Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Retro-Optik: Elektromotorrad Regent…

Reichweite bei eBikes

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reichweite bei eBikes

    Autor: dEEkAy 25.06.19 - 09:18

    Wie sieht es eigentlich mit der Reichweite bei eBikes aus? Ist das gut/schlecht gemessen an anderen Bikes? Jemand evtl. andere Empfehlungen?

    150 km sind bei der Fahrzeuggröße wahrscheinlich gar nicht so schlecht. Wie viel Reichweite hätte ich hier denn effektiv? Ich gehe von meiner aktuellen Pendelstrecke von 85km einfach aus, entsprechend 170km am Tag. Klar, ohne Laden würde das nicht klappen, hier gibt es aber einige Charger.

    Bleiben von den 150 km Reichweite realistisch nur 100 übrig? Bei normaler Fahrweise, schneller geht eh nicht mit dem vielen Verkehr. (Augsburg <-> München).

  2. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: theFiend 25.06.19 - 09:52

    Ich würd das Ding hier ja eher mit einem Kleinkraftrad vergleichen, hinsichtlich Leistung/Gewicht... also mit ner 125er oder 250er. Die dürften auch bei um die 150km Reichweite liegen, eventuell sogar darunter.

    Ein Motorrad schafft im Schnitt zwischen 180 und 240km pro Tankfüllung.
    Die Werte sind also garnicht so schlecht. Ich find das Ding hier auch recht hübsch muss ich sagen. Gerade für so eine Pendelstrecke ideal, und keine Parkplatzprobleme in München :D

  3. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: bulli007 25.06.19 - 10:08

    Da die Reichweite vermutlich nur durch Laborwerte erreicht werden, würde ich im Real betrieb von nicht mehr als 100km ausgehen. Es hängt viel von der Witterung und Gewicht des Fahrers ab was am ende übrig bleibt. Nicht zu vergessen das so ein Retrodesigne ein CW Wert eines Kühlschranks hat, was wohl im Labor vermutlich einfach ignoriert wurde und in der Realität gnadenlos zuschlägt.

  4. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: Urbautz 25.06.19 - 10:09

    Ich find die Maschine erheblich schöner als das was Harley z.b. mit der LiveWire anbietet.

  5. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: Mohrhuhn 25.06.19 - 10:11

    125er mit 150 km Reichweite?
    Dafür müssten die ja nen 5 Liter Tank haben?
    die fahren doch auch alle über 250 km weit

  6. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: theFiend 25.06.19 - 10:55

    bulli007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da die Reichweite vermutlich nur durch Laborwerte erreicht werden, würde
    > ich im Real betrieb von nicht mehr als 100km ausgehen. Es hängt viel von
    > der Witterung und Gewicht des Fahrers ab was am ende übrig bleibt. Nicht zu
    > vergessen das so ein Retrodesigne ein CW Wert eines Kühlschranks hat, was
    > wohl im Labor vermutlich einfach ignoriert wurde und in der Realität
    > gnadenlos zuschlägt.

    Ausser bei Rennmotorrädern ist der CW Wert eines Motorrades wirklich kein Faktor den es zu berücksichtigen gilt... Der Verbrauchsunterschied dürfte sich schon nah am Berich der Messtoleranz bewegen.

    Und klar, Gewicht und Wetter haben immer Einfluss, völlig unabhängig vom Energieträger....

  7. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: M.P. 25.06.19 - 11:03

    Naja, um bei 120 km/h und 8 kW Motorleistung 150 km weit zu kommen, müsste der Akku 10 kWh haben - bei einem Endpreis von 9500 ¤ wäre das ggfs. sogar noch machbar, wenn man das Ding in China fertigen lässt ...

    Ich würde eher mit 6 ... 8 kWh rechnen.
    Da könnte man mit 1/3 ... 1/2 Motorkraft 120 Minuten fahren ...

    Erreicht man mit 1/3 ... 1/2 Motorkraft mindestens 75 km/h würde der Akku dann für die avisierte Reichweite unter diesen Bedingungen gut sein ...

  8. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: OhgieWahn 25.06.19 - 11:07

    Aprilia RS 125, 24 PS, fahre ich mit fast 8 Litern :)

  9. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: Mithrandir 25.06.19 - 11:17

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde eher mit 6 ... 8 kWh rechnen.

    Steht auf der verlinkten Webseite:

    > 72V - 80Ah

    Ah * V = Wh

    => 80 Ah * 72V = 5760 Wh = 5,76 kWh

  10. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: M.P. 25.06.19 - 11:23

    Lag ich ja mit 6 kWh nicht soo weit daneben ...

    bei etwa 5 kg / kWh erledigt sich die Frage nach einem entnehmbaren Akku wohl von selbst ...

    einen aus 2 ... 4 getrennten Modulen bestehende Akku könnte man aber ggfs schon in 15 bzw. 7,5 kg Häppchen in die Wohnung zum Aufladen tragen ...

  11. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: loktron 25.06.19 - 11:29

    Die Reichweite ist absolut lächerlich, selbst wenn es wirklich die reale ist. Du kannst aber davon ausgehen, dass du bei Vollgas auf der Autobahn dann nur 50-70km schaffst, bzw. bei zügiger Fahrt auf der landstraße und in der Stadt 100-120km
    Also mit meiner 125er Honda CBR mit 11kw komme ich mit 11Litern Tankinhalt komme ich je nach Fahrweise 460-550 km weit. Die ist in der Beschleunigung dann wahrscheinlich deutlich unterlegen, fährt aber dafür 130kmh XD. Und das ist ne Racing Version, das geht auch noch sparsamer ^^. Allerdings sind Hondas so ziemlich die sparsamsten Motorräder. unter 3 Litern sind aber die meisten in der Klasse also 350-400km sollten mindestens drin sein.
    Größere Schleudern liegen dann abhängig von der Leistung auch bei 3,5-6 Litern in der A2 Klasse (48ps) oder auch weit darüber wenn 100ps und aufwärts und könnten dann im Extremfall eine ähnlich miese Reichweite haben. Allerdings fahren die dann auch jenseits der 200kmh also...

    aber 150km sind absolut nicht alltagstauglich. Wenn man mal ne schöne Ausfahrt am WE macht, kommen mal locker 200km zusammen. Stromtanken gibts hier viel zu selten. Außerem wo bleibt beim Motorrad der Spaß ohne Motorengeräusch? Dann halt mindestens ein künstliches.
    Wenn die Teile irgendwann 300km real schaffen, dann könnte man über den Preis gerne reden aber so? ne ne.
    Hab beim MOGO in Hamburg so ein E Motorrad fahren Sehen... abartig und er hat nur die halbe Ausfahrt durchgehalten und musste dann ausbrechen und laden... tolles "Motorrad" ist das



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.19 11:35 durch loktron.

  12. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: flasherle 25.06.19 - 11:31

    und können innerhalb von 2 minuten wieder auf volle Reichweite aufgetankt werden. aus diesem grund muss ein ebike IMMER die maximale Reichweite für eine Tagestour bereit halten können, in meinem Fall wären das ca 700 km...

  13. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: loktron 25.06.19 - 11:37

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und können innerhalb von 2 minuten wieder auf volle Reichweite aufgetankt
    > werden. aus diesem grund muss ein ebike IMMER die maximale Reichweite für
    > eine Tagestour bereit halten können, in meinem Fall wären das ca 700 km...

    naja die wirst du nie schaffen. Auch nicht mit Festakkus. Allerdings brauchst du mir auchnicht erzählen, dass du 700km am Stück fährst. Da kann man dann auch mal ne Stunde Tankpause machen.

  14. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: flasherle 25.06.19 - 11:39

    ja aber ich glaube kaum das so ein bock für 10k eine anständige schnelllade funktion haben. und dann auch noch das abgelegene wirtshaus wo man mittag macht oder kaffe trinkt einen schnellader....

  15. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: loktron 25.06.19 - 11:42

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja aber ich glaube kaum das so ein bock für 10k eine anständige schnelllade
    > funktion haben. und dann auch noch das abgelegene wirtshaus wo man mittag
    > macht oder kaffe trinkt einen schnellader....


    Ja wie gesagt, die Zeit ist noch nicht reif.
    Wenn das Netz irgendwann ausgebaut ist, wir Feststoffakkus haben womit die Kiste 400km schafft und in unter 10 Min wieder Voll ist UND ein anständiger künstlicher Motorensound verbaut ist, dann kann man sowas kaufen. Vorher ist es nur ne Spielerei für Reiche, wie alle E-Autos momentan auch IMHO... Von der viel schlechteren Klimabilanz von E-Fahrzeugen durch die Herstellung will ich gar nicht erst anfangen

  16. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: loktron 25.06.19 - 11:45

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würd das Ding hier ja eher mit einem Kleinkraftrad vergleichen,
    > hinsichtlich Leistung/Gewicht... also mit ner 125er oder 250er. Die dürften
    > auch bei um die 150km Reichweite liegen, eventuell sogar darunter.
    >
    > Ein Motorrad schafft im Schnitt zwischen 180 und 240km pro Tankfüllung.
    > Die Werte sind also garnicht so schlecht. Ich find das Ding hier auch recht
    > hübsch muss ich sagen. Gerade für so eine Pendelstrecke ideal, und keine
    > Parkplatzprobleme in München :D

    Ich möchte gerne mal wissen, welche Marke du Fährst XD Einen Bock mit solch lächerlich hohem Verbrauch würde ich mir nei Kaufen XD Vielleicht ne Harley aber sonst? nenene

  17. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: theFiend 25.06.19 - 11:51

    125er hab ich keine Erfahrung, mit "neueren" Modellen, war früher halt genau so.

    Bei aktuellen Motorrädern mit 1000ccm sind Verbrauchswerte von 6-8 Litern völlig normal, wenn sie auch Leistung haben, 2zylinder sind und ähnliches.

    Klar gibts auch irgendwelche die mit 4-5 Litern klar kommen, aber wenn ich mich langweilen will bleib ich daheim :D

  18. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: theFiend 25.06.19 - 11:55

    Man muss halt auch unterscheiden... ne 125er fährt man, wenn bereits ü18, eher als "nützliches und praktisches Fortbewegungsmittel". Drum find ich die Reichweite hier auch ok... ist halt ein Pendlerding zur Arbeit.

    Ein Motorrad fährt man zu 99% als Hobby, und legt daher fahrdynamisch auch andere Aspekte an... entsprechend höher ist meist der Verbrauch...

  19. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: loktron 25.06.19 - 11:56

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 125er hab ich keine Erfahrung, mit "neueren" Modellen, war früher halt
    > genau so.
    >
    > Bei aktuellen Motorrädern mit 1000ccm sind Verbrauchswerte von 6-8 Litern
    > völlig normal, wenn sie auch Leistung haben, 2zylinder sind und ähnliches.
    >
    > Klar gibts auch irgendwelche die mit 4-5 Litern klar kommen, aber wenn ich
    > mich langweilen will bleib ich daheim :D

    Bezog sich halt auf die 125er. Von damals weiß ich wiederum nichts. Aber selbst die 120ps Kawasaki der Fahrschule lag bei 4,5-6L und schaffte mit dem 18 Liter Tank damit 300-400km. Wenn du 300 fahren willst, geht das natürlich drastisch runter XD.
    Also mir reichen 48PS, 180kmh bei 3-5 Litern/100km XD habe aber halt auch die kleine mit 1,8-2,4 Litern, wenn ich einfach gechillt und günstig cruisen will, ohne extrem Gas zu geben. Damit beschleunigt sie dann immernoch schneller als mein Polo und hält auf der Landstraße gut mit ^^ muss man halt viel Schalten aber das macht ja auch Spaß

  20. Re: Reichweite bei eBikes

    Autor: loktron 25.06.19 - 11:58

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss halt auch unterscheiden... ne 125er fährt man, wenn bereits ü18,
    > eher als "nützliches und praktisches Fortbewegungsmittel". Drum find ich
    > die Reichweite hier auch ok... ist halt ein Pendlerding zur Arbeit.
    >
    > Ein Motorrad fährt man zu 99% als Hobby, und legt daher fahrdynamisch auch
    > andere Aspekte an... entsprechend höher ist meist der Verbrauch...

    Ja das stimmt schon aber für ein Pendlerding zur Arbeit bezahle ich dann halt keine 10k ^^ Welche Vorteile soll das haben, dass den Preis dann rechtfertigt. Batterieproduktion zerstört die Umwelt viel mehr als der wenige Sprit, den du mit ner 125er verballerst. Deswegen sien die aktuellen Ebikes in meinen Augen totaler Blödsinn.
    Lebensdauer ist auch so ne Sache. Ne aktuelle Honda fährt problemlos 300k-800k KM bei guter Pflege. Und so ein Akku ist bei der Reichweite nach 2 Jahren tot.
    Wir haben hier ein E Auto mit ähnlicher Reichweite. Nach 3 Jahren und 30k KM hat das Teil nur noch 60% der Reichweite und ist einfach nur noch ein 30000¤ schrotthaufen. Du müsstest alle 10k Kilometer den Akku tauschen, wenn du das sinnvoll benutzen willst



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.06.19 12:02 durch loktron.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. VALEO GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Schaltbau GmbH, Velden (Landkreis Landshut)
  4. assona GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

  1. Elektroauto-Sounddesign: Und der Benz macht leise "wuuuuh"
    Elektroauto-Sounddesign
    Und der Benz macht leise "wuuuuh"

    Daimler hat die Töne präsentiert, die Elektroautos bei langsamer Fahrt künftig in den USA und in Europa künstlich produzieren, um andere Verkehrsteilnehmer über ihre Präsenz zu informieren. Das Rückwärtsfahren bietet Diskussionsstoff.

  2. Nach Kartellamtskritik: Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern
    Nach Kartellamtskritik
    Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern

    Das Onlinekaufhaus Amazon ändert auf Druck des Bundeskartellamts seinen Umgang mit Händlern, die über Marketplace ihre Produkte verkaufen. Im Gegenzug wird ein sogenanntes Missbrauchsverfahren eingestellt.

  3. Vollformat-Kamera: Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln
    Vollformat-Kamera
    Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln

    Sony hat mit der Alpha 7R IV eine neue Systemkamera mit Kleinbildsensor vorgestellt. Sie erreicht eine Auflösung von 61 Megapixeln und kommt damit in den Bereich, der bisher Mittelformatkameras vorbehalten gewesen ist.


  1. 08:32

  2. 07:53

  3. 07:36

  4. 07:15

  5. 20:10

  6. 18:33

  7. 17:23

  8. 16:37