1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Replika: DeLorean DMC-12 wird wieder…

Warum geht das nur mit Ersatzteilen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum geht das nur mit Ersatzteilen?

    Autor: spambox 28.01.16 - 10:55

    Mit der heutigen Technologie lassen sich beliebige Bauteile auf Knopfdruck erstellen.
    Was spricht dagegen, die Teile eines solchen Fahrzeugs neu zu bauen und dabei sogar 3D-Druck-Techniken zu verwenden?

    #sb

  2. Re: Warum geht das nur mit Ersatzteilen?

    Autor: Nigcra 28.01.16 - 10:58

    Die Kosten und Zulassungsmodalitäten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.16 10:59 durch Nigcra.

  3. Re: Warum geht das nur mit Ersatzteilen?

    Autor: gadthrawn 28.01.16 - 12:21

    Der DeLorean ist vereinfacht ein Kunststoffgehäuse mit Edelstahlbeplankung.
    Das mit dem Edelstahl macht ihn speziell. Der Motor ist ein schon damals alter Fremdmotor. Die Türen und die Fensteröffnungen sind mistig. Einzig gutes war die Verwendung in Zurück in die Zukunft.

    Pressen für die Edelstahlteile dafür zu bauen ist teuer - die alten Pressen wurden rund um die Welt verschachert, teilweise als Balast für Schleppnetze. Daher sind einige Ersatzteile (Kotflügel) extrem selten geworden).

    Zu 3D Drucktechnik siehe Boing.

    Also nö - Bauteile bekommst du nicht so leicht auf Knopfdruck.

  4. Re: Warum geht das nur mit Ersatzteilen?

    Autor: Bautz 28.01.16 - 18:16

    Gäbe aber sicher auch genug die das in einem einfacheren Material akzeptiert hätten.

    Die Kiste mag totaler Schrott sein, aber das Design ist halt schon episch.

    Wobei ich mich auf einen neuen TransAM freuen würde, mit aktueller Technik (KITT war ja wohl ein Hybrid), Cortana ... Kugelsicher wäre auch optional.

  5. Re: Warum geht das nur mit Ersatzteilen?

    Autor: gadthrawn 28.01.16 - 19:41

    Bautz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gäbe aber sicher auch genug die das in einem einfacheren Material
    > akzeptiert hätten.
    >
    > Die Kiste mag totaler Schrott sein, aber das Design ist halt schon episch.
    >
    > Wobei ich mich auf einen neuen TransAM freuen würde, mit aktueller Technik
    > (KITT war ja wohl ein Hybrid), Cortana ... Kugelsicher wäre auch optional.


    Naja, schau du mal den scirocco 1 oder Passat 1 an. So revolutionär Wasser das Design nicht...

  6. Re: Warum geht das nur mit Ersatzteilen?

    Autor: Auric 28.01.16 - 20:55

    So viel ich weiss ist da ein Stahl-Chassis von Lotus drunter über das Bleche aus nichtrostendem Stahl "gekantet" wurden, daher auch die eckige Form weil sich das Material bei weitem nicht so tiefziehen lassen kann wie Karosserieblech.

    So arg viel Kunststoff ist da nicht dran und mit dem 3D Drucker lässt sich auch nicht viel anfangen.

    IMHO wurde z.B. die Presswerkzeuge für einen der Kotflügel an einen Fischfarmer verkauft der sie als Ballast für deine Netze im Meer versenkt hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Hays AG, Leipzig
  4. MicroNova AG, München, Vierkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Robas Lund DX Racer 5 für 169,74€, Nitro Conceps S300 186,90€)
  2. (u. a. Samsung 970 Evo PCIe-SSD 1TB für 98,45€, Logitech G502 Hero Gaming-Maus für 34,12€)
  3. (u. a. Samsung 860 Evo Basic SATA-SSD 1TB für 86,76€, Sony Dualshock 4 für 39,96€)
  4. (u. a. Sony KD-55A89 Bravia 55-Zoll-OLED + 100€ Playstation-Store-Guthaben für 1.299€, Fritz...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig