/Privathaus vorhanden, potenziert sich dies noch. Ein E-Auto (insbesondere Tesla) macht zudem auch was her, Eindruck bei den Kunden und man kommt mit vielen Menschen ins Gespräch... kommt halt auf den Einzelfall an.

    Als vor einigen Monaten die Superchargernutzung für S und X noch kostenlos auf Lebenszeit war, waren die als Geschäftsautos für Vielfahrer ohnehin unschlagbar (bei 40.000 km / Jahr, 6,9l / 100 km und 1,40 Euro / Liter waren das Kraftstoffeinsparungen von 40.000 Euro in 10 Jahren).

  8. Re: Keine Option für mich.

    Autor: McTristan 12.07.20 - 16:13

    Die genannten Preise sind schlichtweg falsch, wurde hier aber schon mehrfach genannt.
    Schade, dass Golem mit solchen groben Schnitzern dafür sorgt, dass die Leute hier damit prahlen wie toll doch ihr Verbrenner ist ... :/

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > floewe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >aber mit diesen Preisen...
    > >
    > > Unter einem Artikel für ein Fahrzeug, dass Dich momentan effektiv
    > 18.000¤
    > > kostet.
    >
    > Wie kommst Du da drauf? Im Artikel steht 28000 plus 5000 Ausstattung plus
    > knapp 12000 an Batterie Miete ueber 8 Jahre (also die Batterie Garantie bei
    > anderen) das sind etwa 44000 Euro von denen Du die Foerderung mit sagen wir
    > 10000 abziehen kannst. Bleiben 34000. Wie kommst Du auf 18000?

  9. Re: Keine Option für mich.

    Autor: PiCelli 13.07.20 - 08:33

    Lutze5111 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich fahre als Gewerbetreibender einen Touran, der ist günstig (33.700 Euro)
    > verbraucht wenig (6,9l Benzin) im Durchschnitt und da passt ordentlich was
    > rein und ist ausgereift. Hat auch fast Maximalkonfiguration und der
    > Innenraum ist auch recht ok. Ich bin auch für Umweltschutz, aber mit diesen
    > Preisen... da gleiche ich lieber meine Ökobilanz mit Spenden oder
    > dergleichen aus.

    Schreiben SIe das gleiche auch unter einen Artikel für einen Sportwagen.
    Es dürfte jedem klar sein das es unterschiedliche Einsatzgebiete und Ansprüche an Fahrzeuge gibt.
    Ich arbeite z. B. in der Innenstadt und habe eine tägliche Fahrleistung von etwa 50 km, trotzdem schreibe ich nicht unter jeden Artikel für einen Sprinter oder SUV das der keine Option für mich ist weil der ja zu teuer ist und man damit in der Stadt schwerer einen Parkplatz bekommt.

    Dieser Artikel soll lediglich verdeutlichen das man den Wagen mit einwenig Planung alltagstauglich einsetzen kann und sich nicht für einen kurzen Urlaubsausflug einen Verbrenner mieten muss, wenn man sonst zur Arbeit z. B. wie der Autor in Hamburg unterwegs ist, wo ein Zoe wesentlich Zielführender ist als ein Touran.

  10. Re: Keine Option für mich.

    Autor: recluce 17.07.20 - 22:54

    Lutze5111 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich fahre als Gewerbetreibender einen Touran, der ist günstig (33.700 Euro)
    > verbraucht wenig (6,9l Benzin) im Durchschnitt und da passt ordentlich was
    > rein und ist ausgereift. Hat auch fast Maximalkonfiguration und der
    > Innenraum ist auch recht ok. Ich bin auch für Umweltschutz, aber mit diesen
    > Preisen... da gleiche ich lieber meine Ökobilanz mit Spenden oder
    > dergleichen aus.

    Da ist nichts günstig. Du verheizt damit sage und schreibe 67 kWh an Energie pro 100 km/h, mit einem Auto das erheblich teurer ist und, da moderne Benziner-Konstruktion, wohl deutlich unter 200.000 km schon einen kapitalen Motorschaden haben dürfte. Von den Wartungskosten bwi VW ganz zu schweigen. Schlecht für die Geldbörse und die Umwelt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. fodjan GmbH, Dresden
  2. über duerenhoff GmbH, Meckenbeuren
  3. CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg
  4. GASAG AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme