Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Riversimple Rasa…

Energieverbrauch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Energieverbrauch?

    Autor: wasabi 19.02.16 - 08:49

    Das Ding zeigt weder die Möglichkeit ein besondes billiges Auto zu bauen, noch ist es besonders leistungsfähig, noch ist es ein Batterie-Auto mit besonders hoher Reichweite. Stattdessen steckt der ganze Aufwand doch offenbar doch darin, einen möglichst geringen Energieverbrauch zu erreichen (und dabei noch lokal emissionsfrei). Der VW XL1 wird ja auch zum vergleich hergezogen, und da ist "1 Liter Verbrauch" das Entwicklungsziel gewesen und steht sogar im Namen.

    Ich finde es daher etwas komisch, dass im Artikel nirgends der angestrebte Energieverbrauch pro 100km steht.

  2. Re: Energieverbrauch?

    Autor: kazhar 19.02.16 - 12:58

    Der Plan ist nicht, den Energieverbrauch zu reduzieren.

    Der Plan ist, die beim Bremsen wieder zurückgewonnene Energie effizient zu speichern. Im Gegensatz zum Akku können Supercaps nämlich auch kurzzeitig ein paar Kiloampere schlucken ohne warm zu werden oder auszugasen.

  3. Re: Energieverbrauch?

    Autor: wasabi 19.02.16 - 13:15

    > Der Plan ist nicht, den Energieverbrauch zu reduzieren.
    >
    > Der Plan ist, die beim Bremsen wieder zurückgewonnene Energie effizient zu
    > speichern. Im Gegensatz zum Akku können Supercaps nämlich auch kurzzeitig
    > ein paar Kiloampere schlucken ohne warm zu werden oder auszugasen.

    Die Technik mit den Supercaps hätte man auch in ein "normales" Auto einbauen können, und braucht dazu keinen extrem auf geringes Gewicht und geringen Luftwiderstand entwickeltes Fahrzeug. Das Teil ist ein offensichtliches "Niedrigenergiefahrzeug". Die Speicherung der Rekurpartionsenergie mittels Supercaps ist da eben nur eine Sache, um das zu erreichen.

    Der Heise-Artikel liest sich da übrige etwas anders:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Riversimple-Rasa-Open-Source-Zweisitzer-soll-mit-Wasserstoff-flitzen-3111925.html
    Dort wurde auch darauf verzichtet die Reichweite im Titel zu erwähnen (verstehe ich nicht, warum die hier so prominent erwähnt wird), dafür aber wird dort wenigstens erwähnt, dass man auf diese 480km mit nur 1,5kg Wasserstoff kommen soll (der Toyota Mirai braucht dafür laut Toyota 3,65kg).

    EDIT: OK, ich sehe gerade, dass mein Eröffnungsbeitrag so wirkt, also würde ich die Sache mit den Supercaps vollkommen ignorieren. Ja, das ist durchaus was neues, eine interessante Technik, und erwähnenswert. Dennoch aber ist ja letztlich das Ziel dieser Technik ein geringer Energieverbrauch. Und der Rest des Autos ist eben auch darauf getrimmt. Und auch auf der offiziellen Website wird der Wagen nicht groß mit "das erste Auto mit Supercaps" oder sowas beworben. Sondern eben als leichtes, effizientes Fahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb. Kannst ja mal das hier lesen:
    http://riversimple.com/the-technology-behind-the-hydrogen-car/



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 19.02.16 13:28 durch wasabi.

  4. Re: Energieverbrauch?

    Autor: Der Spatz 19.02.16 - 15:05

    >Die Technik mit den Supercaps hätte man auch in ein "normales" Auto einbauen können,

    Bei mir im Diesel ist so ein Supercap eingebaut :-)

    allerdings unterstützt dieser bei mir nur das Starten des Motors (Start&Stop System).

    Ob die Elektronik der Starter-Generator-Steuerung jetzt Schubbetrieb erkennt und nur in diesem Fall den Kondensator auflädt kann ich aber nicht sagen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dennree GmbH, Töpen (Raum Hof / Oberfranken)
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. Software AG, verschiedene Standorte
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 17,99€
  3. 48,49€
  4. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22