Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Retro-Optik: Elektromotorrad Regent…

retro ist nicht immer = schön

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. retro ist nicht immer = schön

    Autor: JuneQWE 25.06.19 - 08:30

    Ich bin großer Motorradfan, jedoch verstehe ich einfach nicht wieso derzeit so viele KFZ Hersteller auf Retro gehen. Es gibt noch einen Rollerhersteller, der geht ebenfalls auf die Retroschiene.
    Ich habe mir überlegt ein Elektro Motorrad zu kaufen, jedoch würde mir so etwas hässliches und undynamisches nicht in die Garage kommen :D

    Ob damit ein großes Spektrum an Kunden abgedeckt werden wird?

  2. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: AllDayPiano 25.06.19 - 08:50

    Ich mag das Design. Argument zerstört.

    Abgesehen davon: Die Leistung passt eher zu Cruiser / Cafe Racer. Bei 9 PS macht ein Supersportler-Design keinen Sinn. Ein Roller-Design widerspricht auch dem Gedanken des Motorrads, auch wenn die Yamaha Niken ne richtig geile Maschine sein muss und zeigt, dass auch sowas rentnermäßiges richtig richtig gut sein kann.

    Vielleicht würde zu 9 PS noch die Enduro-Richtung passen, aber im groben und ganzen hat der Hersteller das schon nicht schlecht gemacht. Ne schöne kleine Rennsemmel als Zweitfahrzeug. Für meine tägliche Pendelstrecke wäre das schon ein Hingucker.

    Ich frage mich aber, ob das Ding ein gut funktionierendes (Kurven-)ABS hat. Ich befürchte, dass bei 9500 Euro nichts der gleichen zu finden sein wird. Dass Öhlins-Dämpfer und Brembo Bremsen hier Perlen vor die Säue wäre, ist dann widerrum eingänglich.

  3. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: SanderK 25.06.19 - 08:53

    JuneQWE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin großer Motorradfan, jedoch verstehe ich einfach nicht wieso derzeit
    > so viele KFZ Hersteller auf Retro gehen. Es gibt noch einen
    > Rollerhersteller, der geht ebenfalls auf die Retroschiene.
    > Ich habe mir überlegt ein Elektro Motorrad zu kaufen, jedoch würde mir so
    > etwas hässliches und undynamisches nicht in die Garage kommen :D
    >
    > Ob damit ein großes Spektrum an Kunden abgedeckt werden wird?
    Nun ja, möglich. Warum? Weil die, die heute wohl durchaus das Geld haben, das was heute Retro ist, aus ihrer Kindheit kennen. Sprich, was sie als kleiner Bub ned haben konnten :)

  4. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: derdiedas 25.06.19 - 08:59

    Das Bike finde ich eindeutig schön und kein zur Tupperware verkommenes Plastikbike.

    Bei der Leistung braucht man nicht auf Rennmaschine zu machen, das würde eher lächerlich wirken. So aber ist es ein schöner Cruiser - und das gefällt mir sehr.

    Und da man nirgendwo mehr wirklich "heizen" kann sind Maschinen die viel Leistung haben eher ein Anachronismus.


    Gruß DDD

  5. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: AllDayPiano 25.06.19 - 09:52

    Ich weiß nicht, was Du unter "heizen" verstehst, aber ich kenne mehr als genug Strecken, auf denen das noch problemlos möglich ist.

    Dass das absolut gestört ist, nichts auf der Straße zu suchen hat, und wegen so jemand ein paar km weiter sein ganzes Leben Vorwürfe machen muss, weil "er" einen 19-jährigen auf dem Gewissen hat, der mit Tempo 200 in der 60ger Zone "heizen" müsste - ja davon brauchen wir gar nicht erst anfangen zu diskutieren.

  6. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: theFiend 25.06.19 - 09:55

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich frage mich aber, ob das Ding ein gut funktionierendes (Kurven-)ABS hat.
    > Ich befürchte, dass bei 9500 Euro nichts der gleichen zu finden sein wird.
    > Dass Öhlins-Dämpfer und Brembo Bremsen hier Perlen vor die Säue wäre, ist
    > dann widerrum eingänglich.

    Das Ding ist vergleichbar mit ner 125er oder vielleicht noch 250er... Angesichts der Tatsache das eMotorräder derzeit einfach übertrieben teuer sind, geht das hier sogar noch. Ich halte die aufgerufenen 9500 ¤ allerdings noch immer für deutlich zu viel.
    Für einen Freak so als drittbike vielleicht :D

  7. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: bulli007 25.06.19 - 10:01

    Diese Kisten sind für Leute gebaut die im Jahr 1000 km zurücklegen und am Wochenende von ihren aufregenden "Biker leben" erzählen und auch eine Schwalbe für ein schönes Motorrad halten.
    Vermutlich wird sie in die 125 Klasse eingestuft und dann fahren all die Leute damit die am wenigsten drauf gehören!
    Es ist halt modern etwas mit E-Antrieb zu haben vor allem wenn es Retro wirkt und am ende tatsächlich nur aus billigen Chinesischen Teilen besteht um den Gewinn zu maximieren.
    Es ist halt ein unterschied ob man nur Trends folgt oder eine Einstellung dazu hat.

  8. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: AllDayPiano 25.06.19 - 10:06

    Die Schwalbe ist schön!

    Aber kein Motorrad.

    - AllDayPiano (13.000 km letztes Jahr)

  9. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: minnime 25.06.19 - 10:22

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Argument zerstört.

    Immer diese martialische Ausdrucksweise. Wohl zu viel im englischen Sprachraum unterwegs? Argumente werden entkräftet, geschwächt oder widerlegt, ja sogar angegriffen aber doch nicht zerstört oder vernichtet. Wobei man in seltenen Fällen Argumente sogar ausrotten oder ausmerzen kann, sofern sie wiederholt für ähnliche Konstellationen angebracht werden.

  10. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: dbettac 25.06.19 - 10:25

    Aber er hat das Argument nicht entkräftet. Er hat es abschließend widerlegt, oder im aktuellen Sprachgebrauch: zerstört.

  11. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: theFiend 25.06.19 - 10:53

    bulli007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Kisten sind für Leute gebaut die im Jahr 1000 km zurücklegen und am
    > Wochenende von ihren aufregenden "Biker leben" erzählen und auch eine
    > Schwalbe für ein schönes Motorrad halten.
    > Vermutlich wird sie in die 125 Klasse eingestuft und dann fahren all die
    > Leute damit die am wenigsten drauf gehören!

    Naja, für mich gehören "diese Leute" eher auf ne 125er als auf die sonst üblichen Adventure GS oder irgendwelche Harleys... 125ccm für alle klappt in vielen Ländern hervorragend, und bewirkt auf dauer ein besseres Verständnis zwischen Auto- und Motorradfahrer. Sieht man im Traumland für Motorradfahrer (biker sind die mit den Fransenjacken) Frankreich exzellent.

    Und wer sich das Ding hier zu dem Preis leisten kann, dem gönn ich das auch. In dem Leistungsbereich ist es völlig wurst ob die Teile aus China oder sonstwoher kommen, sind auch kein deut schlechter als Geraffel von Touratech :D

  12. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: bazoom 25.06.19 - 10:56

    dbettac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber er hat das Argument nicht entkräftet. Er hat es abschließend
    > widerlegt, oder im aktuellen Sprachgebrauch: zerstört.

    Höre heute zum ersten Mal davon das Argumente "Zerstört" werden ^^

  13. Es gibt mehr als einen Rollerhersteller

    Autor: M.P. 25.06.19 - 11:07

    > Es gibt noch einen Rollerhersteller

    stimmt definitiv nicht einmal für Europa ...

  14. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: AllDayPiano 25.06.19 - 11:35

    Wenn 125ger, dann doch auch nach Euro 4 kein ABS, oder?

  15. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: AllDayPiano 25.06.19 - 11:37

    TJa, Sprache wandelt sich. Oder wer spielt heute noch Karten? Wie Sinnvoll ist es dann, wenn Argumente wie ein Kartenhaus in sich zusammen fallen?

    Heutzutage müsste man eher sagen: Fällt in sich zusammen, wie ein Handystapel.

  16. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: treysis 26.06.19 - 06:30

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für meine tägliche Pendelstrecke wäre
    > das schon ein Hingucker.

    Da würde ich mir eher nen Roller holen, zwecks Wetterschutz und so.

  17. Re: retro ist nicht immer = schön

    Autor: wupme 27.06.19 - 00:36

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JuneQWE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > Nun ja, möglich. Warum? Weil die, die heute wohl durchaus das Geld haben,
    > das was heute Retro ist, aus ihrer Kindheit kennen. Sprich, was sie als
    > kleiner Bub ned haben konnten :)

    Oder einfach weil sie modern gestylte Bikes hässlich finden?
    Ich weiß warum ich lieber eine Shadow 750 VT kaufen würde als zB. eine BMW Bagger haben will.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten
  3. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor für 689€ und Corsair Glaive RGB für 34,99€ + Versand)
  4. (u. a. Acer Predator XB281HK + 40-Euro-Coupon für 444€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19