Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Riversimple Rasa…

Dauerleistung???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dauerleistung???

    Autor: melaw 19.02.16 - 14:11

    Also, Supercaps sind prima für Hybridfahrzeuge, da sie viel besser als Lithiumakkus dazu in der Lage sind, Bremsen und Beschleunigen elektrisch zu tätigen.
    Nur - direkt nach Fahrtantritt oder nach wenigen Kilometern Konstantfahrt sind die Supercaps leer - dann übernimmt die Brennstoffzelle mit ihrer Dauerleistungsabgabe von ... 11PS. Welche Fahrleistungen sind mit einem 11PS Elektroantrieb möglich? Siehe Renault Twizy!
    Wo ist mein Denkfehler?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.16 14:12 durch melaw.

  2. Re: Dauerleistung???

    Autor: Eheran 19.02.16 - 16:20

    Die Maximalgeschwindigkeit von 100km/h wird man damit wohl noch halten können :)

  3. Re: Dauerleistung???

    Autor: ChMu 20.02.16 - 14:07

    melaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, Supercaps sind prima für Hybridfahrzeuge, da sie viel besser als
    > Lithiumakkus dazu in der Lage sind, Bremsen und Beschleunigen elektrisch zu
    > tätigen.
    > Nur - direkt nach Fahrtantritt oder nach wenigen Kilometern Konstantfahrt
    > sind die Supercaps leer - dann übernimmt die Brennstoffzelle mit ihrer
    > Dauerleistungsabgabe von ... 11PS. Welche Fahrleistungen sind mit einem
    > 11PS Elektroantrieb möglich? Siehe Renault Twizy!
    > Wo ist mein Denkfehler?

    Welcher Denkfehler? Stimmt doch alles? Das Auto IST doch praktisch ein Twizy, nur das man nebeneinander sitzt, Tueren und Fenster hat, dafuer eben keinen Kofferaum mehr. Und keine Moeglichkeit ihn aufzuladen. Daher die Reichweite von 300ml, es wird davon ausgegangen das man dann im Schnitt nur einmal die Woche laden muss was wohl auch hinkommt, die wenigsten fahren ueber 50km am Tag. Die Power reicht voellig, der Motor auch, nur statt einer 22000 Euro Brennstoffzelle und einem 3000 Euro Tank haette man auch eine 9000 Euro 30kWh Batterie einbauen koennen. Gleiche Reichweite aber erheblich praktischer und um Klassen guenstiger. Ich kann mir nicht vorstellen, das man 600-700 Euro dafuer im Monat hinlegt, die Leute beschweren sich ja schon ueber 59 Euro Batteriemiete beim Twizy (zu recht) wenn man fuer 800 Euro/Monat ein Model S vor der Tuer hat.

  4. Re: Dauerleistung???

    Autor: Neutrinoseuche 21.02.16 - 14:13

    Der Denkfehler besteht darin, dass du annimmst die Supercaps werden zum fahren benutzt. Sie dienen zur Energieversorgung der Brennstoffzelle und werden nebenbei durch Energierückgewinnung wieder teilaufgeladen. Es besteht aber eine negative Bilanz zwischen dem Energieverbrauch der Brennstoffzelle und dem was durch z.B. bremsen wieder geladen werden kann und so ist nach den angegebenen 480Km Schluss und aufladen wird nötig.

  5. Re: Dauerleistung???

    Autor: Ach 21.02.16 - 15:21

    Die Brennstoffzellen werden nicht mit Energie versorgt, im Gegenteil erzeugen die alle Energie die der Wagen benötigt. Die Supercaps werden dabei gleich mehreren Zwecken dienen. Zuerst einmal werden die von der Brennstoffzelle geladen, und können dem Wagen auf diese Weise sogar einen Energieboost bieten, zum Überholen oder zum schnellem Anfahren etwa, während die Brennstoffzellen immer schön und mit gleichbleibender Leistung die Supercaps wieder nachladen. Für die Brennstoffzellen ist es nämlich wichtig, dass die immer in ihrem optimalem Leistungsfenster laufen, die können nämlich ihre Leistung nicht nach belieben variieren, wie etwa ein Ottomotor, ohne das ihr Wirkungsgrad massiv in den Keller geht. Zusätzlich zum Ladestrom der Brennstoffzellen nehmen die Supercaps die Rekuperationsenergie entgegen.

  6. Re: Dauerleistung???

    Autor: melaw 22.02.16 - 10:06

    Danke für die Antworten. Ist wohl ehr ein Sparmobil als ein Spaßmobil mit den Leistungsdaten. Der Artikel erweckte zunächst einen anderen Eindruck.

  7. Re: Dauerleistung???

    Autor: Ach 22.02.16 - 15:28

    >Ist wohl ehr ein Sparmobil als ein Spaßmobil mit den Leistungsdaten.

    So würde ich das in jedem Fall auch sehen, gerade auch was die Materialität angeht. Mit ihrem Platinanteil sind Brennstoffzellen das mit Sicherheit teuerste Bauteil dieses Wagens. Der Preis dieser Brennstoffzelle fällt aber linear mit deren Größe, worin sich die geringe Peakleistung von 11 PS erklären würde, worin sich wiederum das geringe Gewicht des Wagens erklären würde(je leichter der Wagen desto höher das PS pro Kg Verhältnis). Dagegen lässt sich die Kapazität des Wasserstofftanks zu relativ geringen Kosten, und bei relativ geringer Gewichtszunahme erhöhen, und da hat man sich dann auch drauf konzentriert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Meierhofer AG, München
  2. OSRAM GmbH, Berlin
  3. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt
  4. Conergos, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
      Wolfenstein Youngblood angespielt
      "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

      E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
      Von Peter Steinlechner